Zweiter Platz für Sonni Hönscheid in Scharbeutz » hier-luebeck - Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Anmelden

hier-luebeck

Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Sonntag, 23. September 2018 10:45:25 Uhr

Zweiter Platz für Sonni Hönscheid in Scharbeutz

Mercedes-Benz SUP World Cup, 2018, Day 3  +++ www.hoch-zwei.net +++ copyright: HOCH ZWEI / Joern Pollex +++

Mercedes-Benz SUP World Cup, 2018, Day 3 +++ www.hoch-zwei.net +++ copyright: HOCH ZWEI / Joern Pollex +++

Zweiter Platz für Sonni Hönscheid in Scharbeutz / Weltmeisterschaftsentscheidung vertagt · In einem engen Rennen in der Disziplin Long Distance sicherte sich die gebürtige Sylterin Sonni Hönscheid den zweiten Platz beim Mercedes-Benz SUP World Cup. Durch den Sieg ihrer direkten Konkurrentin Olivia Piana aus Frankreich wurde die Weltmeisterschaftsentscheidung vertagt. In der Herrenkonkurrenz setzte sich der Australier Lincoln Dews bei bestem Sommerwetter in der Langdistanz durch, schnellster Deutscher war Paul Ganse. Der Potsdamer überquerte die Ziellinie nach zehn Kilometern auf dem 28. Rang. Der dreifache Kanu-Olympiasieger Sebastian Brendel wechselte für den Mercedes-Benz SUP World Cup die Sportart und trat bereits zum zweiten Mal bei Europas größtem SUP-Event an. Vor den Profis maßen sich bereits Hobby-Paddler im Jedermann-Rennen sowie im Kids Race am Sonntag auf der Ostsee. Während des dreitägigen Events besuchten 20.000 Zuschauer die Wasserspiele in der Lübecker Bucht.
Das News-Footage vom Sonntag steht Ihnen ab sofort kostenfrei zur redaktionellen Nutzung auf unserem Download-Server www.download.9pm-media.com zur Verfügung. Hier finden Sie ebenfalls Bilder von der Siegerehrung.

Sonni Hönscheid wird Zweite beim Mercedes-Benz SUP World Cup

Größtes SUP-Event Europas geht in Scharbeutz mit einem fulminanten 10.000-Meter-Rennen zu Ende / Sonni Hönscheid verpasst vorzeitigen WM-Titel bei den Damen

Die WM-Entscheidung im Stand Up Paddling der Damen ist vertagt. Sonni Hönscheid wurde beim Mercedes-Benz SUP World Cup hinter ihrer härtesten Verfolgerin Olivia Piana aus Frankreich über die Long Distance Zweite und muss damit die Weltmeisterschaftsfeier verschieben. Bei einem Sieg in der Lübecker Bucht hätte die gebürtige Sylterin vorzeitig ihren vierten WM-Titel geholt.

Bei strahlendem Sonnenschein waren am Sonntag in der Königsdisziplin Long Distance 81 Teilnehmer aus 22 Nationen neben der Seebrücke in Scharbeutz an den Start gegangen. Tausende Zuschauer feuerten die besten Stand Up Paddler der Welt bei ihrem Kampf über 10.000 Meter an. In der Damenkonkurrenz setze sich Sonni Hönscheid sofort an die Spitze, wurde jedoch nach einem Drittel der Distanz von Olivia Piana überholt, die sich die Führung nicht mehr nehmen ließ und mit ihrem Sieg die vorzeitige WM-Entscheidung verhinderte.

Der Australier Lincoln Dews gewann die Herrenkonkurrenz und verwies nach einem packenden Zweikampf seinen Landsmann Michael Booth, der die Weltrangliste anführt, auf Platz zwei. Bester deutscher Paddler war Paul Ganse aus Potsdam auf Rang 28. Auch der dreimalige Kanu-Olympiasieger Sebastian Brendel war über die Long Distance in dem Ostseebad an den Start gegangen und beendete das Rennen auf Rang 38.

Mit der Siegerehrung im Long Distance Race ging der Mercedes-Benz SUP World Cup am Sonntag in Scharbeutz zu Ende. Drei Tage lang hatten 20.000 Besucher den besten Stand Up Paddlern der Welt bei herrlichem Sommerwetter in der Lübecker Bucht zugejubelt und abends Party gefeiert.

Am Freitag wurde das größte SUP-Event Europas mit einem Charity-Rennen von Promis und Profis eröffnet, das Technical Race stand am Samstag als erste offizielle Disziplin auf dem Programm. Der finale Sonntag stand ganz im Zeichen der Langstrecke. Am Vormittag bestritten Kinder und Jugendliche ein Youth-Race über 1000 Meter, danach mussten 88 Teilnehmer beim Jedermann-Rennen eine Distanz von 6000 Metern bewältigen, bevor die Profis mit ihrem spannenden Rennen über zehn Kilometer einen sportlichen Schlusspunkt unter das Wassersport-Highlight setzten. Neben dem Geschehen auf dem Wasser sorgten Side-Events für viel Unterhaltung auf dem Eventgelände. Nach den Wettkämpfen wurde bei Livemusik von Riders Connection, Prince Alec und Monobeach sowie den Klängen von DJ Harry Kohrt bis in die Nacht gefeiert.

TBF am 1. Juli 2018, 18:14 Uhr

Bible verse of the day

Die Gnade unseres Herrn Jesus Christus und die Liebe Gottes und die Gemeinschaft des Heiligen Geistes sei mit euch allen!
 

Kalender

September 2018
S M D M D F S
« Aug    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30  

Stichwörter

Kategorien

  • Laserpointer1-wish
  • Bruno Hönel & Michelle Akyurt
  • tbf170918_SommerTalk-Basthorsat-Kasnitz_0013
  • image002
  • Quirder Harald1

Archive

Polls

Glaubst du, dass die Freihandelsabkommen TTIP und CETA-Abkommen beschlossen werden?

Ergebnisse

Loading ... Loading ...

RSS-Feed

RSS-Feed abonnieren

Öffnen Sie eine Kategorie, für Kategorie RSS-Feeds