Land und Kommunen: Kooperationen wichtig für gutes Bildungsangebot vor Ort – Fachtagung zu lokalen Bildungslandschaften » hier-luebeck - Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Anmelden

hier-luebeck

Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Freitag, 22. November 2019 19:05:19 Uhr

Land und Kommunen: Kooperationen wichtig für gutes Bildungsangebot vor Ort – Fachtagung zu lokalen Bildungslandschaften

KIEL. Im Haus des Sports in Kiel findet am Montag (27. August) die Fachtagung „Bildung gemeinsam verantworten“ statt. Sozialministerin Kristin Alheit, Bildungsministerin Prof. Dr. Waltraud ‚Wara‘ Wende, das Geschäftsführende Vorstandsmitglied des Städteverbandes Jochen von Allwörden und die Geschäftsführerin der Deutschen Kinder und Jugendstiftung Dr. Heike Kahl nehmen an der Auftakt-Gesprächsrunde teil. Die Tagung richtet sich an Bürgermeisterinnen und Bürgermeister, Vertreterinnen und Vertreter der Kommunalpolitik und -verwaltung, der Jugendhilfe, der Schulen, schulische Kooperationspartner und weitere Interessierte. Thema ist die Entwicklung und Weiterentwicklung lokaler Bildungslandschaften. Veranstaltet wird die Tagung vom Sozialministerium, Bildungsministerium, der Serviceagentur „Ganztägig lernen“ sowie vom Städteverband Schleswig-Holstein, dem Schleswig-Holsteinischen Gemeindetag und dem Landkreistag.

Bildungsministerin Wende sagte: „Die Zusammenarbeit mit Partnern im regionalen Umfeld ist eine zentrale Voraussetzung für zeitgemäße Schule im Sinne eines gemeinsam gestalteten Lebensraumes. Bildungspartnerschaften bieten die Möglichkeit, trotz des demografischen Wandels auch künftig flächendeckend gute und vielfältige Bildungsangebote zu verwirklichen. Deshalb wollen wir das Denken und Handeln in Bildungsregionen befördern. Das sollte alle Bildungsangebote vor Ort einschließen, von der frühkindlichen Bildung bis hin zur beruflichen Bildung, zur Weiterbildung und zu den Hochschulen.“ In vielen Kommunen arbeiteten die unterschiedlichen Akteure, zum Beispiel Schulen, Kindertagesstätten, Jugendhilfe und Volkshochschulen, bereits erfolgreich zusammen. Dabei seien vor allem die Ganztagsschulen wichtige Impulsgeber. Für deren Ausbau stelle das Land Haushaltsmittel in Höhe von 8, 8 Millionen Euro bereit.

Sozialministerin Kristin Alheit betonte: „Eine gut vernetzte lokale Bildungslandschaft trägt dazu bei, Kindern und Jugendlichen im Gemeinwesen – unabhängig von ihrer Herkunft – gleiche Chancen auf erfolgreiche Bildung zu ermöglichen. Sie kann durch eine frühe Förderung helfen, Nachteile auszugleichen“. Denn Bildung sei nicht nur Wissensvermittlung in der Schule. Außerschulische Bildungsorte, wie sie die Jugendarbeit bietet, haben viel zur Allgemeinbildung und zur Förderung personaler und sozialer Kompetenzen beizutragen. Jugendarbeit hat eine auf individuelle Förderung und Unterstützung ausgerichtete Herangehensweise. Sie hat Erfahrungen mit der Einbindung „schwieriger“ und bildungsferner Jugendlichen. „Jugendarbeit fragt nach den Stärken von Kindern und Jugendlichen und betont deren Beteiligung. Damit ist die Jugendarbeit ein wichtiger Partner in einer lokalen Bildungslandschaft“, so Alheit.

