Bischöfin und Bischof: Aus Dankbarkeit wächst Verantwortung » hier-luebeck - Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Anmelden

hier-luebeck

Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Donnerstag, 14. November 2019 06:44:44 Uhr

Bischöfin und Bischof: Aus Dankbarkeit wächst Verantwortung

Breitenfelde/Rühn (mb/cm). In ihren Predigten auf den Landeserntedankfesten in Breitenfelde (Kreis Herzogtum Lauenburg) und Rühn (Landkreis Rostock) haben Bischöfin Kirsten Fehrs und Bischof Dr. Andreas von Maltzahn dazu aufgerufen, Verantwortung für die gerechte Verteilung von Lebensmitteln und das Gemeinwohl zu übernehmen.Bischöfin Kirsten Fehrs (Sprengel Hamburg und Lübeck) blickte auf dem schleswig-holsteinischem Landeserntedankfest in Breitenfelde dankbar auf die Ernte in Schleswig-Holstein. „Durch eine gute Ernte erlangen wir die demütige Erkenntnis, dass wir nicht allein aus uns heraus leben und allen Grund haben dankbar zu sein“, so die Bischöfin in ihrer Predigt. „Erntezeit ist reiche Zeit. Auch heute – 2012. Gab es doch letztlich eine Ernte, die trotz der beunruhigenden Wetterkapriolen gut ausgefallen ist.“

Weiter sagte Kirsten Fehrs: „Gerade noch mal gut gegangen – raunt es in vielen, die sich um die Klimaveränderung auf unserer Erde lang schon Sorgen machen. Und wir alle sehen sie ja, die Erntekatastrophen in anderen Ländern durch große Dürre oder Überschwemmungen. Wir sehen, dass zu viele Menschen auf dieser Erde zu wenig Land haben, zu wenig Brunnen und zu wenig Brot. Und so sind Erntedank und Klimaschutz in der Moderne enge Koalitionspartner geworden. Auch vor Ort.“

Die Bischöfin verwies in ihrer Predigt auf die großen Herausforderungen der heutigen Landwirtschaft: „Was soll zukünftig geschehen auf unseren Feldern, für deren Erträge wir heute danken? Wie kann man wirtschaftlich und zugleich ökologisch verantwortungsbewusst handeln? Wie grüne Energie ermöglichen und zugleich ‚Brot für die Welt‘?“ Die Gesellschaft sei immer wieder in Dilemmata verfangen. „Dabei müssen wir uns untereinander mehr verständlich machen. Mehr miteinander reden“, so die Bischöfin. Gleichzeitig müsse akzeptiert werden, dass wohl keine Lösung allen und allem gerecht werden könne.

Im weiteren Verlauf der Predigt appellierte die Bischöfin an die Gemeinde, sich den vielen Gesichter der Armut zu öffnen. „Hier und in der Welt, die Flüchtlingsnot an den Grenzen Europas zu sehen und die nicht enden wollenden Kriege, sind sie doch letztlich auch Folge einer eklatant ungerechten Verteilung der Güter in dieser Welt. Über eine Milliarde hungernder Menschen sehen und zugleich unsere Mülltonnen, die jeder deutsche Bundesbürger jährlich mit 82,6 kg weggeworfenen Nahrungsmittel füllt, das dürfen wir nicht einfach so hinnehmen.“

Der Schweriner Bischof Dr. Andreas von Maltzahn (Sprengel Mecklenburg und Pommern) hat auf dem mecklenburg-vorpommerschen Landeserntedankfest in Rühn dazu aufgerufen, Lebensmittel und ihren Wert wieder mehr zu achten sowie Verantwortung für das Gemeinwesen zu übernehmen.

