MDR setzt Programmschwerpunkt zu Chemnitz » hier-luebeck - Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Anmelden

hier-luebeck

Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Freitag, 15. November 2019 02:59:24 Uhr

MDR setzt Programmschwerpunkt zu Chemnitz

Leipzig (ots) – Eine Woche nach dem Tod eines 35-Jährigen und den anschließenden gewalttätigen Ausschreitungen beleuchtet der MDR umfangreich die Stimmung in Chemnitz. Am Montag, 3. September, berichtet ein „MDR extra“ um 20.15 Uhr live über die aktuellen Ereignisse in Chemnitz, auch die Formate „Exakt – Die Story extra“ und „Fakt ist!“ setzen sich anschließend mit der Situation auseinander. Für das Nachrichtenradio MDR AKTUELL war Chefreporter Sebastian Hesse unterwegs in Chemnitz und wollte wissen: Wie lebt es sich in einer Stadt, die seit einer Woche im Fokus nationaler und internationaler Medien steht? Wie empfinden die Chemnitzer den medialen Spießrutenlauf? Und wie diskutieren Familien, Arbeitskollegen und vor allem Freunde und Bekannte des Opfers die Eskalation der vergangenen Tage? Sein aufwühlendes Radiofeature „Stolz und Vorurteil“ wird am morgigen Samstag, 1. September, um 8.15 Uhr und um 10.15 Uhr gesendet. MDR SPUTNIK und die Jungen Wellen der ARD übertragen „Wir sind mehr“-Konzert aus Chemnitz MDR SPUTNIK, Deutschlandfunk Nova, NJoy, You FM, Fritz, UnserDing, DasDing, Bremen Next, 1Live und Puls senden am Montag, 3. September, ab 17 Uhr in ihren Programmen aus dem Open-Air-Konzert aus Chemnitz gegen Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und Gewalt, zu dem einige der erfolgreichsten deutschen Musiker aufgerufen hatten. Unter dem Motto „Wir sind mehr“ treten neben den Rappern Marteria und Casper auch „Die Toten Hosen“, K.I.Z, Feine Sahne Fischfilet und die Lokalmatadoren Kraftklub und Trettmann ab 17 Uhr auf dem Platz am Karl-Marx-Monument auf. „Für uns ist es keine Unterhaltungsshow, es geht um klare Botschaften. Wir möchten dem Gedanken der Veranstaltung, dem Appell gegen Hass und Gewalt, in unseren Programmen eine breite publizistische Fläche geben“, sagt MDR-Programmdirektorin Nathalie Wappler Hagen. MDR SPUTNIK hat innerhalb der ARD die Federführung für die Konzertübertragung sowie die aktuelle Berichterstattung aus Chemnitz. Drei TV-Formate – ein Thema Auch das MDR-Fernsehen meldet sich am Montagabend, um 20.15 Uhr mit einem „MDR extra“ und berichtet über die Ereignisse rund um das Open-Air-Festival am Karl-Marx-Denkmal. Anschließend um 20.30 Uhr fragt „Exakt – Die Story extra“: „Ist das noch meine Stadt?“. Opfer und Täter beschreiben, wie sie ihre Stadt nach den Ereignissen erleben. Das in den vergangenen Jahren mühsam aufgebaute, positive Image droht komplett verlorenzugehen. Auch in der Diskussionsrunde „Fakt ist! Aus Dresden“ ab 21 Uhr geht es um Chemnitz und die Frage „Wie weiter nach Gewalt und Hetze?“. Gäste sind unter anderem die sächsische Integrationsministerin Petra Köpping (SPD), der Journalist und Extremismus-Experte Toralf Staud sowie die Chemnitzerin Andrea Lein. Wie schon seit Tagen werden die Ereignisse in Chemnitz auch weiterhin in allen aktuellen Angeboten des MDR thematisiert, so bei MDR AKTUELL in Radio, Fernsehen und Online sowie bei MDR SACHSEN auf allen Verbreitungswegen. Pressekontakt: MDR, Presse und Information, Birgit Friedrich, Tel.: (0341) 3 00 6545, E-Mail: presse@mdr.de, Twitter: @MDRpresse Original-Content von: MDR Mitteldeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Quelle: presseportal.de

TBF am 31. August 2018, 16:30 Uhr

Bible verse of the day

Und wandelt in der Liebe, wie auch Christus uns geliebt hat und hat sich selbst für uns gegeben als Gabe und Opfer, Gott zu einem lieblichen Geruch.
 