Jochen von Allwörden, Geschäftsführer des Städteverbandes Schleswig-Holstein, erklärte für die Arbeitsgemeinschaft der kommunalen Landesverbände:
„Bildung ist ein zentraler Bestandteil der Daseinsvorsorge und ist mitbestimmend für die Attraktivität einer Stadt oder Gemeinde. Wer junge Familien für seine Stadt oder Gemeinde gewinnen will, muss gut erreichbare und ausgestatte Kindertagesstätten sowie Schulen aller Schularten vorhalten, muss über ein vielfältiges und hochwertiges Angebot an Weiterbildungsmöglichkeiten für Erwachsene verfügen und als Gewerbestandort nachweisen können, dass für die Beschäftigten und deren Familien in allen Lebensphasen Bildungs- und Kultureinrichtungen zur Verfügung stehen. Umso wichtiger ist es, im Wege der Kooperation aller Akteure die Lebenszusammenhänge der Kinder, Jugendlichen und erwachsenen Einwohner einer Region geschärft in den Blick zu nehmen und die oftmals knappen Ressourcen vor Ort zu bündeln sowie klug, effektiv und ökonomisch zum Wohle der individuellen Bildungschancen der Einwohner einzusetzen.“

Der Anspruch nach ganzheitlicher Bildung prägt die bildungs- und jugendpolitischen Debatten der letzten Jahre. Eine der Antworten in den Diskussionen um den Abbau von Bildungsbenachteiligung lautet häufig, Bildungslandschaften zu entwickeln und Bildung lokal zu verantworten. Frau Dr. Heike Kahl, die Geschäftsführerin der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung (DKJS), begrüßt, dass Schleswig-Holstein diesen Weg geht und mit einem Förderprogramm für kreisangehörige Kommunen über die Landesgrenzen hinaus für Aufmerksamkeit sorgt. Seit 2009 setzt die Stiftung in Schleswig-Holstein das vom Sozialministerium geförderte Programm „Bildungslandschaften zwischen den Meeren“ um. Aktuell werden sechs Kommunen unterstützt, sich vor Ort zu vernetzen, ihre Bildungsangebote aufeinander abzustimmen und ihre Beteiligungskultur weiterzuentwickeln. Viele der dort gemachten Erfahrungen werden in den Themenstationen der Fachtagung vorgestellt. Die Teilnehmenden diskutieren mit den Vertreterinnen und Vertretern der Modellkommunen die Herausforderungen und lernen gute Erfahrungen und Beispiele sowie konkrete Anregungen für die Praxis kennen. Auch Jugendliche des Bildungswerks für Schülervertretung und -beteiligung e.V. gestalten die Diskussion der Fachtagung aktiv mit.

Neumeier am 27. August 2012, 21:20 Uhr

Bible verse of the day

Denn du hast meine Nieren bereitet und hast mich gebildet im Mutterleibe. Ich danke dir dafür, dass ich wunderbar gemacht bin; wunderbar sind deine Werke; das erkennt meine Seele.
 

Kalender

November 2019
S M D M D F S
« Okt    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930

