Die Algorand-Plattform kündigt ihren ersten großen Anwendungsfall im Bereich Umwelt an: Globale Überwachung der Luftqualität durch PlanetWatch » hier-luebeck - Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Anmelden

hier-luebeck

Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Samstag, 4. April 2020 20:16:02 Uhr

Die Algorand-Plattform kündigt ihren ersten großen Anwendungsfall im Bereich Umwelt an: Globale Überwachung der Luftqualität durch PlanetWatch

Boston (ots/PRNewswire) – Energieeffiziente Blockchain erfasst Crowd-Sourcing-Daten zur Bekämpfung der Luftverschmutzung mit Belohnungssystem und globalem Register Algorand kündigte heute eine einzigartige Initiative an, im Rahmen der PlanetWatch, ein Umweltüberwachungsdienst, das erste unveränderliche Luftqualitätsregister der Welt unter Verwendung der Blockchain und Internet-of-Things (IoT)-Technologien von Algorand aufbauen wird. PlanetWatch wird die von den Luftqualitätssensoren gesammelten Daten in die Algorand-Blockchain einspeichern und anschließend Beiträge zum Ökosystem belohnen, indem es den PLANET-Token, einen Utility-Token, an die Sensorbesitzer ausgibt. Da die Weltbank die Luftverschmutzung als viertgrößtes Gesundheitsrisiko der Welt bezeichnet, ist die verantwortungsvolle Überwachung der Luftqualität eine globale Herausforderung für Regierungen, Regulierungsbehörden und Bürger. Die derzeitigen Methoden zur Überwachung der Luftqualität sind unzureichend, da sie nicht in Form von Echtzeit-Datenmeldungen gemessen wird, was zu Verzögerungen bei der Erkennung von Verschmutzungshöchstwerten und nicht rechtzeitigen Warnungen für gefährdete Bevölkerungsgruppen führt. PlanetWatch entwickelt ein globales Netzwerk von Luftqualitätssensoren und umweltbewussten Menschen, die Luftqualitätssensoren außerhalb ihres Hauses installieren oder Sensoren mit sich führen, während sie im Berufsverkehr oder unterwegs sind, mit dem Ziel, Daten im Internet und durch eine mobile Anwendung in Echtzeit zu validieren, zu filtern und anzuzeigen. Die validierten Daten werden in die Algorand-Blockchain übertragen, um ein unveränderliches, für alle Teilnehmer zugängliches Luftqualitätsarchiv zu schaffen. Die Eigentümer der Sensoren erhalten PLANET-Token im Austausch für die Bereitstellung von Luftqualitätsdaten für das Archiv. „Das Protokoll von Algorand wurde vom Team mit dem Ziel erstellt, energiebewusst zu sein, mit minimaler Rechenleistung, die für einen Konsens in seinem innovativen reinen Proof-of-Stake-Ansatz erforderlich ist“, sagte W. Sean Ford, Chief Operating Officer von Algorand. „Die Umweltfreundlichkeit des Algorand-Netzwerks macht die Partnerschaft mit PlanetWatch selbstverständlich, um der Weltbevölkerung den Zugang zu transparenten, zuverlässigen Informationen über die Luftqualität an ihren Standorten zu erleichtern. Die Blockchain wird im Allgemeinen wegen ihres hohen Energieaufwands kritisiert, aber mit der Beteiligung des energieeffizienten Netzwerks von Algorand arbeiten wir daran, ein Teil der Umweltlösungen von der Luftqualität und darüber hinaus zu sein, und sind begeistert, mit einem der größten Fürsprecher der Umwelt, PlanetWatch, zusammenzuarbeiten.