Familienministerin Alheit: Gesamte Gesellschaft profitiert vom Kita-Ausbau – Kommunen leisten großen Beitrag, weitere Anstrengungen notwendig » hier-luebeck - Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Anmelden

hier-luebeck

Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Mittwoch, 13. November 2019 13:26:05 Uhr

Familienministerin Alheit: Gesamte Gesellschaft profitiert vom Kita-Ausbau – Kommunen leisten großen Beitrag, weitere Anstrengungen notwendig

OWSCHLAG. In gut einem Jahr (ab 1. August 2013) sollen Kinder vom vollendeten ersten und bis zum vollendeten dritten Lebensjahr einen Rechtsanspruch auf Betreuung in einer Kindertagesstätte oder Tagespflege haben. Dies ist bundesgesetzlich festgelegt. Familienministerin Kristin Alheit macht sich vor diesem Hintergrund heute (23.7) vor Ort ein Bild vom Ausbau in Schleswig-Holstein. Alheit besucht exemplarisch die Krippe „Löwenzahn“ in der Gemeinde Owschlag. Gastgeberin Bürgermeisterin Christiane Ostermeyer, Kitaleiterin Sybille Schneider und Krippenleiterin Berit Varchmin stellen die Gemeinde-Einrichtung vor. Die Krippe wurde Anfang März 2012 eröffnet und bietet zurzeit 30 Kindern unter drei eine Betreuung, weitere 10 Plätze sollen noch in diesem Jahr hinzukommen. Insgesamt hat die Gemeinde 1,5 Millionen Euro für den Neubau investiert, darin enthalten 76.000 Euro Beteiligung des Kreises und 760.000 Euro Landesbeteili-gung.

Ministerin Alheit betonte: „“Der Ausbau des Betreuungsangebotes bis 2013 ist ein Kraftakt. Mein Dank gilt den Kreisen und Kommunen, die sich wie hier in Owschlag mit Hilfe des Landes vielerorts mit großem Einsatz engagieren. Schleswig-Holstein ist auf einem guten Weg. Weitere Anstrengungen sind notwendig, damit viele Familien im Land von dem Betreuungsangebot profitieren können. Nicht nur für sie, sondern für unsere gesamte Gesellschaft ist der Ausbau ein Gewinn: der Arbeitsmarkt insgesamt und die Unternehmen im Land sind vor dem Hintergrund des steigenden Fachkräftebedarfs auf Eltern angewiesen. Eine funktionierende Kinderbetreuung ist der Schlüssel für eine erfolgreiche Integration ins Berufsleben.““

Nach Berechnungen aufgrund der Bewilligungen gab es zum Frühjahr 2012 rund 18.000 Betreuungsplätze für Kinder unter drei Jahren (U3) in schleswig-holsteinischen Kita und Tagespflege. Dies entspräche einer Quote von rund 26 Prozent. In der Vergangenheit waren Fachleute davon ausgegangen, dass bis Mitte 2013 ein Angebot für etwa 35 Prozent aller Kinder unter drei erforderlich sei, um den Rechtsanspruch zu verwirklichen.

„“Ich halte nichts davon, sich auf Quoten zu verlassen““, so Alheit. „“Entscheidend ist, dass wir bedarfsgerecht ausbauen. Dafür ist die tatsächliche Inanspruchnahme ausschlagge-bend und die ist regional unterschiedlich““. Die Landesregierung hat unter Einbindung der kommunalen Vertreter Anfang Juli das Förderprogramm zum Ausbau angepasst. Bis dahin nicht bewilligte Mittel können nun Kreisen und kreisfreien Städten zu Gute kommen, die ihr Fördermittelkontingent ausgeschöpft haben und dennoch weiteren Bedarf nachweisen können. „“So wurde Kommunen mit hohem Bedarf die Chance eröffnet, den Ausbau bedarfsgerecht weiter zu entwickeln““, betonte Alheit. Nach der Anpassung wurden von den Kreisen und kreisfreien Städten inzwischen mehr als 40 neue Förderanträge gestellt, von denen der Großteil kurzfristig positiv beschieden werden kann. Dadurch ist eine weitere Dynamik beim Ausbau zu erwarten.

Insgesamt sind seit Beginn des Ausbauprogramms 2008 in Schleswig-Holstein bis Ende April 2012 mehr als 10.000 neue Kitaplätze mit Hilfe der Förderprogramme entstanden. Seit 2008 standen für den Krippenausbau 74,2 Millionen Euro Bundesmittel zur Verfügung die zu 100 Prozent ausgeschöpft sind (Bundesdurchschnitt 89,5 Prozent am 1.7.). Durch die Einigung zum Fiskalpakt auf Bundesebene Ende Juni sollen weitere Bundesmittel in den Ausbau fließen. An Landesmitteln standen 60 Millionen Euro zur Verfügung, die nach der Programmanpassung Anfang Juli inzwischen zu 84 Prozent bewilligt oder verplant sind.

Neben dem Ausbau der Betreuung gehört die Ausbildung von Erzieherinnen und Erziehern zu den wichtigen Aufgaben. Das Land – federführend das Bildungsministerium – hat daher die Ausbildungskapazitäten an den Berufsfachschulen bereits erhöht: 2009 wurden 700 angehende Erzieherinnen und Erzieher eingeschult, 2012 knapp 1000. Derzeit werden der weitere Bedarf und mögliche Maßnahmen zur Sicherung des Fachkräftebedarfs geprüft und gegebenenfalls nachgesteuert.
Hintergrund

Den genauen Stand beim Ausbau der U3-Betreuung erfasst das Statistikamt Nord im Rahmen der Kinder- und Jugendhilfestatistik. Die Daten dafür werden jeweils im März erhoben und nach Auswertung jährlich im Herbst veröffentlicht (zum 1. März 2011 hatten danach rund 15.000 Kinder unter drei Jahren einen Betreuungsplatz in einer Kita oder Tagespflege). Die Bedarfsplanung unterliegt den Kreisen, die diese in Abstimmung mit den Gemeinden durchführen.

