BKA: Pressetermin der Generalstaatsanwaltschaft » hier-luebeck - Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Anmelden

hier-luebeck

Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Sonntag, 17. Dezember 2017 12:52:00 Uhr

BKA: Pressetermin der Generalstaatsanwaltschaft

BKA: Pressetermin der Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt am Main und des Bundeskriminalamts am 07.07.2017, 10:00 Uhr, im Bundeskriminalamt Wiesbaden · Wiesbaden (ots) – Festnahme von mutmaßlichen Verantwortlichen und Mitgliedern der kinderpornographischen Darknet-Plattform „ELYSIUM“ und Abschaltung der Plattform Die Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt am Main – Zentralstelle zur Bekämpfung der Internetkriminalität (ZIT) – und das Bundeskriminalamt haben in den vergangenen fünf Wochen in einem umfangreichen Ermittlungskomplex wegen des Verdachts des schweren sexuellen Missbrauchs von Kindern und der bandenmäßigen Verbreitung von kinderpornographischen Schriften mehrere mutmaßliche Verantwortliche sowie Mitglieder einer großen kinderpornographischen Darknet-Plattform festgenommen und die Plattform abgeschaltet. Die als Forum aufgebaute kinderpornographische Plattform mit der Bezeichnung „ELYSIUM“ bestand seit dem Ende des Jahres 2016 und war nur über das sogenannte Darknet zugänglich. Sie verfügte zuletzt über 87.000 Mitglieder und diente dem weltweiten Austausch von Kinderpornographie durch Plattform-Mitglieder sowie der Verabredung zum sexuellen Missbrauch von Kindern. Unter den von den Mitgliedern der Plattform ausgetauschten kinderpornographischen Bild- und Videodateien waren Aufnahmen schwersten sexuellen Missbrauchs von Kindern, darunter auch von Kleinstkindern und Darstellungen sexueller Gewalthandlungen an Kindern. Nach mehrmonatigen aufwendigen Ermittlungen konnte ein 39-Jähriger aus dem Landkreis Limburg-Weilburg als mutmaßlicher Betreiber der kinderpornographischen Plattform identifiziert werden. Der Tatverdächtige soll als Administrator der Plattform maßgeblich für die Bereitstellung der technischen Infrastruktur verantwortlich gewesen sein. Der 39-jährige Beschuldigte wurde am 12.06.2017 nach einer Durchsuchung seiner Wohnung und Beschlagnahme des Servers der kinderpornographischen Plattform festgenommen. Er befindet sich seit dem 13.06.2017 aufgrund eines Haftbefehls des Amtsgerichts Gießen wegen des dringenden Tatverdachts der bandenmäßigen Verbreitung von kinderpornographischen Schriften in Untersuchungshaft. Neben dem Administrator konnten weitere Verantwortliche und Mitglieder der Plattform in Deutschland und im Ausland identifiziert werden, denen neben der Verbreitung von Kinderpornographie zum Teil auch schwerer sexueller Missbrauch von Kindern vorgeworfen wird. Festnahmen von weiteren dringenden Tatverdächtigen erfolgten vor allem in Deutschland und in Österreich. Eine ausführliche Presseinformation wird am 07.07.2017 um 09:00 Uhr herausgegeben. Am 07.07.2017 stehen Pressevertretern in der Zeit vom 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr in den Räumlichkeiten des Bundeskriminalamts in Wiesbaden, George-Marshall-Str. 20, 65197 Wiesbaden, Raum A 316, der Leiter des Fachbereichs Cybercrime des Bundeskriminalamts, Kriminaldirektor Markus Koths und der Leiter der Zentralstelle zur Bekämpfung der Internetkriminalität (ZIT) der Generalstaatsanwaltschaft Frankfurt am Main, Oberstaatsanwalt Andreas May, für O-Töne, zur Beantwortung ergänzender Fragestellungen sowie für Hintergrundinformationen zur Bekämpfung von Kinderpornographie und Verfolgung der Kriminalität im Darknet zur Verfügung. Akkreditierungen nimmt die BKA-Pressestelle bis Donnerstag, 06.07.2017, 15:00 Uhr, entgegen. Das Anmeldeformular zur Akkreditierung finden Sie als Download auf der BKA-Homepage unter www.bka.de/Presse/Pressekontakt/Akkreditierungsformular. Bitte übersenden Sie das persönlich unterschriebene Formular und eine Kopie eines gültigen Personaldokuments per Mail an pressestelle@bka.bund.de und geben Sie die konkrete Bezeichnung der Veranstaltung „Pressetermin Kinderpornographie im Darknet“ an. Zum Betreten des Bundeskriminalamts benötigen Sie ein gültiges Personaldokument. Parkplätze stehen in begrenztem Umfang zur Verfügung. Bitte berücksichtigen Sie bei Ihrer Zeitplanung die Einlasskontrollen. Zu den in Österreich erfolgten Ermittlungen werden die Staatsanwaltschaft Wien und das Bundeskriminalamt Österreich die Medienvertreter im Rahmen eines eigenen Pressetermins am 07.07.2017 in Österreich informieren.

Quelle: presseportal.de

Bible verse of the day

Und du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben von ganzem Herzen, von ganzer Seele, von ganzem Gemüt und mit all deiner Kraft.
 

Kalender

Dezember 2017
S M D M D F S
« Nov    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

Stichwörter

Kategorien

  • Tatort_171217_Kasnitz_001
  • tbf161217_Breitestrasse-Weihnachtsmarkt_Freywald_010
  • 141217_Internationale Chorakademie Luebeck & Vocal Six_Kamlott_008
  • Feuer Langjohrd HL 084
  • Beleuchtung Cable Plaza

Archive

Polls

Glaubst du, dass die Freihandelsabkommen TTIP und CETA-Abkommen beschlossen werden?

Ergebnisse

Loading ... Loading ...

RSS-Feed

RSS-Feed abonnieren

Öffnen Sie eine Kategorie, für Kategorie RSS-Feeds