Im Einsatz für die Gesellschaft: Verdienstkreuz am Bande an vier engagierte Schleswig-Holsteiner überreicht » hier-luebeck - Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Anmelden

hier-luebeck

Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Samstag, 7. Dezember 2019 11:01:47 Uhr

Im Einsatz für die Gesellschaft: Verdienstkreuz am Bande an vier engagierte Schleswig-Holsteiner überreicht

Annegret Walter aus Bargteheide, Gottlieb Dingeldein aus Boppard (Rheinland-Pfalz), Ulrich Ehlers aus Sterup (Kreis Schleswig-Flensburg ) und Tufan Kiroglu aus Neumünster sind vom Bundespräsidenten mit dem Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet worden. Staatssekretär Dr. Arne Wulff überreichte die Auszeichnungen am 14. März in Kiel.

Annegret Walter aus Bargteheide ist seit Jahrzehnten Mitglied im Blinden- und Sehbehindertenverein Schleswig-Holstein, den sie seit den 90er Jahren als Vorsitzende leitet. Auch außerhalb des Vereins engagiert sie sich ehrenamtlich: In Zusammenarbeit mit ihrer Kirchengemeinde entwickelte sie Projekte, die Blinden und Sehbehinderten die Kommunikation erleichtern. In der Bürgerberatung in Bargteheide ist sie Ansprechpartnerin für die Themen Blindheit und Sehbehinderung. Darüber hinaus gründete sie einen Gesprächs- und Vorlesekreis, den sie bis heute begleitet. Außerdem ist sie Betreuerin für eine mehrfach behinderte junge Frau, die im Donbosco-Haus in Mölln lebt.
Annegret Walter ist Mitglied im Altenparlament des Schleswig-Holsteinischen Landtages und engagiert sich im Vorstand der norddeutschen Blinden-Hörbücherei. Seit zwei Jahren ist sie ehrenamtliche Richterin beim Sozialgericht Lübeck.

Gottlieb Dingeldein war Gründungsmitglied des Sportclubs Rönnau 74, den er 15 Jahre lang leitete. Früh startete er einen internationalen Jugendaustausch und organisierte Treffen mit Partnern aus Ungarn und Frankreich. Er war Sportwart des Kreissportverbandes Segeberg, von 1986 bis zu seinem Umzug im vergangenen Jahr nach Rheinland-Pfalz auch stellvertretender Vorsitzender des Kreissportverbandes. Hier kümmerte er sich um die Lehrgangsarbeit, war Initiator und Motor vieler Projekte des Kreissportverbandes wie beispielsweise „Sport für Asylbewerber“ sowie „Unterstützung und Förderung des Schulsports“. Außerdem koordinierte er die Seniorenarbeit.
Von 1990 bis 2011 war er Mitglied des Kreistages. Er saß auch in der Gemeindevertreung Rönnau, war dort sieben Jahre lang stellvertretender Bürgermeister und machte sich stark für die Partnerschaft mit der französischen Gemeinde St. Georges d’Orleon.

Ulrich Ehlers aus Sterup war über 30 Jahre lang Studienleiter der Bildungsstätte Jugendhof Scheersberg. Weit über seine beruflichen Verpflichtungen im Ehrenamt kümmerte er sich besonders um die filmische Arbeit mit Kindern und Jugendlichen. Er organisierte deutsch-skandinavische Filmseminare und begleitete die Nordischen Filmtage mit medienpädagogischen Seminaren.
Als Mitbegründer leitete er die Landesarbeitsgemeinschaft Jugend und Film Schleswig-Holstein von 1974 bis 2007 als Vorsitzender. 1981 war er Gründungsmitglied der Landesvereinigung kultureller Jugendbildung, der er 13 Jahre lang vorstand. Seit November 2009 vertritt er das Land im Medienrat der Medienanstalt Hamburg / Schleswig-Holstein. Über die Filmarbeit prägte er als Mitglied einer Arbeitsgruppe des Arbeitskreises Deutscher Bildungsstätten die methodische Weiterentwicklung der politischen Bildung.
Seit 2007 engagiert er sich im Vorstand des Fördervereins Scheersberg und macht sich für den Aufbau eines Jugendstiftungsfonds stark.

Tufan Kiroglu aus Neumünster kam 1976 aus der Türkei nach Deutschland und engagiert sich seitdem in der Ausländer- und Integrationsarbeit. 1986 gehörte er zu den Gründern des Instituts für Türkisch-Europäische Beziehungen. Zurzeit widmet er sich gemeinsam mit seiner Frau einem Buch- und Ausstellungsprojekt zum Thema „Geschichte türkischer Gastarbeiter und Eindrücke deutscher Zeitzeugen“.
Tufan Kiroglu war 1978 Gründungsmitglied des Türkischen Arbeitervereins in Neumünster und Umgebung und gab ehrenamtlich Sprachunterricht. Seit 1981 ist er Mitglied des Kreisverbandes Neumünster der Arbeiterwohlfahrt und engagiert sich seit 1985 im Vorstand. Ein Schwerpunkt seiner Aktivitäten ist auch hier die Integrationsarbeit. So organisiert und bietet er auch Bildungsangebote für junge Menschen an.
Er leitete die Türkische Gemeinde Neumünster ehrenamtlich, war Mitbegründer der Türkischen Gemeinde Schleswig-Holstein sowie der Türkischen Gemeinde Deutschlands. Im Landes- und Bundesvorstand engagiert er sich für die Belange der Migranten und macht sich in der Gesellschaft für die Betreuung junger Menschen stark. Sein Ansatz, Jugendliche nicht nur in Schulen und durch Beratungsarbeit, sondern auch über ihre Eltern zu erreichen, hat sich in der Projektarbeit bewährt.

