MDR setzt Programmschwerpunkt zu Chemnitz » hier-luebeck - Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Anmelden

hier-luebeck

Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Montag, 16. September 2019 14:03:09 Uhr

MDR setzt Programmschwerpunkt zu Chemnitz

Leipzig (ots) – Eine Woche nach dem Tod eines 35-Jährigen und den anschließenden gewalttätigen Ausschreitungen beleuchtet der MDR umfangreich die Stimmung in Chemnitz. Am Montag, 3. September, berichtet ein „MDR extra“ um 20.15 Uhr live über die aktuellen Ereignisse in Chemnitz, auch die Formate „Exakt – Die Story extra“ und „Fakt ist!“ setzen sich anschließend mit der Situation auseinander. Für das Nachrichtenradio MDR AKTUELL war Chefreporter Sebastian Hesse unterwegs in Chemnitz und wollte wissen: Wie lebt es sich in einer Stadt, die seit einer Woche im Fokus nationaler und internationaler Medien steht? Wie empfinden die Chemnitzer den medialen Spießrutenlauf? Und wie diskutieren Familien, Arbeitskollegen und vor allem Freunde und Bekannte des Opfers die Eskalation der vergangenen Tage? Sein aufwühlendes Radiofeature „Stolz und Vorurteil“ wird am morgigen Samstag, 1. September, um 8.15 Uhr und um 10.15 Uhr gesendet. MDR SPUTNIK und die Jungen Wellen der ARD übertragen „Wir sind mehr“-Konzert aus Chemnitz MDR SPUTNIK, Deutschlandfunk Nova, NJoy, You FM, Fritz, UnserDing, DasDing, Bremen Next, 1Live und Puls senden am Montag, 3. September, ab 17 Uhr in ihren Programmen aus dem Open-Air-Konzert aus Chemnitz gegen Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und Gewalt, zu dem einige der erfolgreichsten deutschen Musiker aufgerufen hatten. Unter dem Motto „Wir sind mehr“ treten neben den Rappern Marteria und Casper auch „Die Toten Hosen“, K.I.Z, Feine Sahne Fischfilet und die Lokalmatadoren Kraftklub und Trettmann ab 17 Uhr auf dem Platz am Karl-Marx-Monument auf. „Für uns ist es keine Unterhaltungsshow, es geht um klare Botschaften. Wir möchten dem Gedanken der Veranstaltung, dem Appell gegen Hass und Gewalt, in unseren Programmen eine breite publizistische Fläche geben“, sagt MDR-Programmdirektorin Nathalie Wappler Hagen. MDR SPUTNIK hat innerhalb der ARD die Federführung für die Konzertübertragung sowie die aktuelle Berichterstattung aus Chemnitz. Drei TV-Formate – ein Thema Auch das MDR-Fernsehen meldet sich am Montagabend, um 20.15 Uhr mit einem „MDR extra“ und berichtet über die Ereignisse rund um das Open-Air-Festival am Karl-Marx-Denkmal. Anschließend um 20.30 Uhr fragt „Exakt – Die Story extra“: „Ist das noch meine Stadt?“. Opfer und Täter beschreiben, wie sie ihre Stadt nach den Ereignissen erleben. Das in den vergangenen Jahren mühsam aufgebaute, positive Image droht komplett verlorenzugehen. Auch in der Diskussionsrunde „Fakt ist! Aus Dresden“ ab 21 Uhr geht es um Chemnitz und die Frage „Wie weiter nach Gewalt und Hetze?“. Gäste sind unter anderem die sächsische Integrationsministerin Petra Köpping (SPD), der Journalist und Extremismus-Experte Toralf Staud sowie die Chemnitzerin Andrea Lein. Wie schon seit Tagen werden die Ereignisse in Chemnitz auch weiterhin in allen aktuellen Angeboten des MDR thematisiert, so bei MDR AKTUELL in Radio, Fernsehen und Online sowie bei MDR SACHSEN auf allen Verbreitungswegen. Pressekontakt: MDR, Presse und Information, Birgit Friedrich, Tel.: (0341) 3 00 6545, E-Mail: presse@mdr.de, Twitter: @MDRpresse Original-Content von: MDR Mitteldeutscher Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Quelle: presseportal.de

TBF am 31. August 2018, 16:30 Uhr

Bible verse of the day

Denn wenn wir glauben, dass Jesus gestorben und auferstanden ist, so wird Gott auch die, die da entschlafen sind, durch Jesus mit ihm führen.
 

