Notfall – wie viel Hilfe dürfen Sanitäter leisten? „Zur Sache Baden-Württemberg“, SWR Fernsehen (VIDEO) » hier-luebeck - Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Anmelden

hier-luebeck

Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Montag, 6. April 2020 11:06:15 Uhr

Notfall – wie viel Hilfe dürfen Sanitäter leisten? „Zur Sache Baden-Württemberg“, SWR Fernsehen (VIDEO)

Stuttgart (ots) – Das landespolitische Magazin „Zur Sache Baden-Württemberg“ am Donnerstag, 16. Januar 2020 2019, 20:15 Uhr, SWR Fernsehen in Baden-Württemberg / Moderation Stefanie Germann Die Medikamentengabe bei Notfalleinsätzen ist nicht eindeutig geregelt. Hintergrund ist ein rechtlicher Widerspruch, der seit 2014 ungelöst ist. Obwohl zur schnellstmöglichen Hilfe verpflichtet, können Sanitäterinnen und Sanitäter bei einer Medikamentengabe strafrechtlich belangt werden. Während Ärzteverbände dafür plädieren, im Notfall immer erst auf den Arzt zu warten, sprechen sich Notfallsanitäter gegen diese Praxis aus. Was wäre für die Patientinnen und Patienten am besten? Das landespolitische Magazin „Zur Sache Baden-Württemberg“ berichtet am 16. Januar 2020, 20:15 bis 21 Uhr im SWR Fernsehen. Weitere geplante Themen: Milde Winter, trockene Sommer – sind auch die Buchenwälder am Ende? Bislang hatten Buchen im Gegensatz zu Fichten und Tannen hierzulande optimale Standortbedingungen. Doch heiße, trockene Sommer und milde, niederschlagsarme Winter setzen dem widerstandsfähigen Laubbaum zu. In der Rheinebene und in nördlichen Teilen des Landes sind Buchen teilweise schwer geschädigt. Forstarbeiter kommen mit der Sicherung der Wege und dem Abtransport der Bäume kaum nach. Für die großen Naturschutzverbände im Land ist das der falsche Weg. Sie fordern von der Landesregierung mehr Schutzzonen für sterbende Bäume. Der ökologische Nutzen dieses „Totholzes“ sei weitaus höher als der wirtschaftliche Ertrag beim Verkauf des Schadholzes. Gast im Studio ist Forstminister Peter Hauk (CDU). Vor Ort – im Buchenwald Reporterin Alix Koch spricht mit einem Förster in Obrigheim im Neckar-Odenwald-Kreis: „Es ist fünf vor zwölf – wann wachen wir endlich auf? So kann es nicht weitergehen mit dem Klimawandel“, warnt der Experte. Den Wald, wie wir ihn kennen, werde es möglicherweise bald nicht mehr geben. In manchen Regionen wird derzeit doppelt so viel Holz geschlagen wie sonst um diese Jahreszeit. Auch denkmalgeschützte Gartenanlagen sind in Gefahr. Allein im Schwetzinger Schlosspark werden 30 Prozent der Buchen auf Dauer nicht überleben. Türkischer Haftbefehl gegen Grünenpolitiker Der frühere grüne Bundestagsabgeordnete Memet Kilic aus Heidelberg wird in der Türkei per Haftbefehl gesucht. Dem deutsch-türkischen Rechtsanwalt wird Präsidentenbeleidung vorgeworfen. Nebenkläger ist kein Geringerer als der türkische Präsident Recep Erdogan selbst. Kilic hatte Erdogan in einem Interview mit einer türkischen Internetzeitung indirekt „Vaterlandsverrat“ vorgeworfen. „Das Regime Erdogan versucht, mich mundtot zu machen, das lasse ich nicht zu“, sagt Kilic. Wie weit reicht der lange Arm Erdogans? Schnelles Internet – nur für eine Straßenseite Mit dem Anschluss an das Glasfasernetz beginnt für die Ortsteile von Weinheim im Rhein-Neckar-Kreis die digitale Zukunft. In Wünschmichelbach profitiert jedoch nur eine Seite der Straße, in der das Glasfaserkabel verlegt wird. Die Häuser auf der gegenüberliegenden Seite können nicht direkt an das Netz angeschlossen werden. Der Ärger ist groß. Was sagt die Stadt zu der digitalen Zweiklassengesellschaft? „Zur Sache Baden-Württemberg“ Das SWR Politikmagazin „Zur Sache Baden-Württemberg“ berichtet über politische Themen: hintergründig, kontrovers und nah an den Menschen in Baden-Württemberg. Vor-Ort-Reportagen, Hintergrundfilme und Studiointerviews lassen politische Zusammenhänge verständlich werden. In der „Wohnzimmer-Konferenz“ diskutieren jeden Donnerstag Baden-Württemberger via Webcam von zu Hause aus live mit. Das letzte Wort bleibt dem Ministerpräsidenten des Landes vorbehalten – computeranimiert und mit der Stimme des SWR3 Comedychefs Andreas Müller. ARD Mediathek: Sendung und einzelne Beiträge sind nach der Ausstrahlung unter http://ARDmediathek.de verfügbar, außerdem unter http://SWR.de/zur-sache-baden-wuerttemberg. Pressefotos bei http://ARD-foto.de. Informationen, kostenloses Bildmaterial und weiterführende Links unter http://x.swr.de/s/zursachebwnotfall. Pressekontakt: Katja Matschinski, 0711 929 11063, katja.matschinski@SWR.de Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/7169/4493114 OTS: SWR – Südwestrundfunk Original-Content von: SWR – Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Quelle: presseportal.de

TBF am 15. Januar 2020, 15:42 Uhr

Bible verse of the day

Und ich gebe ihnen das ewige Leben, und sie werden nimmermehr umkommen, und niemand wird sie aus meiner Hand reißen. Mein Vater, der mir sie gegeben hat, ist größer als alles, und niemand kann sie aus des Vaters Hand reißen. Ich und der Vater sind eins.
 

