Brand: Kampf gegen Menschenhandel verstärken / Internationale Aufmerksamkeit auf Menschenrechte der Betroffenen richten » hier-luebeck - Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Anmelden

hier-luebeck

Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Montag, 16. Dezember 2019 00:18:13 Uhr

Brand: Kampf gegen Menschenhandel verstärken / Internationale Aufmerksamkeit auf Menschenrechte der Betroffenen richten

Berlin (ots) – Am 30. Juli 2018 findet der fünfte Internationale Tag gegen Menschenhandel statt. Dazu erklärt der Vorsitzende der Arbeitsgruppe Menschenrechte und humanitäre Hilfe der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Michael Brand: „Am Internationalen Tag gegen Menschenhandel gilt unsere Aufmerksamkeit in erster Linie den Betroffenen. Die Bekämpfung von Menschenhandel muss auf einem Ansatz beruhen, der Prävention, Schutz der Opfer und Strafverfolgung der Täter miteinander verzahnt. Das mit gravierenden Menschenrechtsverletzungen einhergehende Verbrechen des Menschenhandels muss auch aufgrund der hohen und immer weiter steigenden Flüchtlingszahlen weltweit verstärkt und entschlossen bekämpft werden. Das Flüchtlingshilfswerk der Vereinten Nationen (UNHCR) registriert aktuell 68,5 Millionen Menschen auf der Flucht. Nach Angaben des UNHCR sind weltweit über 200 Millionen Menschen Opfer von Menschenhändlern. Über zwei Drittel von ihnen werden in die Prostitution gezwungen und ihrer Menschenrechte beraubt. 70 Prozent der gehandelten Menschen sind Frauen und Kinder. Betroffene von Menschenhandel werden ebenfalls zur Zwangsarbeit gezwungen und ihre Arbeitskraft ausgebeutet. Dabei ist die Ausbeutung Minderjähriger in beiden Bereichen besonders perfide. Dieses Verbrechen ist für die Täter besonders einträglich. Der zu erzielende Profit mit der ‚Ware Mensch‘ ist höher als der mit illegalem Drogen- und Waffenhandel. Zudem sind die Opfer dieses perfiden Geschäfts immer von Neuem ausbeutbar. Mit falschen Versprechungen werden die Betroffenen in Zwangsverhältnisse gebracht, denen sie kaum entkommen können. Gelingt ihnen die Befreiung, bleiben sie oft ein Leben lang mit schwersten Traumatisierung zurück. In Deutschland blicken wir im Oktober auf das seit zwei Jahren in Kraft befindliche Gesetz zur Umsetzung der Richtlinie 2011/36/EU des Europäischen Parlaments und des Rates vom 5. April 2011 zur Verhütung und Bekämpfung des Menschenhandels und zum Schutz seiner Opfer zurück. Über 150 Staaten haben Menschenhandel inzwischen ebenfalls unter Strafe gestellt. Menschenhändler und Schleuser agieren mit ihrem schmutzigen Geschäft über Grenzen und Kontinente hinweg. Ihnen das Handwerk zu legen bleibt eine Herausforderung für die internationale Staatengemeinschaft.“ Pressekontakt: CDU/CSU – Bundestagsfraktion Pressestelle Telefon: (030) 227-52360 Fax: (030) 227-56660 Internet: http://www.cducsu.de Email: pressestelle@cducsu.de Original-Content von: CDU/CSU – Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Quelle: presseportal.de

TBF am 29. Juli 2018, 12:26 Uhr

Bible verse of the day

Schmecket und sehet, wie freundlich der Herr ist. Wohl dem, der auf ihn trauet!
 

Kalender

Dezember 2019
S M D M D F S
« Nov    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  

