Land und Kommunen: Kooperationen wichtig für gutes Bildungsangebot vor Ort – Fachtagung zu lokalen Bildungslandschaften » hier-luebeck - Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Anmelden

hier-luebeck

Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Mittwoch, 13. November 2019 05:40:19 Uhr

Land und Kommunen: Kooperationen wichtig für gutes Bildungsangebot vor Ort – Fachtagung zu lokalen Bildungslandschaften

KIEL. Im Haus des Sports in Kiel findet am Montag (27. August) die Fachtagung „Bildung gemeinsam verantworten“ statt. Sozialministerin Kristin Alheit, Bildungsministerin Prof. Dr. Waltraud ‚Wara‘ Wende, das Geschäftsführende Vorstandsmitglied des Städteverbandes Jochen von Allwörden und die Geschäftsführerin der Deutschen Kinder und Jugendstiftung Dr. Heike Kahl nehmen an der Auftakt-Gesprächsrunde teil. Die Tagung richtet sich an Bürgermeisterinnen und Bürgermeister, Vertreterinnen und Vertreter der Kommunalpolitik und -verwaltung, der Jugendhilfe, der Schulen, schulische Kooperationspartner und weitere Interessierte. Thema ist die Entwicklung und Weiterentwicklung lokaler Bildungslandschaften. Veranstaltet wird die Tagung vom Sozialministerium, Bildungsministerium, der Serviceagentur „Ganztägig lernen“ sowie vom Städteverband Schleswig-Holstein, dem Schleswig-Holsteinischen Gemeindetag und dem Landkreistag.

Bildungsministerin Wende sagte: „Die Zusammenarbeit mit Partnern im regionalen Umfeld ist eine zentrale Voraussetzung für zeitgemäße Schule im Sinne eines gemeinsam gestalteten Lebensraumes. Bildungspartnerschaften bieten die Möglichkeit, trotz des demografischen Wandels auch künftig flächendeckend gute und vielfältige Bildungsangebote zu verwirklichen. Deshalb wollen wir das Denken und Handeln in Bildungsregionen befördern. Das sollte alle Bildungsangebote vor Ort einschließen, von der frühkindlichen Bildung bis hin zur beruflichen Bildung, zur Weiterbildung und zu den Hochschulen.“ In vielen Kommunen arbeiteten die unterschiedlichen Akteure, zum Beispiel Schulen, Kindertagesstätten, Jugendhilfe und Volkshochschulen, bereits erfolgreich zusammen. Dabei seien vor allem die Ganztagsschulen wichtige Impulsgeber. Für deren Ausbau stelle das Land Haushaltsmittel in Höhe von 8, 8 Millionen Euro bereit.

Sozialministerin Kristin Alheit betonte: „Eine gut vernetzte lokale Bildungslandschaft trägt dazu bei, Kindern und Jugendlichen im Gemeinwesen – unabhängig von ihrer Herkunft – gleiche Chancen auf erfolgreiche Bildung zu ermöglichen. Sie kann durch eine frühe Förderung helfen, Nachteile auszugleichen“. Denn Bildung sei nicht nur Wissensvermittlung in der Schule. Außerschulische Bildungsorte, wie sie die Jugendarbeit bietet, haben viel zur Allgemeinbildung und zur Förderung personaler und sozialer Kompetenzen beizutragen. Jugendarbeit hat eine auf individuelle Förderung und Unterstützung ausgerichtete Herangehensweise. Sie hat Erfahrungen mit der Einbindung „schwieriger“ und bildungsferner Jugendlichen. „Jugendarbeit fragt nach den Stärken von Kindern und Jugendlichen und betont deren Beteiligung. Damit ist die Jugendarbeit ein wichtiger Partner in einer lokalen Bildungslandschaft“, so Alheit.

Jochen von Allwörden, Geschäftsführer des Städteverbandes Schleswig-Holstein, erklärte für die Arbeitsgemeinschaft der kommunalen Landesverbände:
„Bildung ist ein zentraler Bestandteil der Daseinsvorsorge und ist mitbestimmend für die Attraktivität einer Stadt oder Gemeinde. Wer junge Familien für seine Stadt oder Gemeinde gewinnen will, muss gut erreichbare und ausgestatte Kindertagesstätten sowie Schulen aller Schularten vorhalten, muss über ein vielfältiges und hochwertiges Angebot an Weiterbildungsmöglichkeiten für Erwachsene verfügen und als Gewerbestandort nachweisen können, dass für die Beschäftigten und deren Familien in allen Lebensphasen Bildungs- und Kultureinrichtungen zur Verfügung stehen. Umso wichtiger ist es, im Wege der Kooperation aller Akteure die Lebenszusammenhänge der Kinder, Jugendlichen und erwachsenen Einwohner einer Region geschärft in den Blick zu nehmen und die oftmals knappen Ressourcen vor Ort zu bündeln sowie klug, effektiv und ökonomisch zum Wohle der individuellen Bildungschancen der Einwohner einzusetzen.“

Der Anspruch nach ganzheitlicher Bildung prägt die bildungs- und jugendpolitischen Debatten der letzten Jahre. Eine der Antworten in den Diskussionen um den Abbau von Bildungsbenachteiligung lautet häufig, Bildungslandschaften zu entwickeln und Bildung lokal zu verantworten. Frau Dr. Heike Kahl, die Geschäftsführerin der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung (DKJS), begrüßt, dass Schleswig-Holstein diesen Weg geht und mit einem Förderprogramm für kreisangehörige Kommunen über die Landesgrenzen hinaus für Aufmerksamkeit sorgt. Seit 2009 setzt die Stiftung in Schleswig-Holstein das vom Sozialministerium geförderte Programm „Bildungslandschaften zwischen den Meeren“ um. Aktuell werden sechs Kommunen unterstützt, sich vor Ort zu vernetzen, ihre Bildungsangebote aufeinander abzustimmen und ihre Beteiligungskultur weiterzuentwickeln. Viele der dort gemachten Erfahrungen werden in den Themenstationen der Fachtagung vorgestellt. Die Teilnehmenden diskutieren mit den Vertreterinnen und Vertretern der Modellkommunen die Herausforderungen und lernen gute Erfahrungen und Beispiele sowie konkrete Anregungen für die Praxis kennen. Auch Jugendliche des Bildungswerks für Schülervertretung und -beteiligung e.V. gestalten die Diskussion der Fachtagung aktiv mit.

