Naturgenussfestival Schleswig-Holstein » hier-luebeck - Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Anmelden

hier-luebeck

Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Montag, 16. September 2019 14:19:10 Uhr

Naturgenussfestival Schleswig-Holstein

Ab Juni startet „Mit Genuss die Natur retten – Naturgenussfestival Schleswig-Holstein“ · Einzigartiges Projekt in Deutschland für den Naturschutz –Weltretter werden – Trendthema, Berufswunsch oder kann man das wirklich? Wenn auch nur im eigenem, bescheidenen Rahmen und möglichst mit Spaß und aktivem Erleben? Eine intakte Umwelt erhalten, heimische Pflanzen und Tiere schützen, gleichzeitig das Natur positiv und mit Genuss erleben – das wäre doch eine gute Aktion –.gerade in Zeiten der Hiobsbotschaften über Insektensterben, Massentierhaltung oder Klimawandel. „Das ist ganz einfach und jede*r kann mit Genuss dazu beitragen, ein Stückchen die Natur in unserer Heimat zu retten“ sagen die Organisatoren des Naturgenussfestivals von der Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein.Das Naturgenussfestival, ein Projekt der Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein, setzt ganz auf das aktive Mitmachen und nachhaltige Verstehen. Rund 80 Partner in ganz Schleswig-Holstein tragen dazu bei, dass im ganzen Land Aktionen angeboten werden und das  jede*r Gast mit Spaß, Genuss und guter Laune zum Naturretter wird. Von Juni bis September (in diesem Jahr zum vierzehnten Mal) werden Gastronomen, Produzenten und Naturführer zum Naturgenuss-Botschafter.

Jeder Partner bietet während der Naturgenussfestival-Zeit sein individuelles Programm – immer im Bezug auf die Vision „Mit Genuss die Natur retten.“ Ein besonderes Naturgenuss-Menü oder Gericht vom Spitzenkoch, veranstaltete Bootsfahrten ins Stiftungsland mit Picknick, Planwagen-touren, Hoffeste mit Schotten-Rock, Poetry Slam op Platt oder Naturkino in der Scheune, Mal-kurse bei den Galloways, Kräuterwanderungen über ehemalige Kasernengelände, Käseschule in der Meierei oder Klöncafé bei den Naturschutzrindern. Jede Veranstaltung ist ganz besonders, mit viel Liebe zum Detail zusammengestellt, individuell und hat immer ein Ziel: Den Schutz der Natur, der Tiere und Pflanzen erlebbar machen und dafür zu sensibilisieren. Das Ganze ohne „oberlehrerhaftes Beibringen“, nur mit eigenen Naturerlebnissen, die begeistern.

„Wir sind regionale Genuss-Scouts, Naturretter-Organisatorinnen, lernen viele Menschen sowie deren Projekte kennen, sind bei fast jeder Naturgenussfestival-Veranstaltung dabei, kennen unse-re Partner persönlich und haben selbst ganz viel Spaß bei allen Events. Die Gäste sind so begeis-tert nach jeder Wanderung oder den tollen Naturgenuss Essen, dass dieses Festival dazu beiträgt, unsere Natur ein bisschen mehr zu retten. Das kann so einfach sein – wenn jeder nur etwas mit-denkt, mitmacht und dann nachhaltig ein paar Erkenntnisse oder Gedanken umsetzt. Die Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein hat mit diesem Naturgenussfestival ein Projekt geschaffen, dass die Menschen am „Abenteuer heimische Wildnis“ teilhaben lässt.“ so Ingrid Schulze und Silvia Janzen, die für die Projektkoordination zuständig sind.

Über die vier schönsten Sommermonate des Jahres gibt es rund 100 Veranstaltungen, jedes Wo-chenende, aber auch in der Woche kann man das Stiftungsland in Schleswig-Holstein, immerhin gesamt 35.000 Hektar in fast 300 Gebieten, live erleben.

