Berliner Verwaltung bietet jetzt Online-Servicekonten an » hier-luebeck - Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Anmelden

hier-luebeck

Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Mittwoch, 19. September 2018 14:27:37 Uhr

Berliner Verwaltung bietet jetzt Online-Servicekonten an

Hamburg (ots) – Das Land Berlin treibt die Digitalisierung seiner Verwaltung weiter voran. Ab dem 15. März 2018 stellt Berlin ein Online-Servicekonto zur Verfügung, mit dem Unternehmen sowie Bürgerinnen und Bürger elektronischen Zugang zu Verwaltungsdienstleistungen wie zum Beispiel Melderegisterauskünfte oder Gewerbeanzeigen bekommen. Mit einer einzigen Registrierung können die Benutzer alle digitalen Verwaltungsangebote bequem von jedem Ort aus in Anspruch nehmen. Damit stellt das Service-Konto Berlin eine wichtige Grundlage für die digitale Verwaltung dar. Als Generalunternehmen trägt das IT-Dienstleistungszentrum Berlin (ITDZ Berlin) die technische Gesamtverantwortung und hat das Projekt Service-Konto Berlin im Auftrag der Berliner Verwaltung durchgeführt. Neben der Gesamtkoordination ist das ITDZ Berlin auch für die Systemintegration aller Soft- und Hardwarekomponenten zuständig. Das Service-Konto Berlin wird mit einer Software betrieben, die bereits in Hamburg, Schleswig-Holstein und Sachsen-Anhalt für die Bereitstellung von Servicekonten und E-Government-Portalen im Einsatz ist. Entwickelt wurde diese Software vom IT-Dienstleister Dataport. Das Land Berlin ist im vergangenen Jahr der Kooperation beigetreten, um die bewährte IT Lösung auch in der Bundeshauptstadt einzuführen. Neben dem Servicekonto wird auch ein gesichertes Postfach für den sicheren Empfang von Nachrichten der Verwaltung bereitgestellt. Die beiden IT-Dienstleister der Länder Berlin, Hamburg und Schleswig-Holstein, das IT-Dienstleistungszentrum Berlin und Dataport, werden die gemeinsame Software künftig zusammen weiterzuentwickeln. Dabei geht es nicht nur um das Hinzufügen neuer Funktionen, sondern auch um das Ermöglichen eines Datenaustausches mit Serviceportalen anderer Bundesländer. Bund und Länder haben sich darauf verständigt, ihre Verwaltungsportale in einem gemeinsamen Portalverbund zusammenzuführen, damit der Nutzer mit seinem interoperablen Servicekonto auch die Verwaltungsleistungen aus anderen Bundesländern und dem Bund nutzen kann. Dr. Christoph Krupp, Chef der Hamburger Senatskanzlei, begrüßt die IT-Kooperation von Hamburg und Berlin. „Wir gratulieren Berlin zur erfolgreichen Einführung des Servicekontos. Dass die beiden Metropolen Berlin und Hamburg eng zusammenarbeiten, ist ein gutes Signal für die Weiterentwicklung des E-Governments in ganz Deutschland.“ www.dataport.de Pressekontakt: Britta Heinrich Pressesprecherin E-Mail: Britta.Heinrich@dataport.de Telefon: 040 42846-3047 Mobil: 0171 3342284 Original-Content von: Dataport, übermittelt durch news aktuell

Quelle: presseportal.de

TBF am 16. März 2018, 13:30 Uhr

Bible verse of the day

Deinen Freund und deines Vaters Freund verlass nicht. Geh nicht ins Haus deines Bruders, wenn dir's übel geht. Ein Nachbar in der Nähe ist besser als ein Bruder in der Ferne.
 

Kalender

September 2018
S M D M D F S
« Aug    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30  

Stichwörter

Kategorien

  • tbf170918_SommerTalk-Basthorsat-Kasnitz_0013
  • image002
  • Quirder Harald1
  • Vivy-App2
  • tbf130918_Brokenlande_Feuer vernichtet Wohnmobil_Maria-Niefeler_0003

Archive

Polls

Glaubst du, dass die Freihandelsabkommen TTIP und CETA-Abkommen beschlossen werden?

Ergebnisse

Loading ... Loading ...

RSS-Feed

RSS-Feed abonnieren

Öffnen Sie eine Kategorie, für Kategorie RSS-Feeds