Anmelden

hier-luebeck

Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Freitag, 22. Februar 2019 22:24:02 Uhr

Kategorie Menschlich gesehen

EU-Parlamentarier wollen am 22. Oktober die Abtreibung europaweit weiter legalisieren

Die Christdemokraten für das Leben (CDL) protestieren vehement gegen diesen geplanten Rechtsbruch. Mit einer richtungsweisenden Entschließung über sexuelle und reproduktive Gesundheit will das Europaparlament Abtreibung europaweit legalisieren. Dr. jur. Friederike Hoffmann-Klein, Europarechtsexpertin der Christdemokraten für das Leben legt eine Stellungnahme der CDL vor: Weiterlesen »

Hans-Joachim Ihloff erhält die Bugenhagenmedaille

Pressefoto_Hans-Joachim IhloffHans-Joachim Ihloff aus Leck (Kirchenkreis Nordfriesland) erhält die Bugenhagenmedaille der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland (Nordkirche). Sie ist die höchste Auszeichnung, die die Nordkirche für besonderes ehrenamtliches Engagement vergibt. Die Ehrung wird Bischofsvertreter Gothart Magaard (Sprengel Schleswig und Holstein) am Sonntag, 20. Oktober, in der St. Willehad Kirche (Süderstraße 6) in Leck vornehmen. Der Festgottesdienst beginnt um 18 Uhr. Weiterlesen »

„60 Minuten für die Pflege“

Fachkräftemangel, Pflege-TÜV, Minutenpflege, Rattenbiss: Derzeit wird über Altenpflege meist nur im Zusammenhang mit Pflegeskandalen und Kostenexplosion geredet. Doch rückt die Berichterstattung darüber in den Hintergrund, ebbt das Interesse meist schnell wieder ab. Zur Zeitumstellung am 27. Oktober rufen die AWO Schleswig-Holstein und der SoVD Landesverband Schleswig-Holstein Journalistinnen und Journalisten mit einer bundesweiten Aktion auf, die „gewonnene“ Zeit für eine andere Art der Berichterstattung zum Thema Altenpflege zu spenden.

„Die FAZ hat die Zeitumstellung einmal als ’sozialen Jetlag ohne Sinn‘ betitelt“, erklärt Michael Selck, Landesgeschäftsführer der AWO Schleswig-Holstein. „Warum aber die Tatsache einer zusätzlichen Stunde nicht sinnvoll nutzen, um sich einmal intensiv mit dem gesellschaftlich so wichtigen Thema Alter und Pflege zu beschäftigen?“

„Zur Zeit reden die meisten nur von Pflegeskandalen oder Pflegereform, doch kaum einer vom tatsächlichen Leben mit Pflege“, so Guido Bauer, Pressesprecher des SoVD. „Die wirklich spannenden Fragen werden meist gar nicht erst gestellt und die vielen interessanten Geschichten von Menschen in der Pflege nur selten erzählt. Geschichten von Familie und Wahlverwandtschaft, von Eierlikör, Sehnsucht nach Berlin oder dem letzten Schokohasen: Geschichten, die berühren, motivieren, nachdenklich und neugierig machen. Und die zeigen, wie die Arbeit und das Leben mit Pflege wirklich sind“.

Änderung des Altersbildes

„Mit der Aktion im Rahmen unserer Jahreskampagne ‚Wer hat an der Uhr gedreht? Pflege braucht Zeit!‘ möchten wir den Journalisten auch die Chance bieten, das, was sie im Rahmen der Altersstudie des Instituts für Demoskopie Allensbach im Auftrag der Robert Bosch Stiftung 2009 formuliert haben, in die Praxis umzusetzen“, so Michael Selck: 85 Prozent der im Rahmen der Studie befragten Journalisten halten eine Änderung des aus ihrer Sicht dominanten Altersbildes für notwendig. Besonders wichtig sei es, ein differenzierteres Altersbild zu vermitteln: Alter nicht nur als heile Werbe-Welt der agilen „Silver-Agers“, aber auch nicht nur als triste Welt von in Heimen dahinsiechenden Greisen. Stattdessen wurde dafür plädiert, die Chancen und Potenziale des Alters stärker zu betonen: Warum ist auch ein Leben trotz Pflege manchmal ein gutes Leben und der Pflegeberuf viel besser als sein Ruf?

Hilfe bei der Recherche

Mit der Aktion „60 Minuten für die  Pflege“ hoffen AWO und SoVD auf eine kontinuierliche Berichterstattung, die ein solch differenziertes Bild von Alter und Pflege vermittelt. Dafür haben die beiden Verbände zahlreiche Themenvorschläge und Hintergrundinformationen zusammen gestellt. „Von fertigen Geschichten aus unserem Kundenmagazin HERZ oder unserer Kundeninformation Pflege, Vermittlung von Interview-Partnern oder Hilfe bei der Recherche bis hin zu Lokalthemen. Aber auch Schülerzeitungen zum Beispiel finden sicher jede Menge Themen und Aktionsideen.“

Vor allem aber laden AWO und SoVD die Journalistinnen und Journalisten ein, das Thema Pflege persönlich zu „erfahren“: „Zum Beispiel durch einen Tag auf Tour mit einem Pflegedienst oder unterwegs mit dem Tagespflegebus. Am meisten aber sind wir gespannt, wer uns nachts zwischen 2.00 h und 3.00 h besucht, um die ‚gewonnene‘ Stunde mit dem Nachtdienst zu verbringen“, so die Initiatoren.

