Naturgenussfestival Schleswig-Holstein » hier-luebeck - Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Anmelden

hier-luebeck

Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Freitag, 15. November 2019 03:29:46 Uhr

Naturgenussfestival Schleswig-Holstein

Ab Juni startet „Mit Genuss die Natur retten – Naturgenussfestival Schleswig-Holstein“ · Einzigartiges Projekt in Deutschland für den Naturschutz –Weltretter werden – Trendthema, Berufswunsch oder kann man das wirklich? Wenn auch nur im eigenem, bescheidenen Rahmen und möglichst mit Spaß und aktivem Erleben? Eine intakte Umwelt erhalten, heimische Pflanzen und Tiere schützen, gleichzeitig das Natur positiv und mit Genuss erleben – das wäre doch eine gute Aktion –.gerade in Zeiten der Hiobsbotschaften über Insektensterben, Massentierhaltung oder Klimawandel. „Das ist ganz einfach und jede*r kann mit Genuss dazu beitragen, ein Stückchen die Natur in unserer Heimat zu retten“ sagen die Organisatoren des Naturgenussfestivals von der Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein.Das Naturgenussfestival, ein Projekt der Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein, setzt ganz auf das aktive Mitmachen und nachhaltige Verstehen. Rund 80 Partner in ganz Schleswig-Holstein tragen dazu bei, dass im ganzen Land Aktionen angeboten werden und das  jede*r Gast mit Spaß, Genuss und guter Laune zum Naturretter wird. Von Juni bis September (in diesem Jahr zum vierzehnten Mal) werden Gastronomen, Produzenten und Naturführer zum Naturgenuss-Botschafter.

Jeder Partner bietet während der Naturgenussfestival-Zeit sein individuelles Programm – immer im Bezug auf die Vision „Mit Genuss die Natur retten.“ Ein besonderes Naturgenuss-Menü oder Gericht vom Spitzenkoch, veranstaltete Bootsfahrten ins Stiftungsland mit Picknick, Planwagen-touren, Hoffeste mit Schotten-Rock, Poetry Slam op Platt oder Naturkino in der Scheune, Mal-kurse bei den Galloways, Kräuterwanderungen über ehemalige Kasernengelände, Käseschule in der Meierei oder Klöncafé bei den Naturschutzrindern. Jede Veranstaltung ist ganz besonders, mit viel Liebe zum Detail zusammengestellt, individuell und hat immer ein Ziel: Den Schutz der Natur, der Tiere und Pflanzen erlebbar machen und dafür zu sensibilisieren. Das Ganze ohne „oberlehrerhaftes Beibringen“, nur mit eigenen Naturerlebnissen, die begeistern.

„Wir sind regionale Genuss-Scouts, Naturretter-Organisatorinnen, lernen viele Menschen sowie deren Projekte kennen, sind bei fast jeder Naturgenussfestival-Veranstaltung dabei, kennen unse-re Partner persönlich und haben selbst ganz viel Spaß bei allen Events. Die Gäste sind so begeis-tert nach jeder Wanderung oder den tollen Naturgenuss Essen, dass dieses Festival dazu beiträgt, unsere Natur ein bisschen mehr zu retten. Das kann so einfach sein – wenn jeder nur etwas mit-denkt, mitmacht und dann nachhaltig ein paar Erkenntnisse oder Gedanken umsetzt. Die Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein hat mit diesem Naturgenussfestival ein Projekt geschaffen, dass die Menschen am „Abenteuer heimische Wildnis“ teilhaben lässt.“ so Ingrid Schulze und Silvia Janzen, die für die Projektkoordination zuständig sind.

Über die vier schönsten Sommermonate des Jahres gibt es rund 100 Veranstaltungen, jedes Wo-chenende, aber auch in der Woche kann man das Stiftungsland in Schleswig-Holstein, immerhin gesamt 35.000 Hektar in fast 300 Gebieten, live erleben.

