Islamfeindlicher Film löst weltweit Übergriffe aus » hier-luebeck - Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Anmelden

hier-luebeck

Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Montag, 21. Oktober 2019 21:59:36 Uhr

Islamfeindlicher Film löst weltweit Übergriffe aus

Christen angegriffen, Kirchen niedergebrannt, Webseiten gehackt – (Open Doors) – (KELKHEIM, 01. Oktober 2012) – Seit etwa zwei Wochen kommt es weltweit zu meist gewaltsamen Protesten von Muslimen gegen den islamfeindlichen Film „Innocence of the Muslims“ (deutsch: Unschuld der Muslime). Immer wieder richtet sich der Zorn der Menge direkt gegen Christen, angefangen bei gehackten Webseiten bis hin zu niedergebrannten Kirchen. Doch in Ägypten geschah auch eine überraschende Wendung.Ursachen nicht immer klar

Der in den USA veröffentlichte und bereits seit Monaten auf YouTube verfügbare Streifen zeigt Mohammed als Frauenhelden und falschen Propheten, für zahlreiche Muslime eine unerträgliche Beleidigung ihres Propheten. Von Asien bis Afrika brach daraufhin ein Sturm des Zorns und der Empörung los. Dabei ist mitunter schwierig zu unterscheiden, wo es sich um gezielte Vergeltungsaktionen gegen Christen aufgrund des Videos handelt, und was Bestandteil der andauernden Verfolgung von Christen ist.

Weltweite Ausschreitungen – ein Überblick

Am 16. September, fünf Tage nach der Ermordung des amerikanischen Botschafters in Libyen, erschoss eine Gruppe Bewaffneter sechs Christen im nigerianischen Bauchi. Die Tat geschah, während in der ganzen Region Protestmärsche gegen das Video stattfanden. Der Gouverneur des Staates Bauchi verneinte jedoch eine religiöse Motivation und machte für die Ermordung die radikalislamische Boko Haram verantwortlich, die bereits in der Vergangenheit ähnliche Angriffe durchgeführt hatte.

Eindeutiger war die Lage zwei Tage zuvor im benachbarten Niger. Dort hatten sich im Anschluss an das Freitagsgebet etwa 1000 Muslime in der Stadt Zinder versammelt und waren in Gruppen von jeweils mehreren Hundert zu ortsansässigen Kirchen marschiert. Sie steckten die „Winners Chapel“ in Brand und verwüsteten weitere Kirchengebäude sowie Privathäuser von Pastoren und Gemeindemitgliedern. Mehrere Christen wurden bei den Übergriffen verletzt. Die Polizei brachte die Lage unter Kontrolle und nahm mehrere Angreifer fest.

Unterdessen befanden sich im weit entfernten Pakistan die Christen in banger Erwartung der Reaktionen in ihrem Land. „An dem Tag, als die Libyer den amerikanischen Botschafter erschossen, wussten wir, dass es bald auch in Pakistan losgehen würde“, schildert ein Lehrer im nord-westlichen Pakistan die Stimmung unter den Christen am 11. September. Ihre Befürchtungen erfüllten sich am 21. September, als aufgebrachte Demonstranten neben der „St. Paul Lutheran Church“ im Bezirk Mardan auch die angeschlossene Schule zerstörten. Sie wurde von christlichen und muslimischen Kindern besucht.
Hacker legten mindesten eine christliche Website in der Golfregion lahm und wiesen dabei auf den Film hin.

Ein Mob zieht sich zurück

Von Libyen schwappte die Welle der Empörung auch in das Nachbarland Ägypten. Wütende Muslime versuchten am 14. September die gut befestigte amerikanische Botschaft in Kairo zu erstürmen. Als dies nicht gelang, wandten sich lange nach Mitternacht einige Randalierer der nahe gelegenen protestantischen Kasr-el-Dobara Kirche zu, wo ein Pastor und etwa 30 junge Menschen zum Gebet versammelt waren. Die Angreifer begannen, den Buchladen im Erdgeschoss zu demolieren. Manche hatten Molotow Cocktails bei sich. Plötzlich löste sich ein Mann aus der Menge und rief den anderen zu, die Christen aus dieser Kirche hätten während der Demonstrationen im Frühjahr 2011 seine Wunden versorgt. Ein weiterer Mann trat neben ihn und berichtete, die Kirche habe erst vor wenigen Stunden Muslimen Wasser für ihre rituellen Waschungen vor dem Gebet angeboten. Daraufhin wurde die Menge still, wandte sich schließlich ab und verließ den Ort des Geschehens.

TBF am 1. Oktober 2012, 14:26 Uhr

Bible verse of the day

Er aber, der Herr des Friedens, gebe euch Frieden allezeit und auf alle Weise. Der Herr sei mit euch allen!
 

