Anmelden

hier-luebeck

Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Montag, 11. Dezember 2017 08:26:49 Uhr

Kategorie Umwelt & Sport

117. Travemünder Woche 21. bis 30. Juli 2006 21. Juli 2006 feierlich eröffnet

TW06_Eroeffnung
Foto Startseite: Nils Bergmann/Yachting-Photos.com
– Bilderbogen: TBF/Wolfgang Freywald
„Zum Bilderbogen“

Leinen los für die Travemünder Woche (TW). Mit der feierlichen Eröffnung durch Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Peter Harry Carstensen ist die zweitgrößte Regattawoche der Welt am Freitagabend (21.Juli) in ihre 117. Auflage gestartet. In zehn Tagen bis Sonntag, den 30. Juli, werden mehr als 2.600 Segler aus erstmals 37 Nationen am Start sein. Weiterlesen »

Vorsicht Zecken: kleiner Biss mit großer Wirkung – Parasit überträgt Lyme Borreliose und Frühsommerenzephalitis (FSME)

zeckendreieck
Ein kleiner Parasit lässt den Sommerausflug ins Grüne immer öfter zum Alptraum werden: die Zecke. Wie der Deutsche Jagdschutz-Verband heute in Bonn mitteilte, ist die Zahl der Erkrankungen aufgrund von Zeckenbissen in den letzten Jahren deutlich angestiegen. Die oft winzig kleinen Plagegeister können gleich zwei gefährliche Krankheiten übertragen: die Lyme Borreliose und die Frühsommerenzephalitis (FSME). Weiterlesen »

Neue Apotheken Illustrierte : Spitze Hitzetipps

NAILogo
(ots) – Wenn das Thermometer über die 30-Grad-Grenze klettert, heißt es trinken und immer wieder trinken. Diesen Tipp gibt die »Neue Apotheken Jllustrierte« in ihrer Ausgabe vom 15. Juli. An
normalen Tagen reichen anderthalb bis zwei Liter Flüssigkeit aus. Bei hochsommerlichen Temperaturen sollte die Trinkmenge deutlich darüber hinausgehen. Weiterlesen »

Wasser marsch! – Tipps zum Besten aller Durstlöscher

Wasser
Hochsommer-Hitze – die Menschen schwitzen und müssen um so mehr trinken. Nichts einfacher als das. Schließlich genügt ein Dreh am Küchenhahn und der Durstlöscher Nummer eins fließt frisch aus der Leitung. Doch wie sieht es eigentlich mit der Wasserqualität aus? Und was können Sprudler und Haushaltsfilter leisten?
Das Wasser aus dem öffentlichen Versorgungsnetz ist von guter Qualität. Deshalb ist der Einsatz von Filtern oder Wasserbehandlern aus gesundheitlicher Sicht in der Regel nicht notwendig. Allerdings sollten Sie abgestandenes Leitungswasser (über Nacht, im Urlaub) ablaufen lassen, bis frisches, kaltes Wasser nachfließt, wenn Sie es für Nahrungszwecke verwenden wollen. Denn so vermeiden Sie gerade bei warmem Wetter Fall die Vermehrung von Bakterien und Schimmelpilzen. Weiterlesen »

Arztbesuch im Urlaub kann teuer werden

EUVerbrZentrum
Europäische Krankenversicherungskarte reicht nicht immer

Die Europäische Krankenversicherungskarte als Rückseite der nationalen Versicherungskarte hat inzwischen den bisherigen Auslandskrankenschein E111 ersetzt. Doch wer glaubt, damit werde die Behandlung im Ausland so einfach wie im Inland, der irrt. Die Karte hilft nur weiter innerhalb des gesetzlichen Krankenversicherungssystems des jeweiligen Landes; nicht jedoch bei einer Behandlung durch einen Privatarzt. Dessen sind sich die Urlauber nicht immer bewusst. Weiterlesen »

3. Tag des Herrnburger Heidecup 2006: Zehn Mannschaften, 80 Spiele

PolitikFortuna
Autor/Fotos: Marc Langentepe
Pressewart SF Herrnburg

Team Politik nur letzter – doch alle zufrieden

Die Lüdersdorfer Mannschaft „Politik und Wirtschaft“ ist der klare Verlierer des Trainer- und Gäste-Fußballturniers des SF Herrnburg: Beim 3. Tag des Herrnburger Heidecup 2006 am vergangenen Sonnabend (17. Juni 2006) war die Elf um Lüdersdorfs Bürgermeister Dr. Huzel mit zwei Toren und 12 Gegentreffern und gerade einmal zwei Punkten aus acht Spielen zwar Letzter, dennoch strahlten bei der Siegerehrung später alle: Das Wetter hatte mitgespielt, 80 (!) Spiele auf dem in Kleinfelder geteilten Rasenplatz neben der Grundschule Herrnburg waren gespielt und mehr als 100 Freizeitsportler aus Lüdersdorf, Lübeck und Umgebung hatten alles gegeben, frenetisch angefeuert von zahlreichen Zuschauern. Weiterlesen »

