Werbung

Anmelden

Benutzeranmeldung momentan nicht m÷glich.

hier-luebeck.- Online Zeitung f├╝r Luebeck

Das interaktive und ├Ąlteste L├╝becker Online-Magazin f├╝r L├╝beck und Umgebung seit 1999

Samstag, 5. September 2015 12:10:19 Uhr

POL-RZ: Herzogtum Lauenburg/ 12.02.2012, Sonntag Schwarzenbek- Alkoholisierter Autofahrer verursacht Unfall

Ratzeburg (ots) – Ein alkoholisierter Autofahrer lieferte sich am Sonntagmorgen zun├Ąchst eine kurze Verfolgungsfahrt mit der Polizei und verursachte anschlie├čend noch einen Unfall. Ein Zeuge rief gegen 04.20 Uhr bei der Polizei an, weil ihm in der Kollower Stra├če ein schwarzer Kleinwagen aufgefallen war. Offenbar hatte der Fahrer Alkohol getrunken. Kurz darauf kam einer Streife der Schwarzenbeker Polizei der besagte Kleinwagen in der Stra├če Markt ohne Beleuchtung entgegen. Die Beamten schalteten sofort „Stopp! Polizei!“ sowie das Blaulicht ein und stellten den Streifenwagen mittig auf die Stra├če, so dass er schr├Ąg zum Kleinwagen stand. Der Fahrer des Kleinwagens, ein 61- j├Ąhriger Schwarzenbeker, umfuhr kurzerhand den Streifenwagen, ohne seine Geschwindigkeit zu reduzieren und touchierte dabei noch den Au├čenspiegel. Die Beamten schalteten das Signalhorn ein und folgten dem 61- j├Ąhrigen. Der Mann ignorierte weiterhin s├Ąmtliche Anhalteversuche und gab Gas. An der Einm├╝ndung der Bundesstra├če 207 (M├Âllner Stra├če) zur Einm├╝ndung Zubringer- Nord verlor der 61- j├Ąhrige die Kontrolle ├╝ber seinen Wagen und kam nach rechts von der mittleren Fahrspur ab. Er kollidierte in gerader Linie mit einem Lichtmast auf der dortigen Verkehrsinsel und kam so zum Stehen. Die Beamten liefen sofort zu dem Fahrer und holten ihn aus dem Opel Corsa. Der Mann hatte gl├╝cklicherweise „nur“ eine leichte Platzwunde auf der Nase davon getragen. Die Beamten rochen bei ihm den Atemalkohol und forderten einen Rettungswagen an. Ein freiwillig durchgef├╝hrter Atemalkoholtest bei dem 61- j├Ąhrigen ergab einen Wert von 1,55 Promille. Die Beamten ordneten die Entnahme einer Blutprobe an und stellten seinen F├╝hrerschein sicher. Die gesamte Wagenfront war stark durch den Aufprall besch├Ądigt worden. Der Motor lief noch und lie├č sich, weil zudem der Z├╝ndschl├╝ssel abgebrochen war, nicht mehr ausschalten. Es begann im Motorraum zu brennen. Die Beamten versuchten das Feuer mit Bordmittel zu l├Âschen und forderten vorsorglich die Feuerwehr an. Die Freiwillige Feuerwehr Schwarzenbek l├Âschte den Brand. Die Rettungskr├Ąfte versorgten den 61- j├Ąhrigen. In ein Krankenhaus musste er nicht gebracht werden. Seine Lebensgef├Ąhrtin holte ihn nach Abschluss der polizeilichen Ma├čnahmen von der Wache ab. Der Sachschaden wird auf etwa 5500 Euro gesch├Ątzt. Sonja Kurz Pressestelle

Quelle: presseportal.de

 

Kalender

September 2015
S M D M D F S
« Aug    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930  

Archive

Kategorien

facebook

  • Schanzenweg Dach B1 (2)
  • Foto_Thomas_Nyfeler_VU_LKW_01
  • tbf300815_Tuerkenattacke_Kroeger_008
  • tbf290815_Unfall-Ziegelstrasse_Kroeger_006
  • tbf300815_Foto_Maria_Nyfeler_003

Neueste Kommentare

  • faltenwespe: Danke, dass Sie zum Schluss wenigstens teilweise erw├Ąhnen, dass es auch die M├Âglichkeit einer Umsiedlung...
  • Joerg Bohnstaedt: Sehr geehrter Herr Krause, seltsamer Weise wird seit ├╝ber 25 Jahren vom Anheben des Ostlohnes an...
  • Norbert Welker: Ich empfehle einen Blick nach ├ľsterreich, Norwegen oder der Schweiz. Da werden die...
  • Zahnderschreit: Ja, die These, dass andere Menschen diskriminert und ausgegrenzt werden, wird v├Âllig eindrucksvoll...
  • Luebecker Dienstleistungskontor: Auch ich war vor einigen Tagen das erste Mal in Restaurant Erdapfel essen....
  • Christiane: Das Recht auf Leben ist ja nun wirklich die wichtigste und entscheidende Grundlage aller Menschenrechte,...

RSS-Feed

RSS-Feed abonnieren

├ľffnen Sie eine Kategorie, f├╝r Kategorie RSS-Feeds