Von Amrum über Witzwort, Wacken, Sankt Peter Ording, Schleswig, Glückstadt, Kiel, Molfsee, Daldorf, Lübeck bis Hamburg kann man Naturschutz mit Genuss erleben. „Einige Gäste planen Ihren Urlaub nach unseren Veranstaltungen! So traf ich letztes Jahr Gäste auf Amrum zum Bar-becue, dann im Stiftungsland Schäferhaus zur „Jenseits von Afrika Tour“ mit Gourmet-Picknick am See und zum Schluss zur Pilzexkursion mit Experten. Die Rückmeldungen sind nur positiv. Das liegt an unseren Partnern, die richtig Spaß an dem Projekt haben. Die Kooperationen, die zum Ziel haben, unsere Heimat lebens- und liebenswert zu machen, sind ein großes Glück.“ So Silvia Janzen, die die Kooperationen plant und weiter ausbaut in Richtung regionale, nachhaltige Produzenten.

Das Naturgenussfestival startet am 3. Juni mit einem Picknick in Weiß auf den Wilden Weiden im Stiftungsland Eidertal bei Flintbek. Das Naturgenussgericht wird in 22 gastronomischen Spitzenrestaurants angeboten – an ganz besonderen Orten. Wo sonst Heavy Metal Typen für Genuss sorgen, in Wacken, spielt dann das Naturschutzrind eine wichtige Rolle. In der „Ole Liese“ auf Gut Panker, Gourmet-Sterneküche, wird ein Naturgenusspicknick im Garten serviert. Im Szene-lokal FUH in Ottensen gibt es dann das Eidertal-Rind. – Ganz, ganz viele Möglichkeiten, einfach zum (kleinen) Weltretter zu werden! Online unter www.naturgenussfestival.de zum nachlesen.

 

 

NATURGENUSSFESTIVAL SH 2018: Mit Genuss die Natur retten! Das besondere Festival der Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein begeistert von Juni bis September Naturliebhaber*innen in ganz Schleswig-Holstein und Hamburg. Rund 80 Gastronomen und Produzenten sowie Natur- und Landschaftsführer*innen (ca. 100 Veranstaltungen) engagieren sich mit kreativer, regionaler Kochkunst, Qualitätsprodukten und echtem Insiderwissen für das NATURGENUSSFESTIVAL. Im Zentrum stehen das Naturerleben im Stiftungsland und das aromatische Fleisch der Naturschutz-Rinder. Das sind Robustrindrassen wie Galloways, Schottische Hochlandrinder, Angus- oder auch Shorthornrinder, die auf den „Wilden Weiden“ der Stiftung Naturschutz ganzjährig als Landschaftspfleger im Einsatz sind. So lecker schmeckt Naturschutz – natürlich hier! Mehr Informationen unter www.naturgenussfestival.de

1 Kommentar

  1. Stella's Gravatar
    Am 8. Mai 2018 um 10:33 Uhr | Link

    Ganz tolles Festival in Schleswig-Holstein. Wir waren letztes Jahr bei einigen Veranstaltungen dabei. Sehr gut organisiert mit sympathischen Naturführern. Wir haben versteckte Ecken entdeckt und viel gelernt über unsere Natur in der Nachbarschaft. Werden wir dieses Jahr wiederholen und auch mal ein Naturgenussmenü essen. Letztes Jahr im Friederikenhof war super. Essen und Ambiente. Die Restaurants die mitmachen sind einfach zu empfehlen und das sehr gute Essen wird zu fairen Preisen angeboten. Es lohnt sich auch mal ein Ausflug z.B. zum Schäferhaus oder Geltinger Birk mit den Galloways und Wildpferden. Echt tolle Aktionen, sollten viel mehr Leute kennen!

Bible verse of the day

Und wandelt in der Liebe, wie auch Christus uns geliebt hat und hat sich selbst für uns gegeben als Gabe und Opfer, Gott zu einem lieblichen Geruch.
 

Kalender

November 2019
S M D M D F S
« Okt    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930