In seiner Predigt in der Klosterkirche sagte von Maltzahn, dass die Menschen in Mecklenburg-Vorpommern guten Grund hätten, für die diesjährige Ernte dankbar zu sein. Zugleich verwies er auf bestehende Probleme wie die gestiegenen Futtermittelkosten, die die Existenz vieler Landwirte bedrohten. „Solange unser Kaufverhalten vor allem nach dem Billigsten verlangt und nicht nach der Qualität der Lebensmittel fragt, werden es die Landwirte schwer haben“, so Dr. von Maltzahn. Es stelle sich daher die Frage, was ein gerechter Preis für einen Liter Milch, einen Laib Brot oder einen Zentner Kartoffeln sei. „Wir dürfen die Entscheidung darüber nicht allein dem Spiel der Marktkräfte überlassen“, so der Bischof. „Ich plädiere dafür, vor einer Mahlzeit innezuhalten, einen Moment dankbar sein für die Güte Gottes und die Arbeit der Landwirte.“ Dies könne helfen, „unsere Lebensmittel wieder stärker achten und schätzen zu lernen.“ Zugleich sollten die Gesellschaft angesichts der Überfülle in den Regalen nicht vergessen, etwas gegen den Hunger in der Welt zu tun. „Wenn wir uns nicht um gerechtere Verhältnisse bemühen, dann verlieren wir unsere Menschlichkeit“, so Andreas von Maltzahn.

Weiter forderte der Bischof eine neue Reformbewegung in der Gesellschaft, in der Menschen stärker Verantwortung für das Gemeinwesen übernehmen, in dem sie leben – „für ihren Ort, für ihre Region, für das, was ihre Vorfahren hinterließen und was ihren Kindeskindern einst Heimat sein und Leben ermöglichen soll“. Ein Beispiel dafür sei der Klosterverein in Rühn, der sich mit viel Mut und Hoffnung gegen den Verfall der einst von Zisterzienserinnen gegründeten Anlage gestemmt habe.

Im Anschluss an die beiden Landeserntedankgottesdienste überbrachten Vertreterinnen und Vertreter der beiden Bundesländer und verschiedener Landesverbände Grußworte. So hielten in Breitenfelde der schleswig-holsteinische Landtagspräsident Klaus Schlie und Innenminister Andreas Breitner, sowie der lauenburgische Landrat Gert Krämer, der Bauernverbandspräsident von Schleswig-Holstein, Werner Schwarz, und Ingetraud Schmidt-Bohlens, Vorsitzende der Landfrauen im Kreis Herzogtum Lauenburg Grußworte. Um 12 Uhr startete das große Fest mit dem Erntedankumzug vor der Kirche.

In Rühn richteten der mecklenburg-vorpommersche Ministerpräsident Erwin Sellering und Landwirtschaftsminister Till Backhaus Grußworte an die Anwesenden.

 

Luebecker Dienstleistungskontor am 18. Oktober 2012, 16:57 Uhr

Bible verse of the day

Es ist niemand heilig wie der HERR, außer dir ist keiner, und ist kein Fels, wie unser Gott ist.
 

Kalender

November 2019
S M D M D F S
« Okt    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930

