BPOL-KI: Rastplatz Damlos- Kontrolle der Gemeinsamen Fahndungsgruppe Schengen Süd auf der A1 ~ hier-luebeckhier-luebeck - Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Anmelden

hier-luebeck

Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Sonntag, 20. Januar 2019 08:44:20 Uhr

BPOL-KI: Rastplatz Damlos- Kontrolle der Gemeinsamen Fahndungsgruppe Schengen Süd auf der A1

Lübeck (ots) – Wieder einmal hatte der Leiter, PHK Michael Janke, der Gemeinsamen Fahndungsgruppe Schengen Süd (GFGS) beim PABR Scharbeutz Polizei/Bundespolizei/Zoll, seine Kooperationspartner zur Durchführung einer Großkontrolle auf dem Rastpaltz Damlos gebeten. Der Schwerpunkt der Kontrolle lag dieses mal bei Verkehrsdelikten, Verstößen BtMG, unerlaubte Migration und Kfz Verschiebung. Der Aufbau der Überleitung des laufenden Verkehrs auf den Rastplatz wurde durch die Autobahnstraßenmeisterei Scharbeutz übernommen. In der Zeit von 18:00 Uhr – 23:00 Uhr wurde die Kontrolle durchgeführt. Mit starken Kräften der Landespolizei, der Bundespolizei und des Zolls wurden insgesamt 257 Fahrzeuge kontrolliert. Wieder einmal kam hierbei der Sondertrupp Röntgen des Zoll Hamburg zum Einsatz,die unzählige Gepäckstücke in ihrer mobilen Röntgeneinheit durchleuchteten. 2 Diensthunde der Diensthundestaffel Lübeck, spezialisiert auf Rauschgift und Bargeld, suchten in 3 Fahrzeugen, 1 Sprinter und einem Großraumbus ,nach den verbotenen Substanzen bzw. dem Geld. Es wurden an diesem Abend nachfolgende Ermittlungverfahren eingeleitet: 1 Autofahrer pustete 0,65 Promille und muss jetzt mit einem Ordungwidrigkeitenverfahren rechnen. 5 Autofahrer bewegten ihre Fahrzeuge ohne im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis zu sein. 1 ausländischer Fahrer musste noch vor Ort eine Sicherheitsleistung in Höhe von 250EUR entrichten Die Kontrolleinheit des Zoll aus Heiligenhafen leitete ein Steuerstrafverfahren, wegen des Verdachtes der Entnahme aus der vorübergehenden Verwendung, gegen einen in Deutschland lebenden Mann ein. Dieser konnte den fehlenden Nachweis der ordnungsgemäßen Verzollung und Versteuerung bei der Einfuhr von der Ukraine in die EU nicht erbringen. Durch den Zoll wurde somit eine Sicherheitsleistung in Höhe von 7.500EUR angeordnet. Nach Zahlung der Summe konnte der Mann sein Reise fortsetzen. Diese Kontrolle wird sicher nicht die Letzte gewesen sein. Ein großes Dankeschön an alle einsetzten Kräfte an diesem Abend

Quelle: presseportal.de

Bible verse of the day

Großen Frieden haben, die dein Gesetz lieben; sie werden nicht straucheln.
 

Kalender

Januar 2019
S M D M D F S
« Dez    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

Stichwörter

Kategorien

    Archive

    Polls

    Wird sich Frau Dr. Merkel noch bis zum Ende der Legislaturperiode als Kanzlerin halten?

    Ergebnisse

    Loading ... Loading ...

    RSS-Feed

    RSS-Feed abonnieren

    Öffnen Sie eine Kategorie, für Kategorie RSS-Feeds