Nicht vorschnell packen, wenn der Vermieter kündigt » hier-luebeck - Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Anmelden

hier-luebeck

Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Mittwoch, 16. Oktober 2019 08:42:57 Uhr

Nicht vorschnell packen, wenn der Vermieter kündigt

Umstände, die eine Kündigung unwirksam machen – Berlin, 05.05.2015 – Mieter, die ihre Wohnung wechseln, haben in der Regel keine Probleme damit, ihren Mietvertrag zu kündigen. In aller Regel genügt es, die dreimonatige Frist einzuhalten und dem nächsten Lebensabschnitt in neuen Räumlichkeiten steht nichts mehr im Wege. Auf Vermieterseite sieht die Sache indes anders aus. Wer sich von dem bisherigen Bewohner trennen möchte, benötigt dafür ein berechtigtes Interesse. Aber auch dieser Weg ist mit einer Menge Hürden gepflastert, sodass Mieter in bestimmten Fällen ihr „Veto“ einlegen und so vermeiden können, aus der geliebten Wohnung ausziehen zu müssen. Die Immobilienexperten der plusForta GmbH (kautionsfrei.de) haben drei Kündigungsgründe für Vermieter ausgewählt und zeigen, welche Umstände eine solche Kündigung unwirksam machen.

  1. Eigenbedarfskündigung: Hierbei handelt es sich um den häufigsten Kündigungsgrund im Mietrecht. Darauf können Eigentümer plädieren, wenn sie die Wohnung entweder für sich selbst, ein Familienmitglied oder – im Mietrecht neu geregelt – eine zum Hausstand gehörende Person zu Wohnzwecken benötigen (§§ 573 Absatz 2 Nr. 2 BGB). Hierbei spielt die schriftliche Kündigung sowie die Begründung des Eigenbedarfes eine entscheidende Rolle. Fehlen beispielsweise Informationen, die den Sachverhalt konkretisieren, die Personenangabe, für die die Wohnung zur Verfügung gestellt werden soll und die Angabe des Verwandtschaftsverhältnisses, hat der Mieter gute Chancen das Mietverhältnis fortführen zu können. Zudem ist es bei dieser Kündigungsform wichtig, auf das Widerspruchsrecht beim Vorliegen einer sozialen Härte hinzuweisen. Hat diese Vorrang gegenüber dem Eigenbedarf des Vermieters, hat er keine Möglichkeit, sein Begehren durchzusetzen.
    Die Praxis zeigt, dass das neue Mietrecht, welches seit dem 01.05.2013 in Kraft ist, die Rechte der Vermieter grundlegend stärkt, da auch die Zahl der Urteile deutlich öfter zugunsten des Vermieters beziehungsweise Eigentümers ausfallen.
  2. Kündigung bei Zahlungsverzug: Wenn der Mieter bei zwei aufeinanderfolgenden Terminen – zum Beispiel Januar und Februar –, bei zwei nicht aufeinanderfolgenden Terminen – zum Beispiel Mai und Juli – oder mit einem nicht unerheblichen Teil der Miete im Rückstand ist, hat der Vermieter das Recht zur fristlosen Kündigung (§ 543 Abs. 2 Nr. 3 BGB). Entscheidend ist für den Zahlungsrückstand jedoch, dass es sich dabei nicht um ein Versehen, wie einen technischen Fehler bei der Durchführung des Dauerauftrages, handelt. Kann der Mieter dies nachweisen, ist die Kündigung unwirksam. Obwohl vorherige Abmahnungen bei einer fristlosen Kündigung unüblich sind, sollten Vermieter davon Gebrauch machen, um unnötige Auseinandersetzungen zu vermeiden. Nicht durchsetzbar ist die Vertragsbeendigung auch dann, wenn der Mieter infolge einer Mietminderung den Mietzins nicht vollständig zahlt oder die ausstehenden Zahlungen noch vor der Kündigung begleicht.
  3. Kündigung bei vertragswidrigem Gebrauch: Diese kann fristlos erfolgen, wenn der Mieter die Mietsache in erheblichem Maße vertragswidrig gebraucht (§ 543 Abs. 2 Nr. 2 BGB). Davon ist beispielsweise die Rede, wenn der Mieter die Wohnung unerlaubt einem Dritten überlässt, die Wohnung durch Vernachlässigung seiner Pflichten erheblich wertmindert, bauliche Veränderungen vornimmt, die in die Substanz eingreifen oder die Wohnung nicht mehr privat, sondern gewerblich nutzt (Stichwort: Zweckentfremdung). Wichtig ist in allen Fällen, dass der vertragswidrige Gebrauch so enorm ist, dass es zu einer gravierenden Beeinträchtigung oder Störung der Rechte des Vermieters kommt. Allerdings ist der Vermieter seit dem 31.10.2001 dazu verpflichtet, den Mieter mit einer Abmahnung darauf hinzuweisen, diesen Zustand abzustellen. Nur wenn von vornherein ersichtlich ist, dass dadurch keine Änderung herbeigeführt wird, kann darauf verzichtet werden. Wirksam ist die Kündigung jedoch nur unter der Voraussetzung, dass der dafür ausschlaggebende Grund genannt und sie innerhalb einer angemessenen Frist ausgesprochen wird. Sollte also ein halbes Jahr später nächtliches Baden mit den damit einhergehenden Geräuschen angeprangert werden, kann man die Kündigung als gegenstandslos betrachten.

