Grüner Finanzexperte Gerhard Schick verlässt den Bundestag, um Bürgerbewegung zu gründen (FOTO) » hier-luebeck - Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Anmelden

hier-luebeck

Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Dienstag, 25. September 2018 14:58:29 Uhr

Grüner Finanzexperte Gerhard Schick verlässt den Bundestag, um Bürgerbewegung zu gründen (FOTO)

Hamburg (ots) – Einer der prominentesten Köpfe der Grünen im Bundestag verlässt das Parlament, um eine Bürgerbewegung zu gründen. Wie die Wochenzeitung DIE ZEIT berichtet, wird der grüne Finanzpolitiker Gerhard Schick zum Jahreswechsel sein Abgeordnetenmandat niederlegen. „Ich gründe zusammen mit anderen die ,Bürgerbewegung Finanzwende‘. Und das braucht meine ganze Kraft, das geht nicht nebenher“, sagt Schick im Interview mit der ZEIT. Die neue Bewegung sei „überparteilich und unabhängig“, so der Grünen-Politiker. „Da wäre es nicht gut, wenn ich als Vorstand gleichzeitig einer Bundestagsfraktion angehöre. „Wir gründen die ,Bürgerbewegung Finanzwende‘ ganz bewusst zum zehnten Jahrestag des Lehman-Crashs“, sagt Schick. „Im Gründungsprozess unserer Bürgerbewegung ist mir klar geworden, wie sehr die Kritik an den Finanzmärkten wirklich alle Teile unserer Gesellschaft durchzieht. Gerade auch viele Konservative sind total irritiert. Zehn Jahre nach Ausbruch der Finanzkrise sind die entscheidenden Reformen ausgeblieben. Und die Empörung darüber ist in der Gesellschaft weit verbreitet. Diesen Bürgern wollen wir eine Stimme geben.“ Aufsichtsratschef der Nichtregierungsorganisation (NGO) wird laut Schick der frühere Finanzmanager Udo Philipp sein. Ebenfalls dabei sei der ehemalige Chef der Monopolkomission, Martin Hellwig. Schick weiter: „Dazu kommen der DGB, Unternehmer, Verbraucheranwälte und weitere Wissenschaftler. Aus allen politischen Parteien, außer der AfD, sind Gründungsmitglieder dabei.“ Der Finanzpolitiker sagt: „Um Veränderungsdruck aufzubauen, braucht es mehr als Debatten im Parlament. Bürgerinnen und Bürger müssen Teil dieser Diskussion werden können. Dann können wir zeigen, dass es nicht nur einzelne Experten sind, die sich andere Regeln an den Finanzmärkten wünschen, sondern sehr viele Menschen. Eben eine Bürgerbewegung.“ Nach Informationen der ZEIT erfolgt die Anschubfinanzierung der „Bürgerbewegung Finanzwende“ durch mehrere Stiftungen: Die Schöpflin Stiftung, die Stiftung Finanzwende, die Hans-Böckler-Stiftung und die European Climate Foundation. Langfristig sollen Mitgliedsbeiträge und Einzelspenden die NGO tragen. Pressekontakt: Das komplette ZEIT-Interview dieser Meldung senden wir Ihnen für Zitierungen gerne zu. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an DIE ZEIT Unternehmenskommunikation und Veranstaltungen (Tel.: 040/3280-237, E-Mail: presse@zeit.de). Diese Presse-Vorabmeldung finden Sie auch unter www.zeit.de/vorabmeldungen. Original-Content von: DIE ZEIT, übermittelt durch news aktuell

Quelle: presseportal.de

TBF am 12. September 2018, 14:00 Uhr

Bible verse of the day

Befiehl dem HERRN deine Werke, so wird dein Vorhaben gelingen.
 

Kalender

September 2018
S M D M D F S
« Aug    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30  

Stichwörter

Kategorien

  • Laserpointer1-wish
  • Bruno Hönel & Michelle Akyurt

Archive

Polls

Glaubst du, dass die Freihandelsabkommen TTIP und CETA-Abkommen beschlossen werden?

Ergebnisse

Loading ... Loading ...

RSS-Feed

RSS-Feed abonnieren

Öffnen Sie eine Kategorie, für Kategorie RSS-Feeds