MYPEGASUS: IG Metall schließt bundesweiten Haustarifvertrag ab (FOTO) » hier-luebeck - Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Anmelden

hier-luebeck

Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Samstag, 22. Februar 2020 03:59:25 Uhr

MYPEGASUS: IG Metall schließt bundesweiten Haustarifvertrag ab (FOTO)

Reutlingen (ots) – Zum 25-jährigen Firmenjubiläum erhalten die über 100 Beschäftigten bei der MYPEGASUS ein besonderes Geschenk: Den ersten bundesweiten Haustarifvertrag in der Geschichte des Unternehmens. Nach intensiven, aber konstruktiven Verhandlungen wurde dieser am 21.08.2019 für die MYPEGASUS GmbH, die MYPEGASUS Akademie, die Nürnberger Gesellschaft für Personalentwicklung und Qualifizierung mbH (GPQ) sowie dem Bildungsträger aqua (Gesellschaft für Arbeitsmarktintegration und Qualifizierung mbH), unterzeichnet. Verhandelt haben das Tarifwerk die 1. Bevollmächtigte der IG Metall Reutlingen-Tübingen, Tanja Silvana Grzesch sowie die beiden MYPEGASUS Geschäftsführer Herbert Hansel und Jan Kiehne. Zudem gab es eine interne Verhandlungskommission. Der Haustarifvertrag ist ein weiterer Meilenstein in der Unternehmensgeschichte. Im April 2018 wurden die Gesellschaftsanteile in eine gemeinnützige Stiftung überführt. Ein vierköpfiger Stiftungsrat fungiert seitdem als Aufsichtsrat und ist alleiniger Gesellschafter der MYPEGASUS. „Oberstes Unternehmensziel ist und bleibt der Erhalt der Arbeitsplätze“, sagt Geschäftsführer Herbert Hansel. „Mit dem Haustarifvertrag erhalten die Beschäftigten ein klares Regelwerk zu Löhnen und Gehältern sowie zu den Arbeitsbedingungen – auch wenn wir uns schon immer an den Tarifverträgen der Metall- und Elektroindustrie orientiert haben“. Auch die 1. Bevollmächtigte der IG Metall Reutlingen-Tübingen Tanja S. Grzesch, zeigt sich mit dem Ergebnis zufrieden. „Am Beispiel der MYPEGASUS wird wieder einmal klar, dass eine kollektive Regelung für Beschäftigte und für den Arbeitgeber, Vorteile bringt. Die Verhandlungen waren beidseitig konstruktiv. Wir als IG Metall betonen gerne, dass auch der Arbeitgeber eine tarifliche Regelung von vorne herein begrüßt hat. Daran können sich viele Arbeitgeber gerne ein Beispiel nehmen“. Fazit der Verhandlungsführerin Tanja S. Grzesch: „Unsere IG Metall Mitglieder bei der MYPEGASUS und der Arbeitgeber haben nun bundesweit eine haustarifliche Regelung, die den Beschäftigten Sicherheit und dem Arbeitgeber einheitliche Verträge für die Zukunft bringen. Wieder einmal zeigt sich: Tarifbindung schadet nicht!“ Diese Einschätzung teilt auch die MYPEGASUS Betriebsratsvorsitzende Kerstin Barnowski, die in der Verhandlungskommission wesentlich am Abschluss beteiligt war. „Es war ein notwendiger und folgerichtiger Schritt, dass es jetzt in der MYPEGASUS einen Haustarifvertrag gibt. Unser Unternehmen orientiert sich zwar schon immer an den Tarifverträgen der IGM, aber jetzt haben wir es schwarz auf weiß. Und das ist super! Schließlich sind wir ein soziales Unternehmen – auch für unsere eigenen Mitarbeiter*innen!“ Für die stellvertretende Betriebsratsvorsitzende Beatrice Herzog ist, nach der Realisierung der Stiftung, der Abschluss eines Haustarifvertrages das I-Tüpfelchen, das für die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer erreicht und umgesetzt werden konnte. „Der Tarifabschluss war ein wichtiger Schritt, der aufgrund der IGM-Nähe unserer Organisation dringend dran war. Erfreulich konstruktiv waren die Verhandlungen. Wenige Punkte im HTV hätte ich mir anders gewünscht. Alles in allem ein gutes Ergebnis. Ich freue mich für unsere Beschäftigten und ich bin froh, Teil dieser Organisation sein zu dürfen, die in 25 Jahren so viel Tolles für die Menschen hier erreicht hat.“, so Beatrice Herzog. Für MYPEGASUS Geschäftsführer Jan Kiehne ist ein weiterer Aspekt ganz wesentlich. „Unser Haustarifvertrag regelt in fairer und transparenter Art und Weise, auf welcher Basis Geschäftsführung und Belegschaft der MYPEGASUS, gemeinsam an der Zukunft unseres Unternehmens arbeiten.“ Er betonte, dass es für die Firma als Arbeitnehmerorientierten Dienstleister „ein logischer und konsequenter nächster Schritt“ sei, „nachdem die gemeinnützige MYPEGASUS Stiftung im Frühjahr 2018 alleiniger Gesellschafter der Unternehmensgruppe geworden ist.“ MYPEGASUS wurde 1994 in Reutlingen im Rahmen des Arbeitskampfes um die Werkschließung beim Maschinenbaubetrieb Burkhardt u. Weber gegründet. Mittlerweile konnte in über 2000 betrieblichen Krisenfällen über 150.000 Arbeitnehmern*innen im Rahmen einer Transfergesellschaft geholfen werden. MYPEGASUS hat über 30 Standorte im gesamten Bundesgebiet und ist Marktführer im Bereich Personaltransfer. Um die Herausforderungen der Transformation zu meistern, wurden für Unternehmen und Beschäftigte spezielle digitale Bildungsmodule entwickelt. Pressekontakt: Dusan Vesenjak MYPEGASUS GmbH dusan.vesenjak@mypegasus.de Mobil: : 0151-16241001 Original-Content von: MYPEGASUS GmbH, übermittelt durch news aktuell

Quelle: presseportal.de

TBF am 15. September 2019, 10:20 Uhr

Bible verse of the day

Darum gehet hin und lehret alle Völker: Taufet sie auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes und lehret sie halten alles, was ich euch befohlen habe. Und siehe, ich bin bei euch alle Tage bis an der Welt Ende.
 

