Flughafenverband ADV appelliert an Union und SPD, auf wettbewerbsverzerrende nationale Alleingänge durch Steuererhöhungen zu verzichten » hier-luebeck - Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Anmelden

hier-luebeck

Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Donnerstag, 2. April 2020 05:42:38 Uhr

Flughafenverband ADV appelliert an Union und SPD, auf wettbewerbsverzerrende nationale Alleingänge durch Steuererhöhungen zu verzichten

Berlin (ots) – Der Flughafenverband ADV appelliert an die Koalition, ein Gesamtpaket zu verabschieden, das nicht nur ökologisch, sondern auch ökonomisch und gerecht sei. Aktuell würden Vorschläge diskutiert, die Luftverkehrsteuer zu erhöhen. Gleichzeitig beklagt der Verband, dass vielen Entscheidungsträgern nicht hinreichend bekannt ist, dass der Luftverkehr bereits seit 2012 als einziger Verkehrsträger dem europäischen Emissionshandel unterliegt. Hinzu kommt die nur in Deutschland erhobene Ticketabgabe, die bereits heute den Luftverkehr mit 1,2 Mrd. Euro jährlich belastet. Auch sei zu wenig bekannt, dass der Luftverkehr der einzige Verkehrsträger ist, der nutzerfinanziert ist und nicht durch Steuergelder finanziert wird. ADV-Hauptgeschäftsführer Ralph Beisel: „Eine Erhöhung der Luftverkehrsteuer würde unsere Fluggesellschaften und Flughäfen im internationalen Wettbewerb nur weiter benachteiligen. Verkehre würden verlagert. Gewinner wäre nicht das Klima, sondern Flughäfen im grenznahen Ausland. Den deutschen Luftverkehrsunternehmen würden durch eine Steuererhöhung finanzielle Mittel für Investitionen in moderne Flugzeuge und Klimaschutzmaßnahmen entzogen.“ „Wirksame Maßnahmen für den Klimaschutz beim Luftverkehr lassen sich durch marktbasierte Instrumente zur CO2-Bepreisung umsetzen. Der europäische Emissionshandel und in Zukunft das internationale Klimaschutzinstrument „CORSIA“ stehen hier zur Verfügung.“ „Um den Luftverkehr nachhaltig und zukunftsfähig weiterentwickeln zu können, bedarf es der öffentlichen Förderung von synthetischen Kraftstoffen, die klimaneutral hergestellt werden. Die Verwendung der heute bereits verfügbaren Einnahmen aus der Luftverkehrsteuer für klimaneutrales Kerosin wäre die richtige und wirksamste Maßnahme für den Klimaschutz.“ Pressekontakt: Isabelle B. Polders ADV-Pressesprecherin Mobil: +49 173 2957558 polders@adv.aero Sabine Herling ADV-Pressesprecherin Mobil: +49 176 1062 8298 herling@adv.aero Original-Content von: ADV Deutsche Verkehrsflughäfen, übermittelt durch news aktuell

Quelle: presseportal.de

TBF am 15. September 2019, 10:54 Uhr

Bible verse of the day

HERR, zeige mir deine Wege und lehre mich deine Steige!
 

Kalender

April 2020
S M D M D F S
« Mrz    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