„Erhält ein Mieter die Kündigung von seinem Vermieter, sollte er nicht sofort seine Sachen packen und den Auszug planen. Der Sachverhalt sollte genauso geprüft werden wie die Formulierungen und notwendigen Informationen im Anschreiben. Treten hierbei Fehler auf, hat der Mieter gute Chancen, die Kündigung anzufechten und noch viele Jahre in seiner Wohnung bleiben zu können“, sagt Robert Litwak, Geschäftsführer der plusForta GmbH (kautionsfrei.de).
Über kautionsfrei.de:
kautionsfrei.de (plusForta GmbH) gehört zu den marktführenden Anbietern von Mietkautionsbürgschaften in Deutschland. Durch die Mietkautionsbürgschaft entfällt die Hinterlegung der Barkaution. Dadurch wird der Mieter finanziell entlastet und die Entscheidung für eine neue Mietwohnung erleichtert. Außerdem erhält der Vermieter eine höhere Sicherheit, als mit der herkömmlichen Mietkaution, bei gleichzeitiger Reduzierung des Verwaltungsaufwandes. Die teure und umständliche Bonitätsprüfung übernimmt die plusForta GmbH (kautionsfrei.de).
2008 wurde die plusForta GmbH von der SchneiderGolling & Cie. Beteiligungsgesellschaft mbH und der Capitol Immobilien GmbH in Düsseldorf gegründet. Mit über 2.000 namhaften Kooperationspartnern der Immobilien-, Finanz- und Versicherungsbranche ist das Unternehmen bundesweit vernetzt.

TBF am 5. Mai 2015, 10:58 Uhr

Bible verse of the day

Hoffnung aber lässt nicht zuschanden werden; denn die Liebe Gottes ist ausgegossen in unsre Herzen durch den Heiligen Geist, der uns gegeben ist.
 

Kalender

Oktober 2019
S M D M D F S
« Sep    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

