Frei/Winkelmeier-Becker: Werbung bleibt verboten; Informationszugang wird erleichtert » hier-luebeck - Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Anmelden

hier-luebeck

Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Freitag, 22. November 2019 13:39:35 Uhr

Frei/Winkelmeier-Becker: Werbung bleibt verboten; Informationszugang wird erleichtert

Berlin (ots) – Regierungsentwurf ist ein klassischer Kompromiss Der Deutsche Bundestag wird am heutigen Donnerstag, dem 21. Februar 2019, die Reform des Werbeverbots für Abtreibungen verabschieden. Dazu erklären der Stellvertretende Fraktionsvorsitzende, Thorsten Frei, und die rechts- und verbraucherpolitische Sprecherin der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Elisabeth Winkelmeier-Becker: Frei: „Der heutige Kompromiss war und ist zwar für beide Seiten ausgesprochen schwierig. Im Ergebnis aber ist die Einigung zu begrüßen: Denn die Regelung des § 219a StGB, die Werbung für Schwangerschaftsabbrüche verbietet, bleibt nach wie vor erhalten. Das ist für uns als Unionsfraktion die wichtigste Nachricht. Bei allem Verständnis für die Konfliktlage der Mutter dürfen wir auch den Schutz des ungeborenen Kindes nicht vergessen, den ja auch das Bundesverfassungsgericht dem Gesetzgeber aufgetragen hat. Der vereinbarte Kompromiss schafft für Ärzte die Möglichkeit, auf die Tatsache hinzuweisen, dass sie Schwangerschaftsabbrüche durchführen. Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung veröffentlicht eine bei der Bundesärztekammer geführte entsprechende Ärzteliste. Wichtig für uns als Union war dabei vor allem, dass die Rolle der Beratungsstellen nicht geschwächt wird: Sie sind der Ort, an dem die Frau Informationen auch über mögliche Hilfen erhält – mit der Folge, dass sie sich vielleicht doch am Ende ein Leben mit dem Kind vorstellen kann – sei es ein gemeinsames Leben oder etwa eine Schwangerschaft mit anschließender Adoption, um dem Kind ein Leben mit einem anderen, ungewollt kinderlosen Paar zu ermöglichen.“ Winkelmeier-Becker: „Werbung für Abtreibungen bleibt auch nach dem heutigen Tag verboten! Das ist für uns als CDU/CSU-Bundestagsfraktion ganz entscheidend. Die Reform ist ein Kompromiss, für den sich beide Seiten von entgegengesetzten Ausgangspunkten aufeinander zubewegen mussten. Diese entgegengesetzten Sichtweisen werden bei der entscheidenden Frage besonders deutlich: Welche Grundrechte hat das ungeborene Kind? Wir sagen, wie das Bundesverfassungsgericht: Das Kind hat Grundrechte von Anfang an! Wir wollen den grundlegenden gesellschaftlichen Kompromiss zu diesem schwierigen Thema nicht aufgeben, sondern ihn erneuern. Daher können wir den gefunden Kompromiss in der Sache mittragen: Neben dem grundsätzlichen Weiterbestehen des Werbeverbots für Abtreibungen wird in § 219a StGB nun genauer geregelt, wann und wie Informationen auf den Internetseiten von Ärzten veröffentlicht werden dürfen. Es ist Teil des Kompromisses, diese neuen Informations-möglichkeiten verbindlich zu regeln. Weitergehende Informationen über Schwangerschaftsabbrüche und eine auf Freiwilligkeit beruhende Liste mit den Adressen von Ärztinnen, Ärzten und Praxen, die eine Abtreibung durchführen, werden von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung bzw. der Bundesärztekammer öffentlich im Internet bereitgestellt. Die Frage nach der Praxis, in der Abbrüche durchgeführt werden, steht in einer Konfliktsituation nicht an erster Stelle. Zuerst sind Fragen entscheidend wie: Was sagt mein Partner? Welche finanziellen Hilfen stehen mir zu, wenn ich das Kind bekomme? Wie kann ich die Ausbildung fortsetzen? Und auch der Blick auf das Kind und sein Lebensrecht gehört dazu. Deshalb steht die gesetzliche Beratung für uns weiterhin am Anfang und im Mittelpunkt – gerade dann, wenn es noch um das ‚Ob‘ einer Abtreibung geht.“ Pressekontakt: CDU/CSU – Bundestagsfraktion Pressestelle Telefon: (030) 227-52360 Fax: (030) 227-56660 Internet: http://www.cducsu.de Email: pressestelle@cducsu.de Original-Content von: CDU/CSU – Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Quelle: presseportal.de

TBF am 21. Februar 2019, 15:08 Uhr

Bible verse of the day

Denn du hast meine Nieren bereitet und hast mich gebildet im Mutterleibe. Ich danke dir dafür, dass ich wunderbar gemacht bin; wunderbar sind deine Werke; das erkennt meine Seele.
 

