Neuer Weihnachtszauber in Lübeck » hier-luebeck - Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Anmelden

hier-luebeck

Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Mittwoch, 1. April 2020 13:21:44 Uhr

Neuer Weihnachtszauber in Lübeck

Neuer Weihnachtszauber in Lübeck – Die „Weihnachtsstadt des Nordens“ lädt ab 27. November wieder zu einem stimmungsvollen Adventserlebnis in Lübeck ein und die Lübeck und Travemünde Marketing GmbH (LTM) hat gleich zwei Überraschungen in petto, die das vorweihnachtliche Angebot noch attraktiver machen: Das Weihnachtswunderland für Kinder zieht zum Europäischen Hansemuseum und das Hoghehus am Koberg wird erstmalig zum Kunsthandwerkermarkt.

Das Weihnachtswunderland für Kinder zieht um

In diesem Jahr wird die beliebte Kindereisbahn inklusive Wichtelwald und Gastronomie rund um das Europäische Hansemuseum vom 27. November bis 30. Dezember zum vorweihnachtlichen Familienausflug einladen. Damit verlässt das Weihnachtswunderland seinen bisherigen Standort an der Obertrave und das aus gutem Grund: „Die ständige Gefahr des Hochwassers hat uns dazu bewogen, einen geschützteren Platz für unseren Familienweihnachtsmarkt zu suchen. Das Europäische Hansemuseum ist für uns der perfekte Partner und ich freue mich sehr, dass wir in diesem Jahr unsere kleinen und großen Gäste erstmalig zum Weihnachtswunderland rund um das Hansemuseumsquartier einladen können“, erklärt LTM-Geschäftsführer Christian Martin Lukas. Auch die Direktorin des Europäischen Hansemuseums, Dr. Felicia Sternfeld, zeigt sich über den geplanten Umzug erfreut: „Das Weihnachtswunderland ist uns mit seinen familienfreundlichen Angeboten herzlich willkommen und wir freuen uns auf das neue Weihnachtsareal rund um das Hansemuseum.“ Die 200 Quadratmeter große Kindereisbahn bietet auf dem Spielplatz vor dem Café „Fräulein Brömse“ ein unbeschwertes Eislaufvergnügen für Kinder bis 12 Jahre und der Wichtelwald lädt im Hof des Burgklosters zum Spielen ein. Auf der Dachterrasse des Europäischen Hansemuseums locken eine Weihnachtsbühne mit Programm, Glühwein, weihnachtliche Leckereien und ein einmalig schöner Panoramablick über den Hafen. „Besonderer Dank gilt der Possehl-Stiftung, der Gemeinnützigen Sparkassenstiftung zu Lübeck und den Stadtwerken Lübeck, die das Weihnachtswunderland mit seinen kindgerechten Angeboten auch in diesem Jahr wieder großzügig unterstützen werden,“ ergänzt Christian Martin Lukas.

 

Kunsthandwerker im Hoghehus und St. Annen-Museum

Neu ist in diesem Jahr auch der Kunsthandwerkermarkt im Hoghehus am Koberg. Er lädt vom 01. bis 10. Dezember bis zu 40 Kunsthandwerker aus Lübeck und Region ein, ihre schönsten Arbeiten im Gewölbekeller und der Diele des historischen Kaufmannshauses zu präsentieren. „Der Kunsthandwerkermarkt im Hoghehus bietet vielen Kunsthandwerkern, die – bedingt durch die Absage des diesjährigen Kunsthandwerkermarktes im Heiligen-Geist-Hospital – eine Ausstellungsmöglichkeit gesucht haben, eine Heimat. Darüber sind wir sehr glücklich und freuen uns über diese einmalige Zusammenarbeit,“ erläutert Christian Martin Lukas. Der Kunsthandwerkermarkt ist eine Veranstaltung der LTM, Eintritt: 2,00 Euro.

 

Auch das St. Annen-Museum bietet im Rahmen seiner Ausstellung „Weihnachtswünsche. Die Welt des Spielzeugs um die Jahrhundertwende“ Kunsthandwerkern aus der Region die Möglichkeit, in seinen Räumlichkeiten auszustellen. „Mit der diesjährigen Weihnachtsausstellung wollen wir unseren Beitrag leisten, um die Weihnachtsstadt des Nordens noch attraktiver zu machen und das kulturelle Angebot zu erweitern. Die geplanten Kunsthandwerkerstände würden die Spielzeugausstellung perfekt ergänzen und die vorweihnachtliche Stimmung in St. Annen abrunden“, so Prof. Dr. Hans Wißkirchen, Leitender Direktor der LÜBECKER MUSEEN. „Wir haben eine Reihe von Kunsthandwerkern, die sich mit dem Thema Spielzeug beschäftigen, eingeladen und hoffen sehr, dass unser Angebot angenommen wird.“

 

Dr. Jutta Sczakiel, Vorsitzende Deutscher Verband Frau und Kultur e.V., Gruppe Lübeck, zeigt sich sehr erfreut, dass viele der Kunsthandwerker, die in diesem Jahr aufgrund dringend erforderlicher Restaurierungsarbeiten nicht wie geplant auf dem Kunsthandwerkermarkt im Heiligen-Geist-Hospital ausstellen können, einen Platz im Hoghehus und auch im St. Annen-Museum gefunden haben. „Ich bin sehr glücklich, dass ein Großteil der Kunsthandwerker, denen wir in diesem Jahr leider absagen mussten, nun doch noch die Chance haben wird, in der Vorweihnachtszeit in Lübeck auszustellen.“ Bitte vormerken: Der Kunsthandwerkermarkt im Heiligen-Geist-Hospital feiert im nächsten Jahr seinen 50. Geburtstag und findet vom 30. November bis 10. Dezember 2018 statt.

