Grüne Träume: Agilyx und GE schließen Vereinbarung ab, um die Kreislaufwirtschaft für Kunststoffe zu fördern » hier-luebeck - Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Anmelden

hier-luebeck

Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Sonntag, 26. Januar 2020 15:11:47 Uhr

Grüne Träume: Agilyx und GE schließen Vereinbarung ab, um die Kreislaufwirtschaft für Kunststoffe zu fördern

Portland, Oregon (ots/PRNewswire) – Einführung von künstlicher Intelligenz, maschinellem Lernen und prädiktivem Modellieren für chemisches Recycling Recycling gebrauchter Kunststoffe soll auf mehr als 95 % verbessert werden Wie wäre eine Welt, in der Kunststoffe niemals ungenutzt bleiben? Die Agilyx Corporation („Agilyx“), der Marktführer für die chemische Aufbereitung gebrauchter Kunststoffe zu Kunststoffchemikalien und kohlenstoffarmen Kraftstoffen, kündigte heute die dynamische Zusammenarbeit mit der General Electric Company im Bereich KI-Technologie (künstliche Intelligenz) durch seinen Geschäftsbereich für Lizenzierungen an, durch die der grüne Traum in greifbare Nähe rückt. Durch die Verknüpfung von Agilyx‘ tiefer Erfahrung mit chemischem Recycling und GEs umfangreicher Erfahrung mit der Anwendung industrieller KI möchten die beiden Unternehmen die chemische Wiederverwertbarkeit sämtlicher gebrauchter Kunststoffe von aktuellen 10 % auf über 95 % steigern. Diese Ankündigung ist das Resultat eines jahrelangen, erfolgreichen Unterfangens, um die fortschrittliche Modellierungstechnologie von GE, die von GE Research entwickelt wurde, und ihre Anwendbarkeit für die Datenbank chemischer Umwandlungen gebrauchter Kunststoffe zu bewerten, die Agilyx im Laufe der letzten 15 Jahre angesammelt hat. Gemeinsam können die Unternehmen die Recycling-Rate drastisch verbessern, indem neben innovativen KI-Technologien (künstliche Intelligenz) wie maschinelles Lernen („ML“), prädiktives Modellieren („PM“) und Optimierungstools in Partnerschaft mit einer steigenden Zahl diverser Marktführer der Abfall- und Recyclingbranche, dem petrochemischen Sektor sowie der Konsumgüter- und Einzelhandelsindustrie auch andere Lieferketteninnovationen zum Einsatz kommen. Zusätzliche Informationen zu diesen Partnerschaften werden im Laufe der kommenden Monate bekanntgegeben. „Seit über 20 Jahren habe ich die Möglichkeit, im Bereich der Innovationen für die Abfallwirtschaft zu arbeiten, um neue Wege zu ebnen, über die wertvolle Ressourcen gefördert werden können, während gleichzeitig Umweltverantwortung entwickelt wird. Die Hauptherausforderung bei der Skalierung von Lösungen ist der effektive Umgang mit der Variabilität und Komplexität der Materialien und Schadstoffen in diversen Abfallströmen. Das trifft zweifelsohne auf Kunststoff-Grundstoffe für chemische Recycling-Technologien zu“, so Joe Vaillancourt, Chief Executive Officer von Agilyx. „Das Team von Agilyx hat sich tiefgreifendes Fachwissen angeeignet und die branchenweit größte Datenbank für Charakterisierungen des chemischen Recyclings aufgebaut, die die Beziehung zwischen Tausenden von Kunststoffabfallquellen, Verarbeitungsparametern und Endprodukten analysiert. Durch Nutzung der Erfahrung von GE mit KI, ML und PM können wir ein global anwendbares Toolset entwickeln“, fügte Vaillancourt hinzu. „Verbraucher können Kunststoff als wertvolle erneuerbare Ressource nutzen und so eine echte Kreislaufwirtschaft für Kunststoff schaffen, ein Material, auf das wir alle in unserem Alltag angewiesen sind.