Stichwörter

Kategorien

    Archive

    RSS RSS-Feed

    • Günter Grass-Haus macht "Die Blechtrommel" virtuell erlebbar
      Die Virtuelle Realität (VR) hat Einzug ins Lübecker Günter Grass-Haus gehalten. Mit Hilfe einer VR-Brille können Besucher in die Welt von Günter Grass' 1959 erschienenen Roman "Die Blechtrommel" eintauchen. "Dadurch wollen wir die Menschen motivieren, den Roman zum ersten oder auch zum wiederholten
    • Schleswig-Holstein: Steuerbeschlüsse im Bundesrat ablehnen
      Schleswig-Holstein will das vom Bundestag beschlossene Gesetz mit den Steuerplänen zum Klimapaket am kommenden Freitag im Bundesrat ablehnen. "Schleswig-Holstein wird dem Gesetz schon aus finanziellen Gründen nicht zustimmen können", sagte Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) der "Neuen Osnabrücke
    • Ermittler nehmen falsche Polizisten fest
      Ermittlern ist ein Schlag gegen eine Bande falscher Polizisten gelungen. Dabei wurden in Bremen am Donnerstag zwei mutmaßliche Täter festgenommen, wie die Kieler Staatsanwaltschaft am Freitag mitteilte. Die beiden 28 und 22 Jahre alten Männer befinden sich bereits in Untersuchungshaft. Ihnen wird vo
    • TV-Huhn "Sieglinde": Höherer Schadenersatz möglich
      Im Rechtsstreit um das von einem Hund totgebissene Filmhuhn "Sieglinde" kann sich die Besitzerin Ute Milosevic Hoffnungen auf einen höheren Schadenersatz machen. Es dürfe ihr nicht als Mitverschulden angerechnet werden, dass sie ihr Huhn auf dem eigenen Hof in Weeze am Niederrhein frei hatte herumla
    • TV-bekanntes Huhn totgebissen – Landgericht urteilt über Schadensersatz
      Der Streit um das getötete Filmhuhn "Sieglinde" kommt heute vor das Landgericht Kleve. Ein Hund hatte das Tier im Sommer 2017 auf dem Hof seiner Besitzerin in Weeze am Niederrhein totgebissen. Es klingt komplett verrückt und doch beschäftigt sich heute ein Landgericht mit dem Fall: Weil ein Huhn TV-
    • Bergbehörde: Umweltprüfung für Tagebaubetrieb verzögert sich
      Die Umweltprüfung für den Weiterbetrieb des Tagebaus Jänschwalde durch das Brandenburger Bergamt ist nicht wie geplant bis Jahresende zu schaffen. Sie könnte nicht abgeschlossen werden, sagte eine Sprecherin des Landesamtes für Bergbau, Geologie und Rohstoffe, am Freitag auf Anfrage. Eine Entscheidu
    • Mehr Unfälle, weniger Verkehrstote in Brandenburg
      Bei Verkehrsunfällen in Brandenburg sind in den ersten neun Monaten dieses Jahres weniger Menschen ums Leben gekommen. Von Januar bis September starben bei Unfällen im Land 101 Menschen, wie das Amt für Statistik am Freitag mitteilte. Im Vorjahreszeitraum waren es vier Menschen mehr. Insgesamt sei e
    • Kiel: Lungenforscher Klaus Friedrich Rabe erhält renommierten Preis
      Seine Forschungsarbeit zu Lungenerkrankungen ist ein echter Erfolg: Ein Professor der Uni Kiel hat eine bedeutende Auszeichnung erhalten. Der Preis ist hoch dotiert. Der Kieler Lungenforscher Klaus Friedrich Rabe gehört zu den diesjährigen Preisträgern des renommierten Balzan-Preises. Die Auszeichnu
    • Schleswig-Holstein fordert Nachbesserungen beim Klima-Paket
      Der schleswig-holsteinische Ministerpräsident Günther hat angekündigt, dem Klimapaket in seiner jetzigen Form im Bundesrat nicht zustimmen zu wollen. Er fordert Nachbesserungen vor allem bei den Steueränderungen. Schleswig-Holstein hat Widerstand im Bundesrat gegen das Klimapaket der Bundesregierung
    • Skurrile Bestattungen mit Motorrad, Kutsche oder Oldtimer
      Wenn der leidenschaftliche Biker oder die Pferdenärrin stirbt: Mittlerweile haben Angehörige viele Möglichkeiten, eine Bestattung so individuell wie möglich zu gestalten.  Mit der Harley oder der Kutsche zum Friedhof – das ist mittlerweile bei einigen Bestattungsunternehmen möglich. Aber auch andere

    Polls

    Wird sich Frau Dr. Merkel noch bis zum Ende der Legislaturperiode als Kanzlerin halten?

    Ergebnisse

    Loading ... Loading ...

    RSS-Feed

    RSS-Feed abonnieren

    Öffnen Sie eine Kategorie, für Kategorie RSS-Feeds