Stichwörter

Kategorien

Archive

RSS RSS-Feed

  • Rückruf von tiefgekühlten Pangasiusfilets bei Rewe und Penny
    Tiefgekühlte Pangasiusfilets aus dem Sortiment von Rewe und dem Discounter Penny sind zurückgerufen worden. Es seien Rückstände von Reinigungsmitteln festgestellt worden, teilte die Rewe-Gruppe am Dienstag in Köln mit. Vom Verzehr der Produkte werde abgeraten. "Eine gesundheitliche Beeinträchtigung
  • Wegen Instagram-Post: Sahin beim FC St. Pauli vom Spielbetrieb freigestellt
    Hamburg (dpa) - Der FC St. Pauli wird den türkischen Fußball-Profi Cenk Sahin nicht mehr einsetzen. "Nach erneuten Gesprächen zwischen den Verantwortlichen des Vereins und dem Spieler wird Cenk Sahin vom Trainings- und Spielbetrieb mit sofortiger Wirkung freigestellt. Zur Entscheidungsfindung trugen
  • Verletzung der Achillessehne: Neymar fällt für Paris Saint-Germain aus
    Paris (dpa) - Brasiliens Fußballstar Neymar muss nach seiner Verletzung an der Achillessehne mindestens vier Wochen pausieren, teilte seine Verein Paris Saint-Germain nach einer MRT-Untersuchung mit. Bestätigt wurde dabei eine Verletzung zweiten Grades an der linken Achillessehne. Eine weitere Diagn
  • Wieder mehr Aufträge: Dräger hebt Umsatzprognose für 2019 an
    Der Medizin- und Sicherheitstechnikkonzern Dräger hat angesichts einer positiven Entwicklung im dritten Quartal seine Umsatzprognose für 2019 angehoben. Man erwarte für das Gesamtjahr ein währungsbereinigtes Umsatzwachstum zwischen vier und sechs Prozent, teilte das Unternehmen auf der Basis vorläuf
  • Unesco-Preis für Bildung für nachhaltige Entwicklung
    Weil Hamburg schon seit vielen Jahren Bildungsprojekte zum Thema Nachhaltigkeit möglich macht, ist die Hansestadt nun von der Unesco ausgezeichnet worden. Der mit 50 000 Dollar (45 470 Euro) dotierte Preis im Bereich Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) soll der Stadt am 15. November in Paris v
  • Til Schweiger eröffnet Hotel in Südafrika
    Schauspieler und Regisseur Til Schweiger ("Keinohrhasen", "Tatort") hat ein Hotel in Südafrika eröffnet. Die Lodge in der Nähe des Addo Elephant Parks nordöstlich der Stadt Port Elizabeth sei seit Wochenbeginn in Betrieb, sagte eine Sprecherin des Hamburgers am Dienstag. Die Barefoot-Lodge mit zehn
  • Hamburger S-Bahn nimmt im City-Tunnel wieder Fahrt auf
    Fahrgäste der Hamburger S-Bahn brauchen nur noch ein paar Tage Geduld, bis die Züge wieder an wichtigen innerstädtischen Haltestellen wie dem Jungfernstieg halten. Nach Abschluss von Modernisierungsarbeiten an unterirdischen Stationen im sogenannten City-Tunnel sollen von Montag (21.10.), 4.00 Uhr,
  • Drogen für bis zu 400 000 Euro in Lübeck sichergestellt
    Zollbeamte haben mit Hilfe einer mobilen Röntgenanlage bei einer Kontrolle am Lübecker Skandinavienkai mehr als 92 Kilogramm Cannabis sichergestellt. Je nach Wirkstoffgehalt liegt der Straßenverkaufswert der am Samstag gefundenen Drogen zwischen 200 000 und 400 000 Euro, wie das Hauptzollamt Kiel am
  • Royales Paar: William und Kate beginnen Pakistanreise
    Islamabad (dpa) - Mit einem prunkvollen Empfang hat Pakistan den britischen Prinz William und seine Frau Herzogin Kate zu Beginn ihres fünftägigen Besuchs willkommen geheißen. Premierminister Imran Khan begrüßte das royale Paar am Dienstag in seiner Residenz in Islamabad auf einem roten Teppich, wie
  • Tosun-Nachahmern drohen Sanktionen
    Die Fußball-Verbände von Hamburg und Schleswig-Holstein wollen Nachahmer des türkischen Fußball-Profis Cenk Tosun nicht tolerieren. Ein Salut-Jubel, wie ihn Tosun im Länderspiel gegen Albanien gezeigt hatte, könne Verfahren vor dem Sportgericht nach sich ziehen, teilten die Verbände am Dienstag auf

Polls

Wird sich Frau Dr. Merkel noch bis zum Ende der Legislaturperiode als Kanzlerin halten?

Ergebnisse

Loading ... Loading ...

RSS-Feed

RSS-Feed abonnieren

Öffnen Sie eine Kategorie, für Kategorie RSS-Feeds