Laut einer PTOLEMUS-Studie sehen Automobilhersteller LiDAR als die Zukunft autonomer Fahrzeuge » hier-luebeck - Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Anmelden

hier-luebeck

Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Freitag, 3. April 2020 01:01:23 Uhr

Laut einer PTOLEMUS-Studie sehen Automobilhersteller LiDAR als die Zukunft autonomer Fahrzeuge

Brüssel (ots/PRNewswire) – Gemäß einer neuen Studie der PTOLEMUS Consulting Group wird die Mehrheit der OEMs zur Bereitstellung vollautomatisierter Fahrzeuge auf einen Technologie-„Cocktail“ mit LiDAR als Schlüsselelement zurückgreifen. Somit soll sich in Bezug auf das Sichtvermögen nicht mehr ausschließlich auf Radargeräte und Geschwindigkeitskameras verlassen werden, ein Ansatz, der von Unternehmen wie Tesla verfechtet wird. PTOLEMUS schätzt die Summe, die OEMs für eine sichere Vollautomatisierung (SAE-Level 4) aufbringen müssen, im Jahr 2022 auf über 10.000 Dollar pro Fahrzeug, so dass es nahezu unmöglich ist, vollautomatisierte Privatfahrzeuge für unter 100.000 Dollar anzubieten und Massenfertigungen nicht in Frage kommen. PTOLEMUS sagt die Einführung von Robo-Taxis für 2021 voraus, da ihre fahrerlose, rund-um-die-Uhr zur Verfügung stehende Einsatzfähigkeit Fahrdienstunternehmen wie Waymo die Möglichkeit bietet, Investitionskosten zu amortisieren. Der Massenmarkt wird dann die Einführung von L4-Technologien wie ‚automatisierten Parkservice‘ und ‚Highway-Drive‘ bei Fahrzeugen der Oberklasse beobachten können. Frederic Bruneteau, der Managing Director von PTOLEMUS, erklärte: „Vor zwei Jahren waren die meisten OEMs felsenfest davon überzeugt, dass Sensoren und künstliche Intelligenz ausreichend sein würden. Schwere Unfälle drängten jedoch nach intensiveren Sicherheitsvorkehrungen, was zusätzliche Redundanzschichten unabwendbar machte. Wir gehen davon aus, dass einem Automatisierungskonzept, das ‚gerade gut genug ist‘, niemals die Zulassung weltweiter Regulierungsbehörden erteilt wird.“ Die Autonomous Vehicle Technology & Supplier’s Global Study gilt als weltweit erste technologie- und anbieterübergreifende Evaluierung der AV-Industrie. Die Studie setzt die Forschungsarbeiten von 80 Technologieunternehmen und Interviews mit über 20 kritischen Anbietern wirksam ein und beantwortet Fragen wie: – Auf welche Technologien werden OEMs zurückgreifen? – Wer ist der weltweit führende Anbieter von Automatisierungstechnologien? – Auf welche Weise werden AV-Technologien sich weiterentwickeln? – Wie sieht die Kostenentwicklung für die wichtigsten Sensoren, Kartenmaterial undsonstige Komponenten aus? – Wann und wie werden selbstfahrende Fahrzeuge erhältlich sein? Die Studie – Über 500 Seiten Analyseberichte – Eine Bewertung der 13 bedeutendsten AV-Technologien – Prognosen für 2018-2030 bezüglich des Um- und Absatzes für Hauptsensoren und -komponenten – Detaillierte Profile und ein unabhängiges Ranking der 20 bedeutendsten Anbieter von AV-Technologien Stichworte: ADAS, KI, selbstfahrende Fahrzeuge, Kameras, fahrerlose Autos, HA GNSS, HD-Karten, IMU, LiDARs, machinelles Lernen, OEMs, Prozessoren, Radargeräte, Ultraschallsensoren, Robo-Taxis, Tesla, V2X, Waymo. Informationen zur PTOLEMUS Consulting Group PTOLEMUS ist das erste Strategieberatungs- und Forschungsunternehmen, das sich ganz vernetzter und autonomer Mobilität verpflichtet hat. Es unterstützt führende öffentliche Einrichtungen, Technologieunternehmen, Automobil-OEMs, Versicherungen sowie Mobilitätsdienstanbieter dabei, ihre Mobilitätsstrategien zu definieren und umzusetzen. Pressekontakt: Frederic Bruneteau Managing Director fbruneteau@ptolemus.com +32-487961902 Original-Content von: PTOLEMUS Consulting Group, übermittelt durch news aktuell

Quelle: presseportal.de

TBF am 20. September 2019, 17:03 Uhr

Bible verse of the day

Denn wo Neid und Streit ist, da sind Unordnung und lauter böse Dinge.
 

