POL-SE: Hamburg/Wedel/Quickborn/Hasloh – Festnahme eines gesuchten Wohnungseinbrechers » hier-luebeck - Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Anmelden

hier-luebeck

Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Montag, 22. Oktober 2018 04:07:03 Uhr

POL-SE: Hamburg/Wedel/Quickborn/Hasloh – Festnahme eines gesuchten Wohnungseinbrechers

Bad Segeberg (ots) – Einem Zivilfahnder der Polizei Pinneberg ist am Freitagabend in Hamburg-Fuhlsbüttel in Zusammenarbeit mit der Polizei Hamburg die Festnahme eines per Haftbefehl gesuchten Wohnungseinbrechers gelungen. Der 30jährige albanische Staatsangehörige steht im Verdacht, an der Begehung von Wohnungseinbruchdiebstählen in Wedel am 8. Januar 2018, in Quickborn am 13. Januar 2018, in Hasloh am 27. Januar 2018 sowie in Hamburg-Hausbruch am 05. Februar 2018 beteiligt gewesen zu sein. Die Ermittlungen für die Taten in Schleswig-Holstein werden durch die Sonderkommission Wohnung der Kriminalpolizei Pinneberg durchgeführt, die Tat im Hamburger Stadtteil Hausbruch wird durch die Hamburger SOKO Castle verfolgt. Die Ermittlungen der jeweiligen Mittäter des 30jährigen Albaners waren bereits in den vergangenen Wochen gelungen. So konnte der mutmaßliche Mittäter für den Wohnungseinbruch in Wedel schon am 9. Januar 2018 durch die Soko Wohnung Pinneberg inhaftiert werden. Nähere Informationen sind der Pressemitteilung vom 10. Januar 2018 zu entnehmen: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/19027/3835980 Der mutmaßliche Mittäter für die Tat in Hamburg-Hausbruch wurde vergangene Woche durch die BAO Castle Hamburg ermittelt und durch Fahnder der Soko Wohnung Pinneberg am 07. Februar in Halstenbek festgenommen: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6337/3862327 Bezüglich des 30jährigen albanischen Verdächtigen bestand weiterhin ein Untersuchungshaftbefehl wegen dringenden Tatverdachts der Begehung von Wohnungseinbruchdiebstählen im Bereich der Staatsanwaltschaft Bochum aus dem Jahr 2016, als der Pinneberger Zivilfahnder ihn nun vergangenen Freitagabend in einem Dönerimbiss in Hamburg-Fuhlsbüttel antraf. Er informierte kurzerhand die Beamten des örtlichen Polizeikommissariats, die die Festnahme Freitagabend durchführten. Der 30jährige Beschuldigte führte unter anderem tattypisches Aufbruchswerkzeug sowie mutmaßliches Diebesgut aus weiteren Wohnungseinbrüchen mit sich. Die weiteren Ermittlungen laufen. Der Beschuldigte wurde zunächst in Hamburger Untersuchungshaft genommen. Polizeidirektion Bad Segeberg – Pressestelle – Dorfstr. 16-18 23795 Bad Segeberg Lars Brockmann Telefon: 04551-884-2024 Handy: 0160-93953921 E-Mail: Lars.Brockmann@polizei.landsh.de Original-Content von: Polizeidirektion Bad Segeberg, übermittelt durch news aktuell

Quelle: presseportal.de

Bible verse of the day

Deine Zeugnisse sind mein ewiges Erbe; denn sie sind meines Herzens Wonne.
 

Kalender

Oktober 2018
S M D M D F S
« Sep    
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

Stichwörter

Kategorien

    Archive

    Polls

    Wird sich Frau Dr. Merkel noch bis zum Ende der Legislaturperiode als Kanzlerin halten?

    Ergebnisse

    Loading ... Loading ...

    RSS-Feed

    RSS-Feed abonnieren

    Öffnen Sie eine Kategorie, für Kategorie RSS-Feeds