Saisonauftakt: Mit dem Doppelabend »Carmina« mit zwei berühmten Musiktheater-Werken beginnt die Spielzeit 2017/18 im Großen Haus » hier-luebeck - Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Anmelden

hier-luebeck

Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Dienstag, 20. Februar 2018 18:29:26 Uhr

Saisonauftakt: Mit dem Doppelabend »Carmina« mit zwei berühmten Musiktheater-Werken beginnt die Spielzeit 2017/18 im Großen Haus

Foto: (c) Jochen Quast

Foto: (c) Jochen Quast

Saisonauftakt: Mit dem Doppelabend »Carmina« mit zwei berühmten Musiktheater-Werken beginnt die Spielzeit 2017/18 im Großen Haus – Mit dem Doppelabend »Carmina« mit zwei berühmten Musiktheaterwerken eröffnet das Theater Lübeck die Spielzeit 2017/18 am 09. September im Großen Haus: Zwei Ritter kämpfen erbittert bis zum Tod. Ein Dritter schaut zu und erklärt, was wirklich passiert: Einer der beiden ist die Sarazenin Clorinda in voller Rüstung, der andere der Kreuzritter Tancredi, der Clorinda eigentlich liebt.

Claudio Monteverdi schrieb Musikgeschichte mit diesem außergewöhnlichen Stück: Erstmals schilderten in »Il combattimento di Tancredi e Clorinda« nach Torquato Tassos berühmtem Kreuzfahrtepos »Das befreite Jerusalem« Streichinstrumente mit schnellen Tonwiederholungen und Pizzicatospiel menschliche Erregungen so anschaulich, dass das Uraufführungspublikum 1623 im venezianischen Palazzo Mocenigo zu Tränen gerührt war.

 

Monteverdis »dramatisches Madrigal« bildet den ersten Teil des Abends, der rund um die Themen Liebe, Krieg und Schicksal vor dem Hintergrund spätmittelalterlicher Stoff- und Textquellen mit musikalischen und theatralen Formen spielt: Nach dem Beginn mit dem kleinen experimentellen Stück aus der Anfangszeit der Oper folgt mit Carl Orffs »Carmina burana« ein Werk, das ebensowenig in die gewohnten Kategorien von Oper, Oratorium oder Konzertstück passt und es doch zu Weltruhm gebracht hat.

 

Die musikalische Leitung hat der Kommissarische GMD Andreas Wolf. Die junge Regisseurin Clara Kalus, die mit ersten eigenen Inszenierungen für das Barock-Theater Bad Lauchstädt im Rahmen der Händel-Festspiele Halle, die Ludwigsburger Schlossfestpiele, die Theater in Osnabrück und Heidelberg bereits große Publikumserfolge erzielt hat, übernimmt die Inszenierung des Monteverdi-Madrigals sowie die szenische Einrichtung der „Carmina Burana“. An der Seite des Chores und Extrachores des Lübeck sorgt der Hamburger Carl-Philipp-Emanuel Bach-Chor für stimmliche Verstärkung für das große Chorwerk von Orff. Das Philharmonische Orchester wird einmal mehr seine stilistische Vielseitigkeit unter Beweis stellen.

 

Musikalische Leitung Andreas Wolf Inszenierung Clara Kalus Ausstattung Mechthild Feuerstein

Mit E. McNairy/A. Stadel; J. H. Choi, P. Precht, J. Holly; Chor und Extrachor des Theater Lübeck; Carl-Philipp-Emanuel Bach-Chor; Philharmonisches Orchester der Hansestadt Lübeck

 

Premiere Sa, 09/09, 19.30 Uhr, Großes Haus

Weitere Termine So, 24/09, 18.00 Uhr; So, 08/10, 18.00 Uhr; So, 05/11, 16.00 Uhr; So, 19/11, 16.00 Uhr; Sa, 02/12, 19.30 Uhr u.a.

 

Theaterkasse 0451/399 600 Kartenkauf online www.theaterluebeck.de

Luebecker Dienstleistungskontor am 7. September 2017, 17:30 Uhr

Bible verse of the day

Gelobt sei Gott, der Vater unseres Herrn Jesus Christus, der uns nach seiner großen Barmherzigkeit wiedergeboren hat zu einer lebendigen Hoffnung durch die Auferstehung Jesu Christi von den Toten.
 

Kalender

Februar 2018
S M D M D F S
« Jan    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728  

Stichwörter

Kategorien

    Archive

    Polls

    Glaubst du, dass die Freihandelsabkommen TTIP und CETA-Abkommen beschlossen werden?

    Ergebnisse

    Loading ... Loading ...

    RSS-Feed

    RSS-Feed abonnieren

    Öffnen Sie eine Kategorie, für Kategorie RSS-Feeds