Motschmann: Deutschlands Beitrag beim Eurovision Song Contest sollte in deutscher Sprache sein » hier-luebeck - Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Anmelden

hier-luebeck

Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Montag, 24. September 2018 07:13:13 Uhr

Motschmann: Deutschlands Beitrag beim Eurovision Song Contest sollte in deutscher Sprache sein

Berlin (ots) – Unsere schöne Sprache in die Welt tragen Am morgigen Samstag findet der Tag der deutschen Sprache statt. Dazu erklärt die kultur- und medienpolitische Sprecherin der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Elisabeth Motschmann: „Die CDU/CSU-Fraktion setzt sich mit Nachdruck für den Erhalt der deutschen Sprache ein. Unsere Sprache ist wesentliches Element einer gewachsenen deutschen Kultur. Alle gesellschaftlichen Akteure sind gefordert, eine übermäßige Verwendung von Anglizismen zu vermeiden und ein gutes, verständliches Deutsch zu gebrauchen. Sprache und Identität sind untrennbar miteinander verbunden. Rund 130 Millionen Menschen sprechen Deutsch als Mutter- oder Zweitsprache. Deutsch ist die meist gesprochene Muttersprache in der Europäischen Union. In Deutsch wurden Werke der Weltliteratur verfasst, die gleichzeitig europäisches Kulturgut sind. Wir sollten unsere schöne Sprache selbstbewusster gebrauchen und ihre Bedeutung als Schlüssel für ein gutes Gemeinschaftsleben in unserer Gesellschaft hervorheben. Viele Musikinterpreten in unserem Land singen erfolgreich deutsch und sind damit wichtige Sprachbotschafter. Bei internationalen Wettbewerben, wie zum Beispiel dem Eurovision Song Contest, sollte in Zukunft der deutsche Beitrag wieder in deutscher Sprache gesungen werden. Wir tragen damit die deutsche Sprache als Teil unserer Kultur ins Ausland und werben vor einem Millionenpublikum dafür, sie zu lernen.“ Hintergrund: Der vom Verein für deutsche Sprache im Jahr 2001 ins Leben gerufene Tag der deutschen Sprache ruft dazu auf, für den Gebrauch der deutschen Sprache zu werben und unsere eigene Sprache stärker zu schätzen. Pressekontakt: CDU/CSU – Bundestagsfraktion Pressestelle Telefon: (030) 227-52360 Fax: (030) 227-56660 Internet: http://www.cducsu.de Email: pressestelle@cducsu.de Original-Content von: CDU/CSU – Bundestagsfraktion, übermittelt durch news aktuell

Quelle: presseportal.de

TBF am 7. September 2018, 16:13 Uhr

Bible verse of the day

Nicht allein aber das, sondern wir rühmen uns auch der Bedrängnisse, weil wir wissen, dass Bedrängnis Geduld bringt, Geduld aber Bewährung, Bewährung aber Hoffnung.
 

Kalender

September 2018
S M D M D F S
« Aug    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30  

Stichwörter

Kategorien

  • Laserpointer1-wish
  • Bruno Hönel & Michelle Akyurt
  • tbf170918_SommerTalk-Basthorsat-Kasnitz_0013
  • image002
  • Quirder Harald1

Archive

Polls

Glaubst du, dass die Freihandelsabkommen TTIP und CETA-Abkommen beschlossen werden?

Ergebnisse

Loading ... Loading ...

RSS-Feed

RSS-Feed abonnieren

Öffnen Sie eine Kategorie, für Kategorie RSS-Feeds