Linken-MdB Höhn: „Bei der Anerkennung und dem Respekt vor ostdeutschen Biografien ist viel auf der Strecke geblieben“ » hier-luebeck - Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Anmelden

hier-luebeck

Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Sonntag, 22. September 2019 08:24:25 Uhr

Linken-MdB Höhn: „Bei der Anerkennung und dem Respekt vor ostdeutschen Biografien ist viel auf der Strecke geblieben“

Bonn (ots) – Der Linken-Bundestagsabgeordnete Matthias Höhn hat deutlich gemacht, dass die Politik – gerade auch in Ostdeutschland – derzeit ein selbst verschuldetes, massives Glaubwürdigkeitsproblem bei den Bürgern habe. „Das brüchige Vertrauen in den Staat haben wir nicht erst, seitdem die Frage da ist, wie wir mit den Flüchtlingen umgehen. Bei der Anerkennung und dem Respekt vor ostdeutschen Biografien etwa ist viel auf der Strecke geblieben“, meinte Höhn in der Diskussionssendung „Unter den Linden“ im Fernsehsender phoenix (Montag, 10. September) und fügte hinzu: „Die Menschen haben die Demokratie erkämpft und die Treuhand bekommen.“ Diese Enttäuschungen wirkten bis heute fort. Zudem habe sich die Politik in den vergangenen Jahren verstärkt in Diskussionen hineinziehen lassen, in denen es um Schuldzuweisungen und Sündenböcke gegangen sei, statt Probleme der Bürger zu lösen. „Die demokratischen Parteien haben an vielen Stellen einiges falsch gemacht. Sie sind der gesteuerten Emotionalität hinterhergelaufen und haben kein Stopp-Zeichen gesetzt.“ Als Beispiel führte Höhn den sächsischen Ministerpräsidenten Michael Kretschmer an, der Hetzjagden in Chemnitz verneint hatte. „Wo Rassismus auftritt, muss er auch als solcher benannt werden“, so Höhn. Der CDU-Bundestagsabgeordnete Kai Whittaker plädierte dafür, den politischen Streit zu pflegen und dafür zu sorgen, dass Parteien unterscheidbarer würden. „Wir müssen wieder lernen, politisch Haltung zu beziehen und die Diskussionskultur verändern.“ Wünschenswert sei es, wenn sich die Bürger deutlich zu aktuellen politischen Fragen äußerten, und die Politik diese Meinungen noch stärker aufnehme. Pressekontakt: phoenix-Kommunikation Pressestelle Telefon: 0228 / 9584 192 Fax: 0228 / 9584 198 presse@phoenix.de presse.phoenix.de Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Quelle: presseportal.de

TBF am 10. September 2018, 19:05 Uhr

Bible verse of the day

Lasst uns aber wahrhaftig sein in der Liebe und wachsen in allen Stücken zu dem hin, der das Haupt ist, Christus.
 

Kalender

September 2019
S M D M D F S
« Aug    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930  

