Malaysia: Glaubenswechsel nur mit Genehmigung der Scharia-Gerichte » hier-luebeck - Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Anmelden

hier-luebeck

Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Donnerstag, 21. November 2019 08:48:51 Uhr

Malaysia: Glaubenswechsel nur mit Genehmigung der Scharia-Gerichte

Open Doors LogoOpen Doors GebetsmailMalaysia: Glaubenswechsel nur mit Genehmigung der Scharia-Gerichte – Oberstes Gericht verweist vier christliche Antragsteller an islamische Autoritäten – (Open Doors, Kelkheim) – Das oberste Gericht Malaysias hat am 27. Februar vier Antragsteller abgewiesen, die ihre offizielle Anerkennung als Christen einklagen wollten. Dabei ging es um den Wechsel vom Islam zum christlichen Glauben. In der Urteilsbegründung verwiesen die fünf Richter darauf, dass Anträge im Zusammenhang mit der Abkehr vom Islam in die Zuständigkeit von Scharia-Gerichten fielen.


Bild: Justizpalast in Putrajaya

Christen gelten weiterhin als Muslime

Drei der Antragsteller waren früher Christen und hatten im Zuge ihrer Eheschließung mit muslimischen Partnern eingewilligt, zum Islam zu konvertieren. Nach dem Scheitern von zwei Ehen und einem Todesfall wollten sie nun zum christlichen Glauben zurückkehren und dies auch in ihren offiziellen Dokumenten bescheinigen lassen. Den vierten Antrag stellte eine ehemalige Muslimin, die sich bereits im Jahr 2009 taufen ließ. Lokalen Medienberichten zufolge mussten alle vier aufgrund ihrer Abkehr vom Islam Beratungsgespräche führen, nach denen sie ihren Entschluss jedoch nochmals bekräftigten. Aufgrund des Richterspruchs vom 27.02. gelten sie nun offiziell weiterhin als Muslime.

Tumultartige Szenen vor dem Gericht

Nach der öffentlichen Bekanntgabe des Urteils spielten sich auf dem Vorplatz des Gerichts in der Provinzhauptstadt Kuching (Bundesstaat Sarawak) tumultartige Szenen ab. Zahlreiche Muslime skandierten „Allahu akbar“ (Allah ist am größten) und bedrängten den anwesenden katholischen Erzbischof von Kuching, Simon Peter Poh. Aus Furcht vor Übergriffen wurde er durch die aufgeheizte Menge zu seinem Auto eskortiert.

Islamisches Recht hebelt Zivilrecht aus

Der Islam wird von den Malaien, der größten Volksgruppe in Malaysia, als elementarer Bestandteil ihrer Identität betrachtet. Die Abkehr vom Islam gilt nach islamischem Recht (Scharia) als schwerwiegendes Verbrechen. In den letzten Jahrzehnten ist der konservative Islam auf dem Vormarsch; seine Vertreter fordern immer lauter, dass Malaysia als muslimisches Land regiert wird.

Unterdessen hat die Zahl von Angriffen auf Kirchen und Pastoren zugenommen. Zivilgerichte haben immer mehr Teile ihrer Jurisdiktion an Scharia-Gerichte abgegeben, sofern religiöse Fragen im Zusammenhang mit dem Islam betroffen waren.

Ein christlicher Menschenrechtsaktivist kommentierte den Beschluss des obersten Gerichts mit den Worten: „[Dieses Urteil] bedeutet, dass die Religionsfreiheit, die aufgrund ihrer Verankerung in der Verfassung dem Zivilrecht unterliegt, dem islamischen Recht untergeordnet wird.“ Laut seiner Verfassung ist Malaysia ein säkularer Staat, in dem der Islam die Hauptreligion ist. Islamisten betrachten die Verfassung jedoch als überkommenes Relikt aus der Kolonialzeit.

Auf dem Weltverfolgungsindex von Open Doors rangiert Malaysia aktuell auf Platz 23 (Vorjahr: 31) unter den Ländern, in denen Christen wegen ihres Glaubens verfolgt werden.

