Aktuelle Neubauprojekte in Lübeck » hier-luebeck - Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Anmelden

hier-luebeck

Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Donnerstag, 17. Oktober 2019 12:20:54 Uhr

Aktuelle Neubauprojekte in Lübeck

Aktuelle Neubauprojekte in Lübeck

Bild © istock.comflyfloorFoto: Bild © istock.comflyfloor – In den beliebtesten Vierteln Lübecks gibt es für Kaufinteressierte kaum noch etwas zu holen, der Immobilienmarkt ist wie leer gefegt. Darum richtet sich der Fokus von Investoren und Mietwohnung-Suchende nun auch auf Stadtteile, die vor ein paar Jahren noch niemand auf dem Schirm hatte. Doch auch in der Innenstadt werden neue Eigentumswohnungen gebaut, die Zielgruppe sind hierbei vor allem aus dem Umland zuziehende Senioren und wohlhabende Familien.

Mietspiegel in Lübeck

Im Durchschnitt beträgt der Mietpreis in Lübeck momentan 7,41 €/m² – er ist in den letzten vier Jahren leicht angestiegen. Die günstigsten Mietwohnungen findet man in Schlutup, während sich Travemünde natürlich am entgegengesetzten Ende befindet. Doch auch in der Innenstadt Lübecks verlangen Vermieter nicht viel weniger als in dem prestigeträchtigen Seebad. Laut des Mietspiegel-Vergleichs von immowelt ist der Quadratmeter für 40 80m² große Wohnungen am günstigsten zu haben. Während vor allem St. Jürgen als sehr familienfreundlich gilt, ist die Innenstadt bei Touristen und Studenten beliebt. Letztere zieht es jedoch aufgrund der Mieterhöhungen nun auch in andere Viertel, wie zum Beispiel in das ehemalige Problemviertel Buntekuh.

Das umgesetzte Projekt „Hochschulstadtteil“

In dem südlichen Stadtteil St. Jürgen liegt auf einem 230 Hektar großen Gebiet der neue sogenannte Hochschulstadtteil, der – wie der Name schon verrät – an das Universitätsgelände angrenzt. Ziel des Bauprojekts war es, eine funktionierende Verbindung zwischen Wohnen und Arbeiten bzw. Forschen zu schaffen. Zwischen den Jahren 2004 und 2007 errichtete man Wohngebiete, Grünanlagen, ein 15.000 ² großes Einkaufszentrum und das größte medizinische Gesundheitszentrum Schleswig Holsteins in diesem Gebiet. Das Wohnangebot richtet sich nicht nur an Studenten, sondern (durch die Mischung aus teils barrierefreien Wohnblocks und Einfamilienhäusern mit kleinen Gärten) auch an Senioren und junge Familien. Seit Dezember 2013 ist das Viertel auch gut mit der Regionalbahn vom Lübecker Hauptbahnhof aus erreichbar.

Planung der „Neuen Teutendorfer Siedlung“ in Travemünde

Nach einer umstrittenen Entscheidung von SPD und CDU bezüglich zukünftiger Wohn- und Gewerbegebieter in Lübeck ist die „Neue Teutendorfer Siedlung“ Gegenstand von städtebaulichen Entwürfen geworden. Der Plan für die 20 Hektar große Fläche sieht den Neubau von 200 Häusern für junge Familien mit mittlerem Einkommen vor, wird jedoch von Tierschützer kritisiert. Die Fläche gilt nämlich als wichtiges Rast- und Äsungsgebiet nordischer Wildgänse und Schwäne.

Urbanes Wohnen im zukünftigen Wohnquartier „Neue Wasserkunst“

Ein wenig außerhalb der Altstadt soll bis 2016 auf dem ehemaligen Gelände der Lübecker Wasserkunst an dem Ufer der Wakenitz ein neues Wohnquartier entstehen. Das Projekt sieht vor, 230 Wohneinheiten (zusammengesetzt aus Villen, Doppelhäusern und Eigentumswohnungen) in die jetzigen Parkanlagen des 38.000 m² großen Areals zu integrieren. Dabei soll der denkmalgeschützte historische Wasserturm, der dem Gebiet seinen Namen verliehen hat, erhalten bleiben.

Bild: © istock.com/flyfloor

TBF am 30. Mai 2015, 09:06 Uhr

Bible verse of the day

Ein fröhliches Herz tut dem Leibe wohl; aber ein betrübtes Gemüt lässt das Gebein verdorren.
 