Stichwörter

Kategorien

Archive

RSS RSS-Feed

  • Holstein Kiel verliert mit neuem Trainer gegen Hannover 96
    Auch mit neuem Trainer bleibt bei Holstein Kiel vorerst alles beim Alten. Gegen Hannover 96 verloren die Störche am Freitag erneut und müssen weiter auf die Trendwende warten. Bundesliga-Absteiger  Hannover 96 hat die sportliche Talfahrt gestoppt. Nach zwei Niederlagen kam das Team von Trainer Mirko
  • Handball: THW Kiel dank Reinkind erfolgreich in Veszprem
    Die Handballer des THW Kiel haben ihren ersten Sieg in der Vorrunde der Champions League gefeiert. Der  THW Kiel kann sich in derChampions League über den ersten Erfolg freuen. tBeim ungarischen Vertreter Telekom Veszprem setzten sich die Norddeutschen mit 37:31 (16:13) durch. Der Norweger Harald Re
  • "Kenia-Koalition": Brandenburger Grüne für Verhandlungen mit SPD und CDU
    Kleinmachnow (dpa) - Die Brandenburger Grünen haben mit klarer Mehrheit die Weichen für Koalitionsverhandlungen für ein rot-schwarz-grünes Bündnis in dem Bundesland gestellt. Ein Kleiner Parteitag stimmte am Samstag in Kleinmachnow nach kontroverser Debatte mit 46 von 54 Stimmen dafür - das sind 85,
  • Kalifornien klagt gegen Donald Trump wegen Emissionsstandards
    US-Präsident Trump hat angekündigt, bereits bestehende Umweltstandards für Autos aufheben zu wollen – um den Preis von Neuwagen zu senken. Aus Kalifornien kommt jedoch Gegenwind: Die Entscheidung sei illegal.  Mehrere US-Bundesstaaten angeführt von Kalifornien verklagen die US-Regierung, weil Präsid
  • Umweltschützer: Produktion von Düngemittelhersteller stören
    Umweltschützer wollen am Montag vor den Toren der Düngemittelfirma Yara in Brunsbüttel demonstrieren - und versuchen, die Produktion zu stören. Eine Sprecherin der Organisation Free the Soil (etwa: Befreien wir die Böden) sprach von einer Massenaktion des zivilen Ungehorsams gegen eine der größten S
  • Area 51 – Nur ein laues Lüftchen: So lief der "Sturm" ab
    Eigentlich wollten sie Aliens sehen – und den wohl bekanntesten Geheimstützpunkt des US-Militärs stürmen. So weit kam es in der Wüste von Nevada aber dann doch nicht. Allerdings haben es sich trotz Warnungen Hunderte Menschen nicht nehmen lassen, in den 50-Seelen-Ort Rachel im Süden der Wüste des US
  • 0:3: Turbine Potsdam ohne Chance gegen Meister Wolfsburg
    Turbine Potsdam hat in der Frauenfußball-Bundesliga die Siegesserie von Doublesieger VfL Wolfsburg nicht brechen können. Am vierten Spieltag verlor das Team von Trainer Matthias Rudolph sein Heimspiel gegen den Meister und Pokalsieger mit 0:3 (0:1). Die Treffer von Sara Björk Gunnarsdottir (2) und E
  • Bundesliga Frauen: Turbine Potsdam ohne Chance gegen Meister Wolfsburg
    Potsdam (dpa) – Turbine Potsdam hat in der Frauenfußball-Bundesliga die Siegesserie von Doublesieger VfL Wolfsburg nicht brechen können. Am vierten Spieltag verlor das Team von Trainer Matthias Rudolph sein Heimspiel gegen den Meister und Pokalsieger mit 0:3 (0:1). Die Treffer von Sara Björk Gunnars
  • Seltenes Wandbild aus dem Mittelalter zufällig entdeckt
    Hinter einer Orgel, möglicherweise seit dem Mittelalter unberührt, lag ein kostbares Wandbild: In einer Kirche in Mecklenburg-Vorpommern wurde der seltene Fund bei Bauarbeiten gemacht.  In der Kirche in Kenz im Landkreis Vorpommern-Rügen ist durch Zufall eine ungewöhnliche Wandmalerei aus dem Mittel
  • Sonniges Wochenende in Berlin: Freibäder sind geöffnet
    Der Spätsommer zeigt sich in Berlin und Brandenburg an diesem Wochenende mit viel Sonne und ohne Regen. Am Samstag sind Höchsttemperaturen von 22 Grad möglich - nur in der Uckermark bleibt es mit 19 Grad etwas milder, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) mitteilte. Das Strandbad Wannsee öffnete zum l

Polls

Wird sich Frau Dr. Merkel noch bis zum Ende der Legislaturperiode als Kanzlerin halten?

Ergebnisse

Loading ... Loading ...

RSS-Feed

RSS-Feed abonnieren

Öffnen Sie eine Kategorie, für Kategorie RSS-Feeds