Kalender

November 2019
S M D M D F S
« Okt    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930

Stichwörter

Kategorien

    Archive

    RSS RSS-Feed

    • Handball-Bundesliga: Flensburgs Handballer weiter Spitzenreiter
      Nordhorn (dpa) - Die SG Flensburg-Handewitt hat ihre Spitzenposition in der Handball-Bundesliga behauptet. Der deutsche Meister setzte sich beim Schlusslicht HSG Nordhorn-Lingen ungefährdet mit 29:20 (16:9) durch. Mit jetzt 22:6 Punkten führen die Flensburger das Klassement vor der TSV Hannover-Burg
    • BUND legt radikalen Klimakrisenplan für Hamburg vor
      Mit einer weitgehend autofreien Stadt, deutlich verteuerten Kurzstreckenflügen, einem Stopp beim Straßen- und weniger Wohnungsneubau soll Hamburg nach Ansicht des BUND bis 2035 zur klimaneutralen Stadt werden. Das sieht ein Klimakrisenplan vor, den die Umweltorganisation am Donnerstag vorgelegt hat.
    • Urteil: Geldbote soll über 600 000 Euro gestohlen haben
      Im Prozess um den Diebstahl von mehr als 600 000 Euro aus einem Geldtransporter will das Landgericht Hamburg heute (9.30 Uhr) sein Urteil verkünden. Angeklagt ist ein 28 Jahre alter Mitarbeiter einer Geldtransportfirma. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm vor, das Bargeld nach einer Tour zu Supermärkte
    • Auto kracht frontal in Lastwagen: Autofahrer tot
      Ein Auto ist am Donnerstag auf der L62 nahe Gorden (Elbe-Elster) frontal mit einem Lastwagen zusammengestoßen. Dabei ist ein 32-jähriger Autofahrer gestorben. Die Unfallursache war zunächst unklar, wie die Polizei mitteilte. Der Lastwagenfahrer wurde mit Schocksymptomen in ein Krankenhaus gebracht.
    • Günther Fielmann zieht sich aus Vorstand zurück
      Unternehmensgründer Günther Fielmann zieht sich aus dem Vorstand der Optiker-Kette Fielmann zurück. Die Nachfolge des 80-Jährigen ist bereits gesichert. Günther Fielmann gibt seinen Posten im Vorstand des Optikers Fielmann ab. Damit übernehme sein Sohn Marc Fielmann (30) allein den Vorstandsvorsitz
    • Mutmaßlicher Fahrraddieb in Hamburg-Jenfeld festgenommen
      Ein 31-Jähriger ist am Mittwochabend in Hamburg-Jenfeld festgenommen worden - er steht im Verdacht, mehrere Fahrräder gestohlen zu haben. Der Polizeibekannte wurde bereits in der Vergangenheit mehrfach nach Fahrraddiebstählen festgenommen und wird nun einem Haftrichter vorgeführt, wie die Polizei am
    • A12: Bundespolizei fasst verurteilten Mörder bei Kontrolle
      Frankfurt (Oder) - Die Bundespolizei hat bei Grenzkontrollen auf der Autobahn 12 bei Frankfurt (Oder) einen verurteilten Mörder gefasst. Der 52-jährige Este wurde seit dem Jahr 2010 von der Berliner Staatsanwaltschaft gesucht. Die Beamten griffen den Mann am Mittwoch in einem Reisebus auf, wie die B
    • Besuch beim König - Papst in Thailand: Prostitution und Sextourismus ist "Plage"
      Bangkok (dpa) - Papst Franziskus hat bei seinem Besuch in Thailand Prostitution und sexuelle Ausbeutung von Kindern und Frauen als "Plage" bezeichnet. Bei einer Messe in der Hauptstadt Bangkok mit rund 60, 000 Menschen sprach das Katholiken-Oberhaupt am Donnerstag von "Jungen, Mädchen und Frauen, die
    • 2. Liga: FC St. Pauli löst Vertrag mit Cenk Sahin auf
      Hamburg (dpa) – Fußball-Zweitligist FC St. Pauli hat den Vertrag mit Mittelfeldspieler Cenk Sahin mit sofortiger Wirkung aufgelöst. Das teilte der Club auf seiner Homepage mit. Sahin hatte im Oktober in einem Instagram-Post die Syrien-Offensive der türkischen Armee begrüßt und war daraufhin freigest
    • SSV Jeddeloh II gegen SpVgg Drochtersen/Assel: Drochtersen/Assel will Erfolgsserie ausbauen
      Mit D/A spielt die Zweitvertretung des SSV Jeddeloh am Samstag gegen ein formstarkes Team. Ist das Heimteam auf die Überflieger vorbereitet? Die zehnte Saisonniederlage setzte es am letzten Spieltag für Jeddeloh gegen H96. Letzte Woche gewann Drochtersen/Assel gegen Havelse mit 2:1. Damit liegt die

    Polls

    Wird sich Frau Dr. Merkel noch bis zum Ende der Legislaturperiode als Kanzlerin halten?

    Ergebnisse

    Loading ... Loading ...

    RSS-Feed

    RSS-Feed abonnieren

    Öffnen Sie eine Kategorie, für Kategorie RSS-Feeds