Kalender

Februar 2020
S M D M D F S
« Jan    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829

Stichwörter

Kategorien

Archive

RSS RSS-Feed

  • Schleswig-Holstein will Unterrichtsversorgung verbessern
    An Schleswig-Holsteins Schulen soll nach den Plänen des Bildungsministeriums im kommenden Schuljahr weniger Unterricht ausfallen. Insgesamt gibt es im Land dann 23 383 Lehrerstellen. "Das sind 38 Stellen mehr als im vergangenen Jahr, und das bei rückläufigen Schülerzahlen", sagte Bildungsministerin
  • Überfall mit Elektroschocker auf Seniorin in Preetz
    Ein unbekannter Täter hat eine 80-Jährige in Preetz im Kreis Plön mit einem Elektroschocker an ihrer Haustür überfallen. Der Mann habe am Donnerstagabend bei der Seniorin geklingelt und nach einer ihr unbekannten Person gefragt. Anschließend betätigte der Mann den Elektroschocker und es kam zur körp
  • Erste Saison: "AIDAcosma" fährt am Golf
    Mit LNG-Antrieb zum Persischen Golf: In seiner ersten Wintersaison soll das Kreuzfahrtschiff "AIDAcosma" außerhalb Europas unterwegs sein. An Bord wird es einige Neuheiten geben. Das zweite Kreuzfahrtschiff von  Aida Cruises mit Flüssiggasantrieb (LNG), die "AIDAcosma", wird in der Wintersaison 2021
  • Vize-Schulleiter soll Schulräume verwanzt haben
    Ein stellvertretender Schulleiter in Cottbus soll seine Kollegen abgehört haben. In vier Räumen der Schulleitung und des Lehrerrates am Pückler-Gymnasium seien Wanzen worden, teilte das Bildungsministerium am Freitag mit. Der Mann, der seit 2015 Vize-Direktor des Gymnasiums ist, sei mit sofortiger W
  • Prinzenpaare besuchen Brandenburger Staatskanzlei
    Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) hat am Freitag Prinzenpaare des Karnevalsverbandes Berlin-Brandenburg (KVBB) empfangen. Pünktlich um 11.11 Uhr begann das närrische Treiben in der Staatskanzlei. 20 Karnevalsverbände überreichten Woidke ihre Orden, darunter fünf Kinderprinzenpaare.
  • Landtag beschließt Rauchverbot auf Spielplätzen im Norden
    Der Landtag hat ein landesweites Rauchverbot auf öffentlichen Spielplätzen in Schleswig-Holstein beschlossen. Ein entsprechender Gesetzentwurf wurde am Freitag bei Enthaltung von SPD und SSW beschlossen. Beide hatten gefordert, dass die Kommunen verpflichtet werden, auf das Rauchverbot hinzuweisen.
  • Falsche Paketboten rauben Pinneberger Ehepaar aus
    Zwei Unbekannte haben ein älteres Ehepaar im Keller ihres Hauses in Pinneberg gefesselt und beraubt. Die Männer hätten sich als Paketboten ausgegeben und seien unter einem Vorwand in das Haus der beiden 75-Jährigen gelangt. Dann zwangen sie die Hausbewohner in den Keller, wie die Polizei am Freitag
  • Kiel: Bombe am Holstein-Stadion entschärft
    In Kiel wurde am Holstein-Stadion eine Bombe entdeckt. Der Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg wurde erfolgreich entschärft. Dafür mussten Tausende Anwohner ihre Wohnungen verlassen. Am Holstein-Stadion hatten Experten bereits am Mittwoch eine amerikanische 500-Pfund-Fliegerbombe entdeckt. Die Ent
  • Verdächtiger Brief in Cottbusser Staatsanwaltschaft gefunden
    Ein Brief mit verdächtigem Inhalt an der Staatsanwaltschaft Cottbus hat am Freitagmittag einen Polizei- und Feuerwehreinsatz ausgelöst. Der Brief war in der Poststelle der Behörde abgegeben worden, wie ein Polizeisprecher sagte. Er werde nun untersucht. Weitere Angaben konnte der Sprecher nicht mach
  • Arten- und Klimaschutz: Atze Schröder spendet 10.000 Bäume in Schleswig-Holstein
    Hamburg/Kiel (dpa) - Der Comedian Atze Schröder spendet 10.000 Bäume. Die Bäume gehen an die Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein, wie die Metropolregion Hamburg als Vermittler am Freitag mitteilte. Auf rund 4, 5 Hektar ehemals intensiv genutztem Grünland solle im "Neuen Urwald Neversdorf" nun ein

Polls

Wird sich Frau Dr. Merkel noch bis zum Ende der Legislaturperiode als Kanzlerin halten?

Ergebnisse

Loading ... Loading ...

RSS-Feed

RSS-Feed abonnieren

Öffnen Sie eine Kategorie, für Kategorie RSS-Feeds