Kalender

April 2020
S M D M D F S
« Mrz    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

Stichwörter

Kategorien

Archive

RSS RSS-Feed

  • Vollbesetztes Auto landet im Wassergraben
    Bei der Hetlinger Schanze nahe Wedel sind in der Nacht zu Sonntag fünf Menschen mit ihrem Auto in einen Wassergraben geraten. Offensichtlich habe der junge Fahrer die Kontrolle über den Wagen verloren und sei in dem breiten Graben gelandet, berichtete die Polizei West-Elmshorn.Die "Hamburger Morgenp
  • Boote zerstört: Polizei ermittelt wegen Brandstiftung
    In Rheinsberg sind durch ein Feuer mehrere Boote zerstört worden. Zeugen hatten nach Polizeiangaben am Samstag beobachtet, wie zwei Jugendliche unweit eines Restaurants mit Bootsanleger einen Holzstapel in Brand setzten. Durch das Feuer brannten ein Kanu, ein Motorboot und zwei Ruderboote ab. Die Po
  • Trotz Sonnenschein kaum Menschen an Nord- und Ostsee
    Trotz strahlendem Sonnenschein und wolkenlosem Himmel waren am Sonntag nur wenige Menschen an Nord- und Ostsee unterwegs. "Die Menschen halten sich größtenteils an die Ausgangsbeschränkungen", sagte ein Polizeisprecher am Sonntag in Kiel. Lediglich an den Landesgrenzen zu Hamburg habe die Polizei et
  • Polizei zufrieden: Brandenburger halten sich an Regeln
    Die Polizei im Land Brandenburg hat am ersten Wochenende nach dem Start der verschärften Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus eine positive Bilanz gezogen. "Offensichtlich gehen die Brandenburger ganz pragmatisch und nüchtern mit den Regeln der Landesregierung um", sagte Polizeisprecher Torsten
  • Jugendlicher ausgeraubt und mit Stock geschlagen
    Ein Jugendlicher ist in Beelitz (Potsdam-Mittelmark) von zwei Unbekannten geschlagen und ausgeraubt worden. Nach Angaben der Polizei vom Sonntag passierte der Übergriff bereits am Freitagabend. Demnach schlugen die Männer dem Jugendlichen ins Gesicht und stießen ihn zu Boden. Einer der mutmaßlichen
  • Ostern mit Coronavirus: Was wird jetzt aus Gottesdienste, Eiersuche & Co.?
    Alles steht still in der Corona-Krise. Was bedeutet das für Osterfest und Eiersuche? Die Kirchen bereiten sich darauf vor, kreativ und digital. Und Kinder? Die brauchen vor allem eines. Eine gute Nachricht gibt es, auch wenn sonst fast alles stillsteht: " Ostern fällt nicht aus", sagt der Sprecher d
  • Brandenburg: Großeinsatz der Feuerwehr – Brand gefährdet 25 Hektar Wald
    Nahe Wandlitz in Brandenburg ist ein Waldbrand ausgebrochen, die Feuerwehr bezeichnet eine Fläche von 500 mal 500 Metern als Gefahrengebiet. Auch zur mutmaßlichen Brandursache äußern sich die Behörden. In  Brandenburg hat ein Feuer rund 25 Hektar Wald zwischenzeitlich gefährdet. Die Feuerwehren der
  • Daniel Günther will Online-Gottesdienst besuchen
    Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) will an Ostern einen Online-Gottesdienst besuchen. "Ich werde diese Möglichkeiten zu Ostern sicherlich nutzen", sagte Günther auf shz.de. Als bekennender Katholik falle ihm der Verzicht auf den Kirchgang in den vergangenen Wochen wegen der C
  • Pferd bei Zusammenstoß mit Auto getötet
    Bei einem Unfall auf der Bundesstraße 203 bei Windeby (Kreis Rendsburg-Eckernförde) ist ein Pferd getötet worden. Wie die Polizei mitteilte, stieß ein Autofahrer am frühen Sonntagmorgen mit dem Pferd zusammen, das den Unfall nicht überlebte. Der Fahrer des Autos sei durch den Aufprall leicht verletz
  • Ministerin: Zweites Staatsexamen für Mediziner Mitte April
    Das zweite Staatsexamen für Medizinstudierende soll in Brandenburg trotz der Einschränkungen wegen der Corona-Pandemie planmäßig Mitte April stattfinden. Das hat Gesundheitsministerin Ursula Nonnemacher (Grüne) entschieden. Demnach soll der zweite Abschnitt der Ärztlichen Prüfung (M2) am 15. bis 17.

Polls

Wird sich Frau Dr. Merkel noch bis zum Ende der Legislaturperiode als Kanzlerin halten?

Ergebnisse

Loading ... Loading ...

RSS-Feed

RSS-Feed abonnieren

Öffnen Sie eine Kategorie, für Kategorie RSS-Feeds