Neumeier am 27. August 2012, 21:20 Uhr

Bible verse of the day

Wer untadelig lebt und recht tut und redet die Wahrheit von Herzen; wer mit seiner Zunge nicht verleumdet, wer seinem Nächsten nichts Arges tut und seinen Nachbarn nicht schmäht.
 

Kalender

November 2019
S M D M D F S
« Okt    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930

Stichwörter

Kategorien

Archive

RSS RSS-Feed

  • Plädoyers in Terrorismus-Prozess erwartet
    Im Hamburger Prozess gegen drei kurdische Iraker wegen Vorbereitung eines Terroranschlags werden heute die Plädoyers erwartet. Zwei der Angeklagten, die Anfang des Jahres im Kreis Dithmarschen festgenommen wurden, haben zugegeben, dass sie über einen islamistischen Anschlag in Deutschland nachdachte
  • SPD: Skandal-Genosse pusht Olaf Scholz und Klara Geywitz bei Wikipedia
    Der Wahlkampf um die SPD-Führung wird auch bei Wikipedia ausgetragen: Ein ehemaliger SPD-Hoffnungsträger hübscht die Darstellung bei Olaf Scholz und Klara Geywitz auf und rückt Norbert Walter-Borjans in schlechteres Licht. In der Wikipedia-Gemeinde und Teilen der SPD wächst der Unmut über Änderungen
  • Syrien: Trauerfeier für ermordeten christlichen Priester in Syrien
    In Nordostsyrien wurden ein katholischer Priester und sein Vater beerdigt. Beide waren am Montag auf offener Straße von der IS-Miliz ermordet worden. Die christliche Minderheit in Syrien wird immer wieder angegriffen. Ein von der IS-Miliz getöteter katholischer Priester ist am Dienstag im nordostsyr
  • CDU-Minister in Brandenburg stehen: Beermann und Hoffmann
    Die Ministerriege der Brandenburger CDU für die geplante Regierungskoalition von SPD, CDU und Grünen ist nach Medienberichten komplett. Das Infrastrukturministerium solle der Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium, Guido Beermann, übernehmen, bestätigten Regierungskreise in Berlin am Dienstag d
  • Versuchte Vergewaltigung: DNA-Abgleich bestätigt Verdacht
    Eine abgebissene Fingerkuppe hat einen 35 Jahre alten Mann als Tatverdächtigen einer versuchten Vergewaltigung überführt. Ein DNA-Abgleich habe ergeben, dass es sich bei der am Tatort sichergestellten Fingerkuppe um die des in Untersuchungshaft sitzenden Beschuldigten handele, teilte die Polizei am
  • Studierenden-Initiative der Uni Lübeck gewinnt Bildungspreis
    Die Studierenden-Initiative der Uni Lübeck "Dare To Care" ist in Berlin mit dem Deutschen Arbeitgeberpreis für Bildung ausgezeichnet worden. Die 2018 von Psychologiestudenten in Lübeck gegründete Initiative biete Workshops an Schulen, um Kinder und Jugendliche in ihrer Persönlichkeitsentwicklung gez
  • Kiel: Regierung und Fraktionen unterzeichnen Pakt für Uniklinikum
    Um die Zukunft des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein in Kiel zu sichern, haben sich Regierung und Fraktionen auf ein Finanzpaket geeinigt.  Regierung und weite Teile des Landtags haben sich auf ein umfassendes Finanzpaket zur Sicherung des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein (UKSH) verst
  • Mitgliederzahl und Kirchensteuer Themen der Synodentagung
    Die langfristige Entwicklung von Mitgliederzahlen und Kirchensteueraufkommen steht im Mittelpunkt der Tagung der am Donnerstag in Lübeck-Travemünde beginnenden Nordkirchensynode. Auf Basis einer Studie der Albrecht-Ludwig-Universität Freiburg wollen die 156 Synodalen darüber diskutieren, wie kirchli
  • Aktenzeichen XY-ungelöst berichtet über Raubüberfall
    Der Raubüberfall auf einen 83 Jahre alten Mann aus Lütjenburg (Kreis Plön) ist am Mittwoch (20.15 Uhr) Thema in der Sendung "Aktenzeichen XY... ungelöst". Die ZDF-Sendung werde zu dem Fall einen Studiobeitrag ausstrahlen, teilte die Polizei in Kiel am Dienstag mit. Details zum Tatablauf und den Täte
  • Freie Wähler wollen Entschädigung für alle Altanschließer
    Zehntausende Brandenburger sollen nach dem Willen der Freien Wähler die Beiträge für Wasser- und Kanalanschlüsse zurückbekommen, die nach einem Urteil des Bundesverfassungsgerichts rechtswidrig erhoben wurden. Verfassungswidrige Beiträge müssten lückenlos zurückgezahlt werden, sagte Fraktionschef Pé

Polls

Wird sich Frau Dr. Merkel noch bis zum Ende der Legislaturperiode als Kanzlerin halten?

Ergebnisse

Loading ... Loading ...

RSS-Feed

RSS-Feed abonnieren

Öffnen Sie eine Kategorie, für Kategorie RSS-Feeds