Quellen: World Watch Monitor, Open Doors

TBF am 2. März 2018, 18:20 Uhr

Bible verse of the day

Er aber antwortete und sprach: Es steht geschrieben »Der Mensch lebt nicht vom Brot allein, sondern von einem jeden Wort, das aus dem Mund Gottes geht.«
 

Kalender

November 2019
S M D M D F S
« Okt    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930

Stichwörter

Kategorien

Archive

RSS RSS-Feed

  • Schleswig-Holstein will stärkeren Windkraft-Ausbau auf See
    Schleswig-Holsteins Innenminister Hans-Joachim Grote (CDU) hat einen stärkeren Fokus auf den Ausbau der Windkraft Offshore gefordert. "Das Ausbauziel bis 2030 sollte kurzfristig von 15 auf 20 Gigawatt erweitert werden", sagte Grote am Mittwoch nach einem Treffen mit Vertretern des Bundeswirtschaftsm
  • Elf Unternehmen für gute Ausbildung und Engagement geehrt
    Der brandenburgische Ausbildungspreis geht in diesem Jahr an elf Unternehmen des Landes. Geehrt werde deren vorbildliches Engagement, teilte das Arbeitsministerium am Mittwoch mit. Die Firmen engagierten sich ehrenamtlich und unterstützen besonders benachteiligte Jugendliche, auch mit Migrationshint
  • Gleich zwei Havarien im Schleusenbereich Brunsbüttel
    Gleich zwei Schiffe haben innerhalb von 24 Stunden in der Brunsbütteler Schleuse einen Unfall gehabt. Die Schleusenanlage ist aber weiter in Betrieb, wie die Polizeidirektion Itzehoe am Mittwoch mitteilte. Am Dienstag stieß zunächst ein unter russischer Flagge fahrender Frachter beim Einlaufen in di
  • Kripo fahndet nach brutalem Schläger-Duo
    Die Kripo Pinneberg fahndet nach zwei brutalen Schlägern. Die Männer sollen einen 35 Jahre alten Mann am Mittwoch auf offener Straße zusammengeschlagen haben. Dabei sollen sie ihr Opfer auch mit den Füßen getreten und angeschrien haben, wie die Polizeidirektion Bad Segeberg mitteilte. Die Täter flüc
  • Schweinepest: Brandenburg baut Früherkennung aus
    Aus Sorge vor der Afrikanischen Schweinepest (ASP) verstärkt Brandenburg die Maßnahmen zur Früherkennung der Seuche. Die Aufwandsentschädigung für Jäger, die verendete Wildschweine melden und ihnen eine Blutprobe entnehmen, werde vom 1. Dezember an auf 50 Euro erhöht, erklärte Verbraucherschutzminis
  • Unbekannte schießen in Lübeck mit Softairwaffe auf Mädchen
    In Lübeck sind zwei Mädchen von vier Männern aus einem Auto heraus vermutlich mit einer Softair-Waffe beschossen worden. Die 14 und 17 Jahre alten Schwestern waren in der Altstadt von den Männern aus einem Auto heraus in einer ihnen unbekannten Sprache angesprochen worden, wie die Polizei am Mittwoc
  • Kiel: Winternothilfe mit warmen Containern für Wohnungslose gestartet
    Die Diakonie Schleswig-Holstein hat am Mittwoch offiziell ihr Winternotprogramm für Wohnungslose gestartet. Auch in Kiel haben Bedürftige eine Anlaufstelle. Vor allem in der kalten Jahreszeit brauchen Menschen, die auf der Straße leben, Unterstützung. Die Diakonie hat ihr landesweites Hilfsprogramm
  • "Gebrauchter" Junghengst: BGH bestätigt OLG-Urteil
    Beim Erwerb eines Junghengstes bei einer Pferdeauktion können die Gewährleistungsansprüche bereits nach drei Monaten verjähren. Der Bundesgerichtshof (BGH) entschied einen Rechtsstreit um den Erwerb eines zweieinhalbjährigen Pferdes bei einer Versteigerung in Schleswig-Holstein in letzter Instanz, w
  • Rechtsstreit um Filmhuhn Sieglinde
    Das Landgericht Kleve verhandelt an diesem Freitag den Fall eines toten Huhns. Die Besitzerin Ute Milosevic hat einen Hundebesitzer auf 4000 Euro Schadenersatz verklagt. Sein Hund hat im Sommer 2017 ein Huhn auf dem Hof von Ute Milosevic gerissen. Die Halterin sagt, das Opfer sei ihr Filmhuhn Siegli
  • Woidke bleibt Regierungschef: Nicht alle stehen hinter ihm
    Gut elf Wochen nach der Landtagswahl ist Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) zum Regierungschef einer Kenia-Koalition gewählt werden. Der 58-Jährige erhielt am Mittwoch im Potsdamer Landtag die notwendige Mehrheit im ersten Wahlgang. Für eine weitere Amtszeit stimmten in geheimer Wah

Polls

Wird sich Frau Dr. Merkel noch bis zum Ende der Legislaturperiode als Kanzlerin halten?

Ergebnisse

Loading ... Loading ...

RSS-Feed

RSS-Feed abonnieren

Öffnen Sie eine Kategorie, für Kategorie RSS-Feeds