Stichwörter

Kategorien

Archive

RSS RSS-Feed

  • Champions League - Kiels Handballer nehmen mit 30:29 Revanche gegen Porto
    Kiel (dpa) - Den Handballern des THW Kiel ist die Champions-League-Revanche gegen den FC Porto gelungen. Drei Tage nach dem 27:28 vor heimischem Publikum gewann der deutsche Rekordmeister in Portugal mit 30:29 (14:16). Der Norweger Harald Reinkind erzielte kurz vor dem Abpfiff den entscheidenden Tre
  • Auffahrunfall auf der A9: Frau schwer verletzt
    Bei einem Auffahrunfall auf der Autobahn 9 in Brandenburg ist eine Frau schwer verletzt worden. Auf Höhe der Raststätte Fläming (Landkreis Potsdam-Mittelmark) in Fahrtrichtung Berlin sei ein Mann mit seinem Transporter auf einen vor ihm fahrenden Lastwagen aufgefahren, sagte ein Sprecher der Polizei
  • Ex-Profi Schnoor nicht mehr Sportdirektor des VfB Lübeck
    Stefan Schnoor ist nicht mehr Sportdirektor des Fußball-Regionalligisten VfB Lübeck. Bei einer Analyse des bisherigen Saisonverlaufs seien unterschiedliche Auffassungen zur sportlichen Ausrichtung und zur Kompetenzverteilung festgestellt worden, in deren Konsequenz Stefan Schnoor gebeten habe, ihn v
  • Ermittlungen aufgenommen - Cyber-Attacke auf Uni Kiel: 30.000 Computer betroffen
    Kiel (dpa) - Ein Cyber-Angriff hat den Forschungs- und Lehrbetrieb der Universität Kiel in den vergangenen zwei Wochen erheblich gestört. Betroffen gewesen seien bis zu 30.000 Rechner, sagte Uni-Sprecher Boris Pawlowski der Deutschen Presse-Agentur. Das Internet und der E-Mailverkehr hätten nicht od
  • Buchholz: Mehr Geflüchtete finden Jobs im Norden
    Wirtschafts- und Arbeitsminister Bernd Buchholz (FDP) sieht die Integration von Geflüchteten auf dem Arbeitsmarkt in Schleswig-Holstein auf einem guten Weg. "Bis Ende 2018 sind fast 13 000 Menschen aus den wichtigsten acht Asylherkunftsländern in Beschäftigung gekommen", sagte Buchholz am Mittwoch i
  • SG Flensburg-Handewitt erweitert Trainerstab um Ex-Profi
    Die SG Flensburg-Handewitt erweitert ihren Trainerstab. Wie der deutsche Handball-Meister am Mittwoch mitteilte, wird Ex-Profi Lars Christiansen das Team um Chefcoach Maik Machulla und dessen Stellvertreter Mark Bult ergänzen. Der 47 Jahre alte ehemalige dänische Nationalspieler wird im Scouting-Ber
  • Neues Landeswassergesetz für Schleswig-Holstein beschlossen
    Der Landtag hat am Mittwoch in Kiel das neue Landeswassergesetz beschlossen. Es tritt Anfang 2020 in Kraft und regelt vom Grundwasserschutz über den Küstenschutz bis hin zum Abwassermanagement alle Fragen zum Umgang mit Wasser in Schleswig-Holstein. Das grundlegend erneuerte Gesetz "schützt unsere G
  • Kiel: Cyber-Attacke auf Kieler Uni legte 30.000 Rechner lahm
    Internet und Mail-Verkehr funktionierten kaum noch: Die Uni Kiel erholt sich derzeit von einem schweren Cyber-Angriff. Die Störung hatte vor allem für die Studierenden und Forscher der Hochschule Folgen. Ein Cyber-Angriff hat den Forschungs- und Lehrbetrieb der Universität Kiel in den vergangenen zw
  • Zu Fuß auf Berliner Ring: Mann schwer verletzt
    Ein Fußgänger ist auf der Autobahn 10 zwischen der Anschlussstelle Niederlehme und dem Dreieck Spreeau von einem Lastwagen erfasst und schwer verletzt worden. Der Mann sei den Standstreifen entlang gelaufen, als der LKW ihn von hinten erfasste, sagte ein Sprecher der Polizei am Mittwoch. Der Verletz
  • Eigene Schwimmschule: Sandra Völker verwirklicht sich ihren Traum
    Berlin (dpa) - Die mehrfache Schwimm-Weltmeisterin Sandra Völker (45) hat einen langgehegten Lebenstraum verwirklicht. "Ich habe gerade meine eigene Schwimmschule eröffnet", sagte sie in einem Interview der Deutschen Presse-Agentur. "Schon seit Jahren war das ein Traum. Professionellen und individue

Polls

Wird sich Frau Dr. Merkel noch bis zum Ende der Legislaturperiode als Kanzlerin halten?

Ergebnisse

Loading ... Loading ...

RSS-Feed

RSS-Feed abonnieren

Öffnen Sie eine Kategorie, für Kategorie RSS-Feeds