Paqué: Rechtspopulisten dürfen Widerstand des 20. Juli nicht für sich vereinnahmen » hier-luebeck - Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Anmelden

hier-luebeck

Das interaktive, älteste Online-Magazin für Lübeck und Umgebung seit 1999

Sonntag, 23. Februar 2020 01:21:40 Uhr

Paqué: Rechtspopulisten dürfen Widerstand des 20. Juli nicht für sich vereinnahmen

Berlin (ots) – Rechtspopulisten bemühen sich, das Erbe des 20. Juli für sich zu reklamieren. Dieser Inbesitznahme des historischen Widerstands gegen den Nationalsozialismus muss konsequent entgegengetreten werden. Die Friedrich-Naumann-Stiftung greift das Thema im Rahmen der „Woche des Widerstands“ in bundesweiten Veranstaltungen auf. 75 Jahre nach dem Attentat des 20. Juli versucht die „neue Rechte“ in Deutschland das Erbe des Widerstands für sich einzunehmen und in einen „Aufstand des Deutschtums“ umzudeuten. Prof. Dr. Karl-Heinz Paqué, Vorstandsvorsitzender der Stiftung für die Freiheit, erklärt dazu: „Dass die Rechten das Erbe des 20. Juli für eigene Zwecke reklamieren, ist pervers. Diese Geschichtsklitterung beleidigt das Vermächtnis der Widerstandskämpfer, deren Mut und Bereitschaft, das eigene Leben für ein freies Deutschland zu geben. Wir müssen der Inbesitznahme des historischen Widerstandes gegen den Nationalsozialismus in aller Deutlichkeit entgegengetreten – intellektuell, moralisch und politisch.“ Im Rahmen der „Woche des Widerstands“ geht die Stiftung vom 16. bis zum 20. Juli bundesweit auf Veranstaltungen der Fragen nach: Was bedeutet der Widerstand von gestern für unsere Demokratie heute? Und wie kann dem Rechtspopulismus in unserer Gesellschaft ziviler Widerstand entgegengebracht werden? Auf fünf Podiumsdiskussionen in Städten, zu denen Persönlichkeiten des 20. Juli einen besonderen Bezug hatten, diskutiert die Stiftung mit Gästen und Experten über die politische und moralische Bedeutung des Widerstands: in Schwerin (16.07.), Stuttgart (17.07.), Leipzig (18.07.), Magdeburg (19.07.) und München (20.07.) Höhepunkt der „Woche des Widerstands“ ist die Podiumsdiskussion u.a. mit Sabine Leutheusser-Schnarrenberger, Prof. Paqué und Prof. Horst Möller in Magdeburg am 19. Juli 2019 und die folgende öffentliche Stunde des Gedenkens an der Stele für Henning von Tresckow in Magdeburg am 20. Juli 2019 um 11 Uhr. Zu den Veranstaltungsdetails: www.freiheit.org/im-widerstand-gegen-den-nationalsozialismus Um das Andenken an Claus Schenk Graf von Stauffenberg und seine Mitstreiter aufrecht zu erhalten und den mutigen Einsatz für die Freiheit zu würdigen, freuen wir uns über Ihre Teilnahme an den hochkarätig besetzten Veranstaltungen. Pressekontakt: Johann Ahlers Leiter Presse & Digitale Kommunikation und stellvertretender Pressesprecher Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit johann.ahlers@freiheit.org Tel.: +49(0)30.28 87 78 561 Original-Content von: Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit, übermittelt durch news aktuell

Quelle: presseportal.de

TBF am 16. Juli 2019, 14:41 Uhr

Bible verse of the day

Wohl dem, der nicht wandelt im Rat der Gottlosen noch tritt auf den Weg der Sünder noch sitzt, wo die Spötter sitzen.
 