In Schleswig-Holstein gibt es insgesamt rund 97.000 Betreuungsplätze in 1.681 Kitas, davon 78 Prozent in freier Trägerschaft und 22 Prozent in kommunaler Trägerschaft.

Dumke am 23. Juli 2012, 16:46 Uhr

Bible verse of the day

Wer untadelig lebt und recht tut und redet die Wahrheit von Herzen; wer mit seiner Zunge nicht verleumdet, wer seinem Nächsten nichts Arges tut und seinen Nachbarn nicht schmäht.
 

Kalender

November 2019
S M D M D F S
« Okt    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930

Stichwörter

Kategorien

Archive

RSS RSS-Feed

  • Plädoyers in Terrorismus-Prozess erwartet
    Im Hamburger Prozess gegen drei kurdische Iraker wegen Vorbereitung eines Terroranschlags werden heute die Plädoyers erwartet. Zwei der Angeklagten, die Anfang des Jahres im Kreis Dithmarschen festgenommen wurden, haben zugegeben, dass sie über einen islamistischen Anschlag in Deutschland nachdachte
  • SPD: Skandal-Genosse pusht Olaf Scholz und Klara Geywitz bei Wikipedia
    Der Wahlkampf um die SPD-Führung wird auch bei Wikipedia ausgetragen: Ein ehemaliger SPD-Hoffnungsträger hübscht die Darstellung bei Olaf Scholz und Klara Geywitz auf und rückt Norbert Walter-Borjans in schlechteres Licht. In der Wikipedia-Gemeinde und Teilen der SPD wächst der Unmut über Änderungen
  • Syrien: Trauerfeier für ermordeten christlichen Priester in Syrien
    In Nordostsyrien wurden ein katholischer Priester und sein Vater beerdigt. Beide waren am Montag auf offener Straße von der IS-Miliz ermordet worden. Die christliche Minderheit in Syrien wird immer wieder angegriffen. Ein von der IS-Miliz getöteter katholischer Priester ist am Dienstag im nordostsyr
  • CDU-Minister in Brandenburg stehen: Beermann und Hoffmann
    Die Ministerriege der Brandenburger CDU für die geplante Regierungskoalition von SPD, CDU und Grünen ist nach Medienberichten komplett. Das Infrastrukturministerium solle der Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium, Guido Beermann, übernehmen, bestätigten Regierungskreise in Berlin am Dienstag d
  • Versuchte Vergewaltigung: DNA-Abgleich bestätigt Verdacht
    Eine abgebissene Fingerkuppe hat einen 35 Jahre alten Mann als Tatverdächtigen einer versuchten Vergewaltigung überführt. Ein DNA-Abgleich habe ergeben, dass es sich bei der am Tatort sichergestellten Fingerkuppe um die des in Untersuchungshaft sitzenden Beschuldigten handele, teilte die Polizei am
  • Studierenden-Initiative der Uni Lübeck gewinnt Bildungspreis
    Die Studierenden-Initiative der Uni Lübeck "Dare To Care" ist in Berlin mit dem Deutschen Arbeitgeberpreis für Bildung ausgezeichnet worden. Die 2018 von Psychologiestudenten in Lübeck gegründete Initiative biete Workshops an Schulen, um Kinder und Jugendliche in ihrer Persönlichkeitsentwicklung gez
  • Kiel: Regierung und Fraktionen unterzeichnen Pakt für Uniklinikum
    Um die Zukunft des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein in Kiel zu sichern, haben sich Regierung und Fraktionen auf ein Finanzpaket geeinigt.  Regierung und weite Teile des Landtags haben sich auf ein umfassendes Finanzpaket zur Sicherung des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein (UKSH) verst
  • Mitgliederzahl und Kirchensteuer Themen der Synodentagung
    Die langfristige Entwicklung von Mitgliederzahlen und Kirchensteueraufkommen steht im Mittelpunkt der Tagung der am Donnerstag in Lübeck-Travemünde beginnenden Nordkirchensynode. Auf Basis einer Studie der Albrecht-Ludwig-Universität Freiburg wollen die 156 Synodalen darüber diskutieren, wie kirchli
  • Aktenzeichen XY-ungelöst berichtet über Raubüberfall
    Der Raubüberfall auf einen 83 Jahre alten Mann aus Lütjenburg (Kreis Plön) ist am Mittwoch (20.15 Uhr) Thema in der Sendung "Aktenzeichen XY... ungelöst". Die ZDF-Sendung werde zu dem Fall einen Studiobeitrag ausstrahlen, teilte die Polizei in Kiel am Dienstag mit. Details zum Tatablauf und den Täte
  • Freie Wähler wollen Entschädigung für alle Altanschließer
    Zehntausende Brandenburger sollen nach dem Willen der Freien Wähler die Beiträge für Wasser- und Kanalanschlüsse zurückbekommen, die nach einem Urteil des Bundesverfassungsgerichts rechtswidrig erhoben wurden. Verfassungswidrige Beiträge müssten lückenlos zurückgezahlt werden, sagte Fraktionschef Pé

Polls

Wird sich Frau Dr. Merkel noch bis zum Ende der Legislaturperiode als Kanzlerin halten?

Ergebnisse

Loading ... Loading ...

RSS-Feed

RSS-Feed abonnieren

Öffnen Sie eine Kategorie, für Kategorie RSS-Feeds