“ „Diese Zusammenarbeit ist ein wundervolles Beispiel dafür, wie wir das umfangreiche Technologie-Portfolio von GE mit erstklassigen Branchenpartnern wie Agilyx verknüpfen, um zum Umweltschutz beizutragen“, so Pat Patnode, Präsident von GE Licensing. „Mithilfe der digitalen Technologien von GE wird Agilyx die entscheidenden Komponenten beisteuern, durch die Kunststoffe in eine nachhaltige, verlässliche Kohlenstoffquelle gewandelt werden können.“ „Über sämtliche unserer Branchen hinweg, wie Luftfahrt, Energie und das Gesundheitswesen, haben wir erfolgreich Lösungen für industrielle KI und maschinelles Lernen entwickelt und angewendet, um neuen Geschäftswert im mehrstelligen Millionenbereich zu schöpfen, indem die Effizienz und Leistung unserer Assets und Fertigungsprozesse verbessert werden“, so Colin Parris, Vice President für Software Research bei GE Research. „Gemeinsam mit Agilyx können wir das Gleiche für die Kunststoffbranche erreichen, indem das tiefgreifende Industriewissen von Agilyx in unsere KI-, ML- und Modellierungstechniken integriert wird, um den Recyclingkreislauf beinahe vollständig zu schließen.“ Informationen zur Agilyx Corporation Agilyx, mit Hauptsitz in Portland, Oregon, ist der Marktführer und Wegbereiter für die chemische Aufbereitung von Abfallströmen schwer recyclebarer gebrauchter Kunststoffe zu hochwertigen kohlenstoffarmen Grundprodukten und Kraftstoffen für die Kreislaufwirtschaft. Das Unternehmen hat das erste System entwickelt, mit dem Polystyrol-Abfall zu Styrol-Monomer aufbereitet werden kann, das dann für die Herstellung neuer Polystyrol-Produkte („PS“) verwendet wird. Darüber hinaus hat das Unternehmen eine Technologie kommerzialisiert, mittels der Mischkunststoffe in hochwertiges Rohöl gewandelt werden können. Das Unternehmen hat seit diesen zuerst auf dem Markt eingeführten Produkten sein Produktportfolio in ein breites Spektrum an maßgeschneiderten kohlenstoffarmen Chemikalien, Polymeren und Kraftstoffen gewandelt. Agilyx arbeitet mit Dienstleistern zur Entsorgung von Abfällen, Stadtverwaltungen, Veredlern sowie privaten und öffentlichen Unternehmen zusammen, um industrielle Kreislauflösungen für gemischte Kunststoffabfälle zu entwickeln. Kontaktieren Sie uns für das Recycling Ihrer Kunststoffabfallströme unter info@agilyx.com. Folgen Sie uns für weitere Informationen in den sozialen Medien oder besuchen Sie uns auf www.agilyx.com. Informationen zu GE GE (NYSE: GE) fungiert als Motor der Welt, indem wir ihre größten Herausforderungen meistern: Energie, Gesundheit, Transport – die Grundlagen des modernen Lebens. Durch die Kombination erstklassiger Technik mit Software und Analytik, verhilft GE der Welt zu einer effizienteren, zuverlässigeren und sichereren Arbeitsweise. Seit über 125 Jahren bestimmt GE die Zukunft der Branche und bereitet den Weg für neue Paradigmen in den Bereichen Additiv-Herstellung, Materialwissenschaften und Datenanalytik. GE verfügt über ein globales, vielfältiges und engagiertes Team, das seine Aufgaben mit höchster Integrität und Leidenschaft bewältigt, um die Mission von GE zu realisieren und Leistung für unsere Kunden zu erbringen. www.ge.com Logo – https://mma.prnewswire.com/media/737450/Agilyx_Logo.jpg Pressekontakt: Todd Alhart GE Research alhart@research.ge.com Tiffany Keenan Agilyx (603) 431-0816 tkeenan@calypsocom.com Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/135334/4465598 OTS: Agilyx Original-Content von: Agilyx, übermittelt durch news aktuell

