NORMA Frankreich: Der Discounter hat seine neue Landeszentrale mit Logistikzentrum im Rohbau fertiggestellt! / Nürnberger Handelsunternehmen feiert großes Richtfest im Nachbarland (FOTO) » hier-luebeck - Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Anmelden

hier-luebeck

Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Montag, 21. Oktober 2019 19:19:08 Uhr

NORMA Frankreich: Der Discounter hat seine neue Landeszentrale mit Logistikzentrum im Rohbau fertiggestellt! / Nürnberger Handelsunternehmen feiert großes Richtfest im Nachbarland (FOTO)

Nürnberg/Sarrebourg (ots) – Mit dem sogenannten „Gigot Bitume“ (Teerbraten), der typischen französischen Tradition und mit dem Aufstellen einer Tanne auf dem Dach, der typisch deutschen Richtfest-Tradition, hat NORMA FRANCE die Fertigstellung des Rohbaus seines zukünftigen Geschäftssitzes in Sarrebourg gefeiert. Zur Erinnerung: Baubeginn war am 24. September 2018, es folgte die Grundsteinlegung am 26. Oktober 2018 und nun war es soweit – das feierliche Richtfest für den hochmodernen Gebäudekomplex fand in Anwesenheit zahlreicher Gäste statt. Von diesem Standort im Gewerbegebiet „Porte des Vosges“ in Sarrebourg werden die französischen Kunden schon bald noch mehr profitieren. Denn mit dem neuen Niederlassungssitz von NORMA FRANCE wurde der logistische Grundstein für die weitere Expansion in den Regionen Alsace/Lorraine, Champagne und Bourgogne Franche-Comté gelegt. Der Einladung von Julia Auerswald, Niederlassungsleiterin von NORMA FRANCE und Nicolas Foubard, Geschäftsführer des Bauträgers Cubic 33, waren neben den am Bau beteiligten Firmen auch Lieferanten sowie über 250 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Handel gefolgt. Lager und Geschäftssitz Das neue Lager hat eine Fläche von über 21.000 Quadratmetern und wird über 53 Laderampen sowie über 3 getrennte Lagerbereiche verfügen. Letztendlich kann dieses Lager mehr als 200 Filialen beliefern. Der ultramoderne Geschäfts- und Verwaltungssitz auf 3.600 Quadratmetern umfasst 4 Etagen, in denen alle Abteilungen von NORMA FRANCE untergebracht sind. Insgesamt wird es am Standort etwa 180 Arbeitsplätze geben. NORMA FRANCE in Sarrebourg: Mit modernster Technologie in die Zukunft In allen neuen Gebäudeteilen werden umweltgerechte Modernität und bequemer Arbeitskomfort auf neuestem Stand der Technologien umgesetzt. Für Kreativität und funktionierendes Teamwork ist in jeder einzelnen Abteilung ein großzügiges Raumangebot vorgesehen. Wie in jedem Neubau von NORMA werden auch in Sarrebourg nur umweltschonende und zukunftsweisende Technologien eingesetzt: Die Wärmepumpe übernimmt die Beheizung des allein 3.200 qm großen Verwaltungsgebäudes. Jeder Gebäudeteil wie Verwaltung, Logistikhalle (20.000 qm Lagerfläche/2.000 qm für Nebenräume) und