Woche der Museen (Fr): „Von Naturmerkwürdigkeiten zur Naturgeschichte“ im Museum für Natur und Umwelt » hier-luebeck - Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Anmelden

hier-luebeck

Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Mittwoch, 19. Dezember 2018 12:11:02 Uhr

Woche der Museen (Fr): „Von Naturmerkwürdigkeiten zur Naturgeschichte“ im Museum für Natur und Umwelt

Schmetterlg-WdM
Erleben Sie bis zu 10 Ausstellungseröffnungen in der Lübecker Woche der Museen! Von Sonnabend (31. Mai) bis Freitag (6. Juni) eröffnen die LÜBECKER MUSEEN anlässlich des Stadtprojektes „Mensch Bürger“ täglich interessante Sonderausstellungen. Heute, 6. Juni 2008, stehen zwei Ausstellungseröffnungen auf dem Programm. Hier: „Von Naturmerkwürdigkeiten zur Naturgeschichte“ im Museum für Natur und Umwelt.

Foto ü/Lübecker MUSEEN: Schönheiten am Wegesrand in der Grönauer Heide
Eröffnung | FR | 17:30 Uhr
Museum für Natur und Umwelt

Von Naturmerkwürdigkeiten zur Naturgeschichte
– Anstiftung zu naturwissenschaftlicher Bildung und zum Schutz des Naturerbes in Lübeck
Begrüßung Prof. Dr. Hans Wißkirchen
Einführung Dr. Wolfram Eckloff
Anschließend Führung durch die Ausstellung mit Dr. WolframEckloff und Dr. Susanne Füting.
Eintritt: 5,- ¤ Erwachsene | 2,50 ¤ Ermäßigte | 2,- ¤ Kinder & Jugendliche

7. Juni – 21. September 2008
Museum für Natur und Umwelt
Von Naturmerkwürdigkeiten zur Naturgeschichte
– Anstiftung zu naturwissenschaftlicher Bildung und zum Schutz des Naturerbes in Lübeck

Mit der Aufklärung vollzog sich in europäischen Städten eine Hinwendung zu den Naturwissenschaften. War Bildung zuvor ein Privileg des Adels, so gewann jetzt das Bürgertum Zugang. Erste Museen entstanden. Die »Gesellschaft zur Beförderung Gemeinnütziger Tätigkeit« übernahm im Jahr 1800 den Nachlass des Lübecker Arztes und Naturforschers Johann Julius Walbaum mit der Maßgabe, dass die Bürger Zugang zu naturwissenschaftlicher Bildung bekommen. Die naturkundliche Sammlung wurde durch Exponate aus aller Welt ergänzt und fand 1893 im Museum am Dom ein Zuhause.
Im Sinne Walbaums wirkten etliche Naturwissenschaftler am Museum, die meisten von Ihnen ehrenamtlich. Beispielhaft werden in der Ausstellung Paul Gussmann, Ernst Albert und
Georg Eberle vorgestellt. Aus der Beobachtung, dass mit dem Wachstum der Städte Natur zerstört wurde, entstand im 20. Jh. der Naturschutzgedanke. Ehrenamtliches Engagement hat in Lübeck dazu beigetragen, Lebensräume zu bewahren. Beispielhaftaus unserer Zeit wird in der Ausstellung der Schutz des Schellbruchs und der Grönauer Heide dokumentiert.

Begleitprogramm
11. Juni 2008 | 14:00 – 15:30 Uhr MuseumsStammtisch
»Von Walbaum (1800) zum Pottwal (2004)«, mit Dr. Wolfram Eckloff
15. Juni 2008 | 11:00 – 11;13:00 Uhr MuseumsEindrücke
»Walbaum: Anstiftung zu naturwissenschaftlicher Bildung in Lübeck«, mit Dr. Wolfram Eckloff

Mit der Woche der Museen – Karte können Sie an allen Eröffnungsveranstaltungen der LÜBECKER MUSEEN teilnehmen und darüber hinaus die ständigen Sammlungen aller Häuser besichtigen. Eine Woche lang – so oft Sie wollen! Außerdem gilt die Karte als Eintrittskarte für das Familienfest „Museumskinder Lübecker – Ihr seid die Stadt!“ am Sonnabend, 7. Juni 2008, rund um das Lübecker Holstentor. Die Woche der Museen – Karte ist in allen Lübecker Museen erhältlich.
Erwachsene 20 Euro
Kinder unter 6 Jahren kostenlos
Kinder und Jugendliche bis zu 18 Jahren 8 Euro
Ermäßigte 11 Euro
Familien 40 Euro.

Bartsch am 6. Juni 2008, 13:44 Uhr

Bible verse of the day

Aus einem Munde kommt Loben und Fluchen. Das soll nicht so sein, meine Brüder und Schwestern.
 

Kalender

Dezember 2018
S M D M D F S
« Nov    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  

Stichwörter

Kategorien

    Archive

    Polls

    Wird sich Frau Dr. Merkel noch bis zum Ende der Legislaturperiode als Kanzlerin halten?

    Ergebnisse

    Loading ... Loading ...

    RSS-Feed

    RSS-Feed abonnieren

    Öffnen Sie eine Kategorie, für Kategorie RSS-Feeds