Edward Snowden: Weihnachtsansprache 2013 als Video » hier-luebeck - Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Anmelden

hier-luebeck

Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Mittwoch, 18. Oktober 2017 13:14:53 Uhr

Edward Snowden: Weihnachtsansprache 2013 als Video

Es ist erschütternd, wie die Welt auf die Weihnachtsansprache von Edward Snowden reagiert eigentlich gar nicht, oder zumindestens kaum. Edward Snowden warnt in seiner knapp 2 minütigen Video-Ansprache vor dem Verlust jeglicher Privatsphäre. Ein Kind, das heute geboren wird, wisse nicht mehr, was Privatleben überhaupt bedeutet, warnt Snowden. Und Orwells Klassiker 1984 sei längst von der Realität überholt. Wer Edward Snowdens Weihnachtsansprache, die Channel 4 als „alternative Weihnachtsansprache („The Alternative Christmas Message 2013”) zur offiziellen Weihnachtsansprache der Queen ausgestrahlt hat, noch einmal in aller Ruhe im Original nachlesen möchte, kann das tun. Hier der vollständigen englischsprachigen Text und die Übersetzung ins deutsche:

Hi, and merry Christmas.

I’m honored to have a chance to speak with you and your family this year.

Recently we learned that our governments, working in concert, have created a system of worldwide mass surveillance, watching everything we do. Great Britain’s George Orwell warned us of the danger of this kind of information. The types of collection in the book — microphones and video cameras, TVs that watch us — are nothing compared to what we have available today. We have sensors in our pockets that track us everywhere we go.

Think about what this means for the privacy of the average person. A child born today will grow up with no conception of privacy at all. They’ll never know what it means to have a private moment to themselves, an unrecorded, unanalyzed thought.

And that’s a problem because privacy matters. Privacy is what allows us to determine who we are, and who we want to be.

The conversation occurring today will determine the amount of trust we can place both in the technology that surrounds us, and the government that regulates it.

Together, we can find a better balance, end mass surveillance, and remind the government that if it really wants to know how we feel, asking is always cheaper than spying.

For everyone out there listening, thank you and merry Christmas.

Die Weihnachtsansprache des regierenden Königs oder Königin ist seit 1932 Tradition in Großbritannien. Die erste Weihnachtsansprache hielt King George V., der Großvater der jetzigen Queen. Die offizielle „Queen’s traditional Christmas Message“ strahlte wie gehabt die BBC aus. Channel 4 sendet seine “The Alternative Christmas Message” seit 1993. 2008 provozierte der TV-Kanal die Öffentlichkeit mit der Weihnachtsansprache des iranischen Präsidenten Mahmud Ahmadinedschad.

Hier die Übersetzung des Videos:

“Hallo, und frohe Weihnachten,

ich fühle mich geehrt, die Chance zu haben, in diesem Jahr zu Ihnen und Ihren Familien zu sprechen.

Vor kurzem haben wir gelernt, dass unsere Regierungen, die eng zusammenarbeiten, ein System von weltweiter Massenüberwachung erschaffen haben – um alles zu beobachten, was wir tun.

Der Britische Autor George Orwell warnte uns vor den Gefahren dieser Art von Informationen. Die Art der Datensammlung, die er in seinem Buch beschrieb, Mikrofone und Videokameras, Fernsehgeräte, die uns beobachten, sind nichts im Vergleich zu dem, was uns heute zur Verfügung steht. Wir haben Sensoren in unseren Taschen die aufzeichnen, wohin immer wir uns bewegen.

Denken sie darüber nach, was dies für die Privatsphäre einer durchschnittlichen Person bedeutet. Ein Kind das heute geboren wird, wird mit keinerlei Vorstellung von Privatsphäre aufwachsen! Sie werden niemals erfahren, was es bedeutet, einen privaten Moment für sich selbst zu haben, einen nicht mitgeschnittenen, nicht analysierten Gedanken. Und genau das ist das Problem – denn Privatsphäre ist wichtig!

Privatsphäre erlaubt uns herauszufinden, wer wir sind und wer wir sein wollen. In der aktuell geführten Diskussion wird sich bestimmen, wie hoch das Vertrauen ist, das wir in die Technologie, die uns umgibt und in unsere Regierung, die diese reguliert setzten können.

Zusammen können wir eine bessere Balance finden, Massenüberwachung stoppen und die Regierung daran erinnern, dass.. wenn sie wissen möchte, wie wir uns fühlen, fragen einfacher ist, als zu spionieren.

An alle da draussen, die zugehört haben – Vielen Dank und Frohe Weihnachten.”

———————

Ein sehr beeindruckende Rede in Bezug auf die Überwachung, wie sie seit 1945 in Deutschland durchgeführt wurde, liefert der Freiburger Historiker Joseph Foschepoth

http://www.youtube.com/watch?v=E79NARBuMS8
http://www.youtube.com/watch?v=uUmYipZJO8s

Wie souverän ist Deutschland wirklich?

TBF am 27. Dezember 2013, 23:21 Uhr

Bible verse of the day

Trachtet zuerst nach dem Reich Gottes und nach seiner Gerechtigkeit, so wird euch das alles zufallen.
 

Kalender

Oktober 2017
S M D M D F S
« Sep    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  

Stichwörter

Kategorien

  • tbf121017_Sandbergbruecke_Kroeger_002

Archive

Polls

Glaubst du, dass die Freihandelsabkommen TTIP und CETA-Abkommen beschlossen werden?

Ergebnisse

Loading ... Loading ...

RSS-Feed

RSS-Feed abonnieren

Öffnen Sie eine Kategorie, für Kategorie RSS-Feeds