Kalender

September 2019
S M D M D F S
« Aug    
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930  

Stichwörter

Kategorien

Archive

RSS RSS-Feed

  • Handball-Champions-League: Flensburg siegt zum Auftakt - Kiel nur Unentschieden
    Kiel (dpa) - Auswärtssieg für die SG Flensburg-Handewitt, Punktverlust für den THW Kiel: Die Gruppenphase der Handball-Champions-League hat für die beiden deutschen Clubs unterschiedlich begonnen. Während sich der Meister aus Flensburg sich über das hart erkämpfte 25:24 (13:12) beim slowenischen Tit
  • Kiels Handballer starten mit Remis in die Champions League
    Der THW Kiel ist mit einem Unentschieden in die Gruppenphase der Champions League gestartet. Gegen den polnischen Club KS Vive Kielce gab es für die "Zebras" am Sonntagabend nur ein 30:30 (14:15). 30 Sekunden vor Schluss hatten die Norddeutschen noch mit 30:28 geführt. Beste Werfer waren Nikola Bily
  • Concordia Hamburg gegen Meiendorfer SV: Meiendorf verlangt Cordi alles ab
    Durch ein 2:1 holte sich die Concordia Hamburg in der Partie gegen den Meiendorfer SV drei Punkte. Luft nach oben hatte Cordi dabei jedoch schon noch. Martin Fedai schoss in der 33. Minute vom Elfmeterpunkt das erste Tor des Spiels für Meiendorf. Mit einem Tor Vorsprung für die Gäste ging es für die
  • SSV Rantzau Barmstedt gegen Tura Harksheide 1.: Harksheide siegt im Spitzenspiel
    Tura Harksheide 1. trug gegen den SSV Rantzau Barmstedt einen knappen 1:0-Erfolg davon. Einen packenden Auftritt legte Harksheide dabei jedoch nicht hin. Leon Cammann nutzte die Chance für die Gäste und beförderte in der 14. Minute das Leder zum 1:0 ins Netz. Rantzau Barmstedt wechselte einen nomine
  • USC Paloma gegen FC Teutonia 05: Teutonia baut Serie aus
    Mit einem 3:1-Erfolg im Gepäck ging es für die Teutonia vom Auswärtsmatch bei Paloma in Richtung Heimat. Pflichtgemäß strich der FC Teutonia 05 gegen USC drei Zähler ein. Auf die vermeintliche Siegerstraße brachte Michel Lucas Blunck sein Team in der 25. Minute. Deran Toksöz schockte USC Paloma und
  • TSV Sasel gegen FC Union Tornesch: Sasel schießt Union Tornesch ab
    Der TSV Sasel führte den FC Union Tornesch nach allen Regeln der Kunst mit 5:0 vor. Ausgangslage? Vorab klar zugunsten von Sasel. Und nach den 90 Minuten? Hat sich die Sichtweise bekräftigt. Das 1:0 des Gastgebers durfte Lukas-Gabriel Kourkis bejubeln (25.). Stefan Winkel beförderte das Leder zum 2:
  • TSV Buchholz gegen SV Rugenbergen: Befreiungsschlag bei Rugenbergen
    Ein Tor machte den Unterschied in der Begegnung vom TSV Buchholz und dem SV Rugenbergen, die mit 1:2 endete. Beobachter hatten beiden Mannschaften im Vorfeld gleich gute Siegchancen eingeräumt – doch nur eine wusste sich knapp durchzusetzen. Anmerkung: Dieser Text wurde nicht von einem Menschen gesc
  • FTSV Altenwerder gegen SV Nettelnburg/Allermöhe: Nächste Pleite für Altenwerder
    Der SV Nettelnburg/Allermöhe verbuchte einen 2:1-Arbeitssieg gegen den FTSV Altenwerder. Einen packenden Auftritt legte der SVNA dabei jedoch nicht hin. Torlos ging es in die Kabinen. Das 1:0 von Altenwerder bejubelte Daniel Strohmeyer (53.). In der 59. Minute wechselte der SV Nettelnburg/Allermöhe
  • Hamburg Towers verlieren Saisoneröffnungsspiel deutlich
    Knapp zwei Wochen vor dem Start in die Basketball-Bundesliga hat Aufsteiger Hamburg Towers sein offizielles Saisoneröffnungsspiel in der heimischen Arena gegen die Telekom Baskets Bonn klar verloren. Nach starker erster Halbzeit mussten sich die Hanseaten dem Ligakonkurrenten mit 79:98 (47:49) gesch
  • Handball-Bundesliga: TSV Hannover-Burgdorf weiter an der Spitze
    Hannover (dpa) - Die Handballer der TSV Hannover-Burgdorf haben die Tabellenführung in der Bundesliga verteidigt. Die Niedersachsen gewannen ihr Heimspiel gegen den Bergischen HC 30:24 (13:8). Nach dem fünften Sieg im fünften Spiel bleibt die Mannschaft von Trainer Carlos Ortega das einzige Team ohn

Polls

Wird sich Frau Dr. Merkel noch bis zum Ende der Legislaturperiode als Kanzlerin halten?

Ergebnisse

Loading ... Loading ...

RSS-Feed

RSS-Feed abonnieren

Öffnen Sie eine Kategorie, für Kategorie RSS-Feeds