POL-SE: Elmshorn – Polizei warnt vor Betrug mit Gutscheinkarten » hier-luebeck - Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Anmelden

hier-luebeck

Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Mittwoch, 21. Februar 2018 08:18:36 Uhr

POL-SE: Elmshorn – Polizei warnt vor Betrug mit Gutscheinkarten

Bad Segeberg (ots) – Am Montag ist es zu einem Betrug am Telefon zum Nachteil eines Elmshorners gekommen, bei dem Unbekannte einen angeblichen Geldpreis eines Gewinnspiels ausloben. Der 32-Jährige erhielt einen Anruf mit Berliner Vorwahl, in dem ihm eine Dame den Gewinn über einen fünfstelligen Betrag bei einem Gewinnspiel eröffnete. Um den Gewinn zu erhalten, sei die Entrichtung einer Bearbeitungs- oder Zustellgebühr mittels Guthabenkarten bekannter Internetgeschäfte erforderlich. Der Mann erstand daraufhin für einen hohen dreistelligen Betrag online die Guthabenkarten und übermittelte deren Einlösecodes telefonisch an die Dame. Wenig später erfolgte ein neuerlicher Anruf, diesmal durch einen Mann, der angab, dass sich der Gewinn und somit die Bearbeitungsgebühr erhöht habe. Die Gebühr solle der 32-Jährige jetzt bar ins Ausland überweisen, um den Gewinn zu erhalten. Dies ließ den Elmshorner schließlich stutzen und er wandte sich gestern an die Polizei ohne die zweite Bezahlung getätigt zu haben. Vor diesem Hintergrund warnt die Polizeidirektion Bad Segeberg vor den bundesweit auftretenden angeblichen Gewinnspielanrufen, die in der beschriebenen oder ähnlichen Weise ablaufen. Hier sind regelmäßig Betrüger am Werk. Gehen Sie auf derartige Anrufe nicht ein und informieren Sie die Polizei. Zahlen Sie niemals etwas im Voraus für einen angeblichen Gewinn. Sollten bei einem Gewinnspiel tatsächlich Kosten eintreten, könnte diese schließlich vom Gewinn einbehalten werden. Häufig sind die angezeigten Telefonnummern zudem falsch. Lassen Sie sich nicht von dem professionell geführten Gespräch einwickeln und bleiben Sie skeptisch. Im Zweifel wenden Sie sich bitte an Ihre nächstgelegene Polizeidienststelle. Polizeidirektion Bad Segeberg – Pressestelle – Dorfstr. 16-18 23795 Bad Segeberg Lars Brockmann Telefon: 04551-884-2024 Handy: 0160-93953921 E-Mail: Lars.Brockmann@polizei.landsh.de Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Quelle: presseportal.de

Bible verse of the day

Besser wenig mit der Furcht des HERRN als ein großer Schatz, bei dem Unruhe ist.
 

Kalender

Februar 2018
S M D M D F S
« Jan    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728  

Stichwörter

Kategorien

    Archive

    Polls

    Glaubst du, dass die Freihandelsabkommen TTIP und CETA-Abkommen beschlossen werden?

    Ergebnisse

    Loading ... Loading ...

    RSS-Feed

    RSS-Feed abonnieren

    Öffnen Sie eine Kategorie, für Kategorie RSS-Feeds