Kalender

April 2020
S M D M D F S
« Mrz    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

Stichwörter

Kategorien

Archive

RSS RSS-Feed

  • Corona: Kieler Regierung beschließt weitere Hilfsmaßnahmen
    Schleswig-Holsteins Landesregierung hat weitere Hilfsmaßnahmen zur Abfederung von Folgen der Corona-Krise beschlossen. Unterstützt würden damit größere Kleinunternehmen, Pflegekräfte sowie Bildungs- und Kultureinrichtungen, sagte Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) am Donnerstag nach langen Berat
  • Weitere Coronafälle in Wentorfer Altenheim
    In einem Altenheim in Wentorf (Kreis Herzogtum Lauenburg) haben sich mindestens 13 Bewohner mit dem neuartigen Coronavirus infiziert. Die Tests seien Ende vergangener Woche gemacht worden, teilte die Kreispressestelle am Donnerstag mit. Zwar seien noch nicht alle Testergebnisse bekannt, allerdings s
  • Betreiber von McTREK-Outdoorläden stellt Insolvenzantrag
    Der Betreiber der McTREK-Outdoorläden hat in der Corona-Krise Insolvenzantrag gestellt. Die YEAH! AG mit Sitz im hessischen Bruchköbel bei Hanau habe bereits am Mittwoch wegen drohender Zahlungsunfähigkeit einen entsprechenden Antrag beim Amtsgericht Hanau eingereicht. Zum vorläufigen Insolvenzverwa
  • Stickoxidbelastung seit Jahresbeginn niedriger als 2019
    Die Stickoxidbelastung am vielbefahrenen Theodor-Heuss-Ring in Kiel ist nach Angaben der Stadt in den ersten drei Monaten des Jahres deutlich unter das Vorjahresniveau gesunken. Demnach wurden im Mittel 37, 5 Mikrogramm je Kubikmeter Luft gemessen, nach 48 Mikrogramm im Vorjahresquartal. "Das ist ein
  • Mehr als eine Million Euro an Corona-Soforthilfen ausgezahlt
    Drei Tage nach Beginn der Soforthilfen für Selbstständige und kleine Unternehmen hat Hamburg bereits eine Million Euro ausgezahlt. Bis zum Donnerstag hatten sich im Portal rund 47 200 Antragsteller für das Verfahren registriert, teilte die Wirtschaftsbehörde mit. 32 400 Anträge seien im System, wovo
  • Bundeswehr erinnert in Seedorf an gefallene Soldaten
    Zehn Jahre nach einem tödlichen Gefecht zwischen deutschen Soldaten und der radikal-islamischen Taliban in Afghanistan hat die Fallschirmjägerkaserne in Seedorf im Kreis Rotenburg der toten Kameraden gedacht. Mit einer Schweigeminute, Trompetenmusik und Kranzniederlegungen erinnerten die Fallschirmj
  • HSV-Handballer beantragen Kurzarbeitergeld
    Auch Handball-Zweitligist HSV Hamburg hat Kurzarbeitergeld für Spieler, Trainer und Mitarbeiter beantragt. Das sei rückwirkend zum 13. März passiert, teilte der Verein am Donnerstag mit. "Das ist ein wichtiges Signal und notwendig, um diese schwierige Zeit möglichst unbeschadet zu überstehen", sagte
  • Corona-Bußgeldkatalog beschlossen: Verbote bis 19. April
    Der Hamburger Senat hat einen Bußgeldkatalog für Verstöße gegen die Corona-Auflagen beschlossen. Demzufolge sind bei wiederholten Verstößen Strafen von bis zu 25 000 Euro möglich, wie Innensenator Andy Grote (SPD) am Donnerstag in Hamburg nach einer Sondersitzung des Senats sagte. Die neue Verordnun
  • Kurzarbeit bei Werften German Naval Yards und Nobiskrug
    Die Werften German Naval Yards (GNY) in Kiel und Nobiskrug in Rendsburg haben zum 1. April Kurzarbeit angemeldet. Grund seien die schwierigen Produktionsbedingungen in der Corona-Krise, sagte ein GNY-Sprecher am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur. Beide Werften gehören zur German Naval Yards Ho
  • Mann erstochen: Haftbefehl gegen 73-Jährigen
    Im Kleingartenverein Itzehoe ist am Montag ein 38 Jahre alter Mann mit einem Messer erstochen worden. Der mutmaßliche Täter - ein 73-Jähriger - wurde noch am selben Abend in seiner Wohnung festgenommen, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft erließ eine Richterin

Polls

Wird sich Frau Dr. Merkel noch bis zum Ende der Legislaturperiode als Kanzlerin halten?

Ergebnisse

Loading ... Loading ...

RSS-Feed

RSS-Feed abonnieren

Öffnen Sie eine Kategorie, für Kategorie RSS-Feeds