Luebecker Dienstleistungskontor am 10. Oktober 2017, 17:57 Uhr

Bible verse of the day

Siehe, ich stehe vor der Tür und klopfe an. Wenn jemand meine Stimme hören wird und die Tür auftun, zu dem werde ich hineingehen und das Abendmahl mit ihm halten und er mit mir.
 

Kalender

April 2020
S M D M D F S
« Mrz    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

Stichwörter

Kategorien

Archive

RSS RSS-Feed

  • Sorgen um mögliche vermehrte Kindesmissbrauchsfälle
    In Brandenburg wachsen die Sorgen, dass es während der Corona-Krise vermehrt zu Kindesmissbrauchsfällen kommen kann. "Erfahrungen beispielsweise aus der Weihnachtszeit zeigen, dass die Gefahr steigt", erklärt Hans Leitner, Leiter der Fachstelle Kinderschutz in Brandenburg. Seinen Angaben zufolge dau
  • Landtag stimmt über Schutzschirm ab
    Der Brandenburger Landtag stimmt heute über einen Rettungsschirm von bis zu zwei Milliarden Euro wegen der Corona-Krise ab. Das Geld soll per Kredit aufgenommen werden und unter anderem Hilfe für kleine Unternehmen, für Kita-Eltern ohne Betreuungsmöglichkeit und Krankenhäuser bieten. Ministerpräside
  • Brand: Suche nach Bewohnerin in Volsemenhusen geht weiter
    Nach dem Brand eines historischen Reetdachhauses in Volsemenhusen im Kreis Dithmarschen geht die Suche nach der Bewohnerin auch am Mittwoch weiter. Am Dienstag hatten Spürhunde keinen Erfolg gemeldet, wie die Polizeidirektion Itzehoe mitteilte. Die Ermittler fanden auch mit Baggern keine Hinweise, d
  • Sechs Corona-Patienten aus Frankreich in Schleswig-Holstein
    Schleswig-Holstein hat sechs Corona-Intensivpatienten aus Frankreich aufgenommen. Je drei sollen im Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (UKSH) in Kiel und Lübeck behandelt werden. Wie das Klinikum am Dienstag mitteilte, müssen die Patienten beatmet werden. Sie landeten mit einer Maschine des fra
  • Land untersagt Besuche in Kliniken und Pflegeheimen
    Zum Schutz der Bewohner von Pflegeeinrichtungen und Patienten in Kliniken vor der Corona-Pandemie hat das schleswig-holsteinische Gesundheitsministerium Besuche mit sofortiger Wirkung verboten. Das gelte auch für Vorsorge- und Rehabilitationseinrichtungen, teilte das Ministerium am Dienstag mit. "In
  • Polizei Brandenburg spielt "Baby Elephant Walk" auf Twitter
    Konzertvorführungen gibt es derzeit im Internet viele - nun hat auch die Polizei Brandenburg mit einem kleinen Musikstück zur Unterhaltung während der Corona-Krise beigetragen. Mit sichtlich guter Laune präsentierten eine Polizistin und ein Polizist - natürlich in Uniform - den "Baby Elephant Walk"
  • Kammer: Apotheken-Mitarbeitern fehlt Schutzausrüstung
    Brandenburger Apotheken fühlen sich in der Corona-Krise bei der Schutzausrüstung nicht ausreichend bedacht. Die Apothekenschaft werde "allzu gern übersehen", erklärte der Präsident der Landesapothekerkammer Brandenburg, Jens Dobbert, am Dienstag. Dabei leisteten die Apotheker mit ihren Mitarbeitern
  • Kliniken erwarten Coronapatienten aus Italien: Ankunft offen
    Die Vorbereitungen für die Aufnahme von vier Coronavirus-Infizierten aus Italien in Brandenburg laufen. Jeweils zwei schwerst erkrankte Patienten wollen das Carl-Thiem-Klinkum in Cottbus und das Ernst von Bergmann-Klinikum in Potsdam aufnehmen. Wann die Patienten eintreffen, ist noch nicht bekannt,
  • Stasi-Kommission überprüft 49 Landtagsabgeordnete
    Im Brandenburger Landtag hat die unabhängige Kommission zur Überprüfung einer möglichen Zusammenarbeit von Abgeordneten mit der Staatssicherheit der ehemaligen DDR ihre Arbeit aufgenommen. Unter dem Vorsitz des Landesbeauftragten zur Aufarbeitung der Folgen der kommunistischen Diktatur, Maria Nooke,
  • Brandenburg will Soforthilfen auch für Landwirtschaft
    Landwirtschaftliche Betriebe in Brandenburg sollen in der Corona-Krise unterstützt werden. Das Landwirtschaftsministerium arbeitet an einer Förderrichtlinie für eine Soforthilfe für kleine und mittlere Betriebe. Sie solle bis zum Wochenende vorliegen und nicht nur für Kleinstbetriebe mit bis zu zehn

Polls

Wird sich Frau Dr. Merkel noch bis zum Ende der Legislaturperiode als Kanzlerin halten?

Ergebnisse

Loading ... Loading ...

RSS-Feed

RSS-Feed abonnieren

Öffnen Sie eine Kategorie, für Kategorie RSS-Feeds