Japan und EU unterzeichnen wegweisendes Freihandelsabkommen und beziehen Position gegen Handelsprotektionismus, berichtet Shinsei Corporate Management » hier-luebeck - Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Anmelden

hier-luebeck

Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Sonntag, 21. Oktober 2018 03:45:09 Uhr

Japan und EU unterzeichnen wegweisendes Freihandelsabkommen und beziehen Position gegen Handelsprotektionismus, berichtet Shinsei Corporate Management

Tokio (ots/PRNewswire) – In einer bedeutsamen Entwicklung unterzeichnen Japan und die Staats- und Regierungschefs der EU ein wegweisendes Freihandelsabkommen zwischen den beiden Regionen, das fast ein Drittel des weltweiten BIP abdeckt. Dies ist das größte derartige Abkommen, das von der EU je geschlossen wurde. Im Gefolge der schwelenden Handelsstreitigkeiten zwischen den USA und ihren verschiedenen Handelspartnern wird dieser feierliche Deal die Schaffung einer der größten liberalisierten Handelszonen in den Welt erleichtern, so berichtet Shinsei Corporate Management (https://www.shinseisecurities.com/). Der Japan-EU-Deal eliminiert fast alle bilateralen Zölle, was mit Sicherheit ein förderlicheres Geschäftsumfeld für japanische Automobile schaffen wird, die in der EU verkauft werden, sowie für europäische Wein- und Milchprodukte, die in Japan verkauft werden. Vorbehaltlich der Ratifizierung durch das EU-Parlament und der japanischen Gesetzgeber soll der Deal von 2019 in Kraft treten. Der jüngste Schritt Washingtons, 10 % Zoll auf Aluminiumimporte und 25 % auf Stahlimporte zu erheben, hinterließ sowohl bei der EU als auch bei Japan einen sauren Nachgeschmack. Die EU schlug zurück, indem sie Zölle auf amerikanische Waren wie Bourbon Whiskey und Harley-Davidson-Motorräder auferlegte. Japan wandte sich unterdessen als Vergeltung an die WTO, um sich das Recht vorzubehalten, einen ähnlichen Weg gegen die USA zu beschreiten, was einen untypischen Akt der Verteidigung von Japan gegenüber einem seiner engsten Verbündeten darstellt, so vermerkte Shinsei Corporate Management (https://www.shinseisecurities.com/). Japan hat unter der Führung von Premierminister Abe kürzlich seinen Vorstoß in die Freihandelsgemeinschaft unternommen. In dem Versuch, lokale Unternehmen dazu zu zwingen, auf den globalen Sockel zu gelangen und sich in neue Überseemärkte zu begeben, hat Japan eine integrative Strategie angenommen, die Importe aus ausländischen Nationen ermöglicht. „Die EU und Japan haben sich darauf geeinigt, dass der Deal 2019 nach Zustimmung der jeweiligen Regierungen in Kraft treten soll“, sagte Jack Hunter, Senior Partner von Shinsei Corporate Management (https://www.shinseisecurities.com/). Der Handel zwischen Japan und der EU in den Exporten und Importen belief sich im Jahr 2016 auf 125 Milliarden Euro (146,4 Milliarden USD). Dieses Freihandelsabkommen birgt das Potenzial, jährlich Zölle in Höhe von 1 Milliarde Euro abzuschaffen, teilten die Analysten von Shinsei Corporate Management (https://www.shinseisecurities.com/) am Donnerstag mit. Über Shinsei Corporate Management Shinsei Corporate Management ??????? bietet Privat- und Geschäftskunden Finanzberatung und Vermögensverwaltungslösungen an. Weitere Informationen erhalten Sie unter http://www.shinseisecurities.com. Zugehöriger Link: https://www.shinseisecurities.com/ Pressekontakt: Muranaka Ryushi,pr@shinseisecurities.com , +81-3-4589-4808 Original-Content von: Shinsei Corporate Management, übermittelt durch news aktuell

Quelle: presseportal.de

TBF am 20. Juli 2018, 08:58 Uhr

Bible verse of the day

Aber um Unzucht zu vermeiden, soll jeder seine eigene Frau haben und jede Frau ihren eigenen Mann.
 

Kalender

Oktober 2018
S M D M D F S
« Sep    
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  

Stichwörter

Kategorien

    Archive

    Polls

    Wird sich Frau Dr. Merkel noch bis zum Ende der Legislaturperiode als Kanzlerin halten?

    Ergebnisse

    Loading ... Loading ...

    RSS-Feed

    RSS-Feed abonnieren

    Öffnen Sie eine Kategorie, für Kategorie RSS-Feeds