Fehlendes Puzzlestück im User Lifetime Value: Adjust führt User-Level Ad Revenue Reporting ein » hier-luebeck - Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Anmelden

hier-luebeck

Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Donnerstag, 18. Juli 2019 22:00:48 Uhr

Fehlendes Puzzlestück im User Lifetime Value: Adjust führt User-Level Ad Revenue Reporting ein

Neues Reporting identifiziert „Ad Whales“ – Nutzer, die für über 80% der Werbeumsätze innerhalb von Apps verantwortlich sind San Francisco und Berlin (ots/PRNewswire) – Adjust (https://www.adjust.com/), der weltweit führende Anbieter im Bereich Mobile Measurement und Fraud Prevention, führt heute User-Level Ad Revenue Reporting ein – in Zusammenarbeit mit den Ad Mediation Plattformen, ironSource (https://www.ironsrc.com/) und Fyber (https://www.fyber.com/). Ab sofort können App-Publisher die Werbeeinnahmen (Ad Revenue) innerhalb einer App granular wie nie zuvor nachvollziehen. Die Werbeeinnahmen auf niedrigster Ebene waren bisher das fehlendes Element, um den User Lifetime Value (LTV) zu ermitteln und darauf basierend Retargeting- und Cross-Promotion-Kampagnen zu optimieren. Der bisherige Branchenstandard basiert auf der Auswertung aggregierter und gemittelten Werbeeinnahmen über eine Vielzahl von Nutzern hinweg, ohne verwertbare oder detaillierte Kennzahlen. Die Werbeeinnahmen wurden bislang in der App zu gleichen Teilen auf eine Nutzerbasis verteilt. Ein Großteil der Werbeeinnahmen wird jedoch von einer kleinen Gruppe von Nutzern generiert – den so genannten „Ad Whales“. Diese „Ad Whales“ sind häufig für 80% der Werbeeinnahmen innerhalb der Apps verantwortlich. Ad Revenue Reporting auf Nutzerebene ermöglicht es, diese Ad Whales zu identifizieren und in die Retargeting Strategie konkret miteinzubeziehen. „Wir freuen uns, User-Level Ad Revenue Reporting gemeinsam mit unseren Partnern einzuführen. Diese detaillierten Einblicke in die Werbeeinnahmen und woher diese tatsächlich stammen, ermöglicht es User-Akquisition-Kampagnen zu optimieren und den Return of Investment effektiver zu steigern“, erklärte Paul H. Müller, Co-Founder und CTO bei Adjust. Bis 2020 sollen mobile Apps 188,9 Milliarden US-Dollar (https://ww w.statista.com/statistics/269025/worldwide-mobile-app-revenue-forecas t/) Umsatz durch App-Store-Einkäufe (https://www.statista.com/statis tics/269025/worldwide-mobile-app-revenue-forecast/)und In-App-Werbung generieren (https://www.statista.com/statistics/269025/worldwide-mobi le-app-revenue-forecast/). Die Werbeeinnahmen, die durch In-App-Werbung generiert werden, haben als tragfähiges Monetarisierungsmodell für viele App-Publisher an Bedeutung gewonnen: Schätzungen zufolge wird die Zahl der Apps, die durch In-App-Werbung monetarisiert werden, 2019 um 60 % steigen (https://www.appannie.com/ en/about/press/releases/app-annie-releases-annual-state-of-mobile-201 9-report/). Mit dem neuen Reporting von User-Level Ad Revenue können App-Publisher erstmals die Werbeeinnahmen mit den Kosten der Nutzer-Akquise ins Verhältnis setzen. Die neuen Erkenntnisse ermöglichen die noch präzisere Berechnung des durchschnittlichen Umsatzes pro Nutzer (ARPU) und des User Lifetime Values (LTV). Die Einführung von User-Level Ad Revenue Reporting ist Teil von Adjust’s Zielsetzung, App-Vermarktern durch verbesserte, transparente und präzisere Daten in ihren Aktivitäten zu unterstützen. „Mit der Möglichkeit, Ad Revenue auf Nutzerebene darstellen zu können, sind Marketing-Teams nun in der Lage, echte ROAS Kampagnen durchzuführen. Wir freuen uns, dieses fehlende Puzzle-Teil nun all unseren Partnern zur Verfügung zu stellen,“ so Yevgeny Peres, VP Growth Developer Solutions bei ironSource. Über Adjust Adjust (https://www.adjust.com/) ist der global führende Anbieter im Bereich Mobile Measurement und Fraud Prevention. Das Berliner Unternehmen stellt weltweit höchst qualitative Analyse-, Mess- und Fraud Prevention-Lösungen für App Marketer bereit und ermöglicht ihnen schnellere, smartere Marketingentscheidungen zu treffen. Adjust ist Marketing Partner aller führenden Plattformen, einschließlich Facebook, Google, Snap, Twitter, Line, und Tencent. Insgesamt haben mehr als 25.000 Apps die Produktlösungen von Adjust integriert, um ihre Performance zu verbessern. Das im Jahr 2012 gegründete Unternehmen hat heute globale Niederlassungen in Berlin, New York, San Francisco, Tel Aviv, São Paulo, Paris, London, Moskau, Istanbul, Seoul, Shanghai, Peking, Tokio, Mumbai und Singapur. Im Dezember 2018 erwarb Adjust die Datenaggregationsplattform Acquired.io. Im Januar 2019 kaufte es das preisgekrönte Cyber-Sicherheits- und KI-Startup Unbotify. Diese Übernahmen sind Teil des Unternehmensziels von Adjust, die digitalen Marketingaktivitäten von Werbetreibenden zu vereinheitlichen und die optimalen Measurement- und Fraud Prevention-Tools zu entwickeln. Pressekontakt: Lennart Dannenberg Head of PR at Adjust Email: pr@adjust.com Phone: +49 162 248 3473 Logo – https://mma.prnewswire.com/media/819657/Adjust_Logo.jpg Original-Content von: Adjust, übermittelt durch news aktuell

Quelle: presseportal.de

TBF am 21. Februar 2019, 15:01 Uhr

Bible verse of the day

Seid nicht geldgierig, und lasst euch genügen an dem, was da ist. Denn er hat gesagt: »Ich will dich nicht verlassen und nicht von dir weichen.«
 

Kalender

Juli 2019
S M D M D F S
« Jun    
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

Stichwörter

Kategorien

Archive

Polls

Wird sich Frau Dr. Merkel noch bis zum Ende der Legislaturperiode als Kanzlerin halten?

Ergebnisse

Loading ... Loading ...

RSS-Feed

RSS-Feed abonnieren

Öffnen Sie eine Kategorie, für Kategorie RSS-Feeds