Fibank Albania meldet höchste Wachstumsrate im albanischen Bankensystem » hier-luebeck - Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Anmelden

hier-luebeck

Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Montag, 17. Februar 2020 13:51:20 Uhr

Fibank Albania meldet höchste Wachstumsrate im albanischen Bankensystem

Tirana, Albanien (ots/PRNewswire) – In ersten Halbjahr 2019 hat sich die Summe der Vermögenswerte von Fibank Albania um fast 20 % erhöht. Dies war mit Abstand die höchste Wachstumsrate im Bankensystem des Landes, der Zweitplatzierte meldete ein Wachstum von 7 %. Die Nettodarlehen waren ein Haupttreiber für dieses Ergebnis. Ende Juni belief sich die Summe der Aktiva entsprechenden dem ungeprüften Geschäftsbericht der Bank auf 237 Mio. EUR. Die Bruttodarlehen an Kunden (ausgenommen Banken und Finanzinstitute) stiegen um 15 % und allein das Privatkundengeschäft verbesserte sich um 23 %. Zum Ende Juni 2019 belief sich die Summe der Darlehen auf 115 Mio. EUR gegenüber 90 Mio. EUR im Vorjahr und 100 Mio. zum Ende 2018. Einlagen von Nicht-Bankkunden folgten dem gleichen Trend, der Zuwachs betrug 43 % gegenüber Juni 2018 und 20 % im Vergleich zum Ende 2018. Für beide Zeiträume war dies wiederum die höchste Wachstumsrate im Bankensystem. Zum 30. Juni 2019 lagen die Gesamteinlagen von Nichtbanken bei über 200 Mio. EUR, was einem Marktanteil von 2 % entspricht (1,5 % im Vorjahr). Im ersten Halbjahr 2019 wies die Bank einen Nettogewinn von 1,84 Mio. EUR aus, was ungefähr dem Vorjahresniveau entspricht (2018: 1,89 Mio. EUR). Dies trotz einer gestiegenen Wertberichtigung für Kreditausfälle in dem Zeitraum von 600.000 EUR (Rückzahlung) auf 970.000 (Aufwand). Im ersten Halbjahr 2019 lag das Betriebsergebnis bei 5,8 Mio. EUR, ein Zuwachs von fast 2 Mio. EUR gegenüber dem Vorjahr. Die allgemeinen Verwaltungskosten stiegen von 1,9 Mio. EUR auf 2,3 Mio. EUR, verursacht durch die Erweiterung des Filialnetzes. Entsprechend gab es auch eine Steigerung der Personal- und Mietkosten um 345.000 EUR. Das Ergebnis der Bank im ersten Halbjahr 2019 knüpfte an den positiven Trend der vergangenen Jahre an. 2018 wies die Bank ebenfalls die höchste Wachstumsrate im Bankensystem aus: Die Summe der Vermögenswerte stieg um 26 %, die Nettodarlehen um 33 % und die Einlagen um 30 %. Entsprechend steigerte die Bank auch ihren Marktanteil. 2018 wies die Bank einen geprüften Nettogewinn von mehr als 3,2 Mio. EUR aus, gleichzeitig belegte sie mit ihren RoA- und RoE-Kennzahlen von 1,8 % bzw. 13,7 % einen Spitzenplatz unter den albanischen Banken. Fibank Albania ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der bulgarischen Fibank AD. Die Hauptaktionäre der Fibank sind Ivailo Mutafchiev und Tseko Minev. Foto – https://mma.prnewswire.com/media/929430/Fibank_Head_Office_ Bulgaria.jpg Pressekontakt: Ivailo Alexandrov Fibank (First Investment Bank) pr@fibank.bg +359 2 800 2753 Original-Content von: Fibank Albania, übermittelt durch news aktuell

Quelle: presseportal.de

TBF am 23. August 2019, 08:42 Uhr

Bible verse of the day

Bewahre mich, Gott; denn ich traue auf dich.
 