Von Amrum über Witzwort, Wacken, Sankt Peter Ording, Schleswig, Glückstadt, Kiel, Molfsee, Daldorf, Lübeck bis Hamburg kann man Naturschutz mit Genuss erleben. „Einige Gäste planen Ihren Urlaub nach unseren Veranstaltungen! So traf ich letztes Jahr Gäste auf Amrum zum Bar-becue, dann im Stiftungsland Schäferhaus zur „Jenseits von Afrika Tour“ mit Gourmet-Picknick am See und zum Schluss zur Pilzexkursion mit Experten. Die Rückmeldungen sind nur positiv. Das liegt an unseren Partnern, die richtig Spaß an dem Projekt haben. Die Kooperationen, die zum Ziel haben, unsere Heimat lebens- und liebenswert zu machen, sind ein großes Glück.“ So Silvia Janzen, die die Kooperationen plant und weiter ausbaut in Richtung regionale, nachhaltige Produzenten.

Das Naturgenussfestival startet am 3. Juni mit einem Picknick in Weiß auf den Wilden Weiden im Stiftungsland Eidertal bei Flintbek. Das Naturgenussgericht wird in 22 gastronomischen Spitzenrestaurants angeboten – an ganz besonderen Orten. Wo sonst Heavy Metal Typen für Genuss sorgen, in Wacken, spielt dann das Naturschutzrind eine wichtige Rolle. In der „Ole Liese“ auf Gut Panker, Gourmet-Sterneküche, wird ein Naturgenusspicknick im Garten serviert. Im Szene-lokal FUH in Ottensen gibt es dann das Eidertal-Rind. – Ganz, ganz viele Möglichkeiten, einfach zum (kleinen) Weltretter zu werden! Online unter www.naturgenussfestival.de zum nachlesen.

 

 

NATURGENUSSFESTIVAL SH 2018: Mit Genuss die Natur retten! Das besondere Festival der Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein begeistert von Juni bis September Naturliebhaber*innen in ganz Schleswig-Holstein und Hamburg. Rund 80 Gastronomen und Produzenten sowie Natur- und Landschaftsführer*innen (ca. 100 Veranstaltungen) engagieren sich mit kreativer, regionaler Kochkunst, Qualitätsprodukten und echtem Insiderwissen für das NATURGENUSSFESTIVAL. Im Zentrum stehen das Naturerleben im Stiftungsland und das aromatische Fleisch der Naturschutz-Rinder. Das sind Robustrindrassen wie Galloways, Schottische Hochlandrinder, Angus- oder auch Shorthornrinder, die auf den „Wilden Weiden“ der Stiftung Naturschutz ganzjährig als Landschaftspfleger im Einsatz sind. So lecker schmeckt Naturschutz – natürlich hier! Mehr Informationen unter www.naturgenussfestival.de

1 Kommentar

  1. Stella's Gravatar
    Am 8. Mai 2018 um 10:33 Uhr | Link

    Ganz tolles Festival in Schleswig-Holstein. Wir waren letztes Jahr bei einigen Veranstaltungen dabei. Sehr gut organisiert mit sympathischen Naturführern. Wir haben versteckte Ecken entdeckt und viel gelernt über unsere Natur in der Nachbarschaft. Werden wir dieses Jahr wiederholen und auch mal ein Naturgenussmenü essen. Letztes Jahr im Friederikenhof war super. Essen und Ambiente. Die Restaurants die mitmachen sind einfach zu empfehlen und das sehr gute Essen wird zu fairen Preisen angeboten. Es lohnt sich auch mal ein Ausflug z.B. zum Schäferhaus oder Geltinger Birk mit den Galloways und Wildpferden. Echt tolle Aktionen, sollten viel mehr Leute kennen!

Bible verse of the day

Denn wenn wir glauben, dass Jesus gestorben und auferstanden ist, so wird Gott auch die, die da entschlafen sind, durch Jesus mit ihm führen.
 

Kalender

September 2019
S M D M D F S
« Aug    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930  

