Violetta Khachikyan gewinnt Possehl-Musikpreis 2012 » hier-luebeck - Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Anmelden

hier-luebeck

Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Mittwoch, 22. November 2017 19:23:16 Uhr

Violetta Khachikyan gewinnt Possehl-Musikpreis 2012

Den Wettbewerb um den 49. Possehl-Musikpreis hat die 30-jährige Pianistin Violetta Khachikyan heute für sich entschieden. Der Fagottist Paulo Ferreira erspielte sich den zweiten Preis. Die Gewinner setzten sich in zwei Wettbewerbsrunden mit insgesamt zwölf Bewerbern und vier Finalisten durch. Der erste Preis ist mit fünftausend Euro dotiert, der zweite Preisträger erhält dreitausend Euro.Khachikyan überzeugte die neunköpfige Jury mit Werken von Bach und Schumann. 1982 in Krasnodar (Russland) geboren, studierte sie zunächst am Musikkonservatorium in St. Petersburg, bevor sie 2011 nach Lübeck in die Klasse von Prof. Konstanze Eickhorst kam. Sie wurde international mehrfach mit Stipendien und Preisen bedacht, unter anderem ist sie erste Preisträgerin des Europäischen Klavierwettbewerbs Bremen, zweite Preisträgerin des George-Enescu-Wettbewerbs in Bukarest und vierte Preisträgerin der „Scottish International Piano Competition“ in Glasgow. 2007 erhielt die junge Musikerin für die Aufnahme einer Solo-CD ein Stipendium des Lions Club Deutschlands. Violetta Khachikyan arbeitete unter anderem mit symphonischen Orchestern in Schottland, Helsinki, Bremen und St. Petersburg zusammen.

Den Possehl-Musikpreis verleiht die Jury seit 1962 an Studierende, die mindestens zwei Semester an der Musikhochschule Lübeck (MHL) studiert haben und aufgrund ihrer „Begabung, ihrer Leistungen, ihrer künstlerischen Aussage und ihrer Persönlichkeit“ besondere Anerkennung und Förderung verdienen. Der Jury gehörten in diesem Jahr als Vertreter der Possehl-Stiftung Prof. Dr. Dietrich von Engelhardt (Vorsitz) und Dr. Stephan Bartelt an. Als Vertreter der Musikhochschulen saßen die Präsidentin der MHL Prof. Inge-Susann Römhild sowie die Professoren Barbara Westphal, Reiner Wehle (beide MHL) und Bernd Goetzke (Hochschule für Musik und Theater Hannover) in der Jury. Weitere Juroren waren die Musikredakteure Jürgen Feldhoff (Lübecker Nachrichten), Dr. Christian Strehk (Kieler Nachrichten) sowie Prof. Gerd Uecker, Vorsitzender des Hochschulrats und ehemaliger Intendant der Semperoper Dresden.

Beim Preisträgerkonzert am Donnerstag, 17. Januar 2013 um 19.30 Uhr werden die beiden Preisträger ihre künstlerischen Fähigkeiten im Großen Saal der MHL noch einmal öffentlich unter Beweis stellen.

Bible verse of the day

Denn wie die Leiden Christi reichlich über uns kommen, so werden wir auch reichlich getröstet durch Christus.
 

Kalender

November 2017
S M D M D F S
« Okt    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

Stichwörter

Kategorien

  • Tatort
  • JanLindenau1
  • Mathwmatik_002

Archive

Polls

Glaubst du, dass die Freihandelsabkommen TTIP und CETA-Abkommen beschlossen werden?

Ergebnisse

Loading ... Loading ...

RSS-Feed

RSS-Feed abonnieren

Öffnen Sie eine Kategorie, für Kategorie RSS-Feeds