POL-SE: Elmshorn – BAB 23 – Ermittlungserfolg dank Zeugenhinweis » hier-luebeck - Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Anmelden

hier-luebeck

Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Montag, 23. April 2018 21:29:48 Uhr

POL-SE: Elmshorn – BAB 23 – Ermittlungserfolg dank Zeugenhinweis

Bad Segeberg (ots) – Nachdem am vergangenen Freitag zwei Fahrzeuge auf der Bundesautobahn 23 von einem Geländewagen gerammt worden waren und die Polizei daraufhin zeitnah einen Zeugenaufruf veranlasst hatte, sind am Folgetag zwei entscheidende Zeugenhinweise bei den Ermittlern eingegangen, infolgedessen die Ermittler Licht ins Dunkel bringen konnten. Nähere Informationen zu den vorangegangenen Geschehnissen auf der Autobahn sind der Medieninformation der Polizeidirektion Bad Segeberg vom 17. März 2017 unter http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/19027/3588433 unmittelbar zu entnehmen. Aufgrund des Zeugenaufrufs und dessen Verbreitung seitens einiger Medien meldeten sich am Samstag zwei Hinweisgeber bei der Polizei und teilten den Ermittlern des Fachdienstes Autobahn ihre entscheidenden Beobachtungen mit. So sei einem 59-jährigen Verkehrsteilnehmer aufgefallen, dass sich im Rahmen eines Zusammenstoßes etwa 700 Meter vor der Anschlussstelle Elmshorn ein Fahrzeugteil von einem der beteiligten Fahrzeuge gelöst hatte, welches augenscheinlich den Eindruck eines Kennzeichens erweckt habe. Eine Streifenwagenbesatzung des Autobahnreviers in Elmshorn überprüfte daraufhin den rechtsseitig gelegenen Straßengraben der Fahrbahn in Richtung Norden und entdeckte hierbei ein polnisches Kennzeichen mit dem zuvor bereits bekannten Fragment „LZA“. Im Ergebnis handelt es sich bei dem zu dem Kennzeichen gehörenden Fahrzeug tatsächlich um einen BMW X5. Ein weiterer Zeuge lieferte am Nachmittag den nächsten entscheidenden Hinweis. Der Mann konnte Angaben zu dem Verbleib des Geländewagens machen und führte die Ermittler somit zu dem aktuellen Standort des Fahrzeugs. Die Beamten nahmen den in Elmshorn abgestellten BMW in Augenschein und stellten ein fehlendes Kennzeichen sowie deutlich sichtbare Unfallspuren an dem X5 fest. Darüber hinaus passte das noch montierte hintere Kennzeichen des BMW zu dem im Straßengraben aufgefundenen Kennzeichen. Weiter konnte derselbe Zeuge einen Hinweis auf eine weibliche Person geben, die den Geländewagen zuvor verlassen haben sollte. Schlussendlich identifizierten die Polizisten im Rahmen sich anschließender Ermittlungen eine 23-jährige Frau aus Elmshorn als verantwortliche Fahrzeugführerin. Eigenen Angaben zufolge habe sie die Unfälle auf der Autobahn in ihrem X5 nicht bemerkt. Die Polizei bedankt sich bei denjenigen Medienvertretern, die den Zeugenaufruf publiziert haben sowie bei den Hinweisgebern für die hilfreiche Unterstützung. Polizeidirektion Bad Segeberg – Pressestelle – Dorfstr. 16-18 23795 Bad Segeberg Nico Möller Telefon: 04551-884-2022 Handy: 0160-3619378 E-Mail: Nico.Moeller@polizei.landsh.de Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Quelle: presseportal.de

Bible verse of the day

Und alle, die fromm leben wollen in Christus Jesus, müssen Verfolgung leiden.
 

Kalender

April 2018
S M D M D F S
« Mrz    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930  

Stichwörter

Kategorien

  • Foto_Maria_Nyfeler_01
  • tbf220418_Feuer Schwertfegerstrasse_Kroeger_002
  • Foto_Thomas_Nyfeler_Husumer_Strasse_04
  • Plakat_Reinfeld_21-04-2018-1 (2)_01a

Archive

Polls

Glaubst du, dass die Freihandelsabkommen TTIP und CETA-Abkommen beschlossen werden?

Ergebnisse

Loading ... Loading ...

RSS-Feed

RSS-Feed abonnieren

Öffnen Sie eine Kategorie, für Kategorie RSS-Feeds