POL-SE: BAB 23 / Elmshorn – Glätteunfälle » hier-luebeck - Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Anmelden

hier-luebeck

Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Donnerstag, 23. November 2017 03:04:43 Uhr

POL-SE: BAB 23 / Elmshorn – Glätteunfälle

Bad Segeberg (ots) – Am Freitagabend ist es zu mehreren Glätteunfällen auf der BAB 23 gekommen. Ein Hagelschauer hatte gegen 23:25 Uhr dafür gesorgt, dass die Autobahn im Bereich der Anschlussstellen Horts / Elmshorn und Elmshorn plötzlich sehr glatt war. Das führte zu mehreren Verkehrsunfällen. Ein 20-jähriger aus Nortorf war, um 23:29 Uhr, mit seinem PKW Opel auf der Autobahn in Richtung Süden unterwegs. Zwischen den Anschlussstellen Horst / Elmshorn und Elmshorn verlor er aufgrund der Glätte die Kontrolle über seinen PKW, geriet ins Schleudern und überschlug sich. Das Fahrzeug kam nach rechts von der Fahrbahn ab und landete auf dem Fahrzeugdach im Straßengraben. Der Fahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Er kam vorsorglich in das Klinikum Elmshorn. Der PKW war nicht mehr fahrbereit. Vermutlich dürfte es sich um einen Totalschaden handeln. Zur gleichen Zeit kam es nur wenige Meter dahinter zu einem zweiten Verkehrsunfall. Auch hier verlor ein 31-jähriger aufgrund der Hagelglätte die Kontrolle über seinen PKW BMW. Der Fahrer geriet ins Schleudern, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und landete im Straßengraben. Der Fahrer und der 34-jährige Beifahrer, beide aus Hamburg, wurden bei dem Unfall leicht verletzt und kamen in das Klinikum Pinneberg. An dem nicht mehr fahrbereiten PKW entsandt ein erheblicher Sachschaden. Ein weiterer Unfall ereignete sich zu der Zeit auf der BAB 23 in Fahrtrichtung Norden. Hier geriet ein 40-jähriger aus Krempe mit seinem PKW Audi aufgrund der Glätte ins Schleudern. Der PKW drehte sich und stieß mit der Fahrzeugfront gegen die Leitplanke. Der allein beteiligte Fahrer verletzte sich dabei leicht. Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit. Die alarmierte Autobahn- und Straßenmeisterei überprüfte im weiteren Verlauf, ob Streumaßnahmen auf der Autobahn erforderlich waren. Allerdings war der Hagel zum größten Teil bereits wieder geschmolzen. Streumaßnahmen waren nicht erforderlich. So plötzlich wie der Hagel gekommen war, so schnell war er auch wieder verschwunden. Während der Unfallaufnahme und der Bergung der Fahrzeuge war die Autobahn in Fahrtrichtung Süden, in Höhe der Anschlussstelle Horst / Elmshorn, voll gesperrt. Polizeidirektion Bad Segeberg – Pressestelle – Dorfstr. 16-18 23795 Bad Segeberg Arnd Habermann Telefon: 04551-884-2020 Handy: 0151-11717416 E-Mail: pressestelle.badsegeberg@polizei.landsh.de Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Quelle: presseportal.de

Bible verse of the day

Seht zu, dass keiner dem andern Böses mit Bösem vergelte, sondern jagt allezeit dem Guten nach, füreinander und für jedermann.
 

Kalender

November 2017
S M D M D F S
« Okt    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

Stichwörter

Kategorien

  • Tatort
  • JanLindenau1
  • Mathwmatik_002

Archive

Polls

Glaubst du, dass die Freihandelsabkommen TTIP und CETA-Abkommen beschlossen werden?

Ergebnisse

Loading ... Loading ...

RSS-Feed

RSS-Feed abonnieren

Öffnen Sie eine Kategorie, für Kategorie RSS-Feeds