POL-SH-AFB: Ein Kalender fürs Leben – Vortrag eines Zeitzeugen des Holocaust bei der Polizeidirektion AFB in Eutin » hier-luebeck - Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Anmelden

hier-luebeck

Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Montag, 16. Dezember 2019 00:33:27 Uhr

POL-SH-AFB: Ein Kalender fürs Leben – Vortrag eines Zeitzeugen des Holocaust bei der Polizeidirektion AFB in Eutin

Eutin (ots) – Tswi Herschel, Zeitzeuge des Holocaust, hielt am Dienstag, 20.03.2018, einen Vortrag bei der Eutiner Polizeidirektion für Aus- und Fortbildung und für die Bereitschaftspolizei Schleswig-Holstein (PD AFB). In der Zeit von 14.00 – 15.30 Uhr fanden sich im Speisesaal 125 Auszubildende der PD AFB Eutin und Studierende der Fachhochschule für Verwaltung und Dienstleistung (FHVD) Altenholz, Fachbereich Polizei, ein. Der Einladung folgten weitere 65 Gäste aus Politik, Verbänden, Organisationen und Landespolizei. In seiner Begrüßung dankte Polizeidirektor Arne Dunka Frau Gabriele Hannemann. Diese hatte als Vorsitzende des Vereins „Yad Ruth e. V.“ den Kontakt zwischen Landespolizei und dem Referenten hergestellt und so die Möglichkeit der aktiven und aktuellen Auseinandersetzung der Polizei mit ihrer Rolle im Dritten Reich eingeräumt. Ein Grußwort hielt Innenstaatssekretär Torsten Geerdts. Dieser appellierte an die Zuhörer: „Meinungsvielfalt und Pluralität sind Kernelemente unserer Demokratie. Selbst ein unvorstellbares Verbrechen wie der Holocaust begann mit der gezielten sprachlichen Entwertung von Menschen. Wer heute als Polizistin oder Polizist auf der Straße unterscheiden soll, wann eine Meinung eine Meinung ist, und wann es sich um wohlmöglich radikale Bestrebungen handelt, unsere Verfassung und unseren Staat zu bekämpfen, der braucht das nötige Rüstzeug. Gespräche mit Zeitzeugen stehen hier an der Polizeischule in Eutin deshalb zu Recht immer wieder auf dem Stundenplan.“ In einem bewegenden Vortrag berichtete Tswi Herschel aus seinem Leben. Als Kind einer jüdischen Familie wurde er im Jahr 1942 im niederländischen Zwolle geboren. Noch vor ihrer Deportation traf die Familie die schwierige Entscheidung, ihren Sohn zunächst aus dem Amsterdamer Juden-Ghetto schmuggeln zu lassen, um sein Überleben zu sichern. Als dieses gelang, wurde Tswi Herschel als 6. Kind bei der protestantischen Familie de Jongh aufgenommen, die ihn unter dem Namen „Henkie“ liebevoll aufzog. Im Alter von acht Jahren erfuhr Tswi Herschel seinen Geburtsnamen und ging ab diesem Zeitpunkt seiner Herkunft nach. Orientierung bot der Lebenskalender, den Tswi Herschels Vater kurz nach der Geburt des Sohnes gezeichnet hatte. Dieser war von großer Hoffnung und Zuversicht auf eine selbstbestimmte Zukunft der Familie geprägt. Tswi Herschel blieb es verwehrt, seine Eltern kennenlernen können. Sie wurden im Vernichtungslager Sobibor ermordet.

Quelle: presseportal.de

Bible verse of the day

Schmecket und sehet, wie freundlich der Herr ist. Wohl dem, der auf ihn trauet!
 

Kalender

Dezember 2019
S M D M D F S
« Nov    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  