“ „Das fehlende Glied in der Überwachung der Luftqualität ist ein hochdichtes, kostengünstiges Sensornetzwerk, das Daten in Echtzeit liefert“, sagte Claudio Parrinello, CEO von PlanetWatch. „In der Vergangenheit wurde die Luftverschmutzung durch große, teure wissenschaftliche Instrumente überwacht, die nur an wenigen Orten aufgestellt waren und die Daten nicht in Echtzeit veröffentlichten. Durch das hochsichere, schnelle und energieeffiziente Protokoll von Algorand werden die Daten in der Blockchain aufgezeichnet, auf die jeder zugreifen kann. Diese Daten haben einen enormen kommerziellen und wissenschaftlichen Wert, da die Luftverschmutzung in den kommenden Jahrzehnten immer weiter zunehmen wird.“ PlanetWatch ist das erste Blockchain-Unternehmen, das sich dem Ableger-Partnerschaftsprogramm des CERN, des größten Labors für Grundlagenphysik der Welt, anschließt, um die globale Überwachung der Luftqualität zu verbessern und so zur Lösung des Problems der Luftverschmutzung, von dem Millionen Menschen betroffen sind, beizutragen. „Wir sind sehr froh, PlanetWatch als einen Ableger des CERN zu unterstützen. Sein Engagement für die weltweite Verbesserung der Luftqualitätsüberwachung ist wichtig für die Gesellschaft“, sagte Giovanni Anelli, Leiter des Wissenstransfers am CERN. „PlanetWatch wird das am CERN entwickelte C2MON-Datenerfassungssystem nutzen und sich demnächst Innogex, dem französischen Gründerzentrum der CERN-Technologien in Frankreich anschließen.“ Informationen zu Algorand Inc. Algorand Inc. hat das weltweit erste genehmigungslose, reine Proof-of-Stake-Blockchain-Protokoll als Open-Source-Software für die nächste Generation finanzieller Produkte geschaffen. Diese Blockchain – das Algorand-Protokoll – ist die Erfindung des Kryptographen Silvio Micali, Träger des Turing Award. Als Technologieunternehmen, das sich der Beseitigung von Reibungsverlusten beim Finanzaustausch verschrieben hat, treibt Algorand Inc. die DeFi-Evolution voran, indem es die Schaffung und den Austausch von Werten ermöglicht, neue Finanzinstrumente und Dienstleistungen aufbaut, Assets in die Blockchain einbringt und verantwortungsvolle Modelle für den Datenschutz anbietet. Weitere Informationen erhalten Sie unter https://www.algorand.com/ Informationen zu PlanetWatch s.a.s. PlanetWatch s.a.s. ist ein High-Tech-Startup mit Sitz in Frankreich, das sich physisch in unmittelbarer Nähe zum CERN befindet. Durch die synergetische Nutzung der Algorand-Blockchain, der am CERN entwickelten fortschrittlichen Datenerfassungssoftware und der von einem großen Forschungsinstitut entwickelten leistungsstarken und dennoch erschwinglichen Luftqualitätssensoren dezentralisiert, gamifiziert und schafft PlanetWatch einen Anreiz für die Überwachung der Luftqualität. Planetwatch wird dichte, kostengünstige Luftqualitätsüberwachungsnetzwerke einsetzen, die Daten in Echtzeit liefern und das erste globale, unveränderliche Register für historische Luftqualitätsdaten aufbauen. Weitere Informationen erhalten Sie unter https://www.planetwatch.io.
Pressekontakt: Anastasia Golovina, anastasia@dittopr.co Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/138902/4501825 OTS: Algorand Foundation Original-Content von: Algorand Foundation, übermittelt durch news aktuell

