Beseitigung gefährlicher Munition aus dem Seegebiet Kolberger Heide für dieses Jahr erfolgreich abgeschlossen » hier-luebeck - Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Anmelden

hier-luebeck

Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Sonntag, 23. Februar 2020 17:43:29 Uhr

Beseitigung gefährlicher Munition aus dem Seegebiet Kolberger Heide für dieses Jahr erfolgreich abgeschlossen

Sprengung einer Ankertaumine am 27. Februar 2012, der Jet ist etwa 15 Meter hochSprengung einer Ankertaumine am 27. Februar 2012, der Jet ist etwa 15 Meter hoch Dr. Knobloch (Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie) 2012

Sieben gefährliche Seeminen und Torpedoköpfe, die nach Ende des Zweiten Weltkriegs in einem Versenkungsgebiet an der südlichen Ausfahrt der Kieler Förde abgelagert wurden, sind erfolgreich beseitigt worden. Wie das Innenministerium am Dienstag (6. März) in Kiel mitteilte, lief der diesjährige Einsatz des Kampfmittelräumdienstes trotz der widrigen Wetterbedingungen unfallfrei und reibungslos.

Zum Schutz der Schweinswale kam die in Schleswig-Holstein in mehrjähriger Arbeit weiterentwickelte so genannte Blasenschleiertechnik zum Einsatz. Durch einen Hohlzylinder aus Luftblasen um die Sprengstelle herum wird die nach den aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen für Schweinswale und andere Meeressäugetiere gefährliche Fläche um 97 Prozent verkleinert – ein Erfolg der engen Kooperation der maritimen Forschung der Bundeswehr, allen voran der Wehrtechnischen Dienststelle 71, der Dienststellen der Wasser- und Schifffahrtsverwaltung des Bundes, der Wasserschutzpolizei, der beteiligten Spezialunternehmen für maritime Technologie und des Kampfmittelräumdienstes.

Zum geplanten Beginn des Einsatzes am 20. Februar waren alle Vorbereitungen abgeschlossen und die Einsatzkräfte standen bereit. Die erste Einsatzwoche hindurch ließen Wind und Seegang jedoch keine sicheren Arbeiten auf See zu. Erst am darauffolgenden Montag wurde die erste Ankertaumine gesprengt, nachdem sie von der Versenkungsstelle geborgen und an den Sprengplatz verzogen worden war. An diesem Tag und am Mittwoch konnten je zwei, am darauffolgenden Freitag sogar drei Großsprengkörper sprengtechnisch vernichtet werden.

Damit sind die Sprengarbeiten des Kampfmittelräumdienstes vor Heidkate für dieses Jahr abgeschlossen. Bei Nacharbeiten wird jedoch weitere, bergungsfähige Munition aus dem Wasser geholt und umweltgerecht an Land entsorgt werden. Die dann geräumte „Schüttstelle A“ wird nachkontrolliert und die Gefährdungslage anschließend zusammen mit den durch die Wasser- und Schifffahrtsdirektion Nord in Zusammenarbeit der Einsatzflottille 1 erhobenen Daten über die Gesamtbelastung der Verdachtsfläche in der Kieler Bucht durch die Fachleute des Landeskriminalamts neu bewertet. Dieses umfassende und aktualisierte Lagebild ist die Grundlage für die Planung und Vorbereitung weiterer Maßnahmen zur Gefahrenabwehr in diesem Jahr.

Dumke am 6. März 2012, 13:50 Uhr

Bible verse of the day

Wohl dem, der nicht wandelt im Rat der Gottlosen noch tritt auf den Weg der Sünder noch sitzt, wo die Spötter sitzen.
 

Kalender

Februar 2020
S M D M D F S
« Jan    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829