Dumke am 14. März 2012, 13:33 Uhr

Bible verse of the day

Der Herr ist nahe allen, die ihn anrufen, allen, die ihn mit Ernst anrufen.
 

Kalender

Dezember 2019
S M D M D F S
« Nov    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  

Stichwörter

Kategorien

    Archive

    RSS RSS-Feed

    • TV-Tipp: Unschuldig
      Berlin/Eckernförde (dpa) - Was bedeutet Schuld? Und ist jemand, der einer Tat nicht überführt werden kann, wirklich unschuldig? Um eine solche knifflige Frage und eine alte, immer noch offene Wunde geht es in dem Krimidrama "Unschuldig". Es steht am Samstag (20.15 Uhr) im Ersten auf dem Programm. De
    • Auswärtiges Amt: Große Gefahren für Syrien-Rückkehrer
      Die Innenminister wollen Schwerkriminelle trotz Abschiebestopp nach Syrien bringen. Das Auswärtige Amt hat jetzt in einem vertraulichen Bericht die Lage im Land analysiert: Kein Landesteil ist sicher. Das Auswärtige Amt sieht große Gefahren für geflohene Syrer, die aus Deutschland zurück in ihr Heim
    • Bremen sucht Verbündete bei Polizeikosten-Erstattung
      Auf der Innenministerkonferenz hat der Bremer Senator Ulrich Mäurer (SPD) den Kollegen seine Mustergebührenordnung für Polizeikosten bei Hochrisiko-Fußballspielen zur Kenntnis gegeben. Eine Debatte darüber sei in Lübeck nicht vorgesehen gewesen, sagte seine Sprecherin am Freitag in Bremen. Die Muste
    • Steuerzahlerbund: Jamaika-Koalition hat zu hohe Ausgaben
      Der Bund der Steuerzahler hat die Haushaltspolitik der Regierungsfraktionen in Schleswig-Holstein scharf kritisiert. "Die Jamaika-Koalition ist in Teilen ein Wünsch-Dir-Was", sagte Verbandspräsident Aloys Altmann der Deutschen Presse-Agentur. "Die Regierung laviert sich hervorragend durch den Alltag
    • Überfall auf Seniorin in Norderstedt: Mann festgenommen
      Ein 82 Jahre alter Mann hat in Norderstedt (Kreis Segeberg) eine 75-Jährige in ihrer Wohnung überfallen und sie mit einer Waffe bedroht. Er wollte auf diese Weise eine Abstandszahlung zurückfordern, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Diese hatte er vor einiger Zeit bei einer Wohnungsübernahme an
    • Lkw verliert Rigipsplatten auf B502 nahe Heikendorf
      Ein Lkw hat auf der Bundesstraße 502 in Fahrtrichtung Kiel nahe Heikendorf (Kreis Plön) einen Teil seiner Ladung verloren. Freitagmorgen meldeten mehrere Verkehrsteilnehmer Rigipsplatten, die zwischen den Abfahrten Heikendorf Süd und Schönkirchen lagen, wie die Polizei mitteilte. Eine Autofahrerin b
    • Ministerkonferenz in Lübeck: Innenminister geschlossen gegen Rechts und Gewalt im Stadion
      Lübeck (dpa) - Im Kampf gegen Rechtsextremismus und Antisemitismus wollen Bund und Länder ihre Zusammenarbeit ausbauen. Über die größtenteils schon eingeleiteten Maßnahmen bestehe große Einigkeit, sagte Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) zum Abschluss der Innenministerkonferenz in Lübeck. Die
    • Holger Stahlknecht: Geschlossenheit gegen Rechtsextremismus
      Sachsen-Anhalts Innenminister Holger Stahlknecht (CDU) hat die Vorhaben zur entschiedeneren Bekämpfung des Rechtsextremismus begrüßt. Er sei dankbar, dass die Minister von Bund und Ländern schon kurz nach dem Terroranschlag von Halle im Oktober ein Maßnahmenpaket dazu auf den Weg gebracht haben, sag
    • Unbekannte stehlen 250 Kilogramm Käse
      Rund 250 Kilogramm Käse haben Unbekannte von einem Gut in Ogrosen im Spreewald gestohlen. Dessen Wert wurde von der Polizei in Cottbus am Freitag mit rund 3000 Euro angegeben. Die Tat hatte sich in der Nacht zuvor ereignet.
    • Diebstahl und Unterschlagung häufigste Haftgründe
      In Brandenburg sitzen die meisten inhaftierten Straftäter wegen Diebstahl und Unterschlagung im Gefängnis. Das waren zum Stichtag am 31. März 2019 mit 18, 6 Prozent die häufigsten Haftgründe, wie das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg am Freitag mitteilte. In 14, 5 Prozent der Fälle und damit am zwe

    Polls

    Wird sich Frau Dr. Merkel noch bis zum Ende der Legislaturperiode als Kanzlerin halten?

    Ergebnisse

    Loading ... Loading ...

    RSS-Feed

    RSS-Feed abonnieren

    Öffnen Sie eine Kategorie, für Kategorie RSS-Feeds