Kühlhaus (4.060 qm/davon 1.120 qm für Tiefkühlung) ist auf höchstem Energiespar-Level gedämmt. Selbstverständlich sind die richtungsweisende CO²-Anlage zur Wärmerückgewinnung, die flächendeckende LED-Beleuchtung und die mit Tageslichtvolumen gesteuerte Beleuchtung im Lagerkomplex. Zugleich macht NORMA in Sarrebourg seinen Standpunkt für die Antriebstechnologien der Zukunft deutlich – auf den Außenparkplätzen bekommen die Besucher der neuen französischen Landeszentrale auch Ladesäulen für Elektrofahrzeuge zur Verfügung gestellt. Beste Voraussetzungen für erfolgreiche Expansion Der neue Sitz von NORMA in Sarrebourg unterstreicht, wie ambitioniert der Discounter aus Deutschland seine Zukunft auch in Frankreich plant. Schon jetzt ist die im November 2019 komplett fertiggestellte Logistikplattform auf die Versorgung von über 200 NORMA-Filialen ausgelegt. Darüber hinaus hält das von NORMA gekaufte Areal weitere Flächen für einen Ausbau vor. NORMA FRANCE in Sarrebourg liegt verkehrsgünstig im Gewerbegebiet „Porte des Vosges“ an der vierspurigen Nationalstraße RN4. Direkt im Umfeld des von NORMA gekauften Areals ist eine attraktive Mischbebauung entstanden, zu der neben einem Autohof auch bald eine brandneue NORMA-Filiale gehört. „Wir möchten uns bei allen bedanken, die seit dem 24. September 2018 täglich an diesem Projekt arbeiten“, erklärt die Niederlassungsleiterin von NORMA FRANCE, Julia Auerswald. Das Richtfest, das unter dem Zeichen des Austauschs und der Geselligkeit stand, hat es allen Besuchern auch ermöglicht, den neuen Standort zu besichtigen. Das Mittagessen mit seinem traditionellen „Gigot Bitume“ war der krönende Abschluss dieser Veranstaltung. Auf internationaler Ebene ist der Discounter NORMA darüber hinaus in Tschechien und Österreich aktiv. In Deutschland hat das Handelsunternehmen seinen Expansions- und Zukunftskurs zuletzt mit den komplett neu errichteten Verwaltungs- und Logistikzentren in Dummerstorf, Erfurt, Fürth, Magdeburg, Aichach, Rheinböllen sowie mit dem Neubau der Hauptzentrale in Fürth dokumentiert. Der expansive Discounter NORMA mit Hauptsitz in Nürnberg ist in Deutschland, Österreich, Frankreich und Tschechien mit über 1.450 Filialen am Markt. Im Onlineshop NORMA24.de finden Kunden neben attraktiven Nonfood-Warenwelten mit über 25.000 Artikeln z.B. auch Top-Weine, außerdem die günstigsten Nah- und Fernreisen oder aktuelle Mobilfunkangebote. Pressekontakt: Uwe Rosmanith Rosmanith & Rosmanith GbR Die Art der Kommunikation Unter den Eichen 7 D-65195 Wiesbaden 0611/716547920 uwe@rosmanith.de Katja Heck NORMA Lebensmittelfilialbetrieb Stiftung & Co. KG Leiterin Kommunikation und Werbung Manfred-Roth-Straße 7 D-90766 Fürth k.heck@norma-online.de Original-Content von: NORMA, übermittelt durch news aktuell