Kalender

November 2019
S M D M D F S
« Okt    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930

Stichwörter

Kategorien

Archive

RSS RSS-Feed

  • Drogenfahnder entdecken Cannabisplantage in Haus in Wedel
    Bei der Durchsuchung mehrerer Wohnungen in Wedel, Hamburg, Halstenbek und Beldorf hat die Polizei mehrere mutmaßliche Drogenhändler aufgegriffen. Eine Nachbarin hatte zuvor Cannabisgeruch im Hausflur eines Mehrfamilienhauses in Wedel wahrgenommen und die Polizei informiert, wie eine Polizeisprecheri
  • Landtag solidarisiert sich mit Jüdischer Gemeinde im Norden
    Der Landtag hat sich nach dem Angriff auf eine Synagoge in Halle im Oktober mit den in Schleswig-Holstein lebenden Juden solidarisiert. Vertreter aller Fraktionen sprachen sich am Donnerstag für den Schutz des jüdischen Lebens aus. "Wir sind empört über den Angriff auf unsere freie und offene Gesell
  • Mercedes-Pilot - Vizeweltmeister Bottas: Meine bisher beste Formel-1-Saison
    São Paulo (dpa) - Valtteri Bottas hat die aktuelle Saison als bisher beste in seiner Formel-1-Karriere bezeichnet. Sie sei aber noch nicht so gewesen, wie er sie sich vorstelle, betonte der 30 Jahre alte Mercedes-Pilot bei der Pressekonferenz zum Großen Preis von Brasilien. Bottas hat den zweiten WM
  • Johanniskirche in Mainz - "Stadt der zwei Dome": Sarkophag gibt Rätsel preis
    Mainz (dpa) - Tausend Jahre ruhte ein Sarkophag unberührt im Boden der Mainzer Johanniskirche, bis er bei Grabungen entdeckt und geöffnet wurde. Fünf Monate später steht für Forscher fest, dass in der steinernen Grabstätte ein Erzbischof bestattet wurde. "Er ist es", sagte Forschungsleiter Guido Fac
  • Ermittler stellen neun Kilo Marihuana in Kiel sicher
    Polizisten haben in einer Kieler Wohnung eine professionell angelegte Marihuana-Plantage mit 64 Pflanzen entdeckt. Bei einer Durchsuchung in der vergangenen Woche im Stadtteil Gaarden beschlagnahmten die Beamten auch rund neun Kilogramm geerntete Marihuana-Blüten sowie Bargeld im niedrigen vierstell
  • Brandenburg erwartet positive Signale durch Tesla-Ansiedlung
    Von dem angekündigten Werk des E-Autobauers Tesla im brandenburgischen Grünheide (Oder-Spree) werden vor Ort positive Signale für weitere potenzielle Ansiedlungen erwartet. Der Zeitplan für die geplante Fabrik des US-Elektroautoherstellers Tesla in Brandenburg ist nach Ansicht des Wirtschaftsministe
  • Landtag: Alle Gesetze künftig einem Klima-Check unterziehen
    Im schleswig-holsteinischen Landtag haben sich bis auf die AfD alle Fraktionen dafür ausgesprochen, in Zukunft alle Gesetze und Verordnungen stets einem Klima-Check zu unterziehen. Alle für den Klimaschutz relevanten Regelungsentwürfe sollten von der Landesregierung auf die Vereinbarkeit mit den Kli
  • Renault-Pilot - Nico Hülkenberg: "Super-Held" vor dem Formel-1-Aus
    São Paulo (dpa) – Endlich weiß Nico Hülkenberg, wie er schneller durch den schrecklichen Verkehr in São Paulo kommt. Einfach per Helikopter. Ein echter Überflieger aber ist Hülkenberg in der Formel 1 nie geworden. Dabei war der Rheinländer als Gewinnertyp mit den besten Empfehlungen gekommen: Sieger
  • Fast acht Jahre Haft für Drogenkurier
    60 Kilogramm Heroin im Gepäck: Für eine Drogenschmuggeltour von Osteuropa über Deutschland in die Niederlande ist ein Mann zu sieben Jahren und zehn Monaten Haft verurteilt worden. Das Landgericht Frankfurt (Oder) sprach den Mann am Mittwoch der Einfuhr und des Handeltreibens mit Betäubungsmitteln i
  • 100.000 Euro Schaden bei Feuer in Krogaspe
    Ein Feuer hat in der Nacht zum Donnerstag in Krogaspe im Kreis Rendsburg-Eckernförde 100 000 Euro Sachschaden verursacht. Ein 20 Meter langer Schuppen brannte nieder, wie die Polizeidirektion Neumünster mitteilte. In dem Gebäude waren unter anderem ein Minibagger, ein Pkw-Anhänger und Baustellenabsp

Polls

Wird sich Frau Dr. Merkel noch bis zum Ende der Legislaturperiode als Kanzlerin halten?

Ergebnisse

Loading ... Loading ...

RSS-Feed

RSS-Feed abonnieren

Öffnen Sie eine Kategorie, für Kategorie RSS-Feeds