Tristesse angestrahlt von Goldener Oktober Sonne

ATT00091Foto: TBF/Holger Kröger – Die Hochhäuser im Hudekamp, sind Sie nicht einfach ein trauriges Bild? Dann noch mit diesen vielen Satellitenschüsseln versehen, damit auch hier das gewohnte Heimfarbfernsehen empfangen werden kann. Weiterlesen »

Das wahre leben!!! Alle Gastronomen mal ansehen! Video/MP3

Senioren im Heiligen-Geist-Hospital gehen kostenfrei online

Neues Angebot für die Bewohner des Alten- und Pflegeheims seit Anfang September. Seit Anfang September 2013 stellt die städtische SeniorInnenEinrichtung Heiligen-Geist-Hospital ihren Bewohnern einen kostenlosen Internetzugang im gesamten Gebäudekomplex zur Verfügung. Viele ältere Menschen nutzen in der heutigen Zeit das Internet zur Aufrechterhaltung sozialer Kontakte, für Informationen zum aktuellen Zeitgeschehen oder zum Plaudern in Internetforen. Weiterlesen »

Video: Drängeln für die Sicherheit

Hilfe! Panik! Jeder der sich ungern in großen Menschenmengen aufhält — sei es auf Konzerten oder im Fußballstadion — kennt die unangenehmen Gefühle, die einen solcherart eingezwängt überkommen können. Und tatsächlich: Eine der größten Gefahren solcher Großereignisse geht nicht von äußeren Unglücken wie zum Beispiel Brandkatastrophen aus, sondern vom Gedränge selbst. Weiterlesen »

Ja, ja die Technik und danach menschelt es irgendwie bei Medion

Text: Wolfgang FreywaldAm Dienstag erwarb ich bei ALDI ein Schnäppchen! Ich sah dort eine Internet Box von Medion, sie heisst „Lifesmart TV MD 86711. Auf dem Preisschild stand ursprünglich 159,00 €, in roter Schrift darüber 99,00 € und nun, ich musste noch einmal hinschauen, stand da 69,00 € – ein Schnäppchen, direkt vor meinen Augen, toll. Der Laden wollte in wenigen Augenblicken schliessen – Inventur. Ich fragte, ob ich schnell meine IC-Card holen dürfte, das „Gerät“ möchte ich haben. Ich bekam ein „JA“, man liess mich raus und wieder rein, ich bezahlte, war glücklich und alles war gut, dachte ich. Weiterlesen »

Fachtagung „Kriegskinder – Kriegserfahrungen und Pflege“

Viele der Menschen, die jetzt pflegebedürftig sind oder werden, gehören den Jahrgängen 1929 – 1947, den sogenannten „Kriegskindern“, an, geboren und aufgewachsen in Kriegs- oder Nachkriegszeiten und konfrontiert mit oft lebensbedrohlichen Erlebnissen. Mit dem Fachtag „Kriegskinder – Kriegserfahrungen und Pflege“ am 30. Mai 2013 im Bürgerhaus Kronshagen wollte das Forum Pflegegesellschaft dazu beitragen, dass Nahestehende und Fachkräfte aus der Pflege mit besonderer Sensibilität und Sorgfalt auf die Bedürfnisse und Pflegeprobleme der Menschen eingehen, die nachhaltig von Kriegserfahrungen geprägt oder traumatisiert sind. Weiterlesen »

Bisschen krank: Firma schafft „Schonarbeitsplätze“: Milchzulieferer Satro bittet Ärzte, Mitarbeiter nicht voll krank zu schreiben

Satro-Stammsitz in Lippstadt: Management startet Briefaktion (Foto: satro.de)Satro-Stammsitz in Lippstadt: Management startet Briefaktion (Foto: satro.de) – Lippstadt/Köln (pte017/05.04.2013/13:40) – Um die Produktion nicht zu gefährden, hat der Lebensmittelzulieferer Satro http://satro.dedie umliegenden Ärzte mit einer Briefaktion aufgefordert, seine Arbeitnehmer nur teilweise krank zu schreiben. Für die Kränkelnden wolle man „Schonarbeitsplätze“ anbieten. Einem Bericht der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung nach soll die Firma neben Ärzten auch Krankenhäuser angeschrieben haben. In dem Papier verweise man jedoch darauf, dass es den Mitarbeitern frei stünde, die Schonarbeitsplätze zu nutzen. „Wir haben mit so einer riesigen Welle nie und nimmer gerechnet“, so der 290 Mitarbeiter zählende Betrieb. Weiterlesen »

Video: Klopapier-Werbung zur Medienkrise

„Papier hat eine große Zukunft“ – das ist das Fazit eines Werbespots für den Klopapier-Hersteller Le Trèfle, den die Französische Agentur Leo Burnett verwirklicht hat. Dabei greifen die Werber gekonnt die Debatte um die Zukunft von Print-Medien auf und zeigen warum und wo Tablets den guten alten Zellstoff nie ganz ersetzen werden: auf dem stillen Örtchen …

Preisskat zur Rettung des VfB

Fanprojekt organisiert Skatturnier am 28. März

Auch auf sein Fanprojekt kann sich der VfB Lübeck verlassen, wenn es um die Rettung des geliebten Vereins geht. Projektleiter Manuel Kwiatkowski organisiert derzeit mit Hochdruck ein Preisskat für den 28. März 2013. Am Gründonnerstag wird ab 17 Uhr unter dem Motto „18… 20… reizen für den VfB“ in der Stadiongaststätte „Alten Holze“ Skat gespielt.
Weiterlesen »

Bible verse of the day

Wenn ich mich fürchte, so hoffe ich auf dich.
 

Kalender

Februar 2019
S M D M D F S
« Jan    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
2425262728  

Stichwörter

Kategorien

Archive

Polls

Wird sich Frau Dr. Merkel noch bis zum Ende der Legislaturperiode als Kanzlerin halten?

Ergebnisse

Loading ... Loading ...