Quelle: presseportal.de

TBF am 18. April 2019, 09:06 Uhr

Bible verse of the day

Er aber, der Herr des Friedens, gebe euch Frieden allezeit und auf alle Weise. Der Herr sei mit euch allen!
 

Kalender

Oktober 2019
S M D M D F S
« Sep    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  

Stichwörter

Kategorien

Archive

RSS RSS-Feed

  • IHK: Gewerbesteuer- und Grundsteuerhebesätze 2019 gestiegen
    Trotz der Rekordsteuereinnahmen sind die Gewerbesteuer- und Grundsteuerhebesätze 2029 in Schleswig-Holstein in vielen Kommunen gestiegen. Einer Umfrage der IHK Schleswig-Holstein zufolge erhöhten 20 Prozent der Gemeinden ab 2000 Einwohnern in diesem Jahr ihre Gewerbesteuerhebesätze, wie die IHK am M
  • Pilzsammler finden Granate: Sprengung im Wald
    Pilzsammler haben am Sonntag in einem Wald bei Heidesee (Dahme-Spreewald) eine Granate entdeckt. Sie verständigten die Polizei. Da der Zünder korrodiert war, musste die Granate durch den Kampfmittelbeseitigungsdienst gesprengt werden. Mit Hilfe der Feuerwehr war zuvor ein Sperrkreis von 500 Metern u
  • Nach Unfall: A10-Abschnitt am Dreieck Nuthetal gesperrt
    Die Autobahn 10 ist nach einem Unfall zwischen dem Autobahndreieck Nuthetal und der Anschlussstelle Michendorf (Potsdam-Mittelmark) in Richtung Dreieck Potsdam seit Montagmittag gesperrt. Die Bergung eines umgekippten Lastwagens dauere voraussichtlich noch bis 2 Uhr, teilte die Verkehrsinformationsz
  • Etwa 1000 Brandenburger Bauern planen Sternfahrt nach Berlin
    Rund 1000 Bauern aus ganz Brandenburg wollen am Dienstag eine Sternfahrt nach Berlin machen, um gegen die Agrarpolitik der Bundesregierung zu protestieren. "Es ist eine Bewegung, die die Landwirte über die sozialen Netzwerke selbst organisiert haben", sagte Landesbauernpräsident Henrik Wendorff. "Wi
  • Neuer Verkehrsknoten für die Lausitz geht in Betrieb
    Nach drei Jahren Bauzeit ist der neue Verkehrsknoten am Cottbuser Hauptbahnhof am Montag feierlich eröffnet worden. Fahrgäste können ihn ab Dienstag nutzen. Künftig haben sie nach Angaben der Stadtverwaltung deutlich kürzere Wege beim Umstieg von der Bahn auf den Bus oder die Tram und umgekehrt. Es
  • DRK sucht Blutspender: Einzelne Blutgruppen werden knapp
    Hamburg/Lütjensee - Wegen knapper werdender Blutkonserven hat das Deutsche Rote Kreuz (DRK) zu Blutspenden aufgerufen. Die Bestände in den Depots des DRK-Blutspendediensts Nord-Ost gingen bei einigen Blutgruppen gegen Null, sagte die Leiterin der Herstellung beim DRK-Blutspendedienst, Bettina Lizard
  • Noch keine heiße Spur nach Verschwinden von Mutter und Sohn
    Gut eine Woche nach dem Verschwinden einer 41-Jährigen und ihres Sohnes bleibt der Fall rätselhaft. "Die Ermittler der Heider Kripo gehen etlichen eingegangenen Hinweisen nach, eine heiße Spur ist aktuell jedoch nicht darunter", sagte Polizeisprecher Stefan Hinrichs am Montag. In dem Fall deutet vie
  • Elfjährige Radfahrerin stirbt bei Verkehrsunfall in Kisdorf
    Ein elfjähriges Mädchen ist am Montag in Kisdorf (Kreis Segeberg) bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen. Ein 85 Jahre alter Autofahrer erfasste das Mädchen auf ihrem Fahrrad beim Rechtsabbiegen, wie die Polizei mitteilte. Die Elfjährige war auf einem Radweg unterwegs. Das Mädchen erlag noch an
  • Feuer in Carport: Polizei schließt Brandstiftung nicht aus
    Bei einem Brand eines Carports in Stockelsdorf im Kreis Ostholstein ist nach Polizeiangaben ein Sachschaden von mindestens 10 000 Euro entstanden. Verletzt wurde niemand, doch das Auto brannte vollständig aus und der Carport wurde schwer beschädigt, wie die Polizei am Montag mitteilte. Das angrenzen
  • Berliner Mietendeckel sorgt auch im Norden für Kontroversen
    Das geplante Einfrieren der Mieten in Berlin für fünf Jahre sorgt auch in Schleswig-Holstein für politischen Zündstoff. Innenminister Hans-Joachim Grote (CDU) zweifelte am Montag an, ob der rot-rot-grüne Berliner Senat überhaupt die Regelungsbefugnis für diese Eingriffe in das bundesrechtliche Mietr

Polls

Wird sich Frau Dr. Merkel noch bis zum Ende der Legislaturperiode als Kanzlerin halten?

Ergebnisse

Loading ... Loading ...

RSS-Feed

RSS-Feed abonnieren

Öffnen Sie eine Kategorie, für Kategorie RSS-Feeds