Pilotprojekt zur praktischen Umsetzung der EU-Wasserrahmenrichtlinie

MVLogo
Umweltminister Prof. Dr. Wolfgang Methling hat heute (26. Mai 2006) anlässlich der Präsentation der Ergebnisse des komplexen Gewässersanierungsvorhabens „Wittbeck-Fulgenbach-Gewässersystem“ in Kühlungsborn (Landkreis Bad Doberan) ein Grußwort gehalten. „Weit vor dem von der EU-Wasserrahmenrichtlinie (EU-WRRL) geforderten Termin wurden hier Baumaßnahmen mit dem Ziel durchgeführt, die Gewässer Wittbeck und Fulgenbach in einen guten ökologischen Zustand zu überführen Dieses Vorhaben kann daher durchaus als Pilotprojekt zur praktischen Umsetzung der EU-WRRL angesehen werden“, sagte der Umweltminister. Weiterlesen »

Umweltminister Methling bei 66. UMK im niedersächsischen Aerzen

MVLogo
Umweltminister Prof. Dr. Wolfgang Methling nahm im niedersächsischen Aerzen (bei Hameln) an der 66. Umweltministerkonferenz (UMK) teil.

Weiterlesen »

Kabinett setzt Meilenstein für eine nachhaltige Entwicklung

MVLogo
„Die Arbeiten zur Landesagenda Mecklenburg-Vorpommern fanden durch den Kabinettsbeschluss am 23.05.2006 einen vorläufigen Höhepunkt“, sagte Umweltminister Prof. Dr. Wolfgang Methling heute im Rahmen der Landespressekonferenz in Schwerin.

„Die Erarbeitung der Landesagenda erfüllt den Auftrag der Koalitionsvereinbarung zwischen der SPD und der PDS für die 4. Legislaturperiode (Ziffer 108). Unter der Federführung des Umweltministeriums erarbeiteten alle Ressorts, die Staatskanzlei sowie die Frauen- du Gleichstellungsbeauftragte die Landesagenda Mecklenburg-Vorpommern, mit der die weitere Entwicklung des Landes unter dem Leitbild der Nachhaltigkeit skizziert wird. Weiterlesen »

Wechselkröte bekommt neues Zuhause in Alt Mölln

Amplexus2
Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein baggert Laichgewässer Hauke Drews, Projektmanager der Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein, Sabine Quentin, Mitarbeiterin der Unteren Naturschutzbehörde des Kreises und Bürgermeister Horst Diestel trafen sich am 23. Mai zum ersten Spatenstich für Froschteiche im Stiftungsland vor den Toren Alt Möllns (Kreis Herzogtum-Lauenburg). Schon bald sollen hier die neuen und in Schleswig-Holstein seltenen Mitbürger der Gemeinde einziehen: gefleckte Wechselkröten.
Kleine, etwa Daumennagel große Exemplare der wärmeliebenden Kröte werden derzeit im Gewächshaus der Universität Kiel aus Laich aufgezogen. Die farbenprächtigste heimische Krötenart ist stark vom Aussterben bedroht, genießt strengen Schutz und ist dank der FFH-Richtlinie der EU von gemeinschaftlichem Interesse. Bis Ende des 19. Jahrhunderts war sie im Östlichen Hügelland noch bis nach Kiel verbreitet. Heute gibt es nur noch wenige Nachweise auf Fehmarn und im Herzogtum-Lauenburg. Weiterlesen »

Bible verse of the day

Und er selbst ist die Versöhnung für unsre Sünden, nicht allein aber für die unseren, sondern auch für die der ganzen Welt.
 

Kalender

Dezember 2017
S M D M D F S
« Nov    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

Stichwörter

Kategorien

  • tbf101217_Messerstecherei-ZOB-HL_Kroeger_005
  • tbf101217_Claus Wilcke_Kasnitz_021
  • tbf091217_VU-A1-Reinfeld_Kroeger_008
  • Smartphon_Bibel

Archive

Polls

Glaubst du, dass die Freihandelsabkommen TTIP und CETA-Abkommen beschlossen werden?

Ergebnisse

Loading ... Loading ...