Quelle: presseportal.de

TBF am 11. Dezember 2019, 14:41 Uhr

Bible verse of the day

Ach, Herr HERR, siehe, du hast Himmel und Erde gemacht durch deine große Kraft und durch deinen ausgereckten Arm, und es ist kein Ding vor dir unmöglich.
 

Kalender

Januar 2020
S M D M D F S
« Dez    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  

Stichwörter

Kategorien

Archive

RSS RSS-Feed

  • Fußgängerin in Ratzeburg von Auto erfasst: Tödlich verletzt
    In Ratzeburg ist eine Fußgängerin beim Überqueren einer Straße von einem Auto erfasst und tödlich verletzt worden. Sie wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht, wo sie noch in der Nacht zum Samstag starb, wie die Polizei mitteilte. Die Fahrerin des Autos wurde bei dem Unfall am Freitagabend
  • Grüne: Weiterbetrieb von Kraftwerken nicht belohnen
    Grünen-Politiker aus Brandenburg und Sachsen haben sich gegen eine mögliche Entschädigungszahlung für Braunkohlebetreiber ausgesprochen. Der sächsische Landtagsabgeordnete Daniel Gerber (Bündnis 90/Grüne) appellierte am Samstag in einer Mitteilung an den Bund, den Weiterbetrieb nichtrentabler und kl
  • Berliner Grand Prix bestes deutsches Galopprennen
    Die weltweiten Rennsportbehörden haben den "Großen Preis von Berlin" zum dritten Mal nach 2011 und 2015 als bestes Galopp-Rennen in Deutschland ausgezeichnet. "Wir freuen uns sehr über diese hervorragende Bewertung unseres wichtigsten Rennens. Der in Frankreich trainierte Sieger French King sowie di
  • Schriftsteller Franzen: Kampf gegen Klimawandel ist verloren
    Der US-Schriftsteller Jonathan Franzen (60, "Die Korrekturen") hält den Kampf gegen den Klimawandel für verloren. "Warum geben wir das nicht zu und nehmen uns dann die Freiheit, darüber nachzudenken, wie wir unsere Ressourcen einsetzen wollen?", sagte er in einem Interview des "Spiegel". "Die Klimaa
  • Torwart Glinker wechselt von Nordhausen nach Cottbus
    Fußball-Regionalligist FC Energie Cottbus hat zeitnah die Lücke durch den Wechsel von Torhüter Lennart Moser zu Cercle Brügge geschlossen. Der Tabellenführer der Nordost-Staffel verpflichtete am Samstag Jan Glinker vom insolventen Liga-Konkurrenten Wacker Nordhausen. "Wir haben nach dem Abgang von L
  • Wohnungsbrand in Hamburg-Horn
    Im Hamburger Stadtteil Horn hat es am Freitagabend in einer Wohnung im ersten Geschoss eines dreistöckigen Wohnhauses gebrannt. Die Feuerwehr löschte das Feuer. Nach Angaben eines Polizeisprechers beobachteten Zeugen, wie sich ein Mann und eine Frau durch ein Fenster aus der brennenden Wohnung rette
  • 20-Jähriger bei Unfall nahe Oesterwurth schwer verletzt
    Ein 20-Jähriger ist mit seinem Auto bei Oesterwurth (Kreis Dithmarschen) in einen Straßengraben gefahren und hat sich dabei schwer verletzt. Wie ein Polizeisprecher mitteilte, kam der junge Mann am frühen Samstagmorgen mit seinem Auto in einer Kurve von der Straße ab. Rettungskräfte brachten ihn sch
  • Brisante Plakate von St. Pauli-Fans: Ermittlung eingestellt
    Das DFB-Sportgericht hat das Ermittlungsverfahren gegen den Fußball-Zweitligisten FC St. Pauli wegen einer pro-kurdischen Aktion von Fans des Vereins im Millerntor-Stadion eingestellt. Das teilte der Deutsche Fußball-Bund (DFB) mit. Bei der Entscheidung sei berücksichtigt worden, "dass der Zweitligi
  • "Bild": HSV-Chef Hoffmann erpresst, Täter bereits ermittelt
    Der HSV-Vorstandsvorsitzende Bernd Hoffmann ist nach einem Bericht der "Bild"-Zeitung (Samstag) Opfer eines Diebstahls und Ziel eines Erpressungsversuchs geworden. "Bernd Hoffmann ist Opfer einer Straftat geworden. Er hat sich sehr schnell und vertrauensvoll an die Polizei gewandt. Deshalb waren wir
  • Pro-kurdische Aktion - Brisante Plakate von Pauli-Fans: DFB stellt Ermittlungen ein
    Hamburg (dpa) - Das DFB-Sportgericht hat das Ermittlungsverfahren gegen den Fußball-Zweitligisten FC St. Pauli wegen einer pro-kurdischen Aktion von Fans des Vereins im Millerntor-Stadion eingestellt. Das teilte der Deutsche Fußball-Bund (DFB) mit. Bei der Entscheidung sei berücksichtigt worden, "da

Polls

Wird sich Frau Dr. Merkel noch bis zum Ende der Legislaturperiode als Kanzlerin halten?

Ergebnisse

Loading ... Loading ...

RSS-Feed

RSS-Feed abonnieren

Öffnen Sie eine Kategorie, für Kategorie RSS-Feeds