Stichwörter

Kategorien

Archive

RSS RSS-Feed

  • Verbrannte menschliche Überreste in Volsemenhusen gefunden
    Nach dem Brand eines historischen Reetdachhauses in Volsemenhusen im Kreis Dithmarschen sind bei der Suche nach der Bewohnerin verbrannte Überreste eines Menschen gefunden worden. Rechtsmediziner sollen die Leichenteile untersuchen - unter anderem, um eine zweifelsfreie Identifikation vornehmen zu k
  • Landwirte in Brandenburg säen für Bienen und Co.
    Brandenburger Landwirte beginnen in diesen Tagen mit der Aussaat für insektenfreundliche Blühflächen. Bis Ende Mai werde der Samen von 34 Arten in die Erde gebracht, teilte der Landesbauernverband am Mittwoch mit. In den speziell zusammengestellten Mischungen seien unter anderem das Gewöhnliche Ferk
  • Potsdamer Klinikum behandelt in Covid-Krankenhaus
    Ein separates und isoliertes Covid-Krankenhaus hat das Potsdamer Ernst-von-Bergmann-Klinikums auf seinem Gelände eingerichtet. Diese eigene Einheit für Patienten mit Coronavirus-Infektionen sei auf zwei Gebäude auf dem Klinkcampus in der Landeshauptstadt verteilt, teilte Sprecherin Damaris Hunsmann
  • Landwirte können ab Donnerstag Agrarförderung beantragen
    Landwirte in Brandenburg können ab Donnerstag (2. April) Agrarförderung beantragen. Die Anträge können bis zum 15. Mail auf der Seitewww.agrarantrag-bb.de gestellt werden, wie das Landwirtschaftsministerium am Mittwoch mitteilte. Die Agrarbeihilfen sollen bis zum Jahresende bei den Betrieben ankomme
  • Brand in Spremberger Wohnhaus: Mann schwer verletzt
    In Spremberg (Spree-Neiße) ist bei dem Brand eines Wohnhauses ein Mann schwer verletzt worden. Der 83-Jährige musste am Mittwoch mit einem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden, teilte die Polizei mit. Die Brandursache ist zunächst unklar. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern a
  • Staatsanwaltschaft Kiel prüft neue Vorwürfe gegen Sig Sauer
    Die Staatsanwaltschaft Kiel prüft neue Vorwürfe illegaler Rüstungsexporte gegen den Schusswaffen-Hersteller Sig Sauer. Anlass seien Medienberichte, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft am Mittwoch. Nach Recherchen des Südwestrundfunks (SWR) soll Sig Sauer USA neben Kolumbien auch Mexiko mit Pis
  • Landtag beschließt Rettungsschirm von zwei Milliarden Euro
    Der Rettungsschirm für die Corona-Krise in Brandenburg von bis zu zwei Milliarden Euro ist beschlossene Sache. Der Landtag entschied am Mittwoch in Potsdam einstimmig darüber bei Enthaltungen von Linken und Freien Wählern. Das Geld aus Krediten soll kleinen Unternehmen, Kita-Eltern ohne Betreuungsmö
  • Landtag stellt Weichen für mögliches Notparlament
    Der Landtag in Brandenburg kann wegen der Corona-Krise notfalls auch mit rund einem Viertel seiner Abgeordneten weiterarbeiten. Das Plenum beschloss am Mittwoch in Potsdam mit Mehrheit, dass das Parlament bei einer außergewöhnlichen Notlage mit mindestens 23 der 88 Abgeordneten Beschlüsse fassen kan
  • Gericht stoppt Einreiseverbot Zweitwohnungsnutzer
    Zwei Berliner Kläger dürfen trotz des vom Landkreis Ostprignitz-Ruppin verhängten Einreisestopps zur Eindämmung der Corona-Ansteckungsgefahr zu ihren Zweitwohnsitzen reisen. Diese Entscheidung veröffentlichte das Potsdamer Verwaltungsgericht am Mittwoch (VG Potsdam, Beschlüsse vom 31. März 2020 - VG
  • Weitere Corona-Infizierte in Pflegeheim auf Usedom
    In einem Altenpflegeheim in Ahlbeck auf der Insel Usedom sind drei weitere Menschen positiv auf das neuartige Coronavirus getestet worden. Insgesamt seien elf Menschen in der Einrichtung infiziert, davon drei Mitarbeiter, teilte der Landkreis Vorpommern-Greifswald am Mittwoch mit. Zwei Patienten bef

Polls

Wird sich Frau Dr. Merkel noch bis zum Ende der Legislaturperiode als Kanzlerin halten?

Ergebnisse

Loading ... Loading ...

RSS-Feed

RSS-Feed abonnieren

Öffnen Sie eine Kategorie, für Kategorie RSS-Feeds