Kalender

Februar 2020
S M D M D F S
« Jan    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829

Stichwörter

Kategorien

Archive

RSS RSS-Feed

  • Über 1000 Tierschützer demonstrieren in Kiel
    Weit mehr als 1000 Tierschützer haben am Sonnabend in Kiel gegen Laborversuche im Kreis Plön protestiert. Die Polizei sprach am Nachmittag von bis zu 1500 Teilnehmern. Hintergrund sind Tierversuche mit dem Pflanzenschutzmittel Glyphosat. Im Januar hatte der Landkreis Harburg in Niedersachsen ein Lab
  • Heidenheim nach 1:0 bei Holstein Kiel weiter Tabellenvierter
    Der 1. FC Heidenheim bleibt Tabellen-Vierter in der 2. Fußball-Bundesliga. Das Team von Trainer Frank Schmidt kam am Samstag zu einem 1:0 (0:0)-Sieg beim Fünften Holstein Kiel und hielt die Norddeutschen auf Distanz. Norman Theuerkauf (76. Minute) erzielte vor 10 000 Zuschauern im Holstein-Stadion d
  • Protest gegen Tesla-Fabrik geht weiter, aber auch Demo dafür
    Nach der Wiederaufnahme der Rodung für die geplante Tesla-Fabrik in Grünheide geht der Protest gegen das Milliardenprojekt des US-Elektroautoherstellers weiter. Rund 150 Teilnehmer kamen nach Angaben der Polizei am Samstag nach Erkner unweit von Grünheide, wo die Fabrik gebaut werden soll. Die "Bürg
  • Landrat Henning: Thüringer CDU stand am Abgrund
    Der CDU-Landrat im thüringischen Eichsfeld, Werner Henning, hat sich nach dem Durchbruch in der Regierungskrise erleichtert gezeigt. Er vertraue darauf, dass die Vereinbarung halte, sagte Henning am Samstag im RBB-Inforadio auf die Frage, ob auch CDU-Abgeordnete den Linken-Politiker Bodo Ramelow zum
  • Problemhunde im Tierheim: Internetkäufe sind ein Problem
    In Tierheimen auch in Schleswig-Holstein nimmt die Zahl der schwierigen und daher schwer vermittelbaren Hunde zu. Man könne die Zunahme von Problemhunden definitiv auf das Internet schieben, sagte etwa Elena Cujic, Tierheimleiterin in Lübeck, der Deutschen Presse-Agentur. Ob es der süße Welpe ist od
  • Endspurt für Volksbegehren zum Schutz des Wassers
    Das Volksbegehren zum Schutz des Wassers in Schleswig-Holstein ist auf der Zielgeraden. Noch bis zum 2. März können Unterstützerunterschriften gesammelt werden. Ziel ist, das Wasser besser vor Risiken der Gas- und Ölförderung zu schützen. Eine zentrale Forderung ist mehr Transparenz. Um einen Volkse
  • Holstein Kiel will Erfolgsserie ausbauen
    Nach sechs Partien ohne Niederlage geht Holstein Kiel selbstbewusst in das Spitzenspiel der 2. Fußball-Bundesliga gegen den 1. FC Heidenheim. "Wir müssen weiter arbeiten und an unserer Leistungsgrenze spielen, um erfolgreich zu sein", sagte Holstein-Trainer Ole Werner vor der Partie des Tabellen-Fün
  • Unfall auf A12: Eine Tote und vier Verletzte
    Bei einem Unfall auf der Autobahn 12 ist nahe Briesen (Landkreis Oder-Spree) eine 48-jährige Frau tödlich verletzt worden. Vier Menschen wurden nach Angaben eines Polizeisprechers vom Samstag außerdem verletzt. Die tote Frau und drei der vier Verletzten gehörten zu einer Familie - darunter war auch
  • Neue Proteste gegen Tesla geplant
    Einen Tag nach dem erneuten Start der Rodung von Bäumen für die geplante Fabrik von US-Elektroautobauer Tesla ist neuer Protest geplant. Die "Bürgerinitiative gegen Gigafactory Grünheide" will am Samstag (11.00 Uhr) in Erkner gegen das Milliardenprojekt demonstrieren. Dazu werden nach Polizeiangaben
  • Linke Brandenburg wählt neue Spitze
    Die Brandenburger Linke wählt knapp ein halbes Jahr nach ihrem Debakel bei der Landtagswahl eine neue Spitze. Landeschefin Anja Mayer kandidiert beim Landesparteitag in Templin, der am Samstag beginnt, wieder. Die frühere Gesundheitsministerin Diana Golze verabschiedet sich aber nach rund zwei Jahre

Polls

Wird sich Frau Dr. Merkel noch bis zum Ende der Legislaturperiode als Kanzlerin halten?

Ergebnisse

Loading ... Loading ...

RSS-Feed

RSS-Feed abonnieren

Öffnen Sie eine Kategorie, für Kategorie RSS-Feeds