Quelle: presseportal.de

TBF am 24. Januar 2020, 14:40 Uhr

Bible verse of the day

Seid eines Sinnes untereinander. Trachtet nicht nach hohen Dingen, sondern haltet euch zu den niedrigen. Haltet euch nicht selbst für klug.
 

Kalender

April 2020
S M D M D F S
« Mrz    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

Stichwörter

Kategorien

Archive

RSS RSS-Feed

  • Polizei: Kaum Verstöße gegen Corona-Auflagen im Norden
    Kiel (dpund a/lno) - Nach der Einführung von Bußgeldkatalogen hat die Polizei in Schleswig-Holstein kaum Verstöße gegen Corona-Auflagen festgestellt. "Die Lage ist ruhig. Die Bürger sind sehr besonnen und halten sich an die Hinweise", sagte eine Polizeisprecherin am Samstag. Die meisten Menschen bef
  • Bisher nur wenige Verstöße gegen Corona-Auflagen in Hamburg
    Nach der Einführung von Bußgeldkatalogen hat die Polizei in Hamburg bisher nur wenige Verstöße gegen die Corona-Auflagen festgestellt. "Noch ist es sehr ruhig", sagte ein Polizeisprecher am Samstag. Auch am Freitagabend habe es nur vereinzelte Verstöße gegeben, weil sich Menschen in kleinen Grüppche
  • Grillabend löst Feuerwehreinsatz in Timmendorfer Strand aus
    Der Grillabend einer Familie in Timmendorfer Strand (Kreis Ostholstein) hat einen Feuerwehreinsatz ausgelöst. Zwei Menschen erlitten eine Kohlenstoffmonoxidvergiftung, wie ein Feuerwehrsprecher am Samstag mitteilte. Die Familie habe im Garten einen Grillabend verbracht. Als es zu regnen begonnen hab
  • Nachbarin baut Abhol-Rutsche für Ramen-Restaurant
    In der Corona-Krise müssen gerade Gastronomiebetriebe kreativ werden, um unter Einhaltung der Abstandsregeln zumindest Abhol- und Lieferdienste anbieten zu können. Unerwartete Hilfe aus der Nachbarschaft hat dabei ein Ramen-Restaurant, also eines in dem es um japanische Nudeln geht, im Hamburger Kar
  • 1568 Corona-Infektionen in Schleswig-Holstein: 17 Tote
    Die Zahl der in Schleswig-Holstein bestätigten Infektionen mit dem neuartigen Coronavirus ist auf 1568 gestiegen. Damit wurden bis Freitagabend 120 Fälle mehr erfasst als am Vortag, teilte die Landesregierung am Samstag mit. Die Zahl der Todesfälle erhöhte sich von 15 auf 17. 218 Menschen sind oder
  • A25 nach Unfall bei Nettelnburg in Richtung Zentrum gesperrt
    Die Bundesautobahn 25 ist nach einem Unfall bei Hamburg-Bergedorf in Richtung Stadtzentrum gesperrt. Der Verkehr werde an der Anschlussstelle Nettelnburg abgeleitet und in Neuallermöhe-West wieder auf die A25 zurückgeführt, teilte eine Sprecherin der Verkehrsleitstelle am Samstag mit. Der Unfall hab
  • Bestseller-Autorin: Cornelia Funke hört beim Schreiben zum Buch passende Musik
    Hamburg (dpa) - Wenn Schriftstellerin Cornelia Funke an einem ihrer neuen Bücher schreibt, lässt sich die 61-Jährige dabei auch von Musik leiten. "Ich höre immer Musik, die zu dem Text passt, den ich gerade schreibe", sagte die Bestseller-Autorin der Deutschen Presse-Agentur in Hamburg. "Ich versuch
  • Cornelia Funke hört beim Schreiben zum Buch passende Musik
    Wenn Schriftstellerin Cornelia Funke an einem ihrer neuen Bücher schreibt, lässt sich die 61-Jährige dabei auch von Musik leiten. "Ich höre immer Musik, die zu dem Text passt, den ich gerade schreibe", sagte die Bestseller-Autorin der Deutschen Presse-Agentur in Hamburg. "Ich versuche, mir die Zeit
  • Nord-SPD fordert mehr Geld für Pflegekräfte
    Die Pflegekräfte müssen nach Auffassung der SPD im Kieler Landtag grundsätzlich besser gezahlt werden. Die angestrebten Bonuszahlungen reichten nicht aus, sagte Fraktionsvize Birte Pauls. Es sei notwendig, den Pflegemindestlohn anzuheben und tarifliche Lohnsteigerungen zu erreichen. Dafür müsse sich
  • Bestatter fordern Schutzkleidung und Systemrelevanz
    Hamburger Bestatter fürchten, im Falle einer Verschärfung der Corona-Pandemie nicht ausreichend mit Schutzkleidung und Desinfektionsmitteln versorgt zu sein. "Wir haben jetzt vermehrt Klagen gehört, dass es zeitlich knapp ist, dass die Bestände immer kleiner werden und es einfach derzeit nicht ausre

Polls

Wird sich Frau Dr. Merkel noch bis zum Ende der Legislaturperiode als Kanzlerin halten?

Ergebnisse

Loading ... Loading ...

RSS-Feed

RSS-Feed abonnieren

Öffnen Sie eine Kategorie, für Kategorie RSS-Feeds