Kalender

Oktober 2019
S M D M D F S
« Sep    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

Stichwörter

Kategorien

Archive

RSS RSS-Feed

  • IHK: Gewerbesteuer- und Grundsteuerhebesätze 2019 gestiegen
    Trotz der Rekordsteuereinnahmen sind die Gewerbesteuer- und Grundsteuerhebesätze 2029 in Schleswig-Holstein in vielen Kommunen gestiegen. Einer Umfrage der IHK Schleswig-Holstein zufolge erhöhten 20 Prozent der Gemeinden ab 2000 Einwohnern in diesem Jahr ihre Gewerbesteuerhebesätze, wie die IHK am M
  • Pilzsammler finden Granate: Sprengung im Wald
    Pilzsammler haben am Sonntag in einem Wald bei Heidesee (Dahme-Spreewald) eine Granate entdeckt. Sie verständigten die Polizei. Da der Zünder korrodiert war, musste die Granate durch den Kampfmittelbeseitigungsdienst gesprengt werden. Mit Hilfe der Feuerwehr war zuvor ein Sperrkreis von 500 Metern u
  • Nach Unfall: A10-Abschnitt am Dreieck Nuthetal gesperrt
    Die Autobahn 10 ist nach einem Unfall zwischen dem Autobahndreieck Nuthetal und der Anschlussstelle Michendorf (Potsdam-Mittelmark) in Richtung Dreieck Potsdam seit Montagmittag gesperrt. Die Bergung eines umgekippten Lastwagens dauere voraussichtlich noch bis 2 Uhr, teilte die Verkehrsinformationsz
  • Etwa 1000 Brandenburger Bauern planen Sternfahrt nach Berlin
    Rund 1000 Bauern aus ganz Brandenburg wollen am Dienstag eine Sternfahrt nach Berlin machen, um gegen die Agrarpolitik der Bundesregierung zu protestieren. "Es ist eine Bewegung, die die Landwirte über die sozialen Netzwerke selbst organisiert haben", sagte Landesbauernpräsident Henrik Wendorff. "Wi
  • Neuer Verkehrsknoten für die Lausitz geht in Betrieb
    Nach drei Jahren Bauzeit ist der neue Verkehrsknoten am Cottbuser Hauptbahnhof am Montag feierlich eröffnet worden. Fahrgäste können ihn ab Dienstag nutzen. Künftig haben sie nach Angaben der Stadtverwaltung deutlich kürzere Wege beim Umstieg von der Bahn auf den Bus oder die Tram und umgekehrt. Es
  • DRK sucht Blutspender: Einzelne Blutgruppen werden knapp
    Hamburg/Lütjensee - Wegen knapper werdender Blutkonserven hat das Deutsche Rote Kreuz (DRK) zu Blutspenden aufgerufen. Die Bestände in den Depots des DRK-Blutspendediensts Nord-Ost gingen bei einigen Blutgruppen gegen Null, sagte die Leiterin der Herstellung beim DRK-Blutspendedienst, Bettina Lizard
  • Noch keine heiße Spur nach Verschwinden von Mutter und Sohn
    Gut eine Woche nach dem Verschwinden einer 41-Jährigen und ihres Sohnes bleibt der Fall rätselhaft. "Die Ermittler der Heider Kripo gehen etlichen eingegangenen Hinweisen nach, eine heiße Spur ist aktuell jedoch nicht darunter", sagte Polizeisprecher Stefan Hinrichs am Montag. In dem Fall deutet vie
  • Elfjährige Radfahrerin stirbt bei Verkehrsunfall in Kisdorf
    Ein elfjähriges Mädchen ist am Montag in Kisdorf (Kreis Segeberg) bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen. Ein 85 Jahre alter Autofahrer erfasste das Mädchen auf ihrem Fahrrad beim Rechtsabbiegen, wie die Polizei mitteilte. Die Elfjährige war auf einem Radweg unterwegs. Das Mädchen erlag noch an
  • Feuer in Carport: Polizei schließt Brandstiftung nicht aus
    Bei einem Brand eines Carports in Stockelsdorf im Kreis Ostholstein ist nach Polizeiangaben ein Sachschaden von mindestens 10 000 Euro entstanden. Verletzt wurde niemand, doch das Auto brannte vollständig aus und der Carport wurde schwer beschädigt, wie die Polizei am Montag mitteilte. Das angrenzen
  • Berliner Mietendeckel sorgt auch im Norden für Kontroversen
    Das geplante Einfrieren der Mieten in Berlin für fünf Jahre sorgt auch in Schleswig-Holstein für politischen Zündstoff. Innenminister Hans-Joachim Grote (CDU) zweifelte am Montag an, ob der rot-rot-grüne Berliner Senat überhaupt die Regelungsbefugnis für diese Eingriffe in das bundesrechtliche Mietr

Polls

Wird sich Frau Dr. Merkel noch bis zum Ende der Legislaturperiode als Kanzlerin halten?

Ergebnisse

Loading ... Loading ...

RSS-Feed

RSS-Feed abonnieren

Öffnen Sie eine Kategorie, für Kategorie RSS-Feeds