Stichwörter

Kategorien

Archive

RSS RSS-Feed

  • Champions League - Kieler Handballer verlieren 30:33 in Weißrussland
    Brest (dpa) - Die Handballer des THW Kiel haben die zweite Niederlage in der Vorrunde der Champions League kassiert. Der deutsche Rekordmeister unterlag beim weißrussischen Titelträger HC Brest mit 30:33 (13:16). Erfolgreichster Kieler Werfer war Lukas Nilsson mit acht Treffern. Für Brest erzielte M
  • Meiendorfer SV gegen SC Victoria Hamburg: Neun Partien ohne Sieg: Meiendorf setzt Negativtrend fort
    Victoria setzte sich standesgemäß gegen Meiendorf mit 4:1 durch. Die Überraschung blieb aus: Gegen Vicky kassierte der MSV eine deutliche Niederlage. Das Hinspiel war mit 3:1 zugunsten des SC Victoria Hamburg ausgegangen. Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen geschrieben, sondern aut
  • VfB Lübeck gegen KSV Holstein Kiel II: Erfolgsserie von Lübeck setzt sich gegen Holstein Kiel II for
    Die Reserve von Holstein Kiel konnte Lübeck nicht viel entgegensetzen und verlor das Spiel mit 0:4. Der VfB Lübeck hatte vorab die besseren Karten. Ausgespielt hatte das Heimteam alle davon und die Partie erfolgreich beendet. Das Hinspiel war mit einer 0:5-Klatsche für die KSV geendet. Anmerkung: Di
  • Über 1000 Tierschützer demonstrieren in Kiel
    Weit mehr als 1000 Tierschützer haben am Sonnabend in Kiel gegen Laborversuche im Kreis Plön protestiert. Die Polizei sprach am Nachmittag von bis zu 1500 Teilnehmern. Hintergrund sind Tierversuche mit dem Pflanzenschutzmittel Glyphosat. Im Januar hatte der Landkreis Harburg in Niedersachsen ein Lab
  • Überwiegend friedliche Stimmung beim Duell der Stadtrivalen
    Das Hamburger Derby zwischen dem HSV und St. Pauli am Samstag ist weitgehend friedlich geblieben. Sowohl vor, während als auch kurz nach dem Spiel der Stadtrivalen verhinderte ein Großaufgebot der Polizei ein Aufeinandertreffen der beiden Fanlager. Rund 1500 Beamte aus Hamburg, Schleswig-Holstein un
  • Heidenheim nach 1:0 bei Holstein Kiel weiter Tabellenvierter
    Der 1. FC Heidenheim bleibt Tabellen-Vierter in der 2. Fußball-Bundesliga. Das Team von Trainer Frank Schmidt kam am Samstag zu einem 1:0 (0:0)-Sieg beim Fünften Holstein Kiel und hielt die Norddeutschen auf Distanz. Norman Theuerkauf (76. Minute) erzielte vor 10 000 Zuschauern im Holstein-Stadion d
  • HSV gegen St. Pauli: Fanmärsche verlaufen überwiegend ruhig
    Die Fanmärsche vor dem Hamburger Stadtderby des HSV gegen den FC St. Pauli sind überwiegend ruhig verlaufen. Rund 1800 FC St. Pauli-Anhänger sammelten sich am Samstagmorgen wenige Stunden vor dem Spiel der 2. Fußball-Bundesliga in der Nähe der Reeperbahn, um vom Bahnhof Landungsbrücken aus in Richtu
  • Hamburg-Wahl – Peter Tschentscher: Er will 40 Prozent für die SPD holen
    15 Prozent, mehr schafft die  SPD im Bund nicht. In Hamburg dagegen nähert sich der Erste Bürgermeister Peter Tschentscher im Endspurt des Wahlkampfs der 40-Prozent-Marke. Wie macht er das? Wenn die Grünen vom Zeitgeist geküsst sind, dann zeigt derselbe Zeitgeist der SPD gerade den Mittelfinger. Koh
  • Hamburg-Wahl: Sie will die Hansestadt regieren – als erste Frau
    Noch nie stand eine Frau an der Spitze des Hamburger Senats – das möchte die grüne Herausforderin Katharina Fegebank ändern: Die 42-Jährige will am Sonntag Bürgermeisterin der Hansestadt werden. Mit Katharina Fegebank betreten die Grünen in Hamburg Neuland. Nie gab es bei ihnen eine dermaßen auf ein
  • Protest gegen Tesla-Fabrik geht weiter, aber auch Demo dafür
    Nach der Wiederaufnahme der Rodung für die geplante Tesla-Fabrik in Grünheide geht der Protest gegen das Milliardenprojekt des US-Elektroautoherstellers weiter. Rund 150 Teilnehmer kamen nach Angaben der Polizei am Samstag nach Erkner unweit von Grünheide, wo die Fabrik gebaut werden soll. Die "Bürg

Polls

Wird sich Frau Dr. Merkel noch bis zum Ende der Legislaturperiode als Kanzlerin halten?

Ergebnisse

Loading ... Loading ...

RSS-Feed

RSS-Feed abonnieren

Öffnen Sie eine Kategorie, für Kategorie RSS-Feeds