Stichwörter

Kategorien

Archive

RSS RSS-Feed

  • "Tatort: Borowski und das Haus am Meer": Lohnt sich das Einschalten?
    Am dritten Advent geht es im "Tatort" gar nicht besinnlich zu. Klaus Borowski ermittelt wieder und deckt mit seiner Arbeit tragische Schicksale auf. Lohnt sich das Einschalten?  Der Tote war in den 1970er Jahren ein radikaler Reformpädagoge gewesen. Dann wurde er dement und durfte zuletzt im Pfarrha
  • Tempo 60 statt 20 auf der Autobahn 10 bei Rüdersdorf
    Noch vor Weihnachten soll der Verkehr bei einem Nadelöhr auf dem östlichen Berliner Ring der Autobahn A10 besser fließen. Auf der Mühlenfließbrücke bei Rüdersdorf (Kreis Märkisch-Oderland) würden die Fahrzeuge bald auf die fertig sanierte Fahrbahn geleitet - ab 20. Dezember gelte dann auf zwei Spure
  • Zahlreiche Einsätze wegen Sturmtief
    Ein Sturmtief "Wilfried" hat am Sonntag zu zahlreichen Einsätzen von Feuerwehr und Polizei in Hamburg und Schleswig-Holstein geführt. Aufgrund des stürmischen Wetters waren Bäume, Bauzäune und Verkehrsschilder umgekippt, wie Sprecher von Feuerwehr und Polizei mitteilten. In Hamburg riss aufgrund des
  • Handball-Bundesliga: THW Kiel nach Sieg in Stuttgart wieder Tabellenführer
    Stuttgart (dpa) - Rekordmeister THW Kiel hat die Tabellenführung in der Handball-Bundesliga zurückerobert. Der 20-malige Champion gewann beim TVB Stuttgart mit 29:21 (13:7) und verdrängte mit 26:6 Punkten Titelverteidiger SG Flensburg-Handewitt (26:8) wieder von der Spitze. Bester Werfer beim Pokals
  • Bildhauer: Tony Cragg schafft Fenster für Dorfkirche
    Südliches Anhalt (dpa) - Der weltbekannte Bildhauer Tony Cragg hat Chorfenster für eine Dorfkirche im Landkreis Anhalt-Bitterfeld (Sachsen-Anhalt) geschaffen. Am Samstag wurden sie in Großbadegast, einem Ortsteil der Stadt Südliches Anhalt, eingeweiht. Der britische Künstler, der in Wuppertal lebt,
  • Unbekannte treten auf zwei Obdachlose ein
    Zwei Unbekannte sind in Cottbus auf zwei obdachlose Männer losgegangen. Zwei Täter hätten auf die beiden Männer in der Filiale eines Geldinstituts eingetreten und mit Fäusten auf sie eingeschlagen, berichtete die Polizei am Sonntag. Zeugen hätten den Übergriff am späten Freitagabend durch die Scheib
  • Zoff über Ruhestörung endet in Großeinsatz der Polizei
    Laute Musik hat in Fredersdorf im Kreis Märkisch-Oderland zu einem Großeinsatz der Polizei geführt. Eine Beamtin sei leicht verletzt worden, teilte die Polizei am Sonntag mit. Anwohner hatten sich demnach am Morgen zunächst über eine Ruhestörung beschwert. Drei Männer hätten laut in einer Wohnung Mu
  • Auto schießt über Straße hinaus: Bahnstrecke kurz gesperrt
    Ein Autofahrer hatte bei einem Unfall in der Nähe von Ludwigsfelde (Kreis Teltow-Fläming) Glück im Unglück. Der 57-Jährige sei am Samstagabend auf der Verbindungsstraße zwischen Thyrow und Kerzendorf - einem Teil der alten Bundesstraße 101 - gefahren und habe nicht bemerkt, dass die Fahrbahn zu Ende
  • Auto überschlägt sich: Frau wird schwer verletzt
    Eine 29-jährige Frau ist bei einem Unfall bei Nahmitz (Kreis Potsdam-Mittelmark) in ihrem Auto eingeklemmt und schwer verletzt worden. Die Frau sei in der Nacht zum Sonntag auf einer Landesstraße auf dem Weg nach Lehnin von der Fahrbahn abgekommen und mit dem Fahrzeug gegen einen Bordstein gestoßen,
  • Auto kollidiert mit Pferd: Tier tot
    Ein Pferd ist auf der Bundesstraße 200 bei Immenstedt (Kreis Nordfriesland) bei einem Zusammenprall mit einem Auto gestorben. Das Tier war am Samstag dem Fahrer oder der Fahrerin nach bisherigen Erkenntnissen vor das Auto gelaufen, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Ein Zusammenprall konnte nicht

Polls

Wird sich Frau Dr. Merkel noch bis zum Ende der Legislaturperiode als Kanzlerin halten?

Ergebnisse

Loading ... Loading ...

RSS-Feed

RSS-Feed abonnieren

Öffnen Sie eine Kategorie, für Kategorie RSS-Feeds