Licht und Schatten am Schaltverteiler » hier-luebeck - Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Anmelden

hier-luebeck

Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Montag, 16. September 2019 10:07:10 Uhr

Licht und Schatten am Schaltverteiler

Bonn, 06. Mai 2010 – Der sogenannte Schaltverteiler, der vor der Verzweigung der Hauptleitung in die jeweiligen Kabelverzweiger liegt, ist von zentraler Bedeutung für den Breitbandausbau in ländlichen Gebieten. Für eine hochbitratige Anbindung von Haushalten ist es technisch erforderlich, die Schnittstellen der Übertragungstechnik näher an die Kunden heranzurücken, damit die hohen Geschwindigkeiten der hochbitratigen Breitbandnetze nicht auf den letzten Metern zum Endkunden verloren gehen. Mit der von der Bundesnetzagentur im März 2009 geschaffenen Verpflichtung der Deutschen Telekom Wettbewerbern den Zugang zu den Schaltverteilern zu gewähren, eröffnet die Bundesnetzagentur die Möglichkeit den Auf- und Ausbau moderner Breitbandnetze wirtschaftlich, nachfragegerecht und ohne staatliche Förderung auch in Regionen zu realisieren, in denen es bisher keine Breitbandversorgung gibt.
Gestern hat die Bundesnetzagentur den Tenor einer neuen Entgeltentscheidung für den Zugang zum Schaltverteiler bekannt gegeben. Im Gegensatz zur vorherigen Entgeltfestsetzung wird nun für mehrere Leistungspositionen als bisher ein Pauschalentgelt festgelegt.
Der BREKO begrüßt den von der Bundesnetzagentur eingeschlagenen Weg, für Zugangsleistungen pauschalierte Entgelte festzulegen. Dies hatten BREKO-Unternehmen bereits in der Vergangenheit wiederholt gefordert, um ihre Investitionsentscheidungen auf eine gesicherte Berechnungsgrundlage stützen zu können.
Die mit der Pauschalierung einhergehende, teilweise signifikante Preissteigerung, ist für die alternativen Carrier ein herber Rückschlag. Marktgerechte und Gewinn ermöglichende Preise sind für den wirtschaftlichen Erfolg entscheidend.
Vergleichsrechnungen von verschiedenen BREKO-Mitgliedsunternehmen zwischen der alten und der neuen Entgeltregulierung für den gleichen Schaltverteiler ergeben Preissteigerungen von 30 bis über 50 Prozent. Besonders deutlich fallen die Steigerungen im Bereich der Lohnanteile/Arbeitszeiten, die bis zur Übergabe eines Schaltverteilers in Ansatz gebracht werden, ins Auge. Nach neuer Entgeltregulierung werden 172 statt bis 81 Stunden für Arbeiten bis zur Übergabe eines Schaltverteilers in Rechnung gestellt. „Hier sehen die im BREKO organisierten Mitgliedsunternehmen erheblichen Nachbesserungsbedarf“, sagt BREKO Geschäftsführer Dr. Stephan Albers. Dabei geht es den Wettbewerbern vor allem darum, nur die tatsächlich entstehenden Kosten zu zahlen. Um zu marktgerechten Preisen zu gelangen und um weiterhin Wettbewerb beim Breitbandausbau auch in ländlichen Gebieten zu ermöglichen sind zahlreiche Positionen der heutigen Entgeltentscheidung der Bundesnetzagentur im Detail am Markt zu überprüfen. „Viele Projekte von kleineren Netzbetreibern, die zur Verbesserung der Breitbandversorgung im ländlichen Raum geplant sind, werden Kostensteigerungen in dieser Höhe nicht auffangen können“, ergänzt BREKO Geschäftsführer Dr. Stephan Albers.

Über den BREKO
BREKO ist ein im Jahre 1999 gegründeter Zusammenschluss von Festnetzbetreibern, der sich zum Ziel gesetzt hat, faire Wettbewerbsbedingungen in einem liberalisierten Telekommunikationsmarkt zu schaffen. Die derzeit rund 50 Mitgliedsunternehmen beschäftigen ca. 56.000 Mitarbeiter, investierten rund 1,3 Mrd. EUR und erwirtschaften einen Umsatz in Höhe von etwa 7 Mrd. EUR (Angaben bezogen auf das Wirtschaftsjahr 2009).
Weitere Informationen unter www.brekoverband.de .
TBF am 6. Mai 2010, 22:30 Uhr

Bible verse of the day

Denn wenn wir glauben, dass Jesus gestorben und auferstanden ist, so wird Gott auch die, die da entschlafen sind, durch Jesus mit ihm führen.
 

