MIRO-Nachhaltigkeitswettbewerb 2018/2019 / Zeigen, was ist: Überdurchschnittliches Engagement für Nachhaltigkeit wird belohnt » hier-luebeck - Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Anmelden

hier-luebeck

Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Mittwoch, 21. August 2019 08:58:14 Uhr

MIRO-Nachhaltigkeitswettbewerb 2018/2019 / Zeigen, was ist: Überdurchschnittliches Engagement für Nachhaltigkeit wird belohnt

Berlin (ots) – Nachhaltigkeit in beispielhaften Erscheinungsformen darzustellen und die Wirkung der Maßnahmen nachzuweisen, war Aufgabenstellung des aktuellen MIRO-Nachhaltigkeitswettbewerbes der deutschen Gesteinsindustrie. Am 16. Januar 2019 werden die Preisträger dieses vom Bundesverband mineralische Rohstoffe ausgelobten nationalen Wettbewerbes im Rahmen einer festlichen Zeremonie im Berlin Capitel Club am Gendarmenmarkt in Berlin ausgezeichnet. Nachhaltigkeit ist mehr, als möglichst viel Grün auf die Augen zu bekommen. Sozialverantwortung, Ökologie und Ökonomie gehen Hand in Hand, wenn der Begriff in seiner ganzen Breite verstanden und gelebt wird. Wie gut die Unternehmen der deutschen Gesteinsindustrie diesen Dreiklang beherrschen und ausbalancieren, ist keineswegs allgemein bekannt. Um die diesbezüglichen Leistungen von Unternehmen der Kies-, Sand- und Natursteinindustrie ins Licht der Öffentlichkeit zu holen, schreibt der Bundesverband Mineralische Rohstoffe (MIRO) im Dreijahresturnus einen nationalen Nachhaltigkeitswettbewerb aus. Unternehmen der Gesteinsindustrie waren für die aktuelle siebente Staffel dazu aufgerufen, ihre Projekte bis Mitte Oktober 2018 einzureichen. Zur Auswahl standen neben den Nachhaltigkeits-Grundkategorien Umwelt, Soziales und Wirtschaft diverse Unterkategorien, für die Bewerbungen abgegeben werden konnten. Zusätzlich ausgeschrieben war ein Sonderpreis „Kommunikation“. Alle Projekte sollten sich durch individuelle Besonderheiten vom bereits hohen Standard der verpflichtenden gesetzlichen Vorgaben für die Branche abheben. Eine unabhängige Jury, die mit einer Kombination aus biologischen (WWF), sozialen (IG Bauen-Agrar-Umwelt), geologischen (BGR) und wirtschaftlichen (MIRO und Fachmedien) Sachverstand ihren Bewertungen und Würdigungen ganz unterschiedliche Perspektiven zugrunde legte, ermittelte aus den eingereichten Wettbewerbsbeiträgen die jeweiligen Sieger in den Kategorien. Wer die Trophäen am Ende mit nach Hause nehmen kann, bleibt bis zur Preisverleihung ein streng gehütetes Geheimnis. Hinweis an Medienvertreter: Falls Sie sich für die Preisträger und Projekte des Deutschen Nachhaltigkeitswettbewerbes der Gesteinsindustrie 2019 interessieren und über die Preisverleihung berichten wollen, sind Sie zur Teilnahme an der Veranstaltung herzlich eingeladen. Wann? 16. Januar 2019 ab 18:30 Uhr Wo? Berlin Capital Club, Mohrenstr. 30, 10117 Berlin Formlose Anmeldung erforderlich unter: schulz@bv-miro.org Pressekontakt: Susanne Funk: funk@bv.miro.org Tel. 030 2021 566 22 Gabriela Schulz: schulz@bv-miro.org www.bv-miro.org Original-Content von: Bundesverband Mineralische Rohstoffe, MIRO, übermittelt durch news aktuell

Quelle: presseportal.de

TBF am 3. Januar 2019, 16:22 Uhr

Bible verse of the day

Behüte dein Herz mit allem Fleiß, denn daraus quillt das Leben.
 

Kalender

August 2019
S M D M D F S
« Jul    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Stichwörter

Kategorien

Archive

Polls

Wird sich Frau Dr. Merkel noch bis zum Ende der Legislaturperiode als Kanzlerin halten?

Ergebnisse

Loading ... Loading ...

RSS-Feed

RSS-Feed abonnieren

Öffnen Sie eine Kategorie, für Kategorie RSS-Feeds