China: Sprachwitz gegen verschärfte Zensur – Soziale Netzwerke im Visier der Behörden – strenge Strafen » hier-luebeck - Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Anmelden

hier-luebeck

Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Sonntag, 15. September 2019 20:37:50 Uhr

China: Sprachwitz gegen verschärfte Zensur – Soziale Netzwerke im Visier der Behörden – strenge Strafen

Repression: nimmt in China zu (Foto: pixelio.de, sokaeiko)

Repression: nimmt in China zu (Foto: pixelio.de, sokaeiko)

Peking (pte026/14.03.2012/13:50) – Die chinesische Regierung hat anscheinend genug von den zunehmend frecher werdenden Kommentaren in den nationalen sozialen Netzwerken. Ab dem 16. März sind deshalb keine anonymen Accounts mehr möglich. Online-Profile mit großer Gefolgschaft müssen künftig zudem von den Betreibern der Medien inhaltlich geprüft werden. Die automatische Löschung von Postings bleibt ebenfalls in Kraft. Trotzdem finden kreative Chinesen immer wieder Wege, der Online-Zensur ein Schnippchen zu schlagen, berichtet die New York Times. Vor allem das Ersetzen gefährlicher Begriffe durch ähnlich klingende Wörter ist sehr beliebt.

Kulturtechnik Wortspiel

„Schon vor 20 oder 30 Jahren haben findige Journalisten in Printmedien Wege gefunden, Kritik an der Regierung zu äußern, indem sie Codewörter verwendet haben. Alle wussten, was gemeint war, trotzdem waren die Aussagen vage genug, um eine Verhaftung zu vermeiden. Die Chinesen sind sehr geübt in der Kunst der versteckten Kritik. Die Sprache ist gut geeignet für solche Wortspiele“, sagt Barbara Trionfi vom internationalen Presseinstitut (IPI) http://www.freemedia.at gegenüber pressetext.

Jedes sechste Posting zensuriert

Das Verstecken von Kritik wird künftig wieder größere Bedeutung erlangen. Kurzzeitig hat es zwar so ausgesehen, als ob die sozialen Medien eine neue Ära der freien Meinungsäußerung einleiten, inzwischen hat die Regierung aber Gegenmaßnahmen gestartet. Laut einer Studie der Carnegie Mellon University in Pittsburgh, für die 70 Mio. Postings analysiert wurden, werden inzwischen mehr als 16 Prozent der Mitteilungen in Chinas Social Media gelöscht (siehe: http://bit.ly/JNAyS ). Beinahe 300 verschiedene Begriffe triggern der Untersuchung zufolge den automatischen Content Filter der Regierung.

Durch die Einführung des Klarnamenzwangs und die Verpflichtung der Internet Service Provider als weitere Zensurinstanz wird die Redefreiheit im Internet zusätzlich eingeschränkt. Eine kürzlich beschlossene Strafrechtsreform gibt dem Staat zusätzlich neue Möglichkeiten, Regimekritiker zum Schweigen zu bringen. So dürfen Abweichler künftig bis zu sechs Monate lang an unbekannten Orten festgehalten werden.

Fa Kè Yóu

„Die harten Strafen und die Instrumentalisierung der Provider sind psychologische Maßnahmen. Viele kritische Stimmen werden zwar verstummen, aber hundertprozentige Effektivität ist bei fast 500 Mio. Internetnutzern nicht möglich. Einzelne werden weiterhin Wege finden, Kritik zu äußern. Der Kampf geht weiter“, sagt Trionfi. Schon jetzt bilden sich im Netz laufend neue Begriffe, die an der Zensur vorbei Kritik ermöglichen. Ein beliebtes Beispiel ist das „Gras Schlamm Pferd“ (Cao Ni Ma). Der Begriff klingt in Standard-Chinesisch sehr ähnlich wie eine derbe Beschimpfung und wird deshalb synonym verwendet.

Für Europäer eher verständlich ist die Phrase Fa Kè Yóu. Wörtlich übersetzt handelt es sich dabei um einen französisch-kroatischen Tintenfisch. Verwendet wird der Begriff aber wie die aus dem Englischen bekannte Beschimpfung, die ähnlich klingt und aussieht. Insgesamt hat sich der Grad der erlaubten Meinungsäußerung in der Volksrepublik durch die Einführung des Internets vergrößert, auch wenn aktuelle Rückschläge Zweifel aufkommen lassen. „Es gibt eine generelle Öffnung in China, auch was die Meinungs- und Redefreiheit angeht. Die Bewegung ist zwar sehr langsam, aber wahrnehmbar“, glaubt Trionfi.

TBF am 15. März 2012, 09:57 Uhr

Bible verse of the day

Denn jedes Haus wird von jemandem erbaut; der aber alles erbaut hat, das ist Gott.
 