Stichwörter

Kategorien

Archive

RSS RSS-Feed

  • Handball-Champions-League: Flensburg siegt zum Auftakt - Kiel nur Unentschieden
    Kiel (dpa) - Auswärtssieg für die SG Flensburg-Handewitt, Punktverlust für den THW Kiel: Die Gruppenphase der Handball-Champions-League hat für die beiden deutschen Clubs unterschiedlich begonnen. Während sich der Meister aus Flensburg sich über das hart erkämpfte 25:24 (13:12) beim slowenischen Tit
  • Kiels Handballer starten mit Remis in die Champions League
    Der THW Kiel ist mit einem Unentschieden in die Gruppenphase der Champions League gestartet. Gegen den polnischen Club KS Vive Kielce gab es für die "Zebras" am Sonntagabend nur ein 30:30 (14:15). 30 Sekunden vor Schluss hatten die Norddeutschen noch mit 30:28 geführt. Beste Werfer waren Nikola Bily
  • Concordia Hamburg gegen Meiendorfer SV: Meiendorf verlangt Cordi alles ab
    Durch ein 2:1 holte sich die Concordia Hamburg in der Partie gegen den Meiendorfer SV drei Punkte. Luft nach oben hatte Cordi dabei jedoch schon noch. Martin Fedai schoss in der 33. Minute vom Elfmeterpunkt das erste Tor des Spiels für Meiendorf. Mit einem Tor Vorsprung für die Gäste ging es für die
  • SSV Rantzau Barmstedt gegen Tura Harksheide 1.: Harksheide siegt im Spitzenspiel
    Tura Harksheide 1. trug gegen den SSV Rantzau Barmstedt einen knappen 1:0-Erfolg davon. Einen packenden Auftritt legte Harksheide dabei jedoch nicht hin. Leon Cammann nutzte die Chance für die Gäste und beförderte in der 14. Minute das Leder zum 1:0 ins Netz. Rantzau Barmstedt wechselte einen nomine
  • USC Paloma gegen FC Teutonia 05: Teutonia baut Serie aus
    Mit einem 3:1-Erfolg im Gepäck ging es für die Teutonia vom Auswärtsmatch bei Paloma in Richtung Heimat. Pflichtgemäß strich der FC Teutonia 05 gegen USC drei Zähler ein. Auf die vermeintliche Siegerstraße brachte Michel Lucas Blunck sein Team in der 25. Minute. Deran Toksöz schockte USC Paloma und
  • TSV Sasel gegen FC Union Tornesch: Sasel schießt Union Tornesch ab
    Der TSV Sasel führte den FC Union Tornesch nach allen Regeln der Kunst mit 5:0 vor. Ausgangslage? Vorab klar zugunsten von Sasel. Und nach den 90 Minuten? Hat sich die Sichtweise bekräftigt. Das 1:0 des Gastgebers durfte Lukas-Gabriel Kourkis bejubeln (25.). Stefan Winkel beförderte das Leder zum 2:
  • TSV Buchholz gegen SV Rugenbergen: Befreiungsschlag bei Rugenbergen
    Ein Tor machte den Unterschied in der Begegnung vom TSV Buchholz und dem SV Rugenbergen, die mit 1:2 endete. Beobachter hatten beiden Mannschaften im Vorfeld gleich gute Siegchancen eingeräumt – doch nur eine wusste sich knapp durchzusetzen. Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen gesc
  • FTSV Altenwerder gegen SV Nettelnburg/Allermöhe: Nächste Pleite für Altenwerder
    Der SV Nettelnburg/Allermöhe verbuchte einen 2:1-Arbeitssieg gegen den FTSV Altenwerder. Einen packenden Auftritt legte der SVNA dabei jedoch nicht hin. Torlos ging es in die Kabinen. Das 1:0 von Altenwerder bejubelte Daniel Strohmeyer (53.). In der 59. Minute wechselte der SV Nettelnburg/Allermöhe
  • Hamburg Towers verlieren Saisoneröffnungsspiel deutlich
    Knapp zwei Wochen vor dem Start in die Basketball-Bundesliga hat Aufsteiger Hamburg Towers sein offizielles Saisoneröffnungsspiel in der heimischen Arena gegen die Telekom Baskets Bonn klar verloren. Nach starker erster Halbzeit mussten sich die Hanseaten dem Ligakonkurrenten mit 79:98 (47:49) gesch
  • Handball-Bundesliga: TSV Hannover-Burgdorf weiter an der Spitze
    Hannover (dpa) - Die Handballer der TSV Hannover-Burgdorf haben die Tabellenführung in der Bundesliga verteidigt. Die Niedersachsen gewannen ihr Heimspiel gegen den Bergischen HC 30:24 (13:8). Nach dem fünften Sieg im fünften Spiel bleibt die Mannschaft von Trainer Carlos Ortega das einzige Team ohn

Polls

Wird sich Frau Dr. Merkel noch bis zum Ende der Legislaturperiode als Kanzlerin halten?

Ergebnisse

Loading ... Loading ...

RSS-Feed

RSS-Feed abonnieren

Öffnen Sie eine Kategorie, für Kategorie RSS-Feeds