Europäischer Wettbewerb: Zwei Beiträge aus Schleswig-Holstein wurden mit Bundespreisen ausgezeichnet » hier-luebeck - Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Anmelden

hier-luebeck

Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Dienstag, 20. August 2019 18:03:29 Uhr

Europäischer Wettbewerb: Zwei Beiträge aus Schleswig-Holstein wurden mit Bundespreisen ausgezeichnet

 

Am Montag, 18. Mai 2015 steht das Kieler Landeshaus im Zeichen Europas: Die prämierten schleswig-holsteinischen Teilnehmerinnen und Teilnehmer am 62. Europäischen Wettbewerb zeigen ihre Arbeiten und erhalten bei einer Feierstunde ihre Auszeichnungen. Die erfolgreichsten Teilnehmerinnen und Teilnehmer kommen in diesem Jahr aus Meldorf und Kiel.

Der Europäische Wettbewerb ist der älteste Schülerwettbewerb Deutschlands, der je-des Jahr bundesweit von der Europäischen Bewegung Deutschland ausgerichtet wird. In Schleswig-Holstein haben sich im Schuljahr 2014/2015 insgesamt rund 2.000 Schülerinnen und Schüler aller Jahrgänge beteiligt. Von den Grundschulen über die Gemeinschaftsschulen und Gymnasien bis hin zu den Berufsbildenden Schulen waren alle Schularten vertreten.

Der 62. Europäische Wettbewerb stand unter dem Motto „Europa hilft – hilft Europa?“ Die Schülerinnen und Schüler waren dazu aufgerufen, sich mit europäischer Entwicklungshilfe und Europas Verantwortung in der Welt auseinanderzusetzen. Beispielsweise galt es unter der Überschrift „Hauptsache, meine Jeans ist cool und billig!“ zu hinterfragen, inwiefern der in Europa gewohnte Konsum und Lebensstil im Zusammenhang steht mit Armut und schlechten Lebens- und Arbeitsbedingungen in Entwicklungs- und Schwellenländern. Viele Beiträge wurden zur Aufgabenstellung „Festung Europa“ eingereicht, in der sich die Schülerinnen und Schüler mit der gegenwärtigen Flüchtlingspolitik in der EU auseinandersetzen sollten.

Die Arbeit von Wienke Jensen (13. Klasse) von der Meldorfer Gelehrtenschule wurde dabei zum bundesweit besten Beitrag zum Thema „Festung Europa“ gekürt. Sie ge-staltete ein von ihr reich bebildertes Kinderbuch, in dem sie die Geschichte eines kleinen Flüchtlingsjungen auf seinem Weg nach Europa in kindgerechter Sprache darstellt. Auch die Arbeit von Florens Beyer (13. Klasse) von der Kieler Max-Planck-Schule erreichte die Auszeichnung „bundesweit beste Arbeit“. Der Schüler entwarf in kreativer künstlerischer Gestaltung eine fiktive Unternehmensgründung für ein Unternehmen, das bei dem Bezug von Rohstoffen aus Entwicklungsländern nachhaltiges Wirtschaften praktiziert.

Insgesamt wurden fast 600 Beiträge im Februar in Schleswig-Holstein bei der  Lan-desjury abgegeben. In sehr vielfältiger und kreativer Form haben sich die Schülerin-nen und Schüler mit den Themenstellungen auseinandergesetzt, indem sie Bilder, Texte, Präsentationen oder auch Filme gestalteten. Die besten Arbeiten des Landes nahmen am bundesweiten Entscheid teil. 24 besonders herausragende Wettbewerbsbeiträge aus Schleswig-Holstein, an denen insgesamt 41 Schülerinnen und Schüler beteiligt waren, setzten sich in der bundesweiten Konkurrenz durch und werden mit Bundespreisen ausgezeichnet.

Luebecker Dienstleistungskontor am 19. Mai 2015, 09:05 Uhr

Bible verse of the day

Einer ist der Gesetzgeber und Richter, der selig machen und verdammen kann. Wer aber bist du, dass du den Nächsten verurteilst?
 

Kalender

August 2019
S M D M D F S
« Jul    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Stichwörter

Kategorien

Archive

Polls

Wird sich Frau Dr. Merkel noch bis zum Ende der Legislaturperiode als Kanzlerin halten?

Ergebnisse

Loading ... Loading ...

RSS-Feed

RSS-Feed abonnieren

Öffnen Sie eine Kategorie, für Kategorie RSS-Feeds