Kalender

September 2019
S M D M D F S
« Aug    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930  

Stichwörter

Kategorien

Archive

RSS RSS-Feed

  • Motorradunfall auf A24 mit einer verletzten Person
    Bei einem Motorradunfall auf der A24 ist am Samstag bei Reinbek (Kreis Stormarn) ein Mensch verletzt worden. An dem Unfall auf der Richtungsfahrbahn Hamburg sei kein weiteres Fahrzeug beteiligt gewesen, sagte ein Polizeisprecher. Nach Informationen der "Hamburger Morgenpost" verlor ein 14-jähriges M
  • FC Türkiye gegen FC Voran Ohe: Wilhelmsburg zum dritten Mal in Folge unbesiegt
    Der FCV kehrte vom Auswärtsspiel gegen Wilhelmsburg mit leeren Händen zurück. Am Ende hieß es 0:3. Im Vorfeld war man sich einig, dass der Sieger nur FC Türkiye heißen konnte. Der Verlauf der 90 Minuten bestätigte schließlich diesen Eindruck. Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen ges
  • Drei Verletzte nach Brand in Lübecker Grill-Imbiss
    Bei einem Brand in einem Lübecker Imbiss sind am Sonntag drei Menschen leicht verletzt worden. Sie hätten Rauchvergiftungen erlitten, sagte ein Polizeisprecher. Das Feuer brach den Angaben zufolge an einem Holzkohlegrill aus. Für die Löscharbeiten habe die viel befahrene Fackenburger Allee längere Z
  • Pauli-Trainer: Im Derby nicht den Kopf vernachlässigen
    Trainer Jos Luhukay vom FC St. Pauli warnt seine Spieler vor dem Zweitliga-Derby am Montag (20.30 Uhr/Sky) gegen den Hamburger SV davor, sich von der Stimmung allzu sehr anstecken zu lassen. "Ich spüre eine gesunde Anspannung in der Mannschaft. Wir müssen ausstrahlen, dass es ein Derby ist, dürfen d
  • Hamburgs Stadtteilschuldirektoren warnen vor Campusschule
    Die geplante Einführung von sogenannten Campusschulen in Hamburg stößt bei den Direktoren der Stadtteilschulen auf Kritik. "Die dort vorgesehene Trennung der SchülerInnen nach der 6. Klasse entspricht nicht dem Selbstverständnis einer integrierten Stadtteilschule", erklärte die Vereinigung der Schul
  • Auto brennt auf A10 aus: Bergung wegen Baustelle schwierig
    Auf der Autobahn 10 ist in der Nacht zum Sonntag an der Anschlussstelle Oberkrämer (Kreis Oberhavel) ein Auto vollständig ausgebrannt. Verletzt wurde nach Polizeiangaben niemand. Der polnische Fahrer des PKW konnte sich rechtzeitig in Sicherheit bringen. Ursache war ersten Ermittlungen nach ein tech
  • Mann geht wegen Schwindels zur Polizei und landet im Knast
    Ein Mann hat wegen Schwindels und Kopfschmerzen das Bundespolizeirevier Hamburg-Altona aufgesucht und ist dann dort festgenommen worden. Die Beamten hatten am Samstagmorgen zunächst einen Amtsarzt gerufen, wie ein Bundespolizeisprecher sagte. Bei der Überprüfung der Personalien sei dann aufgefallen,
  • Feuer in Mülltonne greift auf Wohnhaus in Kleinmachnow über
    Ein Feuer in einer Mülltonne hat am Samstag in Kleinmachnow (Potsdam-Mittelmark) auf ein nahestehendes Wohnhaus übergegriffen. Bei dem Brand wurden nach Angaben der Feuerwehr Gewerberäume im Erdgeschoss und die Wohnräume im Dachgeschoss in Mitleidenschaft gezogen. Verletzt wurde niemand, da sich zum
  • Diebe klauen mehr als 40 Auto- und Motorradbatterien
    Zwei Männer stehen im Verdacht, in Hamburg-Neubruch mehr als 40 Auto- und Motorradbatterien gestohlen zu haben. Zeugen hatten in der Nacht auf Samstag beobachtet, wie zwei Männer in der Nähe eines Autohandels Gegenstände in ein Fahrzeug luden, wie ein Polizeisprecher am Sonntag mitteilte. Die alarmi
  • Coach Hecking: Drei Kandidaten für vakanten Posten in Abwehr
    Trainer Dieter Hecking vom Fußball-Zweitligisten Hamburger SV hat offen gelassen, wen er im Hamburger Stadtderby beim FC St. Pauli (Montag, 20.30 Uhr) als Ersatz für den verletzten Rechtsverteidiger Jan Gyamerah aufbieten wird. In Khaled Narey, Jeremy Dudziak und Josha Vagnoman hat er drei Akteure,

Polls

Wird sich Frau Dr. Merkel noch bis zum Ende der Legislaturperiode als Kanzlerin halten?

Ergebnisse

Loading ... Loading ...

RSS-Feed

RSS-Feed abonnieren

Öffnen Sie eine Kategorie, für Kategorie RSS-Feeds