Kalender

Februar 2020
S M D M D F S
« Jan    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829

Stichwörter

Kategorien

Archive

RSS RSS-Feed

  • Springreiter Nisse Lüneburg gewinnt Riders Tour
    Springreiter Nisse Lüneburg hat die Rider Tour gewonnen. Dem 31-Jährigen aus Hetlingen genügte am Sonntag beim Reitturnier in Neumünster ein achter Platz auf Luca Toni im Großen Preis, um die Serie für sich zu entscheiden. Sieger des mit 75 000 Euro dotierten Springens wurde Mario Stevens aus Molber
  • 79-Jährige setzt mit Auto zurück und erfasst 80-Jährige: Tot
    Eine 80-Jährige ist in Kleve von dem zurücksetzenden Auto einer 79-Jährigen erfasst worden und gestorben. Die 80-Jährige erlag nach Polizeiangaben in der Nacht zum Sonntag in einem Krankenhaus ihren Verletzungen. Demnach hatte die 79-Jährige aus einer Grundstückseinfahrt zurückgesetzt und die 80-Jäh
  • Guter Start nach der Winterpause: Turbine dominiert Köln
    Turbine Potsdam hat sich nach der achtwöchigen Winterpause fulminant in der Frauenfußball-Bundesliga zurückgemeldet. Am Sonntag besiegte der Tabellenfünfte im heimischen Karl-Liebknecht-Stadion Zuschauern den 1. FC Köln auch in der Höhe verdient 5:0 (3:0). Die Gastgeberinnen dominierten vom Anpfiff
  • Polizeihubschrauber-Piloten bei Einsatz geblendet
    Bei einem Polizeieinsatz in Lindenberg (Barnim) sind in der Nacht zu Sonntag Piloten eines Polizeihubschraubers vom Boden aus geblendet worden. Zwei Männer leuchteten mit starken Taschenlampen in das Cockpit, teilte die Polizeidirektion Ost am Sonntag mit. Gegen beide wird wegen gefährlichen Eingrif
  • Stürmisches und unbeständiges Wetter im Norden hält an
    In Hamburg und Schleswig-Holstein muss am Sonntagabend weiter mit stürmischen Böen und Regen gerechnet werden. An der Nordseeküste sind auch weiterhin schwere Sturmböen möglich, wie ein Sprecher des Deutschen Wetterdienstes (DWD) am Sonntagmittag mitteilte. Die Temperaturen liegen bei milden 13 Grad
  • Von Bredow-Werndl bei Dressur-Weltcup vor Werth
    Die sechsmalige Dressur-Olympiasiegerin Isabell Werth hat ihren vierten Sieg in der Weltcup-Saison verpasst. Die 50-Jährige aus Rheinberg musste sich am Sonntag in Neumünster in der Kür Jessica von Bredow-Werndl aus Aubenhausen geschlagen geben. Die 34-Jährige setzte sich auf Dalera mit 89, 640 Proze
  • Neues Konzept: Leonie Charlotte von Hase aus Kiel zur "Miss Germany" gekürt
    Rust (dpa) - Leonie Charlotte von Hase steht, als sie zur Gewinnerin erklärt wird, mit Siegerpose auf der Bühne. Die Hände in die Luft gestreckt und zu Fäusten geballt. Umringt von den anderen Frauen, die sich Hoffnung auf den Sieg gemacht haben. "Es ist die Nacht der starken Frauen", sagt die 35-Jä
  • Schule mit prominenten Absolventen feiert 700. Geburtstag
    Der Physik-Nobelpreisträger Max Planck hat dort gelernt, "Tatort"-Kommissar Axel Milberg auch und der Dirigent Justus Frantz ebenfalls - an der Kieler Gelehrtenschule büffelten viele Prominente. Am Sonntag feierte die nach der Domschule in Schleswig zweitälteste Schule in Schleswig-Holstein ihren 70
  • Potsdam setzt auf zeitnahe Gerichtsentscheidung zu Tesla
    Auf die Entscheidung des Oberverwaltungsgerichts Berlin-Brandenburg (OVG) zum vorläufigen Stopp der laufenden Erschließung des Tesla-Geländes in Grünheide bei Berlin hat die Brandenburger Landesregierung gelassen reagiert. "Wir warten unaufgeregt die Entscheidung des OVG ab", sagte Regierungsspreche
  • Sturmtief: Fähren zu den Halligen, Föhr und Amrum fallen aus
    Aufgrund des Sturmtiefs "Victoria" fällt der Fährverkehr zwischen Schlüttsiel (Kreis Nordfriesland) und den Halligen aus. Die Fahrplanänderung gelte für den gesamten Sonntag, gab die Wyker Dampfschiff-Reederei auf ihrer Internetseite bekannt. Auf der Verbindung zwischen Föhr und Amrum sowie von und

Polls

Wird sich Frau Dr. Merkel noch bis zum Ende der Legislaturperiode als Kanzlerin halten?

Ergebnisse

Loading ... Loading ...

RSS-Feed

RSS-Feed abonnieren

Öffnen Sie eine Kategorie, für Kategorie RSS-Feeds