„Das neue Verpackungsgesetz hat drohende Risiken“ / Reinhard Schneider, Inhaber von Werner&Mertz, fordert in einem offenen Brief an die Parteivorsitzenden eine Konkretisierung des Verpackungsgesetzes (FOTO) » hier-luebeck - Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Anmelden

hier-luebeck

Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Samstag, 23. März 2019 19:47:07 Uhr

„Das neue Verpackungsgesetz hat drohende Risiken“ / Reinhard Schneider, Inhaber von Werner&Mertz, fordert in einem offenen Brief an die Parteivorsitzenden eine Konkretisierung des Verpackungsgesetzes (FOTO)

Mainz (ots) – Reinhard Schneider, geschäftsführender Gesellschafter von Werner & Mertz hat sich in einem offenen Brief an die Parteivorsitzenden von CDU, CSU, SPD, Bündnis90/Die Grünen und FDP gewandt. Darin begrüßt er das neue Verpackungsgesetz (VerpackG), das ab 1. Januar 2019 in Kraft tritt, doch warnt der Branchenkenner und Gründer der Recyclat-Initiative vor einem Risiko der „Unterminierung“ der nachhaltigen Kreislaufwirtschaft für Kunststoffe. www.werner-mertz.com www.wir-fuer-recyclat.de Pressekontakt: Werner & Mertz GmbH, Birgitta Schenz (Unternehmenskommunikation) Telefon 06131 96420-28, Fax 06131 96420-30, BSchenz@werner-mertz.com Original-Content von: Werner & Mertz, übermittelt durch news aktuell

Quelle: presseportal.de

TBF am 18. Dezember 2018, 17:13 Uhr

Bible verse of the day

Wer Barmherzigkeit seinem Nächsten verweigert, der gibt die Furcht vor dem Allmächtigen auf.
 

Kalender

März 2019
S M D M D F S
« Feb    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  

Stichwörter

Kategorien

    Archive

    Polls

    Wird sich Frau Dr. Merkel noch bis zum Ende der Legislaturperiode als Kanzlerin halten?

    Ergebnisse

    Loading ... Loading ...

    RSS-Feed

    RSS-Feed abonnieren

    Öffnen Sie eine Kategorie, für Kategorie RSS-Feeds