Kalender

Oktober 2019
S M D M D F S
« Sep    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

Stichwörter

Kategorien

Archive

RSS RSS-Feed

  • Mehr Flüchtlinge im September als vor einem Jahr
    Schleswig-Holstein hat im September mehr neue Flüchtlinge aufgenommen als im Vorjahresmonat. Dies geht aus dem jüngsten Monatsbericht des Landesamts für Ausländerangelegenheiten hervor. Demnach kamen im September 350 Flüchtlinge, im September 2018 waren es noch 326 gewesen. Im Vergleich zum August k
  • Jamaika-Koalition begrüßt Fortschritt bei Grundsteuer-Reform
    Vertreter der Jamaika-Koalition in Schleswig-Holstein haben den Durchbruch bei der geplanten Reform der Grundsteuer begrüßt. "Es ist gut, wenn die FDP-Bundestagfraktion jetzt erkannt hat, dass die staatstragenden Parteien für die Sicherung dieser wichtigen Einnahmequelle der Kommunen zusammenstehen
  • Auto prallt gegen Straßenbaum: Fahrer tödlich verletzt
    Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der B5 bei Heinersdorf (Märkisch Oderland) ist ein Autofahrer ums Leben gekommen. Der 67-Jährige kam am Dienstag aus noch ungeklärter Ursache nach rechts von der Straße ab und prallte mit seinem Wagen frontal gegen einen Baum, wie die Polizei am Mittwoch mitteil
  • Mutmaßlicher Handtaschenräuber in Untersuchungshaft
    Rund eine Woche nach einem Handtaschenraub in der Lübecker Innenstadt hat ein Haftrichter gegen einen 32 Jahre alten Mann Haftbefehl erlassen. Der Mann, der bereits am Sonntag festgenommen wurde, stehe im Verdacht, sich am 7. Oktober einer Frau auf einem Fahrrad genähert und ihr die Handtasche entri
  • Fest verankert: Geldautomat hält Attacke stand
    Unbekannte Täter haben am Mittwoch auf einem Supermarktparkplatz in Heiligenhafen im Kreis Ostholstein versucht, mit einem Fahrzeug einen Geldautomaten aus seiner Wandverankerung zu reißen. Der Versuch scheiterte, stattdessen ging das Fahrzeug in Flammen auf, teilte die Polizei mit. Ob der Transport
  • Ansiedlung von japanischem Konzern gefördert
    Das Land Brandenburg fördert die Ansiedlung eines internationalen Unternehmens in der Lausitz. Für die Errichtung einer Produktionsanlage für Nahrungsergänzungsmittel des japanischen Konzerns Fuji Oil stellt das Wirtschaftsministerium nach eigenen Angaben 1, 35 Millionen Euro bereit. Wirtschaftsminis
  • Warum der Buß-und Bettag kein Feiertag mehr ist
    Nur einige Jahre lang war der Buß- und Bettag in Nachkriegsdeutschland ein gesetzlicher Feiertag. 1995 wurde der letzte Mittwoch im evangelischen Kirchenjahr als arbeitsfreier Tag abgeschafft. Grund dafür war die neu eingeführte Pflegeversicherung. Buß- und Bettag: Pflegeversicherung geht vor Im Jah
  • Drogen in Überraschungsei: Polizei stellt 30-Jährigen
    In einem gelben Überraschungsei hat die Polizei bei einem 30-Jährigen in Großäschen Drogen gefunden. Die Beamten kontrollierten den Mann am Dienstagabend und stellten fest, dass er unter Drogeneinfluss stand, wie die Polizeidirektion Süd am Mittwoch mitteilte. Bei der Kontrolle fanden die Beamten au
  • Kiel: Ein scheinbar ewiger Bauzaun sorgt an der Kiellinie für Ärger
    Die Kieler Förde ist des Kielers Stolz: Die Promenade entlang des Ostseeufers ist ein touristisches Highlight der Stadt. Doch ein Bauzaun entlang der Kiellinie verschandelt seit mehreren Jahren den Genuss. Die Bewohner sind verärgert. t-online.de-Autor Sven Raschke hat vor Ort mit den Menschen gespr
  • Sprengung von Weltkriegsbombe: Vorbereitungen laufen
    Vor der Sprengung einer Weltkriegsbombe in Ruhland am Donnerstag laufen die Vorbereitungen für die Evakuierung der umliegenden Gebäude. Die betroffenen Anwohner im Kreis Oberspreewald-Lausitz seien über die Maßnahmen informiert worden, sagte Amtsdirektor Christian Konzack am Mittwoch. Um den Fundort

Polls

Wird sich Frau Dr. Merkel noch bis zum Ende der Legislaturperiode als Kanzlerin halten?

Ergebnisse

Loading ... Loading ...

RSS-Feed

RSS-Feed abonnieren

Öffnen Sie eine Kategorie, für Kategorie RSS-Feeds