Stichwörter

Kategorien

Archive

RSS RSS-Feed

  • "Tatort: Borowski und das Haus am Meer": Lohnt sich das Einschalten?
    Am dritten Advent geht es im "Tatort" gar nicht besinnlich zu. Klaus Borowski ermittelt wieder und deckt mit seiner Arbeit tragische Schicksale auf. Lohnt sich das Einschalten?  Der Tote war in den 1970er Jahren ein radikaler Reformpädagoge gewesen. Dann wurde er dement und durfte zuletzt im Pfarrha
  • Tempo 60 statt 20 auf der Autobahn 10 bei Rüdersdorf
    Noch vor Weihnachten soll der Verkehr bei einem Nadelöhr auf dem östlichen Berliner Ring der Autobahn A10 besser fließen. Auf der Mühlenfließbrücke bei Rüdersdorf (Kreis Märkisch-Oderland) würden die Fahrzeuge bald auf die fertig sanierte Fahrbahn geleitet - ab 20. Dezember gelte dann auf zwei Spure
  • Zahlreiche Einsätze wegen Sturmtief
    Ein Sturmtief "Wilfried" hat am Sonntag zu zahlreichen Einsätzen von Feuerwehr und Polizei in Hamburg und Schleswig-Holstein geführt. Aufgrund des stürmischen Wetters waren Bäume, Bauzäune und Verkehrsschilder umgekippt, wie Sprecher von Feuerwehr und Polizei mitteilten. In Hamburg riss aufgrund des
  • Handball-Bundesliga: THW Kiel nach Sieg in Stuttgart wieder Tabellenführer
    Stuttgart (dpa) - Rekordmeister THW Kiel hat die Tabellenführung in der Handball-Bundesliga zurückerobert. Der 20-malige Champion gewann beim TVB Stuttgart mit 29:21 (13:7) und verdrängte mit 26:6 Punkten Titelverteidiger SG Flensburg-Handewitt (26:8) wieder von der Spitze. Bester Werfer beim Pokals
  • Bildhauer: Tony Cragg schafft Fenster für Dorfkirche
    Südliches Anhalt (dpa) - Der weltbekannte Bildhauer Tony Cragg hat Chorfenster für eine Dorfkirche im Landkreis Anhalt-Bitterfeld (Sachsen-Anhalt) geschaffen. Am Samstag wurden sie in Großbadegast, einem Ortsteil der Stadt Südliches Anhalt, eingeweiht. Der britische Künstler, der in Wuppertal lebt,
  • Unbekannte treten auf zwei Obdachlose ein
    Zwei Unbekannte sind in Cottbus auf zwei obdachlose Männer losgegangen. Zwei Täter hätten auf die beiden Männer in der Filiale eines Geldinstituts eingetreten und mit Fäusten auf sie eingeschlagen, berichtete die Polizei am Sonntag. Zeugen hätten den Übergriff am späten Freitagabend durch die Scheib
  • Zoff über Ruhestörung endet in Großeinsatz der Polizei
    Laute Musik hat in Fredersdorf im Kreis Märkisch-Oderland zu einem Großeinsatz der Polizei geführt. Eine Beamtin sei leicht verletzt worden, teilte die Polizei am Sonntag mit. Anwohner hatten sich demnach am Morgen zunächst über eine Ruhestörung beschwert. Drei Männer hätten laut in einer Wohnung Mu
  • Auto schießt über Straße hinaus: Bahnstrecke kurz gesperrt
    Ein Autofahrer hatte bei einem Unfall in der Nähe von Ludwigsfelde (Kreis Teltow-Fläming) Glück im Unglück. Der 57-Jährige sei am Samstagabend auf der Verbindungsstraße zwischen Thyrow und Kerzendorf - einem Teil der alten Bundesstraße 101 - gefahren und habe nicht bemerkt, dass die Fahrbahn zu Ende
  • Auto überschlägt sich: Frau wird schwer verletzt
    Eine 29-jährige Frau ist bei einem Unfall bei Nahmitz (Kreis Potsdam-Mittelmark) in ihrem Auto eingeklemmt und schwer verletzt worden. Die Frau sei in der Nacht zum Sonntag auf einer Landesstraße auf dem Weg nach Lehnin von der Fahrbahn abgekommen und mit dem Fahrzeug gegen einen Bordstein gestoßen,
  • Auto kollidiert mit Pferd: Tier tot
    Ein Pferd ist auf der Bundesstraße 200 bei Immenstedt (Kreis Nordfriesland) bei einem Zusammenprall mit einem Auto gestorben. Das Tier war am Samstag dem Fahrer oder der Fahrerin nach bisherigen Erkenntnissen vor das Auto gelaufen, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Ein Zusammenprall konnte nicht

Polls

Wird sich Frau Dr. Merkel noch bis zum Ende der Legislaturperiode als Kanzlerin halten?

Ergebnisse

Loading ... Loading ...

RSS-Feed

RSS-Feed abonnieren

Öffnen Sie eine Kategorie, für Kategorie RSS-Feeds