Stichwörter

Kategorien

Archive

RSS RSS-Feed

  • Drogenfahnder entdecken Cannabisplantage in Haus in Wedel
    Bei der Durchsuchung mehrerer Wohnungen in Wedel, Hamburg, Halstenbek und Beldorf hat die Polizei mehrere mutmaßliche Drogenhändler aufgegriffen. Eine Nachbarin hatte zuvor Cannabisgeruch im Hausflur eines Mehrfamilienhauses in Wedel wahrgenommen und die Polizei informiert, wie eine Polizeisprecheri
  • Landtag solidarisiert sich mit Jüdischer Gemeinde im Norden
    Der Landtag hat sich nach dem Angriff auf eine Synagoge in Halle im Oktober mit den in Schleswig-Holstein lebenden Juden solidarisiert. Vertreter aller Fraktionen sprachen sich am Donnerstag für den Schutz des jüdischen Lebens aus. "Wir sind empört über den Angriff auf unsere freie und offene Gesell
  • Mercedes-Pilot - Vizeweltmeister Bottas: Meine bisher beste Formel-1-Saison
    São Paulo (dpa) - Valtteri Bottas hat die aktuelle Saison als bisher beste in seiner Formel-1-Karriere bezeichnet. Sie sei aber noch nicht so gewesen, wie er sie sich vorstelle, betonte der 30 Jahre alte Mercedes-Pilot bei der Pressekonferenz zum Großen Preis von Brasilien. Bottas hat den zweiten WM
  • Johanniskirche in Mainz - "Stadt der zwei Dome": Sarkophag gibt Rätsel preis
    Mainz (dpa) - Tausend Jahre ruhte ein Sarkophag unberührt im Boden der Mainzer Johanniskirche, bis er bei Grabungen entdeckt und geöffnet wurde. Fünf Monate später steht für Forscher fest, dass in der steinernen Grabstätte ein Erzbischof bestattet wurde. "Er ist es", sagte Forschungsleiter Guido Fac
  • Ermittler stellen neun Kilo Marihuana in Kiel sicher
    Polizisten haben in einer Kieler Wohnung eine professionell angelegte Marihuana-Plantage mit 64 Pflanzen entdeckt. Bei einer Durchsuchung in der vergangenen Woche im Stadtteil Gaarden beschlagnahmten die Beamten auch rund neun Kilogramm geerntete Marihuana-Blüten sowie Bargeld im niedrigen vierstell
  • Brandenburg erwartet positive Signale durch Tesla-Ansiedlung
    Von dem angekündigten Werk des E-Autobauers Tesla im brandenburgischen Grünheide (Oder-Spree) werden vor Ort positive Signale für weitere potenzielle Ansiedlungen erwartet. Der Zeitplan für die geplante Fabrik des US-Elektroautoherstellers Tesla in Brandenburg ist nach Ansicht des Wirtschaftsministe
  • Landtag: Alle Gesetze künftig einem Klima-Check unterziehen
    Im schleswig-holsteinischen Landtag haben sich bis auf die AfD alle Fraktionen dafür ausgesprochen, in Zukunft alle Gesetze und Verordnungen stets einem Klima-Check zu unterziehen. Alle für den Klimaschutz relevanten Regelungsentwürfe sollten von der Landesregierung auf die Vereinbarkeit mit den Kli
  • Renault-Pilot - Nico Hülkenberg: "Super-Held" vor dem Formel-1-Aus
    São Paulo (dpa) – Endlich weiß Nico Hülkenberg, wie er schneller durch den schrecklichen Verkehr in São Paulo kommt. Einfach per Helikopter. Ein echter Überflieger aber ist Hülkenberg in der Formel 1 nie geworden. Dabei war der Rheinländer als Gewinnertyp mit den besten Empfehlungen gekommen: Sieger
  • Fast acht Jahre Haft für Drogenkurier
    60 Kilogramm Heroin im Gepäck: Für eine Drogenschmuggeltour von Osteuropa über Deutschland in die Niederlande ist ein Mann zu sieben Jahren und zehn Monaten Haft verurteilt worden. Das Landgericht Frankfurt (Oder) sprach den Mann am Mittwoch der Einfuhr und des Handeltreibens mit Betäubungsmitteln i
  • 100.000 Euro Schaden bei Feuer in Krogaspe
    Ein Feuer hat in der Nacht zum Donnerstag in Krogaspe im Kreis Rendsburg-Eckernförde 100 000 Euro Sachschaden verursacht. Ein 20 Meter langer Schuppen brannte nieder, wie die Polizeidirektion Neumünster mitteilte. In dem Gebäude waren unter anderem ein Minibagger, ein Pkw-Anhänger und Baustellenabsp

Polls

Wird sich Frau Dr. Merkel noch bis zum Ende der Legislaturperiode als Kanzlerin halten?

Ergebnisse

Loading ... Loading ...

RSS-Feed

RSS-Feed abonnieren

Öffnen Sie eine Kategorie, für Kategorie RSS-Feeds