Kalender

September 2019
S M D M D F S
« Aug    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930  

Stichwörter

Kategorien

Archive

RSS RSS-Feed

  • Handball-Champions-League: Flensburg siegt zum Auftakt - Kiel nur Unentschieden
    Kiel (dpa) - Auswärtssieg für die SG Flensburg-Handewitt, Punktverlust für den THW Kiel: Die Gruppenphase der Handball-Champions-League hat für die beiden deutschen Clubs unterschiedlich begonnen. Während sich der Meister aus Flensburg sich über das hart erkämpfte 25:24 (13:12) beim slowenischen Tit
  • Kiels Handballer starten mit Remis in die Champions League
    Der THW Kiel ist mit einem Unentschieden in die Gruppenphase der Champions League gestartet. Gegen den polnischen Club KS Vive Kielce gab es für die "Zebras" am Sonntagabend nur ein 30:30 (14:15). 30 Sekunden vor Schluss hatten die Norddeutschen noch mit 30:28 geführt. Beste Werfer waren Nikola Bily
  • Concordia Hamburg gegen Meiendorfer SV: Meiendorf verlangt Cordi alles ab
    Durch ein 2:1 holte sich die Concordia Hamburg in der Partie gegen den Meiendorfer SV drei Punkte. Luft nach oben hatte Cordi dabei jedoch schon noch. Martin Fedai schoss in der 33. Minute vom Elfmeterpunkt das erste Tor des Spiels für Meiendorf. Mit einem Tor Vorsprung für die Gäste ging es für die
  • SSV Rantzau Barmstedt gegen Tura Harksheide 1.: Harksheide siegt im Spitzenspiel
    Tura Harksheide 1. trug gegen den SSV Rantzau Barmstedt einen knappen 1:0-Erfolg davon. Einen packenden Auftritt legte Harksheide dabei jedoch nicht hin. Leon Cammann nutzte die Chance für die Gäste und beförderte in der 14. Minute das Leder zum 1:0 ins Netz. Rantzau Barmstedt wechselte einen nomine
  • USC Paloma gegen FC Teutonia 05: Teutonia baut Serie aus
    Mit einem 3:1-Erfolg im Gepäck ging es für die Teutonia vom Auswärtsmatch bei Paloma in Richtung Heimat. Pflichtgemäß strich der FC Teutonia 05 gegen USC drei Zähler ein. Auf die vermeintliche Siegerstraße brachte Michel Lucas Blunck sein Team in der 25. Minute. Deran Toksöz schockte USC Paloma und
  • TSV Sasel gegen FC Union Tornesch: Sasel schießt Union Tornesch ab
    Der TSV Sasel führte den FC Union Tornesch nach allen Regeln der Kunst mit 5:0 vor. Ausgangslage? Vorab klar zugunsten von Sasel. Und nach den 90 Minuten? Hat sich die Sichtweise bekräftigt. Das 1:0 des Gastgebers durfte Lukas-Gabriel Kourkis bejubeln (25.). Stefan Winkel beförderte das Leder zum 2:
  • TSV Buchholz gegen SV Rugenbergen: Befreiungsschlag bei Rugenbergen
    Ein Tor machte den Unterschied in der Begegnung vom TSV Buchholz und dem SV Rugenbergen, die mit 1:2 endete. Beobachter hatten beiden Mannschaften im Vorfeld gleich gute Siegchancen eingeräumt – doch nur eine wusste sich knapp durchzusetzen. Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen gesc
  • FTSV Altenwerder gegen SV Nettelnburg/Allermöhe: Nächste Pleite für Altenwerder
    Der SV Nettelnburg/Allermöhe verbuchte einen 2:1-Arbeitssieg gegen den FTSV Altenwerder. Einen packenden Auftritt legte der SVNA dabei jedoch nicht hin. Torlos ging es in die Kabinen. Das 1:0 von Altenwerder bejubelte Daniel Strohmeyer (53.). In der 59. Minute wechselte der SV Nettelnburg/Allermöhe
  • Hamburg Towers verlieren Saisoneröffnungsspiel deutlich
    Knapp zwei Wochen vor dem Start in die Basketball-Bundesliga hat Aufsteiger Hamburg Towers sein offizielles Saisoneröffnungsspiel in der heimischen Arena gegen die Telekom Baskets Bonn klar verloren. Nach starker erster Halbzeit mussten sich die Hanseaten dem Ligakonkurrenten mit 79:98 (47:49) gesch
  • Handball-Bundesliga: TSV Hannover-Burgdorf weiter an der Spitze
    Hannover (dpa) - Die Handballer der TSV Hannover-Burgdorf haben die Tabellenführung in der Bundesliga verteidigt. Die Niedersachsen gewannen ihr Heimspiel gegen den Bergischen HC 30:24 (13:8). Nach dem fünften Sieg im fünften Spiel bleibt die Mannschaft von Trainer Carlos Ortega das einzige Team ohn

Polls

Wird sich Frau Dr. Merkel noch bis zum Ende der Legislaturperiode als Kanzlerin halten?

Ergebnisse

Loading ... Loading ...

RSS-Feed

RSS-Feed abonnieren

Öffnen Sie eine Kategorie, für Kategorie RSS-Feeds